» »

Partnertausch

b0srstar6x9 hat die Diskussion gestartet


Hi meine Freundin und ich sind mitte zwanzig und sexuell sehr offen. Wir sind schon 4 jahre zusammen und hatten schon ein paar mal das Vergnügen mit einem Partnertausch. Letztens haben wir eine alte Schulfreundin von ihr getroffen mit ihrem freund. Die beiden haben sich danach ein paar mal zum quatschen verabredet. Gestern kam sie dann zu mir und hat gefragt ob ich mit denen Partnertausch machen würde. Meine Bedenken sind jetzt der freund von ihrer Freundin ist dunkelhäutig, jetzt nicht falsch verstehen ich habe nichts dagegen. Aber ich kenne meine Freundin, genau deswegen will sie ja den Partnertausch. Meine frage ist jetzt was würdet ihr machen? Oder wart ihr selber in der Situation?

Antworten
E.hemQaliger2 Nutzer (H#5752E36x)


Meine Bedenken sind jetzt der freund von ihrer Freundin ist dunkelhäutig, jetzt nicht falsch verstehen ich habe nichts dagegen. Aber ich kenne meine Freundin, genau deswegen will sie ja den Partnertausch. Meine frage

Was genau sind deine Bedenken? Dass sie auf den dunkelhäutigen Mann abfährt, ihn geil findet ? Ich meine, es ist doch eigentlich Voraussetzung,dass man auf die Personen abfährt, mit denen man Partnertausch hat, oder?

Oder hab ich da was falsch verstanden? Dann kläre mich auf @:)

b%ss$trar69


Es geht mir nur darum das sie so berechnet ist. Als sie ihm das erste mal gesehen hat, war es bestimmt ihr Ziel und nur darum hat sie sich mit ihrer Freundin getroffen. Ihre Freundin ist auch hübsch also es wäre ein faierer tausch ;-D 8

Aber das sie scharf auf ihn ist und sich dafür so viel Mühe gibt das stört mich.

Wie würdest du das finden?

M6r. F<or`eskin


Meine Bedenken sind jetzt der freund von ihrer Freundin ist dunkelhäutig, jetzt nicht falsch verstehen ich habe nichts dagegen. Aber ich kenne meine Freundin, genau deswegen will sie ja den Partnertausch.

Wenn die Freundin dunkelhäutig wäre, wäre das doch auch eine nette Abwechslung für Dich, oder? ;-)

Warum gönnst Du das Deiner Freundin nicht?

MYr. Fzoreskxin


Aber das sie scharf auf ihn ist und sich dafür so viel Mühe gibt das stört mich.

Wie würdest du das finden?

Vollkommen OK.

M3rd. ForeOskin


Zum bessen Verständnis:

Ich fände es OK, wenn sie scharf auf ihn wäre.

Sonst macht Sex ja auch keinen Spaß.

gcreekxy


Ich kann den TE schon verstehen. Sie gib sich halt besonders viel Mühe und die Sorge ist nicht ganz unberechtigt, ob es bei einem Mal bleibt oder ob nicht die Gefahr besteht, dass mehr draus wird, weil er ihr ja schon sehr gefällt. Das müsstet ihr vorher evtl. klären, dass es einmalig ist?

EKhemaliwger ANutze)r (#E575x236)


Ich muss sagen, ich verstehe es gefühlsmäßig auch, dass er Bedenken hat. Die Grenzen sind fließend zwischen gemeinsam erlebter, offener Sexualität und zwischen " Fremdf...." unter dem Deckmantel "Partnertausch"

K(urt


Die Grenzen sind fließend zwischen gemeinsam erlebter, offener Sexualität und zwischen " Fremdf...." unter dem Deckmantel "Partnertausch"

Hä?

Partnertausch ist also nicht Fremdf....?

Was ist es denn dann?

Es ist, weil der Partner ja Bescheid weiß, kein Fremdgehen und auch kein Betrug ... aber PT oder Swingen, oder was auch immer ist eben Sex mit Anderen, als dem eigenen Partner, das sollte man schon auch mögen, oder eben lassen.

Aber das sie scharf auf ihn ist und sich dafür so viel Mühe gibt das stört mich.

Wie würdest du das finden?

Ich lebe nicht nur offen, sondern polyamor, insofern würde ich mich sehr freuen ... wenn sie sich Mühe gibt und es dann auch noch klappt.

Und ... meine Partnerin ist nicht daran gebunden, dass ich zeitgleich auch was mit der Frau des anderen Paares habe ...

Ich finde es schon schwer einen Dritten für einen 3er zu finden, beim PT muss ja noch mehr passen ... und das kommt dann auch nicht so oft vor.

Ich gehe mal davon aus, Deine größten Bedenken sind, dass Deine Freundin nicht nur einmal PT haben möchte, sondern vielleicht auch komplett tauschen wollen würde.

Das Risiko gehst Du eigentlich immer ein und ich finde es noch nicht einmal erhöht, weil man offen lebt.

Im Gegenteil, kann sie mit Dir solche zusätzlichen Freunden haben ... mit anderen Partnern vielleicht nicht.

Ich würde einfach mal in einer ruhigen Minute mit Deiner Freundin über Deine Bedenken reden.

Aber nicht um den heißen Brei, wie hier (denn so ganz verstehe ich immer noch nicht, wo Deine Ängste denn nun wirklich sind)

Sag, wie Du Dich fühlst und was Du Dir wünscht ... vielleicht mag sie diesen PT nicht mehr, wenn sie weiß, dass Du Dich dabei unwohl fühst.

M r. F8oreskixn


Kurt, gute Analyse. :)^

E^hemaligerA Nutzeer (#5t75236x)


Na klar ist Partnertausch "Fremdf..." aber dabei sollen doch alle Spaß haben oder? Wenn ich das Gefühl hätte, dass mein Partner keinen Bock mehr auf mich hat ,den Kick nur noch bei anderen Personen sucht und es unter dem Stichwort Partnertausch laufen lässt und ich die Dumme bin, dann ist das für mich nicht die Definition von Partnertausch.

MJr. For-eskxin


Fremdf... nicht, weil man den Sexualpartner dann ja kennt.

Den Rest können wir erst abschließend klären, wenn der TE mehr Details offenbart.

MjelCu7x7


Lieber TE,

kann es sein, dass sie sich für Dich keine Mühe mehr macht, jedoch für den anderen?

b6ud l^ig[ht


Aber das sie scharf auf ihn ist und sich dafür so viel Mühe gibt das stört mich.

Ist das tatsächlich so mit dem "Mühe geben"? War das bei den früheren Gelegenheiten anders? Oder ist dieses "stört mich" nur eine Umschreibung für Deine eigene Unsicherheit?

Hast Du evtl. Angst, dass Du bei der Sache "schlecht wegkommen", sprich: den Kürzeren ;-D ziehen, könntest?

Dass sich Konstellationen ergeben können, die der Eine und die Andere vielleicht nicht gewollt haben, liegt, wie der Name bereits sagt, in der Natur der Sache "Partnertausch". ]:D

-$viet&nam"esinx-


Ich tippe auf eine gewisse Form von Neid die hier auftritt. Der Mann ist dunkelhäutig und damit anders, als ein Europäer. Wenn ich von mir ausgehen würde, mein Freund super scharf auf eine dunkelhäutige wäre..dann würde ich mir auch Gedanken machen. Vielleicht bevorzugt mein Freund danach dunkelhäutge Frauen. Versteht mich einer? Glaube nicht das es rein um die eventuelle Schwanzgrösse geht, sondern um das andersartige. Natürlich könnte man jetzt sagen, dass jeder Mensch sowieso anders ist..ich sehe da aber schon einen expliziten Unterschied.

Und auch diese Form von Mühe geben, jemand anderen fürs Bett zu gewinnen, insgeheim zu schwärmen..dass verdirbt doch auch den Spass für den Partner. Erotische Anziehungskraft muss da sein, natürlich, aber ein direktes hinarbeiten, empfinde ich da auch als was anderes. Wenn es hier Männer gibt wie Kurz die das sogar gerne beobachten, dann ist das auch wieder eine andere Definition ;-).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH