» »

Crossdressing, meine Freundin kommt nicht klar damit.

C7rossd\reVssexr hat die Diskussion gestartet


Hallo

Seit nun mehr 30 Jahren muss ich mich verstecken und meinen Fetisch heimlich, oder gar überhaupt nicht ausleben. In den vorherigen Beziehungen war mir dies auch egal, da meine Gefühle zu diesen Frauen nie wirklich groß waren. Doch nun bin ich seit fast zwei Jahren in einer Beziehung in der ich glücklich bin und da sie auch seit kurzem deutlich von einer Zukunftsplanung spricht, dachte ich mir ich kann mit ihr über mein kleines Geheimnis sprechen. Naturgemäß hat hat es ein wenig gedauert und auch mehrere Anläufe gebraucht um ihr mein unterdrücktes Verlangen zu erklären. Ich war mir im Vorhinein auch sehr wohl bewusst das sie geschockt, verstört und mit Unverständnis reagieren wird. Nach mehreren Diskussionen und Gesprächen darüber "warum", "was mir gefällt" und "ja ich bin ein Mann und möchte dies auch definitiv bleiben", sagte mir meine Freundin zu sie werde sich Gedanken machen. Sie dachte das ich auch auf der Straße und in öffentlichen Bereichen meiner Leidenschaft nachgehen möchte. Ich machte ihr klar das dem nicht so sei, vor allem aus Rücksicht auf ihr öffentliches Ansehen. Jetzt waren wir zusammen Unterwäsche für mich kaufen, ich War über glücklich und dachte alles ist in Ordnung und ich habe mit meiner Frau das große Los gezogen. Ich habe die Sachen nur unter normaler Männer Oberbekleidung getragen, also Jeans, T-shirt, oder ähnliches und Nachts im Bett. Nun kam es dazu das wir miteinander schlafen wollten (soll ja ab und zu vorkommen ;-) ) doch leider mussten wir zwischen drin abbrechen. Für meine Freundin War es einfach zu viel und sie konnte es nicht. Im Nachhinein durfte ich mir Sätze wie "Wenn ich mit einer Frau schlafen will, dann mache ich dies auch!" anhören. Den Rest möchte ich nicht wiederholen. Jetzt ist zimliche Funkstille zwischen uns und ich bin ziemlich ratlos wie es weiter gehen soll. Nicht falsch verstehen, ich liebe sie immer noch genauso wie vorher, an meinen Gefühlen ihr gegenüber hat sich nichts geändert. Ich hoffe wirklich das irgend jemand einen Tipp für mich hat wie ich mit der Situation umgehen kann.

Antworten
CWleo )Edwar4ds v. TDasvonpoort


Wolltest du jetzt Sex haben, während du Frauenunterwäsche trägst?

Nimm es ihr nicht krumm, sie akzeptiert doch scheinbar dass diese Tatsache überhaupt vorhanden ist. Die meisten Frauen würden doch schon gar nicht akzeptieren können, dass ihr Mann/Freund gerne Frauenklamotten trägt.

Ein Mann in Frauenunterwäsche ist meist irgendwo zwischen sonderbar, pervers und lächerlich angesiedelt, alles Dinge, die nichts mit Sex zu tun haben bzw. die Lust fördern.

Vielleicht gewöhnt sie sich dran, aber lass vorerst die Spitzenstrings beim Sex weg ;-)

C4ro0ssdCrexsser


Nein, es war nicht beabsichtigt, es kam durch Zufall dazu. Passiert manchmal im Leben ;-)

Ich bin ihr nicht böse weil sie abgeblockt hat, ich bin enttäuscht über ihr Reaktion hinterher.

Ich weiß das es für außen stehende seltsam erscheint und das viele Vorurteile bestehen. Nur glaube ich das es eben jetzt um so schwiriger wird für die Zukunft.

jaus7t_Nlookixng?


Gute Frage. Ich würde ihr noch etwas Zeit lassen (wie lange ist schon Funkstille) und dann (auch wenn es schmerzhaft werden könnte) darüber reden. Was genau war das Problem. Lässt sich vielleicht ein Kompromiss finden (der jetzt eben nicht bedeutet, dass du es dabei nicht trägst),...

Weil für mich ist Sex mit einem Mann mehr als nur die Kleidung die er anhat... eine Frau ist da doch körperlich an einigen Stellen anders. Wenn es aber wirklich in die Richtung bei dir gehen sollte... also ich sag mal keine Penetration, viel Beschäftigung mit deinen Brustwarzen, ja, dann könnte ich das Problem eventuell sehen.

Cqleo EQdwarHds v(. Davconpoorxt


Lass sie dran gewöhnen, vielleicht wird es am Anfang schwieriger, aber ich denke, wenn sie sieht dass du noch der alte Mann geblieben bist, renkt sich das wieder ein.

Es ist schwierig, selbst wenn sie vorher das gerne akzeptieren möchte, den Mann, wenn man Lust hat, in Damenwäsche zu sehen. Lustkiller. Sei nicht enttäuscht, für dich ist es erregend, aber für sie befremdlich.

Vielleicht wäre es nicht schlecht, wenn du dich deutlich in Männerwäsche präsentierst. Dass sie sieht, du kannst auch "normal". Weiß ja nicht was du vorher getragen hast, aber eine betont männliche, enge schwarze Boxershorts wirkt vielleicht Wunder.

CCros+sdDresxser


Ihr Problem ist das sie nicht versteht warum ich das mag und was mir daran gefällt. Natürlich würde sie sämtliche Zeit der Welt von mir bekommen, nur lehnt sie es jetzt laut ihrer Aussage kategorisch ab. Und wie gesagt, es ist für mich nicht zwingend das ich es beim, oder während des Sex trage, nur möchte ich eben nicht peinlich berührt ins Bad rennen müssen sobald ich merke "oha, es könnte jetzt zum Sex kommen".

Für mich persönlich besteht schon mal das Problem das ich ihr nicht verständlich machen kann warum es mir gefällt mich so zu kleiden. Die Worte finde ich schon, nur versteht sie leider nicht was ich meine.

Die Situation das wir nur noch das nötigste miteinander reden besteht jetzt seit zwei Tagen.

jMusNt_looxking?


Es geht also nur darum, dass du es noch anhast wenn es zum gegenseitigen Entkleiden kommt?

C7leo4 EdwarSds Ev. Davxonpoort


Schätze sie wird einfach noch "geschockt" sein, von dem Anblick.

Wie gesagt, trag erst einmal betont männliche Unterwäsche, dass sie sich vom Schock erholt.

Und vielleicht wirst du zukünftig ins Bad rennen müssen, wenn es zum Sex kommt. Kann man ja schnell machen. Wäre das so schlimm? Also die Damenwäsche konsequent vom Sex zu trennen, dauerhaft? So, dass du eben wirklich drauf achtest dass es nicht zu solchen Situationen kommt?

CTroQssdrDesser


Ja es geht darum wenn es zum Sex kommt und ich es trage. So hatte sie kein Problem damit, sagt sie zumindest, ihre schlechte Laune sobald sie es mit bekam das ich es drunter trug sagte etwas anderes.

Im großen und ganzen wäre es kein Problem schnell ins Bad zu rennen und mich um zu ziehen, jedoch ist es doch ein Teil von mir, gehört zu mir, zu meinem Leben, also doch zu meinem gesamten Leben. Somit doch auch zum Sex, nicht ausschließlich und immer, aber jedoch auch. Es ist ja nicht so das ich die ganze Zeit so Rum laufe, auch nicht zu Hause, ich trage auch schwarze Boxer, im Schnitt zirka zu gleichen Teilen. Ich trete ihr gegenüber also auch als normaler Mann auf.

jNust_lrookidnxg?


Ich bin am Überlegen. Aber wenn sie es als Problem sieht, dann weiß ich nicht, ob sie da besonders viel flexibler sehen wird mit der Zeit.

Ich denke mir ja gerade, schei..be habe ich schon viel erlebt. Aber ja, ein früherer Bettteiler von mir hatte auch liebend gerne Damenunterwäsche an. Habe ihm zB auch zum Geburtstag seinen ersten wirklich passenden BH gekauft. Ich habe es ja nicht als Problem gesehen, hatte eher Spaß daran, dass er unter der Kleidung viel weiblicher angezogen war als ich, also Strümpfe, Spitzenslip,... während ich in Socken und Baumwolle herumrannte. Wenn dieser "Spaßaspekt" aber fehlt, und sie nur das Problem sieht, dann könnte es eng werden.

ChrosHsdresxser


Ich eben auch nicht. Meine Angst, bzw Bedenken ist jetzt das es nur zwei Möglichkeiten geben wird für die Zukunft, erstens wir bleiben zusammen und ich werde es wieder unterdrücken müssen, oder zweitens ich lebe meinen Fetisch und verliere auf Dauer meine Freundin. Wobei ich eher zur erstenLösung tendiere. :-/

B7urgemaxn


Ein Mann in Frauenunterwäsche ist meist irgendwo zwischen sonderbar, pervers und lächerlich angesiedelt, alles Dinge, die nichts mit Sex zu tun haben bzw. die Lust fördern.

Sehe ich auch so. Mit Sex oder Erotik hat das gar nichts zu tun.

Also wenn ich mich so in deine Frau hineinversetze.... ich hätte auch Probleme damit. Mir käme das alles ziemlich albern vor, ähnlich wie Kinderfasching. Was würdest Du sagen, wenn sie sich in typisch männlichen Klamotten kleiden wollte ? Für mich wäre das der Abtörner schlechthin.

C\leo EpdwNards 9vb. Dpavonpoorxt


Hm, eine Frau kann in männlicher Wäsche aber schon/noch weiblicher wirken.

Umgekehrt wird das halt nix... kommt halt selten vor, dass Frauen sexuell was mit DWT/Crossdresser anfangen können. Gibt es, ja, ist aber rar gesät, da würde ich mir eine Trennung gut überlegen.

Ehrlich gesagt kenne ich auch nur überaus dominante Frauen, die was an Mann in Frauenkleider anfangen können. Da übernimmt sie aber die Auswahl.

m`atsNch30


Ich versuche mir das ganze gerade anders herum vorzustellen:

Naja eine Frau in Boxershorts und Feinripp-Unterhend kann auch sexy sein - aber mal ehrlich, macht es hier die Kleidung aus?

Was kann eine Frau machen, damit sie sich als Mann verkleiden kann?

Da bleibt mir nur die Vorstellung meine Frau hat einen Vollbart und Haare auf der Brust - das wäre dann männlich!

Wie würdet Ihr als Crossdresser oder DWT darauf reagieren?

Da behalte ich lieber in Zukunft meine Fetisch für mich und freue mich an den gewissen Augenblicken als DWT.

C>ote4Sauxvagxe


Meine Angst, bzw Bedenken ist jetzt das es nur zwei Möglichkeiten geben wird für die Zukunft, erstens wir bleiben zusammen und ich werde es wieder unterdrücken müssen, oder zweitens ich lebe meinen Fetisch und verliere auf Dauer meine Freundin. Wobei ich eher zur erstenLösung tendiere.

Ich fürchte, deine Freundin hat sich übernommen und als "toleranter" eingeschätzt als sie tatsächlich ist. Daher solltest du auch in Betracht ziehen, dass auch Var. 1 nicht mehr geht.

Ich zB kann alle möglichen eigenartigen Fetische akzeptieren, aber Crossdressing würde ich in etwa so sehen:

Ein Mann in Frauenunterwäsche ist meist irgendwo zwischen sonderbar, pervers und lächerlich angesiedelt, alles Dinge, die nichts mit Sex zu tun haben bzw. die Lust fördern.

Wenn ich meinen Freund in Frauenunterwäsche sehen würde, fände ich das einen absoluten Abtörner und ich könnte nicht sagen, ob ich ihn jemals wieder erotisch anziehend finden würde, auch wenn er in meinem Beisein sowas nie wieder tragen würde. Ich fürchte, ich hätte dann ständig dieses Bild vor Augen. Es wäre schon schwierig wenn ich wüsste, dass er auf sowas steht. Vielleicht könnte ich das noch verdrängen. Aber ziemlich sicher nicht mehr wenn ich ihn mal so gesehen hätte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH