» »

Fetisch entwickelt sich komisch

bolab&lubbBbla hat die Diskussion gestartet


Hallo liebes Forum, ich muss mich nun doch mal mit einer Sache an Euch wenden, war lange mitleser, aber nun brennt mir was auf der Seele.

Ich weiß auch garnicht wo ich anfangen soll, aber nun gut, am Besten geradeaus. Meine Lebensgefährtin und ich sind schon 3 Jahre zusammen und verstehen uns auch gut und sie akzeptiert mich so wie ich bin, mit allen Facetten.

Im Besonderen sei hier mein Fußfetisch erwähnt, der in normaler Ausprägung in unseren Sexualleben eine gesunde Rolle spielt, aber weiß gott nicht die Hauptrolle, das würde sie auch glaube ich nicht mitmachen (verständlicherweise).

Nun hab ich vor kurzem ein Erlebnis gemacht bezüglich meines Fetiches, was ich so noch nicht kannte und mich gleichermaßen erregt wie erschrocken hat. Deshalb bin ich auch so durch den Wind.

Und zwar hatte sie sich Abends im Bad bettfertig gemacht, ich war schon im Schlafzimmer und als sie wiederkam begonnen wir unser Liebesspiel. Oftmals beginnt das durchaus damit, dass sie mir Ihre Füße hinstreckt zur Liebkosung oder "Wärmung" je nachdem wie kalt sie sind.

Diesmal bemerkte ich unter Ihrer Fußsohle jedoch einen komischen Fleck und dachte erst es sei ein Fussel, aber nach dem Wischen flog er nicht weg, also sag ich genauer hin.

Naja und was ich da sah, war ein plattgetretener Silberfisch. Dazu muss ich sagen, dass wir im Bad seit nem halben Jahr Silberfischchen haben, nicht viele, aber ab und an sieht man mal welche.

Sie fragte dann auch, warum ich so komisch schaue und schaute selbst nach und wusste auch sofort in was sie da reingetreten war und lief ins Bad, um sie die Füße zu waschen. So weit so gut.

Jedoch als ich so darüber nachdachte, merkte ich doch tatsächlich, dass mich diese Tatsache irgendwie geil gemacht hat, also dass so ein kleines Viech von den Füßen meiner Freundin erledigt wurde.

Hab das natürlich meiner Freundin nicht gesagt, die würde mich ja für bescheuert halten und ich selbst wundere mich ja über mich auch sehr.

Ich erwische mich jetzt ständig wie ich darüber fantasiere, dass meine Freundin z.B. im Sommer im Garten aus versehen einen kleinen Käfer platt tritt oder so.

Das ist doch nich normal und ich hab dabei auch nen moralischen Koller bekommen, auch wenn ich keine Skrupel habe mal heldenhaft für die Dame ne Spinne zu killen oder Stechmücken.

Ja ich nehm auch ohne mit der Wimper zu zucken den Massenmord im Frühjahr/sommer auf unserer Windschutzscheibe am Auto zur Kenntnis, aber irgendwie bei dieser Sache ist mir jetzt komisch und flau im Magen und irgendwie verstehe ich mich da jetzt selbst nicht und weiß auch nicht wie ich damit umgehen soll. Was ich auf jedenfall weiß ist, dass wie immer bei Fetisch sachen, sowas eigentlich aus dem Kopf auch nicht mehr verschwindet...

Und eigentlich stört mich das. Kennt sowas noch wer, oder hat jemand Tipps? Mit meiner Freundin möcht ich darüber eigentlich GAR NICHT sprechen, die hält mich für total bescheuert...

Und das schlimmste ist, es gibt soviel größere Probleme in der Welt und mein Kopf beschäftigt sich damit, ich kanns eigentlich garnicht fassen. {:(

Antworten
g>eraljd a$us{ wien


Und das schlimmste ist, es gibt soviel größere Probleme in der Welt und mein Kopf beschäftigt sich damit, ich kanns eigentlich garnicht fassen.

stimmt-aber für die größeren probleme bist du weder zuständig und unter umständen auch gar nicht kompetent ;-)

und deine vorliebe nennt crush-fetisch....https://de.wikipedia.org/wiki/Crush_fetish

im netz findest du genug info und filmchen dazu 8-)

(Anm. d. Moderation: Bitte bedenken, dass die Inhalte unter dem Schlagwort "Crush Fetish" ggf. auch andere Tiere als Insekten zeigen und also traumatisierend wirken können.)

bIlabluebbbxla


Ok, hätte mir klar sein müssen, dass es im Netz dazu auch etwas gibt, und ich nicht der erste bin, der eine solche Entdeckung an sich macht. Was ich da jedoch lese lässt mich keinesfalls besser fühlen, eher schlechter {:(

gGeNraldS a5us Lwiexn


nimm es an, so wie es ist-egal, ob du dich dabei gut, oder schlecht fühlst-es ändert nichts, an der tasache....

musst ja nicht kübelweise käfer sammeln und sie deiner liebsten vor ihre füsse zu werfen ;-) ....aber wenn sie wieder mal so ein armes tierchen niederlatscht-dann freu dich... :)^ ;-)

b*labluxbbbla


Hmm, werde da wohl mal ne Zeit drüber nachdenken müssen. Hast Du denn diesen Fetisch auch, weil du so locker flockig davon erzählen kannst und meinst, dass ich das einfach akzeptieren solle?

g}erald aUus wixen


Hast Du denn diesen Fetisch auch

nein-diesen habe ich nicht-aber dafür einen anderen-und daher weiß ich, dass akzeptieren das beste ist ;-)

b8lablBub{bblxa


Noch andere ne Meinung dazu? Bzw. was sagt die Frauenwelt zu dem Thema? ???

M,e=lC7x7


Für mich liest es sich so, als ob Du die Macht der Füße deiner Freundin gegenüber anderen Lebewesen geil findest und vielleicht auch ein Stückweit dadurch die macht die sie auf Dich mit ihren Füßen hat.

Denke mal darüber nach und teile mir Dein Ergebniss mit.... @:)

b4labl}ubbbxla


Das klingt durchaus sehr interessant und kann wohl auch stimmen. Ich bin in der Beziehung ja eher der "untergeordnete" part und genieße es, wenn sie die Kontrolle über mich hat. Oft nutzt sie da ja genau mein Fetisch, weil sie dann weiß, dass ich dem nix entgegensetzen kann und total schwach werde und alles mache. Ja, wahrscheinlich hast du Recht. Vielleicht ist diese Fantasie in der Hinsicht die Spitze des Eisbergs, da ich vielleicht bei der Sache denke, dass ich das Lebewesen wäre und wenn ich Ihr nicht gehorche die ultimative Entscheidung fällt. Umso mehr ich drüber nachdenke umso plausibler wird mir das Ganze... erschreckend {:(

PSlatt[fuss


Was ist denn ein Fetisch?

Eine ungewöhnliche Neigung.

Haben viel. Und? Bei dem einen ausgeprägter und ungewöhnlicher als bei dem Anderen.

Egal wie ein Fetisch aussieht, solange man sich und andere dabei nicht zu Dingen nötigt die man eigentlich nicht mag - ist der Fetisch OK!

bUla>blu;bbbxla


Naja plattfuss, ich gehe da ja soweit mit und würde das sofort unterschreiben. Mein Problem ist jedoch, dass bei diesem "neuen" Fetisch von mir Dritte beteiligt sind und auch wenn es nur Insekten sind, würde ich sie doch dazu nötigen für meine Neigung das zeitliche zu segnen. Das ist für mich ein moralisches Dilemma.

Pbla.tt{fuss


@ blablubbbla

Insekten - die sterben täglich zu hunderten auf meiner Windschutzscheibe :-)

Silberfische sollte man eh abmurksen. Also von daher, erfüllen sie mit dem Einzug in die ewigen Jagdgründe sogar noch ein gutes Werk.

M#ayflrower


und deine vorliebe nennt crush-fetisch....https://de.wikipedia.org/wiki/Crush_fetish

VORSICHT, KEINE BILDER UND FILME ZU CRUSH-FETISH ANSCHAUEN!!!!

Bilder (brutale Tierquälerei und nicht "nur" Insekten) können traumatisierend wirken.

Was ich da jedoch lese lässt mich keinesfalls besser fühlen, eher schlechter {:(

Würde mir an Deiner Stelle auch Kummer machen. Ich bin ja sonst kein Freund des Verdrängens, aber so etwas würde ich iegendwo zuhinterst in meinem Bewusstsein einschliessen. Und auch nie nur ansatzweise einen Realitätsbezug herstellen.

Der Mensch ist zu unglaublicher Brutalität fähig und bedauerlicherweise ist dieses "Böse" in fast allen von uns weckbar. :-/ Das Anschauen der Crush-Fetish bilder löst bei mir brutalste Lynchjustiz-Fantasien gegenüber den weiblichen Darstellern aus. Im Sinne von "Auge um Auge, Zahn um Zahn"...

M;ayflZowexr


Silberfische sollte man eh abmurksen. Also von daher, erfüllen sie mit dem Einzug in die ewigen Jagdgründe sogar noch ein gutes Werk.

Silberfische sind für den Menschen weder aus medizinischer noch hygienischer Sicht gefährlich. Sie ernähren sich von Zellulose (v.a. Papier) und von Hausstaubmilben. Letzteres kommt besonders Allergikern zugute.

Darüber hinaus sind es uralte, faszinierende, schöne kleine Tierchen. Es gibt keinen plausiblen Grund, sie zu töten.

bfl/abxlub[bbla


Ich bin ja sonst kein Freund des Verdrängens, aber so etwas würde ich iegendwo zuhinterst in meinem Bewusstsein einschliessen. Und auch nie nur ansatzweise einen Realitätsbezug herstellen.

Und das ist die große Frage, ob ich das schaffe. ":/

Silberfische sind für den Menschen weder aus medizinischer noch hygienischer Sicht gefährlich. Sie ernähren sich von Zellulose (v.a. Papier) und von Hausstaubmilben.

Das ist zwar ganz nett, aber ich teile ungern mein Bad ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH