» »

Sexuell erregt durch trösten und getröstet werden

G'in"ger1x23 hat die Diskussion gestartet


Kennt es jemand, dass man sexuell erregt wird, wenn man getröstet wird oder jemanden tröstet ?

Oder auch bei beidem gleichzeitig ?

Ich war davon betroffen und würde mich gerne darüber austauschen.

Antworten
H"er*zXhafter


Ja, das kenne ich auch.

Ich denke, das ist eine Reaktion auf die besonders enge körperliche und seelische Nähe in dem Moment.

T|ieU


Da kann ich nur beipflichten.

Auch ich kenne das, allerdings muss auch schon vor dem Trostfall eine gewisse Zuneigung vorhanden gewesen sein.

F}ade-tYo-\grexy


@ Ginger123:

Traf Dich die sexuelle Erregung völlig überraschend oder wurde sie durch eine Person ausgelöst, die grundsätzlich schon sexuelle Erregung bei Dir auszulösen vermag, Du damit allerdings nur in der speziellen "Trostsituation" nicht gerechnet hast?

K&ante<nmec)hanikxer


Hm, ich werde aggressiv, wenn man mich zu trösten versucht.

GKingerx123


@ fade-to--gray:

Nein, es bezog sich auf Menschen, zu denen ich keine sexuelle Anziehung empfinde.

Das war zum Schluss so schlimm, dass ich mich nicht mehr unterhalten konnte, wenn ichtraurig war.

F*ade->to-\grey


Hallo Ginger,

das ist zugegebenermaßen eine schwierige Situation. Erklären lässt es sich vermutlich mit Deinem in dieser Situation vorhandenen, persönlichen Gefühlschaos. Da gerät dann mitunter einiges durcheinander und es treten Effekte zutage, die man selbst nicht versteht. Jeder Mensch reagiert da anders.

Höre "einfach" auf Dein Bauchgefühl! Wenn Du spürst, dass es für Dich unangenehm wird, gehe auf Distanz! Damit machst Du zunächst nichts falsch, es dient Deinem Selbstschutz. Selbstvorwürfe der Art "Was stimmt mit mir nicht, dass ich jetzt in dieser traurigen Lage mit sexueller Erregung reagiere!" brauchst Du Dir, denke ich, nicht zu machen. Du bist halt überfordert und Deine Emotionen "schlagen über die Stränge". Nichts, weswegen Du Dich "schämen" müsstest! :)_

GWin>ger12x3


Und was soll ich in folgender Situation machen:

Eine ehemalige Freundin von mir erzählt mir, dass sie als Kind sexuell missbraucht worden ist und ich kann sie nicht trösten, weil ich davon erregt werde ?

Ich kann das dann doch unter keinen Umständen sagen.

Das ist doch abartig !

Ich musste schon zu einer anderen Person deswegen den Kontakt vollständig abbrechen.

Ich fühle mich so schuldig dafür.

G:ing#ery123


Ergänzung: Bei der anderen Person ging es darum, dass sie mich getröstet hat und ich daraufhin das heimliche "Bedürfnis" hatte, mit ihr Sex zu haben.

Das hat mich so sehr gequält, weil ich sie sonst gar nicht anziehend finde.

Jetzt habe ich nur noch sehr oberflächlichen Kontakt, weil sie so eine Art Arbeitskollegin von mir ist.

Ansonsten würde ich sie ganz meiden.

FCade-to-xgrey


Ohne ins Detail gehen zu wollen oder Dir gar zu nahe zu treten:

Würdest Du denn Dein Sexualleben ansonsten als ausgeglichen und befriedigend betrachten wollen?

Fühlst Du Dich im Hinblick auf Deine sexuellen Vorlieben wohl?

Falls Du in einer Beziehung lebst, gibt sie Dir Sicherheit und Geborgenheit oder gibt es da Dinge, die Dir Sorgen bereiten?

GXingerx123


Ja, ich fühle mich ansonsten zufrieden.

Das war auch schon so als der Fetisch angefangen hat.

Mit meiner Beziehung hat das nichts zu tun.

Der Fetisch bezieht sich auf Menschen, vor denen ich angst habe. Wenn diese Menschen dann ausnahmsweise nett zu mir sind, tritt bzw. trat sexuelle Erregung auf.

Ich glaube, dass hat damit zu tun, dass ich denjenigen durch Sex kontrollieren möchte, weil er im übrigen Leben mich kontrolliert, obwohl ich das nicht will.

Gnin=g6er12x3


Es passierte mir auch bei meinem ehemaligem Chef.

Der war die meiste Zeit sehr unfreundlich und ungerecht zu mir.

Wenn er sich aber mal Zeit nahm um mir was zu erklären und dabei sehr geduldig war und mir das Gefühl gab, dass er mir doch zutraute diese Aufgabe zu meistern, dann wurde ich davon leider auch erregt.

Man könnte also sagen, dass es immer dann passierte, wenn derjenige eine andere Reaktion gezeigt hat als ich erwartet hatte.

Je verunsicherter ich war, desto schlimmer war es.

HNerzFhaftxer


Ist mit Sicherheit nicht leicht, dem Gegenüber sowas zu erklären - wenn man sich sowieso nicht mag...

Gpingedr123


Ich habe es bisher auch noch keinem erklärt.

Ich will ja niemanden schockieren.

Da ich mittlerweile weniger soziale Ängste habe, ist es schon viel besser geworden.

Fzade-tou-grxey


Wäre ich an Deiner Stelle, würde ich es auch niemandem erklären. Es ist so speziell, dass es vermutlich die Wenigsten nachvollziehen könnten.

Du hast Dir offensichtlich schon sehr viele Gedanken über Deine Empfindungen gemacht. Ist es wirklich ein Fetisch? Ich habe Zweifel, ob dieser Begriff hier wirklich zutrifft.

Es ist aus meiner Sicht gut, dass Du Deine Empfindungen nicht einfach verdrängst, sondern Dich damit auseinandersetzt und sie zu ergründen versuchst. Gibt es eigentlich einen exakten Zeitpunkt, an dem Du das erste Auftreten dieser speziellen Form der sexuellen Erregung festmachen kannst? Also einen konkreten Auslöser, eine Ursache?

Auch wenn ich persönlich wenig dazu beitragen kann, so wünsche ich Dir aber, dass Du hier im Forum Personen findest, die Dich mit ihren Meinungen unterstützen können.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH