» »

Frauen, erwartet ihr mindestens Durchschnitt beim Penis?

B(lack: Gun


@ L.vanPelt:

Ist aber bei mir auch ein ziemlicher Garant, dass ich durch den Sex nicht zum Orgasmus komme. Ich hab Höhepunkte und bin auch befriedigt - gleichzeitig "drückt" es aber auch irgendwie nen Nerv ab (so würde ich es zumindest beschreiben), sodass die Stimulation, die zum Orgasmus führt, eben: unterdrückt wird.

das finde ich etwas irritierend: du hast beim sex mit großen penissen höhepunkte, aber keinen orgasmus? vielleicht steh ich auf dem schlauch, aber was genau ist denn da der unterschied? ":/

davon abgesehen mal ganz direkt gefragt: wenn dieses "abklemmen" nicht wäre und du beim sex mit großen penissen genauso zum orgasmus kommen könntest wie mit kleineren - hättest du dann noch heute diese vorliebe für große penisse?

oder andersrum gefragt: du hast dieses gefühl des ausgefülltseins bzw der dehnung als

Ist ganz nett, hat was.

beschrieben. dir hat aber dieser "ganz nette zusatzeffekt" (im vergleich zu kleinen oder normalgroßen) gereicht, um eine zeit lang trotz verminderter chance auf einen orgasmus eine vorliebe für große penisse zu entwickeln? ich finde deinen beitrag sehr spannend und interessant, aber so ganz folgen kann ich dir da ehrlich gesagt nicht. o:)

R6iffaorxd


ich habe mich auch schon aus der Affäre gezogen, wenn bei herunter gelassenen Hosen das Teil zu klein war.

Na herzlichen Glückwunsch! Hoffe du hast niemanden damit dauerhaft psychischen Schaden zugefügt...

Inzwischen weiß ich aber, dass große Penisse exakt 2 Dinge können, die kleine nicht können: einen optisch imposanten Eindruck machen und dieses "ausgefüllt" oder "überdehnt"-Gefühl erzeugen. Ist ganz nett, hat was. Ist aber bei mir auch ein ziemlicher Garant, dass ich durch den Sex nicht zum Orgasmus komme.

Okay, soweit macht das Sinn bis dann das kommt:

Ich hab Höhepunkte und bin auch befriedigt - gleichzeitig "drückt" es aber auch irgendwie nen Nerv ab (so würde ich es zumindest beschreiben), sodass die Stimulation, die zum Orgasmus führt, eben: unterdrückt wird.

Das ist ein ganz schön lustiger Widerspruch, du solltest dich nun schon entscheiden ob du durch große Penisse einen Orgasmus hast oder nicht.

Weiterer Unsinn hier im Faden: es gäbe in Deutschland nur 2000 Männer mit Penissen 20+.

Das sehe ich auch so, Statistiken kannst du alle gepflegt in die Tonne drücken, haben keine Aussagekraft.

Achja, da der letzte Beitrag von Riffard ist:

Eine Penispumpe beim Vorspiel?! Jetzt ernsthaft? Als medizinisches Hilfsmittel bei Erektionsstörungen, okay - aber als offensichtlicher Komplexbearbeitungsversuch? Ich würde wortwörtlich davonrennen. Fremdschämen ist nicht stimmungsförderlich und einen fleischpeitschenden Hengst macht es aus Dir auch nicht.

Dann solltest du deinen Horizont erweitern ;-D Mal abgesehen davon pumpe ich nicht als Vorspiel, das war lediglich ein Beispiel wofür man sie noch so verwenden könnte. Ich verwende sie als Experiment (mittlerweile nicht mehr). Selbst wenn ich sie als Vorbereitung mal nehmen würde, dann ja wohl bei einer Frau mit der ich eine Beziehung führe bzw schon sehr oft Sex hatte. Dann wäre es nämlich definitiv NICHT peinlich sondern nur eine weitere Spielart die man durchaus einführen kann. Was das mit Komplex-Bewältigung zu tun hat ist mir schleierhaft. Dem wäre so wenn man ohne Pumpe gar keinen Sex haben möchte, DANN wäre es derartiges.

Kpurt


@ L.vanPelt

Mir ist in dem Beitrag auch der Wiederspruch aufgefallen ... Höhepunkte ... befriedigt ... aber keine Orgasmen.

Ich habe das mal so interpretiert, dass es soetwas wie einen Höhepunkt gibt, aber durch den das "Abklemmgefühl" dann irgndwie doch nicht so richtig.

So wie viele ab dem Point of no Return keine oder nur ganz wenig Stimulation ertragen können und wenn dann der Partner nicht bremst (weil er zu wenig auf den Partner achtet oder gerade selber seinen Höhepunkt und nicht mehr so die Kontrolle hat), dann ist der Höhepunkt auch schon wieder vorbei und der Körper schaltet um von überreizt auf taub ...

Irgendwie befriedigt ist man danach schon ... zumindest braucht es die gleiche Pause, wie nach einem heftigen Orgasmus, bis man wieder erregbar ist.

Meiner Partnerin geht das zumindest so und mir auch, weshalb das "Ideal" vom gemeinsamen Höhepunkt für uns überhaupt nicht ideal ist.

Und @Flozino

Da sind sie wieder die Zahlen ... Du solltest mal die Festplatte löschen, den Internetanschluss kündigen und mal einen Medienentzug machen ... aber bis Du richtig "trocken" bist.

LE.va|nPelxt


@ Flozino

ja gut, die Frage ist natürlich was du für "kleiner" hältst, wenn für dich die 20cm schon fast Standard waren...

An keiner Stelle schreib' ich, dass das für mich Standard war, nur, dass ich dafür einen Faible hatte. Dennoch war es weder beziehungsbestimmend oder sonstwie entscheidendes Kriterium, am allerwenigsten dafür, wie befriedigend/gut der Sex war.

@ Baumann73/Riffard

ich habe mich auch schon aus der Affäre gezogen, wenn bei herunter gelassenen Hosen das Teil zu klein war.

muss ich an die armen Männer denken. Hoffentlich haben die sich nicht den Komplex fürs Leben eingefangen.

Ich gehe nicht davon aus bzw. hoffe ich es nicht. In keinem Moment habe ich einen Bezug zur Penisgröße hergestellt als die Intimität dann doch nicht über ein gewisses Maß hinaus ging - dafür kann man ja auch unzählige andere Gründe haben. Da es sich um offene, selbstbewusste Männer handelte, gehe ich auch nicht davon aus, dass sie es auf ihren Penis bezogen haben oder da irgendein Komplex genährt wurde. Falls doch, liegt das allerdings nicht mehr in meiner Hand.

Orgasmus/Höhepunkt

Hatte zwar nicht vor, so dermaßen aus dem Nähkästchen zu plaudern, aber da es ja doch für ein wenig Verwirrung sorgt:

Ich kann da ja nur für mich sprechen und weiß nicht, ob andere Frauen da andere Erfahrungen haben oder die selben nur anders interpretieren: Ein "echter" Orgasmus ist für mich der, der zu Kontraktion des Unterleibs führt, der Muttermund wild herumhüpft usw. Danach geht auch dann nichts mehr. Von wegen "multipel" und so. Danach führt weitere Stimulation nur zur Überreizung und der gesamte Körper fährt sowieso runter. Vielleicht ist das mit einer Ejakulation beim Mann vergleichbar. "Höhepunkte" sind womöglich das, was andere mit "vaginalem Orgasmus" bezeichnen: ziemlicher Kick, sehr starke Befriedigung/Erregungsabfall, da könnte man ggf. aber noch weiter machen und eventuell noch einen weiteren Höhepunkt herbeiführen. Qualitativ ist ersterer nicht zwingend "besser" als letzterer, ich hatte schon Orgasmen, die so intensiv wie ein Nieser waren und Höhepunkte nach denen ich meinen Namen nicht mehr hätte buchstabieren können. Aber ich bezeichne sie dennoch nicht als (vaginalem) Orgasmus - denn einen Orgasmus macht nunmal aus, dass die Kontraktionen ausgelöst werden und danach auch einfach Ende der Fahnenstange ist. Für den Orgasmus braucht es die direkte oder indirekte Stimulanz der Klitoris und das hab ich bei großen Penissen als deutlich schwieriger erfahren - hat aber eben seine anderen Reize, s.o.

@ Black Gun

davon abgesehen mal ganz direkt gefragt: wenn dieses "abklemmen" nicht wäre und du beim sex mit großen penissen genauso zum orgasmus kommen könntest wie mit kleineren - hättest du dann noch heute diese vorliebe für große penisse?

Wenn es genauso wäre, gäbe es ja keinen Grund für eine Vorliebe. Und nein, ich glaube nicht. Inzwischen verfüge ich über so viel Erfahrung, dass guter Sex einfach von anderen Dingen abhängig ist. Mir ist Sex in auch einer Beziehung sehr wichtig, trotzdem hab ich mir meinen Partner noch nie nach der Penisgröße ausgesucht.

oder andersrum gefragt: du hast dieses gefühl des ausgefülltseins (...) beschrieben. dir hat aber dieser "ganz nette zusatzeffekt" (im vergleich zu kleinen oder normalgroßen) gereicht, um eine zeit lang trotz verminderter chance auf einen orgasmus eine vorliebe für große penisse zu entwickeln?

Sex ist nunmal spannend und eben auch alles, was man in dem Bereich entdecken kann. Hat womöglich auch mit meinen ganz persönlichen Erfahrungen zutun: bei dem ersten Mal mit einem "XL-Penis" (und ja, wir reden hier über ne Größenordung jenseits des hier diskutierten, ich hab nachgemessen, weil ist es gar nicht fassen konnte) dachte ich, das würde nie funktionieren. Der "Penisträger" war aber ein sehr geschickter Liebhaber, sodass mich das wohl nachhaltig beeindruckt hat. Die Größe und die Gefühle, die damit hervorgerufen wurden, waren sehr spannend, aufregend, schön.

Inzwischen weiß ich aber, dass klitorale und vaginale Stimulation ganz vielfältig herbei geführt werden können und selbst für das "Ausgefülltsein" gibt es mehr Möglichkeiten als einen großen Penis. Somit ist ein Penis einfach ein Teil des Partners, an dem ich mich sehr erfreue, nicht zuletzt, weil man ihm Freude bereiten kann und vaginale Penetration ist eine Art, über die man eine besondere und intensive Nähe spüren kann - wenn dies passiert, ob nun wild, kuschelig, eher anonym oder in tiefer Vertrautheit, dann ist der Sex gut.

M(anOn,042


@ Hi L.vanPelt,

ich liebe deine Einstellung zum Sex und wie du es beschreibst. Toll wäre, wenn jeder Mensch so über seine Sexualtität Bescheid wüßte.

RCifwf(ard


@ Mann042

Genau da liegt aber der Punkt. Es ist nicht jeder gleich, Flo wird nichts übrig bleiben als rausgehen und testen. PE hab ich ihm vorgeschlagen will er nicht, keine Ahnung ob es wegen Skepsis ist oder weil einfach zu faul.

M^a&nn04x2


@ Riffard,

ich nehme mal an, dass du dich auf meinen letzten Beitrag beziehst.

Genau da liegt aber der Punkt. Es ist nicht jeder gleich, ...

Ich wüßte jetzt nicht, woraus man aus meinem letzten Beitrag schließen könnte, daß ich meine jeder sei gleich. Das ist überhaupt nicht mein Credo. Sondern ganz im Gegenteil. Wir sind alle verschieden. Aber es wäre toll, wenn wir uns alle über unsere Wünsche, Ziele und Bedürfnisse auskunft geben könnten, und dies möglichst vor einer Beziehung so, dass die Möglichkeit einer frustrierenden Beziehung geringer wird.

K-urt


keine Ahnung ob es wegen Skepsis ist oder weil einfach zu faul.

Das trifft ja auf alles zu, was er hier schon an Informationen bekommen hat.

Also entweder er leidet noch lange nicht schlimm genug, dann sorry, dann kann man nur abwarten, irgendwann wird er genug leiden ... aber hier helfen ist so ziemlich ausgeschlossen.

Oder er fühlt sich schon so wohl in seinem Selbstmitleid, dass er da gar nicht wirklich raus möchte ... und hier sucht er gar keine Hilfe, sondern nur Bestätigung für seine "Opferrolle" ... und dann können wir ihm auch nicht helfen ...

Aber er findet ja woanders immer wieder Statisiken und Frauen, die ihn bestätigen ... und wenn mal flaute ist, dann nimmt er halt die Statistiken und Geschichten, die er schon kennt und liest sie noch einmal oder postet sie noch einmal.

So oder so ... er verpasst einen der wirklich schönsten Teile, die das Leben zu bieten hat ...

EUhemalQiger Nu3tzer (#5767x91)


Flo wird nichts übrig bleiben als rausgehen und testen.

da hast du vollkommen recht! Das muss jetzt mal angegangen werden.

Allerdings erstmal auf jeden Fall über eine "Dienstleistungsdame" oder Damen, zum eingewöhnen.

Muss mich da mal informieren, was am besten geeignet ist, wahrscheinlich in richtung Escort oder "Taschengeld-Date".

PE-Training bring wenn es gut läuft 1cm und braucht tägliches Training, lässt man es ein paar mal aus, ist man wieder am Anfang.

Umso größer das Ausgangsglied umso größer die Erfolge. Umso flexibler das Bindegewege umso bessere Erfolge.

Da die Zellen dadurch gedehnt werden können sie an Druck verlieren und der Penis wird weniger hart...

D%axnte


Kurzer Ständer oder langer Hänger, das ist hier die Frage.

Oder er steht gar nur deshalb, weil er zu kurz zum hängen ist ???

R}iffxard


Ich wüßte jetzt nicht, woraus man aus meinem letzten Beitrag schließen könnte, daß ich meine jeder sei gleich.

Haste auch nicht. Mein letzter Beitrag war lediglich eine Zustimmung.

da hast du vollkommen recht! Das muss jetzt mal angegangen werden.

Allerdings erstmal auf jeden Fall über eine "Dienstleistungsdame" oder Damen, zum eingewöhnen.

Mach das. Und lass dir von der Gesellschaft nicht einreden das nur Looser zu Prostituierten rennen, glaub mir, das machen ganz andere Kaliber auch. Die erfolgreich im Job sind, riesen Schwanz haben und nicht mal Scheiße aussehen, findest du alles. Such dir am besten eine die gut Deutsch spricht, du kannst dann sehr gut mit ihr über dein Problem reden.

PE-Training bring wenn es gut läuft 1cm und braucht tägliches Training, lässt man es ein paar mal aus, ist man wieder am Anfang.

Sorry aber das ist schlicht und ergreifend falsch. Lese dich in das Thema ein denn das ist definitiv falsch. Bis zu 3cm sind möglich, alles darüber wird sau hart und ist für Hardcore PE'ler gedacht.

Umso größer das Ausgangsglied umso größer die Erfolge.

Naja normal oder? Klar hat einer mit 20cm dann 23cm und einer mit 12cm dann eben 15cm. Aber der Erfolg bleibt der selbe.

Umso flexibler das Bindegewege umso bessere Erfolge.

Stimmt so nicht. Es gibt die "Easygainer" und die "Hardgainer" die einen haben Bindegewebe das sich schnell an das Training anpasst, die anderen nicht. Aber ein "Der Typ kommt nur auf +2 weil mehr geht bei dem nicht" gibt es in dem Sinne nicht. PE erfordert Zeit, selbst ein hartnäckiger Penis der einfach nicht gainen will, gaint mit der Zeit.

Da die Zellen dadurch gedehnt werden können sie an Druck verlieren und der Penis wird weniger hart...

Größter Bullshit den ich je gehört habe. Denn, genau das Gegenteil ist der Fall, er wird viel härter wenn man regelmäßig Jelqt. Eine Minderung der Erektion passiert höchstens wenn du nur Stretches machst, da dadurch nur deine schlaffe Größe steigt. Aber selbst da nur wenn sie um die 2cm über die steifen Werte hinaus gehen. Das sollte man aber vermeiden.

E9hema{lihger PNutzFer "(#421x703)


Einen Beitrag mit "totem" Link und Bezug darauf gelöscht.

E\hemaliager Nu3tzeBr (#95767x91)


ich hatte nur geschrieben, dass aktuell auf bild.de ein artikel mit dem Titel "Wenn Mann den Kürzeren zieht - diese Männer haben ein kleines Problem" zu lesen ist.

Dort berichten 4 Männer über das eingeschränkte Sexualleben mit dieser "Behinderung" und eben im Alltag. 2 davon haben meine Größe. Scheint wohl ein Volksleiden zu sein.

Kuurt


Wurde ja auch Zeit für die nächste Runde ...

Ja, das ist ein Volksleiden ... nicht dass der Penis klein ist, der ist, wenn überhaupt, nur knapp unter Durchschnitt, also völlig OK.

Das Leiden, was die Männer (und Du) haben sind die Medien und die Pornos ... und der Gedanke, Ihr müsstest es den Frauen mindestens so besorgen, wie die Kerle in den Pornos (die selbstverständlich besonders groß ausgestattet sind ... kein Wunder, sie werden extra danach ausgesucht)

Also auch von mir die nächste Runde ... scheiß auf Medien, geh raus und triff Dich mit Frauen ... denn es gibt genug, denen Du genug bist ... werde glücklich mit einer davon (oder von mir aus auch mit mehrere)

Und da Du ja vermutlich wieder nicht darauf hörst ... wir sehen uns hier in der nächsten Runde.

ERhemalige,r NutQzer (#+576791x)


wir sehen uns hier in der nächsten Runde

das freut mich, dass du wieder mit dabei bist ;-D

die Kerle in den Pornos (die selbstverständlich besonders groß ausgestattet sind ...

nein, ich schaue sehr selten die Filme, wo die riesigen 25cm-Dinger vorkommen.

Sind doch eher die normaleren Penisse zwischen 17 und 20cm und 5cm dick. Das ist jetzt nichts außergewöhnliches und ich glaube (bzw. haben schon viele) die Damen, die schon viele Männer hatten können bestätigen, dass solche Größen durchaus normal sind.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH