» »

Zu starke Erregung beim Liebesspiel

BJaYuma}nn7x3


Also ein Gel halte ich jetzt auch nicht für die Dauerlösung.

[Bezieht sich auf zwischenzeitlich gelöschte Werbebeiträge]

Konnte früher mal länger, aber in letzter Zeit wurde es immer kürzer. Das wollte ich ändern.

Ich hab's sonst immer mit Gedankenablenkung versucht (hab gedanklich Hundehaufen auf der Wiese gezählt :(v ). Also das war auch nicht so schön.

Bin dann von selbst drauf gekommen (später im Fernsehen bei Make Love ähnliches gesehen), dass eine bestimmte Körperspannung, Geschwindigkeit und Stoßtechnik das bessern können.

Bei der Missionarstellung, wobei ich dabei mehr kniend vor ihr sitze, führe ich die Eindring- und Stoßbewegung nur mehr mit einer Drehbewegung des Beckens aus. Und das mit ziemlich kontrollierter Muskelanspannung. Der eine oder andere Bandscheibenpatient kennt die Bewegung von der Krankengymnastik. Auf dem Petziball sitzend führt man diese kleine Bewegung vor und zurück nur drehend mit dem Becken aus, der Rücken bleibt dabei gerade. Das hat zum einen den Effekt, dass der Penis in der Vagina mehr nach oben gedrückt wird, gegen die obere Innenseite, wo bei der Frau die meisten Nerven sind. Die empfindliche Penisunterseite wird dabei weniger gereizt. Den Winkel steuere ich ebenfalls so, dass es möglichst nach oben gegen die Bauchdecke führt.

Diese angespannte Drehbewegung dauernd auszuführen ist schon eine recht sportliche Angelegenheit. Allein die Anstrengung und Konzentration hilft schon mit, dass es nicht so einfach kommt, sich zumindest früh genug ankündigt. Wenn es dann kommen will, halte ich inne und spanne mehrmals den PC-Muskel an, bis der Anflug vorüber ist. Da muss die Frau dann Bescheid wissen, und die Pause mitmachen und ruhig liegen bleiben. Wenn das geschafft ist, dann wird's schon eher etwas schwierig überhaupt noch zu kommen.

Und was auch wichtig ist, ist langsam poppen. Rein, innehalten, nachspüren, und dann mit druckvollen, langsamen kurzen Bewegungen anfangen, mit Körperspannung. Zu Beginn mehr drin bleiben, nicht zu weit rausgleiten lassen, weil vorne sind die Frauen enger, was mehr Reibung für den Penis bedeutet.

Was mir auch hilft ist nicht zu spät abends. Der Körper scheint einem einen Strich durch die Rechnung machen zu wollen, wenn man müde ist. Da will er anscheinend schnell fertig werden. Besser schon mal eine Runde ins Bett vor dem Fernsehabend. Häufigkeit steigern hilft dabei natürlich auch etwas. Bei einer Fernbeziehung für den TE natürlich schwierig.

Für uns muss es bei der Dauer auch gar nicht stundenlang sein. Meine Frau hat die Gabe, auch vaginale Orgasmen bekommen zu können, was vor der Umstellung der Technik immer seltener gelungen ist. Jetzt kommt sie häufig schon nach 3-4 Minuten, weil ich nun die Zeit und Ruhe habe, mich mehr auf ihren Rhythmus einzustellen und durch die druckvolle Beckenbewegung die Vaginaoberseite besser stimuliert wird.

Wenn es noch länger dauern soll, und man auch die Frau rauszögern möchte, dafür hab ich die Spatz-Wal Technik ausprobiert: [[https://www.youtube.com/watch?v=gsOMMAaO_mU]]

Mehrere kurze schnelle Stöße ganz vorne, mitzählen, dann lang und druckvoll rein. Das mitzählen der Stöße, wie im Video beschrieben, hilft auch beim Hinauszögern. Also das funktioniert tatsächlich. Sie ist dadurch dermaßen heftig gekommen, dass sie mich nachher verwundert fragte, wie es möglich ist, dass ich sie auf einmal derart durchf***e (sind seit 8 Jahren zusammen) ;-D

Also es hört sich alles recht technisch an, aber das ist es im Endeffekt auch.

BWauEmann7x3


Ach so, an den Hamster.

Es hilft natürlich, diese Beckenbewegung und die Anspannung des PC-Muskels (googeln oder hier suchen) vorher zu trainieren. Also Petziball kaufen, draufsetzen und fleissig üben.

k2ar(lu54x1


Hallo Baumann73,

also ich habe gerade mit interesse Deine Antwort gelesen.

Ich muss Dir auch in vielen Punkten zustimmen.

Jedoch schaffst Du es wirklich Dich beim Akt auf all die Details zu konzentrieren? Dann alle Achtung.

Also ich könnte das nicht, oder ich würde nichts mehr von meiner Frau mitbekommen.

Mit der Frage ob Gels, Cremes oder dergleichen ein probates Hilfsmittel auf Dauer sind haben wir uns auch beschäftigt und [...]

Grüße

BDauma%nn7Q3


Hallo Karl,

Jedoch schaffst Du es wirklich Dich beim Akt auf all die Details zu konzentrieren? Dann alle Achtung.

Es hilft über den Anfang. Nach dem die ersten Male mit Hinauszögerung geklappt haben, geht es dann fast wie von alleine, die Bewegungen sind einstudiert und laufen dann unbewusster ab. Vielmehr muss ich mich jetzt schon mehr fallen lassen und ganz bewusst spüren, um zu kommen. Neulich haben wir ohne das ich kam aufgehört, weil ich Wadenkrämpfe bekam :-o .

Und, wie gesagt, so irre lange aushalten wollen wir gar nicht. Sind keine Sportskanonen. Um die 10 Minuten reiner GV ist für uns ok. Mit Vorspiel ist das dann schon ne gute halbe Stunde. Aber es muss auch nicht immer klappen.

mQariwa4x4


Ja klar geht es nicht um Leistungssport. Eben mit genannten 10 Minuten reiner Penetration währe ich mehr als zufrieden. Im Vergleich zu jetzt, wo es meist nicht einmal mehr dazu kommt.

Für mich kann ich es mir sehr schwer vorstellen das Vorgehen so einzustudieren. Aber gut jeder ist eben anders gestrickt. Ich werde Deine Taktiken mal versuchen mit Ihm umzusetzen.

Das Problem ist, ich muss Ihn wirklich mit Sex überraschen, ansonsten ist er so geil, dass es zu keiner Taktik mehr kommt. Es reicht dann aus, wenn ich Ihn mit der Hand berühre und er kommt in meine Hand.

B"aumaCnn73


@ Maria44

Für mich kann ich es mir sehr schwer vorstellen das Vorgehen so einzustudieren

Ist jetzt nicht so schwer, erstmal auf einem Gymnastikball zu üben.

Hab mal gesucht und dieses Video gefunden, was in etwa die von mir vorgeschlagene Bewegung wieder gibt, wobei das Kreisen auch nicht verkehrt ist, aber es geht mehr um vor und zurück:

[[https://www.youtube.com/watch?v=YuxEUxc5vlY]]

Es reicht dann aus, wenn ich Ihn mit der Hand berühre und er kommt in meine Hand.

Na das hört sich schon ungewöhnlich an. Wie alt ist er denn?

O%luxf


@ DerHamster

keine Ahnung, ob Du hier noch mit liest. Ich war in (fast) genau der gleichen Situation wie Du. Vergiss bitte alle Mittelchen und alle komische Techniken. Es liegt nicht an Dir. Es liegt an Deiner Freundin! Ich kann Dir daher nur eins raten: suche eine andere Freundin.

Ihr sieht Euch nur all 2 Wochen. Und dann hat sie oft noch nicht mal Lust auf Sex:

Ob sie Sex will, hängt auch sehr davon ab in welcher Stimmung sie ist, oft mag sie aber nicht.

So ging es mir auch Jahre lang. Wir hatten eine Fernbeziehung und sahen uns auch ziemlich wenig. Ich war dann auch jedes mal viel zu erregt. Kam auch nach spätestens 2 Sekunden und meine Freundin wollte auch nie eine zweite Runde. Da sie zwar fast nie Lust hat, aber wenn wir Sex haben selber auch ziemlich schnell kommt. Ist der Sex dann nach spätestens 10 Minuten auch beendet.

Irgendwann sind wir dann zusammengezogen. Aber immer gab es gute Gründe, weswegen wir nicht mehr Sex hatten (Stress, Arbeit, Schwangerschaft, Stillzeit, Krankheit, usw.). Jetzt gibt es keine Gründe mehr sondern nur noch Ausreden. Ich habe auch öfters Zeiten gehabt, in denen ich dachte, ich bin das Problem und nicht zu mehr fähig. Wenn man dann länger an sich zweifelt, möchte man auch selber irgendwann nicht häufiger als ein Mal im Monat Sex.

Jetzt bin ich Mitte 40 und frage mich, ob 10 Minuten Sex pro Monat normal sind, oder ob das Leben mehr zu bieten gehabt hätte.

In letzter Zeit bin ich aber absolut der Überzeugung, dass ich nicht das Hauptproblem bin, wenn es um die schnelle Ejakulation geht. Ich erinnere mich an ganz seltenen Tagen, an denen meine Frau mal Lust auf Sex hatte. Als wir mal morgens und abends Sex hatten, und abends dann noch eine zweite Runde eingelegt haben, sah das ganze schon völlig anders aus. Wem wundert es auch, dass man schnell kommt, wenn man zwei Wochen oder zwei Monate keinen Sex hatte?

Also, ich kann Dir nur raten, eine andere Freundin, die mehr Spaß am Sex hat, zu suchen. Ich weiß, es ist sehr doof, zu sagen: ich will Dich nicht mehr, weil Du nie eine zweite Runde willst, oder so ähnlich. Außerdem ist eine Fernbeziehung auch schwer zu beenden: beenden, wenn man sich gerade nicht sieht ist feige, und wenn Deine Freundin Freitagabends spät durch halb Deutschland gefahren ist, um zu Dir zu kommen, kannst Du auch nicht sagen: Sorry, Du kannst wieder 500km zurückfahren, ich suche jetzt eine Sexbombe.

Wenn Du es aber nicht tust, wird sich nichts ändern, und bist Du eines Tages genau so frustriert wie ich.

mnar}ia44


Naja das ist keine alternative für mich. Ich liebe meinen Mann. Ich möchte Ihn auch gegen nichts auf der Welt eintauschen!!!!!!!

@ Baumann73 Hi,

ja das haben wir alles versucht. Es ist wirklich so wenn ich Ihn in den Arm nehme und streichle und dabei küsse kann es sein wenn ich mit der Hand in die Hose gehe, dass ich bereits den ersten Erguss von Ihm erlebe. Tja wir waren auch schon beim Arzt. Aber ganz ehrlich die Maßnahmen sind einfach zu drastisch. Das möchte er nicht und ich nicht verlangen.

Das einzige was bisher Wirkung gezeigt hat ist [...] Aber leider findet er es total abturnend das vorher anzuwenden. Er sagt das ist wie das Datum für den Sex im Kalender einzutragen....

Ich weiß auch nicht was ich dazu sagen soll. Da ist endlich etwas was hilft und dann macht er auf teenie.....

Klar habe ich nichts darauf gesagt.

Also um das vorweg zu nehmen selbst wenn es nie wieder Sex geben würde, würde ich bei meinem mann bleiben. Dazu liebe ich Ihn zu sehr. Aber gegen Tips hätte ich echt nichts einzuwenden...

Bfaum:anxn7x3


@ Maria44

Vielleicht bleibst du dann mal passiv und er kümmert sich nur um dich, mit Hand, Zunge, wie auch immer. Das lenkt von der eigenen Erregung ab und diese Vorspielphase sollte dann auch entsprechend lang sein.

Man muss halt ausprobieren und drüber reden.

Aber es ist größtenteils eine Kopfsache, die man nicht bewusst steuern kann. Ich hab mich nun zwar jetzt so weit konditioniert, dass ich die Ejakulation verhindern kann. Aber wenn ich das in den ersten Minuten 1-2 mal mache, dann kommt es jetzt schon öfter vor, dass ich dann gar nicht mehr "fertig" werde. Gut, muss evtl. auch nicht immer sein.

Also irgendwie ist es nun das entgegengesetzte Extrem. Anstatt wie früher vielleicht gerade mal eine Minute rein-raus-fertig wird es nun zur sportlichen Anstrengung für mich. Hab schon 4 kg abgenommen in einem Monat ;-D .

O(luf


Naja das ist keine alternative für mich

@ Maria44

Das war auch meine Empfehlung für DerHamster. Seine Freundin scheint keinen Sex zu wollen.

Wenn Du Deinen Mann liebst, und auch Sex mit ihm willst, warum legt Ihr dann keine zweite Runde ein? Oder auch einfach häufiger Sex? Oder kommt Dein Mann beim zweiten Mal genau so schnell?

Das Problem ist, ich muss Ihn wirklich mit Sex überraschen,

Also, das ist nicht das Problem, sondern die Lösung! Oder magst Du ihm nicht überraschen? Ich kann mich nicht erinnern , dass meine Frau mich damit jemals überrascht hat.

selbst wenn es nie wieder Sex geben würde, würde ich bei meinem mann bleiben.

Sagt meine Frau auch. Zum Glück ist Ihr bewusst, dass das umgekehrte nicht der Fall ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH