» »

Warum sind Männer immer so abturnend?

JyustNinewider~Willxen


Rumheulen schon mal gar nicht. Schließlich ist das ein Forum, wo man sich austauscht.ich wollte nur wissen,ob alle Männer sich so verhalten,wenn es um eine Affäre geht.

Bin nur enttäuscht,weil es so gut angefangen hat.

J#ustijnewidOerWilxlen


@ Texas79

Wenn er einmal gefragt hätte :)^ Am Ende ging es nur noch darum

Wer sagt denn,dass ich beleidigt bin. Es geht um einen Meinungsaustausch. Was für Erfahrungen ihr habt. Mir haben einige Ansätze geholfen.

DzieDosWismachtdaasGift


Oder habe ich doch verurteilt ?

Warum sind Männer immer so abturnend?

JustinewiderWillen

Dein Thread-Thema war in der reinen Pauschal-Aussage zumindest provokant und irreführend. Es wäre anders rüber gekommen, wenn Du es auf Deine persönlich indivuellen Erlebnisse beschränkt hättest. DAS ist legitim, Dein gutes Recht und Du darfst alle romantisch erobernden Vorstellungen haben, wie Du Deine Sex-Affäre beginnen möchtest.

ALLES, worauf Dich einige ältere und (vielleicht) erfahrene User aufmerksam machen wollten, dass es sinnvoll ist, von Deiner Seite aus klare und eindeutige Ansagen zu machen, an welchem Punkt genau Deine Grenzen, der gute Geschmack (Stilfragen der Kommunikation), Vorstellungen und (Vor-)Bedingungen im Sinne einer stressfreien Affären-Anbahnung liegen sollen, nicht ausschließlich müssen.

Es soll doch für Dich von Anfang passen, dass Tempo, die Art und Weise, wie ihr euch annähert, Deine und seine Vorstellungen im gemeinsamen Konsens sozusagen.

Du selbst hast geschrieben, dass Du damit noch keine praktischen Erfahrungen gemacht hast. Es ist quasi Neuland für Dich. Deshalb haben wir Dir versucht zu erklären, dass Ansprüche unterschiedlicher Männer und Frauen, sehr individuell sein können und von Deinen noch ungeprägten Erfahrungen (in Bezug auf eine Sex- Affäre) in realen Welt abweichen können.

Es ging nicht um mehr, es ging aber auch nicht um weniger. Vorstellungen sollte man gemeinsam abgleichen. Dazu ist eine klare Kommunikation von Anfang an wichtig.

Ich liebe dieses Erobernspiel einfach.

Das sollte ein potentieller Affären-Mann vorher wissen. Das ergibt sich nicht durch Zufall, dass er dann in Erwartung einer unkomplizierten Anbahnung einer Affäre, die auf Sex fußen soll, erst noch die Eroberungs-Strategie bei Dir auskundschaften soll.

Es gibt sicher ebenso Männer, die wie Du darüber denken, bei denen verlieben nach dem Sex nicht explizit ausgeschlossen werden soll. Diese sind dann (eventuell) zu Deinen Vorstellungen passend. Allerdings wirst Du ebenso respektieren müssen, dass es dazu völlig andere Meinungen und Vorstellungen gibt.

Dieses Spiel davor gibt mir einfach viel mehr als der Sex überhaupt.

Auch diese Vorstellung, sollte der Mann vorher kennen, sonst gibt es auf beiden Seiten viel Missverständnisse und Frust. Unter einer reinen Sex-Affäre werden die meisten Menschen, vor allem darin bereits erfahrene Männer die mit unkomplizierten Frauen Affären führten, weniger Wert legen, weil sie wissen, dass eine erfahrene Frau diese Eroberungs-Spiele nicht zwingend vorher für sich braucht. Aber auch dort gilt, nicht pauschal verallgemeinern.

Ich komme überhaupt erst in Stimmung, durch Gestik, Mimik, Körpersprache. Da ist es mir wurscht, ob er "gut bestückt" ist. So etwas macht mich nicht geil.

Diese Wünsche und Gedanken darfst Du haben, alles nicht das Thema. Aber Du wirst es offen in Deiner Kommunikation anklingen lassen müssen, sonst wird es schwierig mit der Umsetzung Deiner Vorstellungen einer Sex-Affäre, die Dich und den potentiellen Mann dazu erfüllt.

YPto`ng1x1


ich wollte nur wissen,ob alle Männer sich so verhalten,wenn es um eine Affäre geht.

Ja. Alle. Ausnahmslos. Wir stehen auch alle auf Shakira, DD-Hupen, blasen und AV. Und auf Fragen wie diese %-| !

sXensi+bdelm=an


Sorry, ich möchte einen niveauvollen Mann

Was ist für dich "Niveau"?

Mvirrosrs-Evdge


Also ich hab zwar jetzt nicht alles komplett durch gelesen...

aber ich sag trotzdem mal meine meinung zum Hauptthema ^^

ich persönlich hatte auch mal die erfahrung eine kennenzulernen wo's drauf hinauslief das es beim nächsten treffen zur sache gehen soll (nicht direkt so gesagt, aber das dezente "kannst gern bei mir schlafen, können ja nen sekt trinken ^^ war eindeutig)

nachdem "klar" war das wir uns wollen hat sie mich sogar gefragt "auf was stehst du denn so" und das fand ich richtig cool. so konnte man schon vorher bisschen auslotsen auf was man die nacht lust hat oder nicht.

Aber so n direktes plumpes "schlucken? warum net? Prüde!" geht natürlich nicht. würde ich auch nicht machen.

M}adame ClharKentxon


manche bzw. viele Männer können sich leider nur so plump und dämlich ausdrücken %-|

sei ruhig anspruchsvoll, auch wenn es nur um eine Affäre geht, nur dann kommt man auch auf seine Kosten.

derartiges Pornogelaber geht gar nicht, man kann sowas auch anders formulieren.

ZUwiebkel#pizzka


Justine... du willst also ein "Erobern"-Spiel....

Dann sag ich dir jetzt mal etwas dazu, was dir sicher nicht gefallen wird: Versetz dich mal in die Lage eines Mannes, der gelernt hat, daß Frauen Menschen sind. Menschen, die einen eigenen Willen haben, die sagen, was sie meinen, und erwarten, daß ihre Meinung auch genau so akzeptiert wird, wie sie sie artikulieren.

Merkst du was? Genau: Das "Erobern"-Spiel funktioniert so einfach nicht! Das ist nämlich das alte Höhlen-Mensch-Spiel: Mann= stark, Ernährer, geil. Frau = gut fürs Kochen, Ficken und Kinder betreuen. Will ich Frau, mach ich "uga, uga", wehrt sie sich, nehm ich meine Keule, hau sie ihr über die Rübe und schleppe sie in meine Höhle.

Wollen Frauen das heute wirklich ???

Wollten sie das je??

Wollen sie nicht einen Mann, für den sie mehr als ein reines Lust- und Fortpflanzungsobjekt sind? Ein Mensch mit eigenem Kopf, mit Gedanken, die respektiert werden wollen, mit Wünschen und Abneigungen, die respektiert werden sollen? Eben ein Treffen auf Augenhöhe? Wofür sonst die ganze Emanzipation, wenn nicht dafür, daß Männer eben NICHT mehr dem Höhlenmensch-Prinzip folgen, demzufolge eine Frau beherrscht werden muß? Seien wir doch mal ehrlich: Das ist Vergewaltigung!

Warum, um alles in der Welt willst du vergewaltigt/erobert werden?? Hast du keine eigenen Wüsche? Keine eigenen sexuellen Bedürfnisse?

Und zu diesem "Spiel" nur mal soviel: Ein Mann will dich. Du sagst "Nein" - obwohl du ihn auch willst. Du sagst das nur, weil du willst, daß er um dich kämpft. Denn darin siehst du angeblich, daß er es ernst meint. Läßt er von dir ab, hat er es nicht ernst gemeint. So die krude Logik des "Eroberen"-Spieles.

Ich verrate dir was: Der Mann, der dich nach solch einer Abfuhr in Ruhe läßt, will dich wirklich! Also nicht nur deinen Körper, nicht nur "Sex to go", sondern dich als Frau und Menschen! Und deshalb respektiert er deine artikulierte Meinung und läßt von dir ab! Weil für ihn ein "Nein" ein "Nein" ist. Nur das Macho-Arschloch, dem es allein um seine Lustbefriedigung geht, macht dann weiter. Für ihn ist dein "Nein" nichts wert. Er spielt das Spiel mit, und "bearbeitet" dich weiter - bis du nachgibst, und er bekommt, was er will: Sex! Und du gibst dich der Illusion hin, daß DER es dann ernst meint? Im Gegenteil! Der läßt dich fallen, sobald er was besseres fürs Bett gefunden hat! Und Du sitzt dann allein zu Hause und jammerst darüber, daß die Männer Arschlöcher sind!

Tja, selber schuld! DU hast die Taktik gewählt, mit der du zu 90 Prozent nur Arschlöcher an dich ran läßt! Die echten, die GUTEN Männer, die servierst du ab - weil sie dich nicht "erobern" wollten, sich nicht über dein "Nein" hinwegsetzen und um dich kämpfen. Weil für sie ein "Nein" eben ein "Nein" ist! Weil sie davon ausgehen, daß du als selbstbewußte, moderne Frau sagst, was du willst - und was du absolut nicht willst! Aber das tust du nicht! Du willst ja "erobert" werden. Und sagst deshalb das Gegenteil von dem, was du eigentlich willst. Wie soll ein Mann das Eine vom Anderen unterscheiden? Die Frau, die Interesse hat, von der unterscheiden, die nicht interessiert ist, wenn beide so tun, als seien sie nicht interessiert?

Denn es ist ja auch so: Da ist ein anderer Mann - den willst du definitiv NICHT! Was sagst du DEM? Daß du ihn willst? Nein! Du sagst ihm dasselbe, wie dem Mann, den du willst: Daß du sie beide NICHT willst! Wie soll nun ein Mann das echte "Nein" vom falschen unterscheiden? Eben! Es geht nicht! Du verlangst etwas Unmögliches! Zumindest unmöglich für den echten Mann, den Mann, der er wert wäre. Aber den lernst du so nie kennen.

Das ist ein riesengroßes Dilemma! Also eines für die Männer! Die echten, modernen Männer. Für die Armleuchter ist es dagegen eine Einladung.

Und dann beschweren sich ausgerechnet jene Frauen, die "erobert" werden wollen, darüber, daß sie gestalkt werden, oder nur Armleuchter abbekommen? Wo sie mit ihrer Taktik, "erobert" werden zu wollen, genau dies provozieren? Und heulen sich am Ende noch an der Brust eines "guten Freundes" aus, den sie irgendwann mal in ihrem "Erobern"-Spiel aussortiert haben, weil sie sein Werben für inkonsequent hielten - während der nur das tat, was sie wollte?

Darüber denk mal in Ruhe nach! @:)

JuustinewiVderWilxlen


@ DieDosismachtdasGift

Stimmt schon. Ein provokanter Titel. Besser wäre gewesen Ist dieses Verhalten ok O.ä.

Das Kommunikation wichtig ist habe ich verstanden.

@ sensibelmann

Niveauvoll für mich,wenn man sich die Tipps zu Herzen nimmt.

@ MmeCharenton :)^

Danke. Klar bleibe ich anspruchsvoll :)

@ Zwiebelpizza

Erobern ist gleich vergewaltigen für dich. Wie kann ich es ausdrücken,dass Mann es versteht. Erobern heißt für mich sich Mühe zu geben.

Man kann ja auch einen Mann erobern. Das hat nichts mit Vergewaltigung zu tun.

Ich wollte ihn und habe es ihm gesagt. Jetzt will ich ihn nicht und das meine ich auch so.Zu dem Mann habe ich nein gesagt,weil ich ihn nicht mehr will und nicht, obwohl ich ihn will.

Ich war noch nie mit einem Arschloch oder Macho zusammen.

Zu Männern, die ich will, sage ich nicht nein. Wie kommst du darauf?

T1alu_xla


Wir haben uns noch gar nicht berührt. Das war ja das Aufregende. Und jetzt hat er alles ruiniert. Reicht es nicht mehr sich erst zu küssen, zu berühren und dann schauen, was kommt. Warum erwartet er sofort alles ?

Können Männer nicht mehr warten? Findet ihr sein Verhalten normal?

LG L.

Zu dem ersten Satz: Er hat keine anderen Absichten als dich nur zu Puppen und sich richtig sexuel austoben. Probiert einfach eine kostenlose Gelegenheit zu finden, die ihn wahrscheinlich das gibt, was "Sein Frauchen ihn zuhause nicht gibt". Es heisst garnierst, dass er dir sagt, er sei ein Single. Männer lügen wie gedrückt in solchen Chats.

Sein Verhalten ist auch normal ;-D . So verhält sich wirklich fast alle Männer in solchen Foren. Der eine oder der andere haben nur unterschiedliche Taktiken, die sie benutzen um eine Frau ins Bett zu bekommen.

mDarku*s11x8d


oh je Talu_la, da ist aber jemand sehr verletzt worden? Anders kann ich mir dieses erbärmliche, alle über einen Kamm scheren nämlich nicht erklären. Und im übrigen bin ich auch der Meinung, dass man die Vorlieben im Vorfeld abklären MUSS, der besagte Herr hat es nur etwas zu plump und penetrant getan, nicht mehr und nicht weniger! Aber es sind gewiss nicht alle Männer so, eher im Gegenteil. Kommt vielleicht auch auf das Klientel an, mit dem man sich umgibt.

A&ltajixr


Es ist IMHO immer gut, wenn zwei Menschen miteinander kommunizieren, bevor sie miteinander intim werden. Das hat doch an sich auch gut geklappt (wenn auch nicht mit dem eigentlich gewünschten Ergebnis ]:D ) - weil hier JustinewiderWillen und ihre potentielle Affaire im Vorhinein feststellen konnten, dass es nicht passt.

Und das ist IMHO auch gut so, weil es wohl eher ein noch negativeres Erlebnis gewesen wäre, wenn die beiden ihre Inkompatibilität erst während der "Action" festgestellt hätten. Ist halt manchmal so, dass die Realität nicht dem entspricht, was man sich eigentlich erhofft hatte.

In dem Fall neuer Versuch, vielleicht neues Glück. Irgendwo läuft bestimmt ein männlicher Affairen-Partner herum, der sich niveauvoll ausdrücken kann oder eine Affairen-Partnerin, die dem Schlucken nicht abgeneigt ist. Auch bei Affairen findet sich bestimmt zu jedem Topf ein passender Deckel.

T2alux_la


oh je Talu_la, da ist aber jemand sehr verletzt worden? Anders kann ich mir dieses erbärmliche, alle über einen Kamm scheren nämlich nicht erklären

Verletzt worden würde ich das nicht so nennen, aber auf jeden fall eine Erfahrung gemacht was ich nicht bestreite. Hier hat schon jemand in Prozent Zahl genannt wie die Männer in solchen Chats ticken. Da muss man sich auf keinen Single Seiten melden. Selbst hier wird man angesprochen nur weil man das eine, oder andere in Sexualität Forum erwähnt.

Niemals sagte ich, dass alle Männer so sind. Es ist sogar echt schwierig für die wenigen, die auf diese weise eine ehrliche Beziehung suchen. Die Männer tuen mir wirklich sehr leid, da sie echt nicht leicht haben eine Partnerin zu finden wegen solche, die Frauen ausnutzen und verarschen. Ich glaube mit diese Erfahrung stehe ich hier nicht allein ;-)

B.londSínxa


Ich verstehe mangels eigener Beteiligung wenig bis nichts von heterosexuellem "Paarungsverhalten", aber Zwiebelpizzas Zusammenfassung deckt sich wirklich ganz hervorragend mit Dingen, die ich immer wieder mit eigenen Augen miterlebe oder Aussagen anderer Frauen entnehme.

Ich sage es einmal ganz direkt und unter bewusster Inkaufkaufnahme eines möglichen "Shitstorms": Viele Frauen sind verwöhnte Rosinenpickerinnen, und das, liebe JustinewiderWillen, scheint auch dein Problem zu sein. @:)

Dein Chatpartner hat sich festgelegt, was er will - nämlich Sex, dabei die und die Praktiken - er hat dir nachdem ihr wechselseitig grundsätzliches Interesse aneinander festgestellt habt offen dargelegt, was er will, und dich direkt danach gefragt, ob sich eure Wünsche und Ziele decken.

Du hingegen scheinst dir nicht ganz klar zu sein, was du von ihm willst, und zwar, weil du dir darüber anscheinend vorher gar keine konkreten Gedanken machen und dich auch gegenüber einem anderen Menschen überhaupt nicht verbindlich festlegen willst.

Du erwartest von ihm, dass er sich Mühe gibt, dir zu gefallen, damit du dich dann entscheiden kannst, was und wie viel genau du von ihm willst. Dabei hat er dir gegenüber bereits offen und ehrlich klargestellt, dass er nicht spielen will, sondern Sex sucht - einvernehmlichen und für beide Seiten körperlich befriedigenden, aber unkomplizierten und unverbindlichen Sex.

Dieses Ansinnen kannst du ohne jede Begründung ablehnen, wenn das nicht das ist, was du suchst, aber es ist ziemlich frech und anmaßend, unter diesen Umständen nun von ihm zu verlangen, sich erst mal ausgiebig deinen - offensichtlich mehr romantischen denn sexuellen - Wünschen zu widmen, damit du in Ruhe und unter Würdigung seiner "Leistung" dabei überlegen kannst, zu welcher Gegenleistung du denn evtl. irgendwann mal bereit wärst.

Du sagst zwar, eine Beziehung miteinander hättet ihr beide von vornherein ausgeschlossen, aber so wie du ansonsten über deine Vorstellungen und Erwartungen schreibst, glaube ich dir das um ehrlich zu sein jedenfalls in dieser Absolutheit nicht. ;-)

Ich glaube vielmehr, du bist dir selbst alles andere als schlüssig, was du - sei es in der momentanen, kurz- bis mittelfristigen Phase deines Lebens oder jedenfalls von diesem bestimmten Mann - willst, und darum willst du ihn dazu benutzen, es herauszufinden. Er soll deine Gedanken, die du selbst gerade nicht ordnen kannst, lesen und sortieren, und mit dir auf eine Weise umgehen dass du sagst: "O ja, genau das ist es, was ich will!" Und wenn deine Erkenntnis dabei ist, dass was du willst nichts mit ihm zu tun hat, dann hat er eben Pech gehabt.

So leid es mir tut, liebe JustinewiderWillen, aber so funktioniert es einfach nicht. Egal ob es nun um eine Affäre, die große Liebe oder irgendwas dazwischen geht: Du musst dir zunächst selbst darüber klar werden, was du willst, was du dafür deinerseits zu geben bereit bist, und das einem potenziellen Partner klar und deutlich kommunizieren!

Wenn du es stattdessen vorziehst, dich scheinbar schüchtern in eine Ecke zu stellen, charmant zu lächeln und kokett die Augenlider zu senken, damit sich reihenweise Männer vor dir zum Affen machen, bis einer mal zufällig - und jedenfalls vorübergehend - den richtigen Nerv bei dir trifft, dann wirst du eines nahen oder fernen Tages frustriert mit einem Stapel "Sex and the City"-DVDs auf der Couch landen und mit Freundinnen darüber whatsappen, dass "mit den Kerlen heute einfach nichts mehr los ist." (Und wenn eine von ihnen längere Zeit nicht antwortet, könnte es sein, dass sie gerade tatsächlich das Gegenteil deiner Theorie erlebt, weil sie sich gegenüber Männern wie eine emanzipierte Frau des 21. Jahrhunderts verhält, und nicht wie ihre Urgroßmutter!)

Abschließend noch eine Bitte: Sei ob meiner deutlichen Worte bitte nicht beleidigt oder böse auf mich, sondern denke einfach mal in Ruhe über das nach, was Zwiebelpizza und ich dir gesagt haben. In deinem Interesse, nicht in unserem. ;-) @:)

TRalu5_la


Ich möchte auch was klar stellen…mit der Schublade ;-D

Es gibt Männer, die wirklich klar und deutlich sagen, was sie möchten. das ist absolut kein Problem. Zur Problem wird es erst, wenn man höflich solchen Mann bittet dich in Ruhe zu lassen, die aber fangen beleidigend zu werden. Nur weil du NEIN gesagt hast. Es gibt aber: verheiratetet Männer, oder Männer die vergeben sind, die mit Gefühlen andere Frauen spielen. Das sind die Männer die einfach in diese Schublade gelegt werden und es gibt davon wirklich sehr viele ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH