» »

"Die Größe spielt keine Rolle - er muss damit umgehen können"???

SOanni%leixn hat die Diskussion gestartet


Diesen Satz - oder so ähnlich - hört man ja immer mal wieder. Die Länge spielt keine Rolle, der Mann muss richtig mit seinem Penis umgehen können. Was soll das eigentlich bitte heißen?? Was gibt es denn da bitte für Variationen? Rein-raus kann man doch höchstens in der Geschwindigkeit variieren? Ich verstehe diesen Satz wirklich nicht. Gibt es da Tricks und Kniffe, die vielleicht manchem Mann, der "nicht damit umgehen kann" noch helfen könnten?

Antworten
Ethemaliger {Nutzer4 (#57B6791x)


Ich schätze mal, dass es schon eine Mindestgröße gibt, die allerdings von Frau zu Frau variiert, manchen reichen vielleicht 12cm manchen aber erst ab 17cm...

Hier werden mit Ann Marlene Henning Stoßtechniken erklärt:

[[https://www.youtube.com/watch?v=Y3qH6Dh2XcM]]

[[https://www.youtube.com/watch?v=O7GzACMaPsk]]

[[https://www.youtube.com/watch?v=gsOMMAaO_mU]]

SPanni"lexin


:-o :-o :-o

Interessant! Ob das wirklich nen Unterschied macht?

Ist mir echt neu!

Danke für die Links.

Gibts da eine Technik, die sich als besonders effektiv herausstellt?

E,hema%ligeTr Nu/t9zer :(#57679|1)


Interessant! Ob das wirklich nen Unterschied macht?

einen größeren Unterschied wird wahrscheinlich die Dicke machen.

Gibts da eine Technik, die sich als besonders effektiv herausstellt?

ich konnte leider bis jetzt noch keine davon testen ;-)

Mar.o FeoreTskin


Neben der Geschwindigkeit spielt auch der Winkel eine große Rolle.

Die Kunst ist dann under Berücksichtung der jeweiligen Anatomie und Erregung die richtige Geschwindigkeit und den richtigen Winkel zu treffen.

Das hört sich jetzt sehr technisch an, ist es aber nicht. Man(n) fühlt es einfach.

sGensibqelmxan


Man(n) fühlt es einfach.

Frau auch. ;-)

d^ie_cnaseweixse


Je nach Anatomie fühlen sich mit unterschiedlichen Partnern auch unterschiedliche Stellungen gut an. Das muss man ausprobieren. Neben Länge spielen Dicke, Winkel, sonstiger Körperbau auch eine Rolle. Damit umgehen können heißt für mich, dass ein Mann eine Sensibilität dafür hat und nicht einfach stur sein angelerntes Programm durchzieht oder Drehbuch aus irgendeinem Porno durchzieht. Sex ist Kommunikation, und wenn die klappt spielen die anatomischen Gegebenheiten nur noch eine geringe Rolle.

Ephemalig+er CNutPzeYr (S#423824x5)


Gibts da eine Technik, die sich als besonders effektiv herausstellt?

Gibt es, die "Technik" heißt LEIDENSCHAFT. ;-)

TEheBla5ckWidoxw


Den besten Sex hat man, wenn Frau und Mann aufeinander eingespielt sind. D.h. im besten Falle, man nimmt sich viel Zeit, um herauszufinden, was Jedem am besten gefällt.

SFanLnileixn


Was sagt man denn am besten zum Mann, wenn er gerade etwas macht, wovon man selbst nichts oder nicht viel hat? Hören bzw. nicht mehr hören müsste er das eigentlich schon mal..

Mgr. Fsore"skixn


Du kannst durch Heben oder Senken des Beckens den Winkel auch Beeinflussen. Probier es aus. Kissen unterm Po geht auch. Oder mal auf den Bauch legen und dabei das Becken bewegen.

Es sollte euch auffallen, dass es dabei zu unterschiedlichen Empfindungen kommt.

Das ist ja schon mal eine gute Gesrächsgrundlage ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH