» »

Orgasmus nur bei SB

DLo'sp&DoJntx's hat die Diskussion gestartet


Huhu!

Ich bin schon seit 8Jahren mit meinem Partner zusammen. Der Sex ist überwiegend richtig geil. Jedoch bekomme ich keinen Orgasmus. Ich komme eigentlich nur, wenn ich mich selbst befriedige. Seit kurzem probieren wir etwas rum und das ein oder andere mal bin ich kurz davor zu kommen, doch dann eben wieder nicht. ":/ Während er dann hinterher ins Bad verschwindet, mach ich es mir selbst. Ich versteh nicht, warum das so ist und es nervt mich. Er weiß es nicht, denn ich hab im Laufe der Jahre (bin seit über 16 Jahren sexuell aktiv) gelernt, sehr überzeugend vorzutäuschen. Das verursacht bei mir ein echt schlechtes Gewissen. Es muss doch möglich sein, dass ich 'n Orgasmus bekomme, wenn wir 's machen.

Bin echt gespannt auf eure Antworten.

Antworten
D\ie[ Sehnexrin


und du hast noch nie an dir selber rumgespielt, während des gemeisamen liebesspiels, oder "fertig gemacht", bevor er im bad verschwunden ist?

dass du bisher den orgasmus immer vorgetäuscht hast, ist zwar blöd, aber du kannst ihm ja sagen, dass du festgestellt hast, dass dir ein selber (mit)herbeigeführter in letzter zeit leichter fällt und mehr flasht?

K-urt


sehr überzeugend vorzutäuschen

Ist zwar sicher nicht der Einzige, aber vielleicht mit ein Grund, warum es nicht klappt.

Zum einen, weil Du selber so fixiert bist, dass Dein Orgasmus sowohl für Dich, als auch für ihn wichtig ist, dass Du Dich selber unter Druck setzt und während des Sex darüber nachdenkst ...- auch um den geeigneten Zeitpunkt für Deine "Show" zu finden.

Nichts verhindert besser den Orgasmus, als sich während des Sex Gedanken über den Orgasmus zu machen.

Und zum Anderen bekommt er nicht mit, dass er etwas ändern könnte oder müsste, damit Du wirklich kommst ... er ist ja überzeugt, dass er alles genau richtig macht, weil Du ihm mit dem vorgetäuschten Orgasmus ja auch genau das mitteilst ...

Dabei schreibst Du selber, dass nicht viel fehlt ... vielleicht muss er da nur das richtige Feedback bekommen und zum Ende (wenn Du kurz davor bist) schneller, langsamer oder sonst irgendetwas anders zu machen.

Und die Frage von Seherin stelle ich da auch.

Hast Du schonmal während des Sex selber manuell mitgeholfen oder ihn gebeten manuell zu unterstützen?

Wenn nein, warum nicht?

Genauso, wenn er fertig ist ... könntest Du direkt dazu übergehen, Dich selber auch noch zu befriedigen ... und ihn vielleicht sogar bitten Dich zu unterstützen.

Ich komme auch selten beim Sex (mit meiner jetzigen Partnerin zwar geradezu häufig im Vergleich zu früher, aber nicht regelmäßig ... vielleicht nur jedes 3 - 4 mal)

Ich liebe es aber mich dann noch selber zu befriedigen, und meine Partnerin liebt es auch ...

Und dadurch wird die SB zu einem Teil des "Paarsex" und genauso befriedigend, wie beim GV zu kommen ... sehr viel besser als alleine.

Was hält Dich davon ab, ein wenig mehr zu experimentieren?

Warum täuschst Du statt dessen Orgasmen vor und hast hinterher sogar ein schlechtes Gewissen ... was Dir doch nachträglich den Spaß am Sex noch verdirbt?

Ich weiß jetzt nicht, ob ich wirklich in der Lage wäre einen vorgetäuschten Orgasmus zu erkennen ... vor allem dann nicht, wenn Frau ihn von Anfang an vortäuscht ... es also keinen direkten Vergleich zu einem echten gibt.

Aber ich würde es wissen wollen ... um gemeinsam mehr zu experimentieren.

Bei den Frauen, die ich bisher im Bett erleben durfte, gab es nur sehr wenige, die (wie viele Männer) ihre festen "Knöpfe" hatte ... diese zu kennen hieß sie auch immer befriedigen zu können ... (was nur selten GV war)

Bei den meisten gab es ganz viele Möglichkeiten ... und die waren auch nicht statisch ... d.h. und ich musste bei jedem Liebesspiel erneut erst auf die Suche nach ihnen gehen.

Für einen Quicky nicht so ideal, sondern für jedes Liebesspiel eine neue Herausforderung.

Aber eine die Spaß macht ... auch wenn sie nicht immer in einem Orgasmus ihrerseits endete.

Wenn Diese dann am Ende noch selber Hand oder Vib anlegt, freue ich mich doch, dass sie dann nach dem Liebesspiel auch wirklich entspannt ist ... und bei solchen Gelegenheiten habe ich ja auch viel über sie lernen können.

v@ezzxo


eine simple Frage: machst du hin und wieder SB und komst dabei zum Orgasmus? @:)

*:)

g}aouloCise


Während er dann hinterher ins Bad verschwindet, mach ich es mir selbst.

DHantxe


Vortäuschen ist natürlich das ABSOLUT DÄMLICHSTE was man machen kann.

Zum einen lügt man den Partner an, zum anderen wird sich auch so nie was ändern.

Simpelste Lösung: Du machst es dir selbst, während du Sex hast.

Und keine Angst, die meisten Männer finden das SEHR geil, wenn es sich die Frau dabei selbst besorgt.

D]o'Js&Donjt'xs


Also klar spiele ich an mir selbst rum, auch beim GV. Aber auch wenn wir absolut fantastischen Sex haben, ich erreiche den Höhepunkt nicht. Ich muss dazu sagen, dass ich vor meinem Mann einen Partner hatte von dem ich sowohl körperlich als auch seelisch misshandelt wurde (der war mein erster...ich war 15 als wir zusammen kamen und 19 als ich mich endlich trennte). Ich kan meinen Kopf beim Sex nicht ausschalten😩. Wenn ich allein bin und mich selbst befriedige, hab ich keine Probleme.

D@anxte


Dann solltest du ernsthaft eine Therapie in Betracht ziehen.

M1elC$7x7


Den Rat kann ich Dir auch nur geben, Du bist immer noch traumatisiert und das wird ohne Therapeuten/in, nich selbst verschwinden.

DEo'so&Do]nt'xs


Ich war in Therapie, 2 Jahre lang. 😕 Da hab ich das aber nie angesprochen. Würde nur angesprochen, ob ich ein sexualleben habe und habe ich ja.

Hab sonst auch soweit alles im Griff, nur eben das nicht.

Danke euch für eure Antworten

Kourxt


Ich war in Therapie, 2 Jahre lang. Da hab ich das aber nie angesprochen.

Das war aber doch zu dem Zeitpunkt schon so, warum hast Du es denn nicht selber zum Thema gemacht?

Oder empfandest Du es da noch nicht als "Problem"?

Wurden denn wenigstens die Gewalt aus Deiner 1. Beziehung aufgearbeitet?

Oder hatte die Therapie aus einem ganz anderen Grund?

Ich denke, nach Deinem Posting über die Gewalt in der 1. Beziehung, dass da wirklich noch etwas in Dir ist, weshalb Du beim Sex die "Kontrolle" unbedingt behalten möchtest ... und das verhindert, dass Du Dich gehen lassen kannst.

Also entweder eine erneute Therapie ... denn in der Richtung scheint die andere ja nichts gebracht zu haben.

Oder Du versuchst den Druck herauszunehmen.

Ein Orgasmus beim Liebesspiel ist toll, aber ja nicht zwingend erforderlich.

Genieße den Sex und wenn am Ende doch noch zu viel Lust da ist, die abgebaut werden "muss" ... mache es Dir selber.

Aber vielleicht machst Du es dann nicht "auf die Schnelle", wenn er im Bad ist .... sondern beginnst schon damit bevor er ins Bad geht (vielleicht geht er dann nicht) ... oder machst so langsam, dass er schon wieder zurück ist, bevor Du fertig bist.

Auch da kann ja Teil des Liebesspiels werden ... probiere rum, hab Spaß ... vielleicht findest Du (evt. gemeinsam mit ihm) einen Weg, der sich auch ohne Orgasmus beim GV gut und richtig anfühlt.

Und beim GV kommt es dann irgendwann von alleine ... bzw. ist auch nicht so wichtig, wenn nicht.

Und zum Schluss noch ... spiel ihm und vor allem Dir nichts mehr vor ... denn das stört die "Leichtigkeit" im Liebesspiel (z.B. Dein schlechtes Gewissen) ... aber die sollte es unbedingt haben bzw. bekommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH