» »

Sex in der Ehe passt nicht mehr

D\ie xSeherixn


so, jetzt weiß ddBride, dass sie einfach nur einen unsozialisierten affen zuhause hat, den sie nicht ändern kann, weil alle männer so sind... oder habe ich da was falsch verstanden?

s(ensiibelmaxn


weil alle männer so sind

Sind ja auch nur Affen (biologich gesehen) und verhalten sich auch so ... ]:D

Schoxjo


Vor allem weiß sie, dass sie selbst keine Lust mehr auf Sex hat, weil sie ja das Männchen bereits erfolgreich angelockt hat und es sie jetzt brav mitsamt oder mitohne Nachwuchs ernährt (falls allerdings kein Nachwuchs da ist, sollte sie eigentlich ganz rattig sein - hm. Na, egal, Feinheiten). Sie bekommt erst wieder Lust, wenn sie ihn erneut anlocken muss, einen neuen anlocken will oder ihr Uterus nach einem Baby verlangt. So ist das nun mal. Und er will halt dauernd mit ihr schlafen, damit er überall in der Welt seinen Samen verstreut (okay, okay, oft mit einer Frau schlafen verstreut nicht gerade weit, aber egal - Feinheiten!)

Dkie XSeheruin


geht doch shojo... endlich hast du das mit dem nichtwegzusozialisierenden urtrieb verstanden ;-D

N=yxixs


Sind ja auch nur Affen (biologich gesehen) und verhalten sich auch so ...

Gut, dann haben wir den Kreis geschlossen (der Mensch ist nichts weiter, als ein höher entwickeltes Tier - vergleichbar mit dem Menschenaffen) und können zum eigentlichen Thema zurück kommen. :)=

NGyxixs


@  Die Seherin

so, jetzt weiß ddBride, dass sie einfach nur einen unsozialisierten affen zuhause hat, den sie nicht ändern kann, weil alle männer so sind... oder habe ich da was falsch verstanden?

Wenn beide Partner begreifen, dass sie nicht viel mehr, als Primaten sind, die von ihren natürlichen Instinkten gesteuert werden, nähern wir uns dem Problem. Oder vielmehr wird aus dem vermeidlichen "Problem" eine natürliche Reaktion auf die individuellen Faktoren und er Umwelt, bzw. in und außerhalb der Beziehung.

S*hojxo


Ja. So ist das. Vollkommen vermeidliche Probleme.

N'yxxis


Natürlich vermeidbar, wären da nicht die wichtigeren Themen:

Klar hatten wir zu Beginn der Beziehung täglich oder noch öfter Sex, aber diese Phase vergeht ja auch wieder. Jetzt reicht mir eigentlich einmal Sex alle 2 bis 3 Monate vollkommen aus. Weder bin ich zwischendrin feucht, noch hätte ich irgendwie häufiger Lust. Anders als bei meinem Mann kreisen meine Gedanken auch nicht permanent um das Thema Sex. Ich habe mit Arbeit und Haushalt auch wirklich wichtigere Dinge zu tun.

Sie hat offensichtlich wichtigere Dinge zu tun, als sich um die Beziehung zu kümmern, die ihr diese "wichtigeren Dinge" ermöglicht. Schon seltsam, aber leider auch nicht außergewöhnlich, wie viele ähnliche Theads hier und anderswo verdeutlichen. Und damit ist diese Veränderung - die von der TL als "Phase" tituliert wird - eher als die Regel zu sehen, womit wir auch schon wieder beim natürlichen Verhalten des Homo Sapiens wären ... :)^

Sth#ojxo


Ja, Nyxis, das ist bei nahezu allen Partnerschaften so - die Frauen arbeiten und haushalten und vergessen Beziehung und Sex, und die Männer leiden und vögeln woanders. Seufz. Ein Elend. Na, aber wenn es uns eben so in die Wiege gelegt wurde, dann soll es wohl so sein. Ergibt ja keinen Sinn, dann vielleicht mal zu hinterfragen, wie viel einem am anderen überhaupt noch so liegt, wenn man seine Berührungen als "Gegrabsche" empfindet und wenn man zwar seine eigenen Bedürfnisse (und nur die) befriedigt, die des anderen einen aber nicht mehr so arg interessieren. Das ist ja schon wieder viel zu kulturell gedacht.

N\yx_ixs


So, un nun wird es interessant - wenn wir also begriffen haben, wie viel uns Mutter Natur mit in die Wiege gelegt hat und wie wenig wir aktiv beeinflussen können, sind die Grenzen klar abgesteckt. Ab hier können wir an uns arbeiten. *:)

BTW.: vielleicht ist es nicht ganz rüber gekommen, aber ich bestreite nicht, dass der Mensch als vernunftbegabtes Wesen einen gewissen Einfluss auf sich und seine "Welt" hat.

S hojo


Ich arbeite aber nur an mir, wenn er mir ein halbes Mammut bringt.

NLyxixs


Allerdings gibt es unabwendbare, natürliche Fakten, wie z. B. dass der sexuelle Leistungshoch beim Mann bei ca. 17 Jahren liegt - bei der Frau kommt diese um Einiges später, in etwas in den 30ern. Ist einem dieser Umstand bewußt, kann man sich auf ihn einstellen und damit arbeiten.

Ist einem diesem Fakt nicht bekannt, wundert man sich nur und trennt sich womöglich, weil der Partner ja nicht so viel vögeln will, wie man selbst! Die Wahrheit liegt aber wie oftmals in der Mitte: der eine kann mit 30 nicht mehr so viel, der andere noch nicht so viel Libido aufbringen, wie der Partner.

Kommen wir also zur Frage, wie man das Ganze kompensiert? Als junger Mann etwa eine "reifere" Frau haben, wäre eine Möglichkeit. Oder eben Sex außerhalb der Beziehung zulassen ...

BTW.: warum soll Sex nur in der Beziehung erlaubt sein? Wer schreibt das vor und warum? Grad wenn es derartige Probleme gibt, macht dieses "Gebot" doch keinen Sinn.

N$yxixs


Ich arbeite aber nur an mir, wenn er mir ein halbes Mammut bringt.

In der von Dir gewählten Zeit gab es als "Werbung" eine Keule auf den Kopf, worauf frau an den Haaren in die Höhle geschliffen wurde (am Bein zu ziehen brächte zu viel Sand in der Liebegrotte > ungünstig, weil es scheuert!). :=o

S$hojo


Keule auf den Kopf find ich auch okay, ich bin da sehr urtümlich! Allerdings möchte ich bitte geschleift werden, nicht geschliffen, zu arg geschliffen mag ichs nämlich nicht, da geht ja das ganze Urzeitflair verloren.

N%yxxis


Wenn Du geschleift im Sinne von eingeebnet werden möchtest, geht das natürlich auch, aber wie schweifen ab ... *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH