» »

Ein bisschen bi....

Hnans/63 hat die Diskussion gestartet


Hallo Forum, im Bekanntenkreis kam neulich bei einer Feier wieder einmal der Spruch "ein bisschen bi schadet nie" auf. Alle fanden das lustig und haben gelacht. Bi zu sein zuzugeben würde aber niemand. Ich selbst bin über 20 Jahre verheiratet und immer treu gewesen. Habe aber oft homo-Fantasien, jedoch keinerlei Erfahrungen in diesem Bereich. Ich würde mich selbst zu 50 % hetero und 50 % homo einstufen. Ich glaube, daß alle Menschen im Grunde bi sind die homo Seite aber aus gesellschaftlichen Gründen nicht ausleben bzw. unterdrücken ( so wie ich ). Vielleicht gehe ich aber auch nur von mir aus. Deswegen würde mich eine ehrliche Einschätzung von Euch zu Eurer Person interessieren. Welche %-Angabe würdet Ihr von Euch selbst machen hetero-homo. Ich habe diese Frage bewusst nicht in die Abteilung Homosexualität geschrieben, da dort wahrscheinlich mehr homosexuelle unterwegs sind und die Angaben dadurch verfälscht werden.

Antworten
Mpat$zeG


60hetero-40homo und die 40 habe ich schon ausgelebt. Ich bereue nichts ]:D

C~eli mxa


ganz klar 50/50% ;-D

MAr.J lFolreskixn


100% hetero und 10% homo.

;-D

AQdam|sfAraxu


Hallo und guten Abend

mein geliebter Ehemann hat mir kürzlich nach langem hin und her erklärt, dass Er gerne mal mit einem Mann zusammen Sex haben möchte.

Da Er mir seit 5 Jahren erlaubt, mich mit meinem Lover zu treffen, kann ich Ihm diesen Wunsch wohl kaum abschlagen.

Da mein Lover dafür aber nicht in Frage kommt, sind wir nun auf der Suche nach einem geigneten jungen Mann.

Mal schauen, ob es klappen wird.

Ich finde, das ein Mann der zu seinem Bi-sein steht, ein mutiger Mann ist!

Liebe Grüsse

d{er_stJaxr


Also ich habe zwar eine Freundin, kann mir aber auch vorstellen mal was mit einem Mann oder

Paar zu haben. Stehe dazu :)^

Itsla


Nein, ich bin definitiv nicht bi ":/ ich finde Frauen und insbesondere Frauenkörper in keinster Weise anziehend :-)

jQust_PljoBokxing?


85%hetero- 15%homosexuell

Heißt ich bin normalerweise auf Männer fixiert, aber gelegentlich mal reizt mich auch eine Frau. Und ja, auch schon erlebt.

MLelC7x7


Keiner kann nicht gesteigert werden. .. ;-D @:)

PDlattf:uss


Ich bin auch BI. Mal mehr, mal weniger.

MPel5C7x7


:)^

Nicht anders kann man es ausdrücken, denn wie will man die Lust prozentual ausdrücken. .... ":/

D/ie Se2herin


ich bin vollblut-heterosexuell. zwar kann ich eine frau auch sehr schön finden, aber sexuelle anziehung verspüre ich nur bei männern.

s&even-thfrexe


nee, geht gar nicht, bin generell nie bi

ich würde mich für annähernd 100 % hetero halten

Mkandn]042


Ich sehe die Bewertung zwar etwas anders. Ich würde sagen es gibt 100% Heterosexualität, 100% Bisexualität und 100% Homosexualität. Und das ganze läuft dann in vielen kleinen Abstufungen von 100% hetero über 100% bi zu 100% homo. Nach meiner Bewertung ist Celima 100% bi.

Man kann's natürlich auch so sehen wie ihr und die Bisexualität als eigenständige Form der sexuellen Ausrichtung weglassen und sagen ich bin 50% hetero und 50% homo.

Was Hans63 hier anspricht ist schon ein gesellschaftliches Problem. Meiner Meinung nach gibt halt keine drei "Schubladen" (Hetero, bi, homo), sondern ganz viele Abstufungen davon.

Erklärt habe ich das auch in dem Faden [[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/712643/?p=2 Ist Homosexualität (k)eine Krankheit?]] auf der 2. Seite. Eröffnet von Maghan (weiblich). Um's gleich vorweg zu nehmen selbstverständlich ist Homosexualität keine Krankheit, sondern eben eine der drei Ausprägungen der sexuellen Orientierung, die es bei uns Menschen gibt.

Gesellschaftlich und vor allem religiös geprägt ist die Vorstellung nur einer Schublade, (auch bei uns im Westen) nämlich die der 100%tigen Heterosexualität. Aber die Menschen haben schon immer gewußt und gefühlt, dass dem nicht so ist. Im Unterschied zu früher, trauen sich nun immer mehr Menschen öffentlich einzugestehen, dass sie anders fühlen. So wie, z.B. hier in diesem Faden.

Hans63 will ja wissen wie wir es mit der Bi bzw. Homosexualität halten.

Ich würde mich zu 99% hetero und zu 1% bi bezeichnen, wobei das eine % bi sich auf eine rein theoretische Überlegung erstreckt: Also wäre ich Robinson Crusoe und nach 5 Jahren würde Freitag auftauchen. In dieser Situation würde ich jetzt nicht meine Hand ins Feuer legen, dass da nichts laufen würde.

Aber mehr tut sich da bei mir nichts in Sachen Männer.

s%evFent'hrxee


ein schwuler Kumpel hattes es mal anders formuliert, zwei gegenüberliegende Ufer, links 100 % Hetero rechts 100 % Homosexuell.

Und jeder Mensch der Erde befindet sich irgendwo zwischen beiden Ufern, die einen mittig, die anderen einem der beiden Ufer zugewandt.

Anbetracht der Tatsache das nur ca. 5 bis 8 % jeder Säugetierpopulation homosexuell sind dürften die große Masse in der Nähe des linken Ufers zu finden sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH