» »

Durch Mutter beziehungsverstört und asexuell

u8ndder;theLwater hat die Diskussion gestartet


Hallo,

erstmal ein paar Wörter zu mir ich bin männlich 21 Jahre alt, seit naja 21 Jahren Single und Jungfrau und wohne auch noch bei meinen Eltern. Ich hatte schon einige Verehrerinnen in der Vergangenheit jedoch habe ich dann immer abgeblockt oder mich zurückgezogen, sodass es nie zu etwas Ernstes kommen konnte - weder irgendwie berühren noch küssen – warum auch immer?!

In letzter Zeit wurde mir immer mehr bewusst, dass ich auf der einen Seite unglücklich bin, weil eigentlich alle aus meinem Freundeskreis und alle meine Cousinen und Cousins, welche so in meinem Alter sind, ständig neue Beziehungen haben und das verunsichert mich natürlich immer mehr. Aber dann auf der anderen Seite fühle ich mich aber noch nicht wirklich bereit, was natürlich niemand versteht, weil ich ja doch schon eben 21 bin.

Mein größtes Problem ist, und das wird mir immer mehr bewusst und ich kann endlich darüber schreiben, dass mich glaube ich meine Mutter beziehungsunfähig und möglicherweise auch asexuell gemacht hat.

Als ich ein Kind bzw. Jugendlich war und auch jetzt noch, ist sie ständig ganz nackt herum gelaufen und nicht nur einmal habe ich sie mit meinem Vater gehört – zudem ist sie auch sehr anhänglich und will ständig mit mir etwas unternehmen, ruft mich ständig an – als wäre ich eine Art Mannersatz.

Das hat mich extrem verstört, denn jedes Mal wenn ich mir zum Beispiel einen Porno anschauen will, ich eine nackte Frau sehe oder mich selbst befriedigen will - habe ich eine Art Flashback und sehe sie vor mir und natürlich vergeht mir alles wieder dadurch und diese Gedanken kann ich einfach nicht verdrängen oder abschalten. Ich kann mich nicht mal selbst befriedigen, weil dann einfach diese Gedanken wieder kommen und nein ich bin nicht schwul.

Kennt vielleicht jemand so ein Problem oder hat jemand Tipps, wie ich das aus meinen Gedanken löschen kann, denn irgendwie will ich ja schon etwas ändern, aber diese ständigen Zwangsgedanken verlassen einfach meinen Kopf nicht.

Vielen Dank vorab

LG

Antworten
s3ensibCelman


Mein größtes Problem ist, und das wird mir immer mehr bewusst und ich kann endlich darüber schreiben, dass mich glaube ich meine Mutter beziehungsunfähig und möglicherweise auch asexuell gemacht hat.

Als ich ein Kind bzw. Jugendlich war und auch jetzt noch, ist sie ständig ganz nackt herum gelaufen und nicht nur einmal habe ich sie mit meinem Vater gehört

Ich bezweifle diesen kausalen Zusammenhang.

MFayf(lowxer


Als ich ein Kind bzw. Jugendlich war und auch jetzt noch, ist sie ständig ganz nackt herum gelaufen und nicht nur einmal habe ich sie mit meinem Vater gehört – zudem ist sie auch sehr anhänglich und will ständig mit mir etwas unternehmen, ruft mich ständig an – als wäre ich eine Art Mannersatz.

Eltern sind sexuelle Wesen. Ich kann mir schon vorstellen, dass ein partnerloser Jüngling, der voll im Saft steht, neben sexuell aktiven Eltern in Stress geraten kann.

Ich denke, Deine Empfindungen sind ein Zeichen dafür, dass es langsam Zeit wird, auszuziehen.

Das hat mich extrem verstört, denn jedes Mal wenn ich mir zum Beispiel einen Porno anschauen will, ich eine nackte Frau sehe oder mich selbst befriedigen will - habe ich eine Art Flashback und sehe sie vor mir und natürlich vergeht mir alles wieder dadurch und diese Gedanken kann ich einfach nicht verdrängen oder abschalten. Ich kann mich nicht mal selbst befriedigen, weil dann einfach diese Gedanken wieder kommen und nein ich bin nicht schwul.

Ich sehe da nichts Schwules, sondern ein klassischer moralischer Konflikt. Bewusst nimmst Du Deine Reaktion auf die Mutter wahr. Unbewusst stehst Du aber auch in Konflikt mit Deinem Vater ( dem sexuellen Partner Deiner Mutter). Bist Du ein Einzelkind?

G>inWger12x3


Asexuell zu sein ist was anderes, das ist eine angeborene Orientierung, so wie Homosexualität auch.

Wenn, dann bist du durch deine Mutter traumatisiert.

Ich weiß ja nicht, wie schlimm das früher war. Warum bist du denn Single?

Kannst du den Kontakt zu deiner Mutter nicht auf ein Mindestmaß reduzieren?

uMnder8thewaxter


Ich weiß nicht mal, warum ich immer "den Schwanz einziehe" falls es mal ernst wird. Irgendwie fühle ich mich nicht bereit, aber ich wäre schon gerne bereit für eine Beziehung (wenn das Sinn ergibt)...

Aber das schlauste ist wirklich, wenn ich einfach ausziehe, obwohl es sicher schwierig wird, da ich ja studiere, aber da muss man halt an erster Stelle an die Psyche und Gesundheit denken.

Vielen Dank für die Antowrten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH