» »

Mit 18 immer noch Jungfrau? (Männlich)

CDre-shy hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich (m/18) mache mir Derzeit ziemlich Druck, weil ich mit 18 immer noch Jungfrau bin. Ich hatte zwar schon öfter eine Beziehung aber Geschlechtsverkehr war da nicht drin. Auch bei längeren Beziehungen. Meine damaligen Freundinnen wollten immer warten. Das hat mich auch nicht im geringsten gestört. Ich will ja niemanden dazu drängen.

Das Problem ist folgendes:

Ich sehe eigentlich recht Gut aus. Bin gepflegt, habe nur ein wirklich kleines Bäuchlein, etwas breitere Schultern, etwas dickere Arme, braune Haare, braune Augen. Vom Charakter bin ich wirklich total lieb und fürsorglich (Ich weiß "Eigenlob stinkt"). Ich bin nicht der Typ "jugendlicher" oder Junger Mann der gerne Feiern geht. Ich bin lieber unter Freunden (also ein kleinerer Kreis) und mache ne gemütliche Runde mit Bier und quatsche etwas. Ich gehe auch nicht so oft oder lange raus. Deswegen bleibt der Kontakt zu Mädchen meist nur beim flüchtigem Bekannten. Ich habe halt viel mit meiner Ausbildung zu tun oder der Berufsschule und gehe nach der Arbeit oder Schule dem Haushalt nach. Ich wohne zwar noch bei meiner Mutter, muss aber sehr viel im Haushalt machen (Kochen, Waschen, Putzen, Bügeln...). Dann habe ich noch viel zutun, da ich bald in eine eigene Wohnung ziehen werde.

Aber deswegen habe ich meistens nicht so viel Zeit. Abends bin ich meistens für eine Stunde vorm Computer und dann kann ich auch schon bald schlafen.

Auf der Berufsschule kann ich auch kaum Mädchen kennenlernen, da meine Berufsschule in 2 Gebäuden aufgeteilt ist (1. Gebäude : Handwerk (also da wo ich bin), 2. Gebäude : Wirtschaft und Verwaltung (also da wo die meisten Mädchen hin gehen)).

Jetzt mache ich mir sehr viel Druck, weil ich Angst habe, dass ich mit 25 Jahren immer noch Jungfrau bin und ich dann eine Frau kennenlerne und diese mich deswegen vielleicht "Auslacht" (ich nenne es mal so).

Ist das normal mit 18 noch Jungfrau zu sein und sich deswegen Druck zu machen?

MfG Creshy

Antworten
RAeap~ledx


Hallo Creshy.

Ich kann dir teilweise nachempfinden.

Ich wurde "erst" mit 19 entjungfert.

Habe mir mit 17-18 auch Druck gemacht,

Aber dann haben sich einige Situationen ergeben wo ich meine Jungfräulichkeit hätte loswerden können ( kein bordell )

Aber ich wollte mein Erstes mal mit der Richtigen haben. ( ganz romantisch nach alter Schule @:) ) Und deshalb hatte ich kein Problem zu warten. Und ich muss sagen ich hab die Richtige gefunden. Bin immer noch mit ihr zusammen und Glücklich. Ich würde mir da nicht allzu viel Druck machen. Meiner Meinung nach gehört zu Sex liebe. Und darum bin ich auch froh das ich gewartet habe. Mach dir keine sorgen, das ergibt sich schon noch.

MfG Reaplex

Uiomo` x3


Ich gehe auch nicht so oft oder lange raus. ... Abends bin ich meistens für eine Stunde vorm Computer und dann kann ich auch schon bald schlafen.

Wenn ein Angler einen Fisch an Land ziehen will, muss er die Angel wenigstens ins Wasser halten. Sonst wird's schwierig.

Aber mach dir keinen Druck. Etliche sind noch weit älter unbedarft und irgendwann platzt der Knoten. Es gibt auch erfahrenere Mädels, die es ausgesprochen nett finden, einem Petrijünger zu zeigen, wie der Wurm auf den Haken gespießt wird. Und keine wird dich auslachen, erst recht keine, die es wert ist.

TPhomaxs64


Ich hatte auch "erst" mit 17 meine erste echte Freundin - will heißen mit Sex.

Damals war es vielleicht noch einfacher, eine Freundin zu finden. Wir haben sie auf dem Dorfplatz oder auf der Kirmes kennengelernt - ohne Internet und Handys. Ich musste mich sogar mehrmals vor Mädels "wehren", weil ich eine Freundin hatte. Die waren in meiner Jugend (um 1980 herum) wohl sehr viel unbefangener. BHs trugen z.B. nur Mädels, die es wirklich mussten. :-)

Ein Partygänger war ich auch nie. Mag sein, dass es heute durch das ständige "Texten" schwieriger ist, ein Mädel einfach mal so kennenzulernen. Früher war halt alles besser. :-)

E\moxtio1na&lxe


18?! :)z - Mensch, mach Dir doch keinen Kopf!

NbordLi8x4


Jetzt mache ich mir sehr viel Druck, weil ich Angst habe, dass ich mit 25 Jahren immer noch Jungfrau bin und ich dann eine Frau kennenlerne und diese mich deswegen vielleicht "Auslacht" (ich nenne es mal so).

Dir ist schon klar das das alles nur in deinem Kopf stattfindet, oder ? Woher soll ne Frau denn wissen ob du Jungfrau bist, ob du dich gerade einfach ungeschickt anstellst oder sonst was ? Man(n) hat keine Markierung dafür "War bis dann und dann Jungfrau". Dazu kommt: Den meisten Frauen ist das scheiss egal. Es spielt schlicht und ergreifend keine Rolle.

Also mach dir jetzt keine völlig unnötigen Gedanken, es spielt einfach keine Rolle ob du mit 16, 18 oder 28 dein erstes Mal hast.

pDo.spxae


Aus meiner Sicht ist man mit 18 doch weder auffallend spät dran, noch irgendwie als Jungfrau aus der Norm geratend. Alles im grünen Bereich. Und selbst, wenn du erst 20 bist oder noch älter- na und?

Geh nach deinem Tempo.

EShemaliger7 Nutzeer (#3L9x571)


Damals war es vielleicht noch einfacher, eine Freundin zu finden. Wir haben sie auf dem Dorfplatz oder auf der Kirmes kennengelernt - ohne Internet und Handys. Ich musste mich sogar mehrmals vor Mädels "wehren", weil ich eine Freundin hatte. Die waren in meiner Jugend (um 1980 herum) wohl sehr viel unbefangener. BHs trugen z.B. nur Mädels, die es wirklich mussten.

Dies war auf dem Land die übliche Form, eine Freundin zu finden. Hier ist nicht angesprochen, daß bei derartigen ländlichen Veranstaltungen sich gerne auch verheiratete Frauen einen jungen kräftigen Burschen geschnappt haben, um diesem etwas zu zeigen, was er vorher noch nicht wußte.

d.ie %TorYte


ach was, hatte auch erst mit 18 mein erstes mal. danach bin ich aufgetaut ^^ bin jetzt 29 und laut liste hatte ich mit 24 mädels sex ;-D

P~latAtfusxs


Ich habe mit 18,5 zum ersten Mal gepoppt.

ManN mag es kaum glauben, aber ich habe es überlebt :-)

E?hem_anlsigerS NutzAer (=#39571x)


ManN mag es kaum glauben, aber ich habe es überlebt

Dies ist zweideutig.

BGaumaxnn73


Immer mit der Ruhe. War bei mir auch erst mit 19. Und als sich mir die Möglichkeit der ersten Freundin bot, habe ich wegen des inneren und äußeren Drucks sofort zugegriffen, obwohl mein Instinkt mir sagte, dass die Frau charakterlich bedenklich ist. Später hab ich dann die Quittung dafür bekommen. Also nicht wegen der Aussicht auf Sex sofort zugreifen, sondern abwarten, bis es passt.

E3hemalBiger Nu+tzerN (x#39571)


obwohl mein Instinkt mir sagte, dass die Frau charakterlich bedenklich ist

So etwas bezeichnet man üblicherweise als ein Luder. Sehe ich dies richtig?

B#aumaFnn7|3


Kann man so sagen

HNan"sile;inchDexn


Meine damaligen Freundinnen wollten immer warten. Das hat mich auch nicht im geringsten gestört. Ich will ja niemanden dazu drängen.

Ich habe halt viel mit meiner Ausbildung zu tun oder der Berufsschule und gehe nach der Arbeit oder Schule dem Haushalt nach.

Auf der Berufsschule kann ich auch kaum Mädchen kennenlernen, da meine Berufsschule in 2 Gebäuden aufgeteilt ist

Auch sonst liest sich Das so als wenn es Dich zur Zeit nicht wirklich nach Sex mit einer Frau drängt. Aber sich mit 18 Druck zu machen ist wirklich völlig überflüssig. Es wäre auch völlig überflüssig sich mit 25 Druck zu machen. Keep cool.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH