» »

warum muss es immer extrem sein? Was ist los mit mir/ihm?

L9ov6Huxs


Amejuva

Ja, ich habe Angst, ihn zu enttäuschen

Täusche ihn nicht, dann brauchst du ihn auch nicht zu enttäuschen.

Ich hab manchmal das Gefühl, dass es ihm anders nicht mehr reichen würde

Und er hat vielleicht das Gefühl, dass er dir genau das gibt, was du willst und brauchst. Aber da täuscht er sich, bzw. täuschst du ihn. Ohne Ent-Täuschung kommst du da nicht raus. Wer weiß, vielleicht fragt er sich bereits, wie hart er noch werden muss, bis die Grenze erreicht ist und fühlt sich nicht mehr wohl dabei.

W a&txerli2


Mir hat mal ein Mann erzählt, dass es gar nicht so einfach ist, zu erkennen, wann die Partnerin im Bereich SM genug hat. Und der hat wirklich ein gutes Gespür dafür, wenn es mir nicht gut geht oder mir etwas keinen Spaß macht und ist auch "beruflich vorbelastet" genug, sowas vermutlich besser zu erkennen als der Ottonormalverbraucher.

Also sag es deinem Freund ganz klar, wenn dir was nicht passt. Man(n) kann das normalerweise ja nicht riechen.

Ich habe es schon mal gesagt, dass mir der "normale" Sex und die Romantik fehlt, danach war es einige Tage anders...aber es hat nicht lange angehalten.

Das ist ja auch etwas unklar ausgedrückt. Also bei meinem ist es z.B. so, dass mir eine Praktik nach ausprobieren keinen Spaß macht. Da hab ich gesagt "nee, das macht mir wirklich keinen Spaß, ich möchte das nicht nochmal machen, ich glaube auch nicht dass mir das jemals gefallen wird". Und das sage ich notfalls auch mehrmals, wenn er doch wieder mal danach fragt. Aber naja, wenn er danach fragt... meiner fragt immerhin noch. Wenn er es nicht täte, würde ich mir da auch ganz andere Gedanken machen (nicht mehr mit ihm treffen oder so...).

MQelC7w7


Hallo Amejuva,

ich habe deinen Beitrag schon vor zwei tagen gelesen und mir lange für meine Antwort zeit gelassen.

Ich wollte auch noch ein paar Antworten von Dir abwarten.

Ich kann Dich gut verstehen, Du bist in einer Kriese deiner sexuallität, die durch die Angststörung noch verstärkt wird.

Mir ging es vor ein paar Jahren bezüglich meiner Sexualität genauso.

Ich hatte zwar schon immer Phantasien im SM bereich, doch so lange es nur Phantasien waren, die ich nicht auslebte, war auch alles noch ganz easy.

Dann geriet ich an einem Typen, der ohne dass wir darüber gesprochen hätten, meine Phantasien einfach in die tat umsetzte, das ganze schonungslos und ohne Kompromisse. Es gab nie einmal Kuschelsex und dann wieder SM, es fand einfach keine Mischung statt. Es waren zwar keine großen Gefühle meinerseits da, bei ihm denke ich auch nicht, doch ich kam von diesem mann einfach nicht los, er hatte mich in seinen bann gezogen und ich wurde letztendlich hörig.

Nach zwei jahren konnte ich mich endlich von ihm, step by step befreien und hatte seit dem nichts mehr mit SM zu schaffen.

ich hatte Angst davor, nochmals an so einen Typen zu geraten, der mich in keiner weise respektierte.

Nun bin ich wieder in einer festen und vor allem liebevollen Partnerschaft.

mein freund respektiert mich und meiner Wünsche, ist stets besorgt um mich und einfach der liebste Kerl in unserer Galaxie... :-) :-) :-)

Nun habe ich zwar Angst gehabt, je nochmal meine Phantasien aus zu leben, eben weil ich vorher schlechte Erfahrungen macht, doch ich traute mich meinem Freund meine Phantasien etwas zu öffnen.

Er hat vorher noch nie an SM für seine Sexualität gedacht. kannte es zwar ein wenig durch Medien ect, doch eben er hat nie für sich selber mal darüber nachgedacht.

Mit mir hat er die ersten Schritte gewagt und das nicht nur in eine Richtung, ich habe den Spieß einfach auch mal umgedreht, allerdings auch nur nachdem ich wusste er ist damit einverstanden, damit er meine Welt auch kennen lernt und mit dem nötigen Respekt und Feingefühl, solche Dinge wie einen Rohrstock an mir anwendet.

Er weiß von mir durch Gespräche, dass ich die SM seite nicht immer haben will und muss, das mag er gerade an mir, dass ich nicht nur streng in eine Richtung gehe.

deshalb schlage ich Dir vor, spreche mit ihm ganz offen nochmal darüber, ich schätze er wird Dir nicht böse sein oder gar nicht mehr anderen Sex als SM haben können.

Schlage ihm doch vor, dass ihr ein Ritual einführt, wenn Dir nach SM zu mute ist, zum beispiel eignet es sich ja gut, als ein zeichen, dass Du dementsprechend einen dafür gebrauchten Gegenstand(z.B. Gerte oder Kochlöffel)auf Euer bett legst. oder Du trägst ein bestimmtes Kleidungsstück.

Du beschreibst Deinen Freund, wie ich meinen beschreiben würde, so sei nun mutig, setzte grenzen und vielleicht noch für die Grenzen beim SM den Tipp, spult nochmal auf Anfang, tastet Euch Stück für Stück an deine Grenzen heran, so werden diese nicht überschritten und Du fühls Dich nicht mehr Unwohl.

Liebe Grüße und viel Kraft

:)* * @:) * :)*

J-usti[newideUrWillmen


Hallo, du hast dich da wieder in eine Opferrolle gebracht. Ich mag es zwischendurch auch härter. Ich weiß aber genau,was ich will und was nicht. Nur weil du ihm jetzt erlaubt hast, dir aus Spaß den hintern zu versohlen, heißt das doch nicht, dass er ein Freifahrtschein hat.Du musst es ihm sagen. Na und?Dann enttäuscht du ihn halt. Hält das eure Beziehung nicht aus? Hör mal, du bist keine Sklavin, die alles tut,um dem Partner zu gefallen, oder?

Gewöhn ihm das ab.

Du kommst damit einfach nicht klar.

Mein Ex hat mir aber auch wirklich nie wehgetan.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH