» »

Habe meine Mutter bei der Selbstbefriedigung erwischt

Kzurt


4. jemanden so zu überraschen, wenn alle im haus schon über 12 sind, ist nicht mehr angebracht

Was soll denn dieser Satz?

Selbst wenn jeder sein eigenes Zimmer hat (was nicht in jedem Haushalt der Fall ist), und man das auch noch abschließt/abschließen kann, ist es nunmal so, dass Menschen in einem Haushalt auch sexuelle Aktivitäten von Anderen mitbekommen können.

Das lässt sich schlicht nicht immer zu 100% vermeiden.

Und es ist in meinen Augen auch nicht nötig, wenn alle entsprechend achtsam mit dem Thema bzw. ihrer Aktivität umgehen.

Was heißt ... es nicht darauf anlegen erwischt zu werden (was manchem ja einen extra Kick gibt ... und wer weiß, warum der TE sogar schon mehrfach erwischt wurde)

Und schon gar nicht darauf anlegen, andere zu erwischen oder sogar zu beobachten, denn das ist Eingriff in deren Privatsphäre, die nicht geht.

Wenn man bei aller Achtsamkeit dann doch mal was sieht oder hört ... ignorieren.

cirie\cha+rli/e


Der Satz soll, dass man auf die Intimsphäre (nicht nur sexuell) des anderen Rücksicht nehmen soll und niht einfach ungefragt in iwelche Zimmer reinplatzt.

TDalu[_la


Hallo, mich würde mal interessieren, ob du ein Problem damit hast, dass sie das getan hat. Manche Kinder entwickeln so eine Art Ekel. Ich hoffe, du hast das einigermassen weg gesteckt und du deine Mutter noch liebst. Du weisst es bestimmt, dass masturbieren die natürlichste Sache der Welt ist und es tuen 90% der Menschen.

Ich würde an deine Stelle, wenn du mutig genug bist, deine Mutter darauf ansprechen. Gib ihr das Gefühl, dass du sie immer noch liebst und du weisst, dass es normal ist, dass sie das getan hat. Dass du es verstehst, dass für sie eine blöd Situation damit entstanden ist, aber deiner seit ist alles immer noch in Ordnung. Nach gewisse zeit geht das in Vergessenheit. verhalte du dich wie immer normal, damit sie sich sicher fühlt.

Khurxt


Der Satz soll, dass man auf die Intimsphäre (nicht nur sexuell) des anderen Rücksicht nehmen soll und niht einfach ungefragt in iwelche Zimmer reinplatzt.

1. ich habe meinen sohn auch schon erwischt und da gab es eine klare ansage, dass das eine sache für nacht und alleine im bett ist und nicht am hellichten tag, an dem jeder in's zimmer kommt (selbst mit klopfen)

Ach ja?

Da widersprichst Du Dir aber gerade selber.

Wo war denn da seine Intimspäre?

Ich finde, dass ein Jugendlicher durchaus ein Recht darauf hat, seine Lust auch am hellichten Tag auszuleben, so das sein Zimmer (für ihn alleine) war und er zu diesem Zeitpunkt nicht gerade andere Pflichten zu erfüllen hatte.

Ich finde auch, dass die Mutter da keine "klaren Ansagen" zu machen hat, sondern nach dem Klopfen gefälligst auf das "Herein" zu warten hat und ansonsten das Zimmer nicht betritt.

Sowieso finde ich, dass Die Eltern, ab einem bestimmten Alter, das Zimmer der Kinder nicht mehr ohne explizite Genehmigung des Kindes zu betreten hat (ausgenommen vielleicht bei einem expliziten Verdacht auf etwas Illegales, wo sie ja immer noch eine gewisse Pflicht haben)

Aber vielleicht bin ich da auch etwas übersensibel, weil es mir in meiner Kindheit/Jugend nie vergönnt war, ein Zimmer für mich alleine zu haben, sondern es immer mit Geschwistern teilen musste.

c;riecnharxlie


Also entschuldigung,

Intimsphäre bedeutet doch nicht, dass jeder am Tag dieselbig überspannen muß. Ich klopfe an, bevor ich die Zimmer der kids betrete, aber trotzdem erwarten WIR, dass sie sich am Tag beherrschen.

Sonst stört das nämlich MEINE Intimsphäre.

Sowieso finde ich, dass Die Eltern, ab einem bestimmten Alter, das Zimmer der Kinder nicht mehr ohne explizite Genehmigung des Kindes zu betreten hat (ausgenommen vielleicht bei einem expliziten Verdacht auf etwas Illegales, wo sie ja immer noch eine gewisse Pflicht haben)

So etwas hört man immer wieder von Eltern, deren Kids noch ganz klein sind oder von kinderlosen Leuten, ich denke auch, dass sie da ihre eigene Kindheit übertragen.

Ich persönlich handhabe das nicht so und ich sage Dir gerne, warum:

- die Zimmer sind zugemüllt, weil iwann der Teenie sich nicht mehr drum kümmert.

Die Abfalleimer quellen über, Essensreste werden mit Tampons und alten Zetteln vermischt.

Die Klamotten sind zusammen mit den Wollmäusen unter das Bett geschoben und man muß einige Sachen teuer neu kaufen (Zirkel, Taschenrechner etc..), weil das Kind behauptet, die Teile sind weg, dabei liegen sie iwo zugemüllt.

- Teenies verlassen ihr Zimmer so gut wie nicht mehr.

Wenn ich da nicht ab und zu vorbeikomme, würde ich den Kontakt zu meinem Kind verlieren und ich werden Teufel tun, mich dann in der Tür rumzudrücken.

- sehe ich das nicht so, dass das Kind mein Aufenthaltsrecht bestimmt, das ist immer noch das Kidn und ich bin der Erwachsene

Und nein, meine kids haben keinen seelischen Schaden oder sidn mit 16 ausgezogen.

Intimsphäre waren bedeutet doch nicht, dass man machen kann, was man will, das ist immer eine Einbahnstraße.

Und wenn man mehrere Leute im Haus ist und das Dauergewichse des Teenie-Sohn stört den täglichen Ablauf, dann hat er das auf die Nacht zu verlegen. Da kann er machen, was er lustig ist (solange er hinterher mal ein Fenster aufmacht).

cSrie4charlixe


Wo war denn da seine Intimspäre?

Und meine?

Meinst Du, ich will das am hellichten Tage sehen, wenn ich ihn zum Essen/Ausflug oder sonstwas hole?

Und ich bin überzeugt davon, dass er das von mir auch nicht sehen wollen würde/alternativ Sex mit seinem Dad am hellichten Tag.

cCriechMarxlie


.... Intimsphäre ist KEINE Einbahnstraße und die Rechte der Kinder sind nicht höher als die der Eltern.

K0urt


Alles Argumente, die ich durchaus verstehe (meine Kinder sind schon in dem Alter, dass Deine Beschreibungen größtenteils zutreffen)

Trotzdem betrete ich ihre Zimmer nicht, ohne Erlaubnis ... erwarte aber schon, dass sie ihre Zimmer regelmäßig entmüllen.

Und ich denke, der Druck ist auch groß genug, wenn man ihnen durch die Türe eine Ansage macht.

Weiterhin gehört regelmäßige, gemeinsame Mahlzeiten dazu und auch da kann man das Sozialleben entsprechend pflegen.

Allerdings muss ich wohl gestehen, dass mir diese Aufgaben jetzt als getrenntlebender Vater seltener zufällt ... wenn die Kids bei mir sind.

Intimsphäre bedeutet doch nicht, dass jeder am Tag dieselbig überspannen muß. Ich klopfe an, bevor ich die Zimmer der kids betrete, aber trotzdem erwarten WIR, dass sie sich am Tag beherrschen.

Dann bleiben wir da einfach verschiedener Meinung ... ich verurteile das ja nicht.

Ich bemägele nur, dass Du nach dem Klopfen einfach eintrittst.

Sonst stört das nämlich MEINE Intimsphäre.

Das könnte es nicht, wenn Du warten würdest.

Und wenn man mehrere Leute im Haus ist und das Dauergewichse des Teenie-Sohn stört den täglichen Ablauf

Die Aussage hat ja nun eine ganz andere Qualität (oder Quantität) ... und wenn die Kids ihre Pflichten vernachlässigen, dann gibt es auch einen Grund Ansagen zu machen ... egal was der Grund ist.

Meinst Du, ich will das am hellichten Tage sehen, wenn ich ihn zum Essen/Ausflug oder sonstwas hole?

Warum muss man ein Kind holen?

Und ich bin überzeugt davon, dass er das von mir auch nicht sehen wollen würde/alternativ Sex mit seinem Dad am hellichten Tag.

Denke ich auch, aber wenn es nicht gerade "brennt", dann erwarte ich von den Kindern, dass sie das elterliche Schlafzimmer überhaupt nicht betreten, also laufen sie auch nicht Gefahr, das zu mitzubekommen.

Und ... warum sollen Eltern nicht auch mal am hellichten Tag sexuelle Gelüste ausleben?

Es muss dabei ja nicht laut werden (das würde ja nachts sogar mehr stören/auffallen)

Und nein, meine kids haben keinen seelischen Schaden oder sidn mit 16 ausgezogen.

Das habe ich weder unterstellt, noch (schweigend) angenommen ...

Wie kommst Du darauf?

clrOiecKharlxie


Und ich denke, der Druck ist auch groß genug, wenn man ihnen durch die Türe eine Ansage macht.

Ich bin doch kein Kammerdiener. ":/

K"urt


[...]

Ich bin doch kein Kammerdiener.

Hmm ...

wenn ich ihn zum Essen/Ausflug oder sonstwas hole?

... klingt für mich mehr nach Kammerdiener.

Wenn Du die zugemüllten Zimmer nicht selber aufräumst, oder den überquellenden Mülleimer nicht selber leerst, weil Du kein Kammerdiener bist, dann muss Du dafür das Zimmer nicht einmal betreten, um das festzustellen.

Zugegeben, die in den Ecken und unter dem Bett gesammelten Berge von Müll, Dreckwäsche und sonstigem, sieht man meist nur, wenn man das Zimmer betritt.

Aber ich habe auch nicht behauptet, dass ich die Zimmer nie betrete, nur, dass ich klopfe und warte bis ich hereingebeten werde.

Und nur darum geht es (mir) ... nicht um das Betreten oder nicht Betreten.

Auch habe ich schon gesagt, dass ich Dich da nicht "bekehren" will, wenn Du es anders handhabst, aber dann meiner Meinung nach die Intimspäre Deines Kindes missachtest und Dich dann auch nicht wundern darfst, wenn Du dann etwas intimes siehst.

Und dabei muss das nicht einmal eine sexuelle Handlung sein, ab einem bestimmten Alter kann den Kindern z.B. Nacktheit schon sehr peinlich sein und da kann ich nicht einfach klopfen und eintreten.

Auch nicht, wenn ich der Vater bin und weiß wie mein Sohn oder meine Tochter nackt aussieht.

Jetzt dafst Du gerne wieder damit kommen, dass die Kinder sich bitte nicht bei Tag ausziehen dürfen ...

ffos+sy2x6


jetzt dafst Du gerne wieder damit kommen, dass die Kinder sich bitte nicht bei Tag ausziehen dürfen ...

;-D :)^

J%ustine;widejrWillexn


Hey,

Selbstbefriedigung ist normal- Ja auch für gut aussehende Frauen, die kein Problem haben einen Mann zu bekommen.

Oft ist es sogar viel viel schöner. Man kümmert sich nur um sich selbst, damit man am nächsten Tag Kraft für seine Gören :) hat.

Deine Mama ist verunsichert, weil sie diejenige ist,die dir sagen musste,dass man Pornos nicht guckt und du es nicht nötig hast.

Verhalte dich ganz normal und sprich sie um GW nicht an. Peinlich!

K|o?ng_


Also die Geschichte ist für mich zumindest nicht vordergründig gekrückt, daher meine Meinung.

Der TE hat in der Absicht seine Schwester bloß zu stellen die Tür aufgerissen, was altersangemessen unreif ist.

Nun hat er leider die Mutter nackt gesehen und schämt sich.

Also, lieber MisterMax: Hände falten und Fresse halten - alles andere bringt hier gar nichts.

t)sun9ami_xxe


Ich habe zwei Beiträge gelöscht, die gegen die Forenregeln verstoßen.

Ein weiterer Beitrag wird ggfls editiert wiedereingestellt.

mZeli5nka


criecharlie

Intimsphäre bedeutet doch nicht, dass jeder am Tag dieselbig überspannen muß. Ich klopfe an, bevor ich die Zimmer der kids betrete, aber trotzdem erwarten WIR, dass sie sich am Tag beherrschen.

Sonst stört das nämlich MEINE Intimsphäre.

In erster Linie dringst du doch in die Privatsphäre deiner Kinder ein, wenn du ihr Zimmer betrittst. Das Kinderzimmer ist der Rückzugsort deiner Kinder und wenn sie die Türe schließen, möchten sie dort offenbar mindestens alleine und darüber hinaus vielleicht gerade nicht gestört werden. Anklopfen ist schon mal löblich, man sollte aber auch abwarten, ob man hereingebeten wird. Ist das nicht der Fall, passt es wohl gerade nicht. Wenn du dann trotzdem eintrittst, störst du doch die Intimsphäre deiner Kinder und nicht die die deinige. Das wäre der Fall, wenn sie mit derartigen Tätigkeiten beispielsweise im Wohnzimmer loslegen würden, aber doch nicht so. ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH