» »

Lasst eure Söhne lieben

M2uckxeli


Frage: Was macht eine Frau, die sich für einen Mann interessiert, wenn er auf ihre subtilen Andeutungen und Wattebäuschen nicht reagiert?

Nly)x;is


@  L.vanPelt

Ich tendiere zu Ansatz 1, Du tendierst zu Ansatz 3, der TE wird wohl in der gemütlichen Mitte verbleiben. ;-)

Persönlich habe ich den Eindruck, dass Muckeli derzeit schon dabei ist, Ansatz 3 zu (er)leben, obwohl er noch beteuert, Ansatz 2 ganz okay zu finden. ;-)

Noyxis


@ Muckeli

Frage: Was macht eine Frau, die sich für einen Mann interessiert, wenn er auf ihre subtilen Andeutungen und Wattebäuschen nicht reagiert?

Kann man pauschal nicht beantworten? Die Einen nehmen sich dann das, was sie wollen. Die Anderen machen 'nen Haken hinter und schauen weiter - grad, wie aktiv und "angriffslustig" die Dame ist. Zwischen diesen beiden Extremen gibt es allerdings auch noch unendliche Abstufungen.

MRuckxeli


@ Nyxis

Die Einen nehmen sich dann das, was sie wollen. Die Anderen machen 'nen Haken hinter und schauen weiter - grad, wie aktiv und "angriffslustig" die Dame ist. Zwischen diesen beiden Extremen gibt es allerdings auch noch unendliche Abstufungen.

Okay, das dachte ich mir.

Die "Haken-Gruppe" wird nichts weiter unternehmen, okay!

Was genau macht die erste Gruppe (nimmt sich, was sie will)? Und wie hoch schätzt du deren prozentuale Verteilung in Deutschland ein? Ist diese Gruppe während der vergangenen 30 Jahre gewachsen? Wie groß war sie vor 30 Jahren? Vor 20 Jahren? Vor 10 Jahren?

Was machen die "Abstufungen"?

Lb.van`Pelt


Frage: Was macht eine Frau, die sich für einen Mann interessiert, wenn er auf ihre subtilen Andeutungen und Wattebäuschen nicht reagiert?

Die allermeisten zucken mit den Schultern und wenden sich dem nächsten zu. Nicht nur wegen der vielverprechenderen Möglichkeiten bei anderen Männern, wenn einfach nichts zurück kommt, entsteht auch keine Spannung zwischen den Parteien, es wird also recht schnell uninteressant.

Was genau macht die erste Gruppe (nimmt sich, was sie will)? Und wie hoch schätzt du deren prozentuale Verteilung in Deutschland ein? Ist diese Gruppe während der vergangenen 30 Jahre gewachsen? Wie groß war sie vor 30 Jahren? Vor 20 Jahren? Vor 10 Jahren?

Du gehst von dem Fehlschluss aus, dass es "so'ne und solche" gibt. Gewiss gibt es Frauen, die eher auf nen Mann zugehen und welche, die es weniger tun. Aber entscheidend ist eher, wie sehr eine Frau an dem jeweiligen Mann einen "Narren gefressen" hat. Frag' mal Sänger über ihre anhänglichen Fans: da wird über Kilometer nachgereist, auf Facebook gestalkt, Liebesbriefe über Liebesbriefe geschrieben... Ganz sauber in der Schüssel sind diese Damen aber auch nicht. Die gab es immer und wird es auch immer geben. Sollte so eine Dich auserkoren haben, Du würdest es ganz sicher merken.. ;-)

Glaubst Du wirklich, es ist der richtige Weg, darauf zu hoffen, dass die Frauen sich ändern oder Dir irgendwann die junge Grazie unmissverständlich die Bude einrennt? Ist Dir nicht in Deinen 20ern, 30ern oder 40ern passiert. Wird auch nicht in Deinen 50ern passieren...

L&eila7-Re|nee


Also grundsätzlich würde ich das Nichtreagieren als Desinteresse werten und es entsprechend akzeptieren (abhaken).

Ich bin jetzt aber auch gespannt, wie "das nehmen was man will" aussehen soll, wenn der Mann offensichtlich kein Interesse bekundet hat... ???

LO.van~Pe2lxt


@ Nyxis

Persönlich habe ich den Eindruck, dass Muckeli derzeit schon dabei ist, Ansatz 3 zu (er)leben, obwohl er noch beteuert, Ansatz 2 ganz okay zu finden. ;-)

Nee.. ich sehe da eher Versuche, sich die Welt zurechtzudenken.. Da ist der Wunsch Vater des Gedanken.. Die Wünsche sind durchaus nachvollziehbar und die Industrie geizt da auch nicht mit Versprechungen (will an dieser Stelle nicht die Werbetexte für Sexhotlines u.ä. wiederholen, sie sollten ja bekannt sein).

Weiter bringen aber einen diese "was wäre wenn"-Spielchen aber auch nicht, ist nur ein bisschen Kopf-Action in Variante 2.

M/uc-kelxi


@ LvanPelt

Glaubst Du wirklich, es ist der richtige Weg, darauf zu hoffen, dass die Frauen sich ändern oder Dir irgendwann die junge Grazie unmissverständlich die Bude einrennt? Ist Dir nicht in Deinen 20ern, 30ern oder 40ern passiert. Wird auch nicht in Deinen 50ern passieren...

Ich glaube gar nichts. Ich stelle Fragen.

@ Leila-Renee

Ich bin jetzt aber auch gespannt, wie "das nehmen was man will" aussehen soll, wenn der Mann offensichtlich kein Interesse bekundet hat... ???

Da bin ich auch gespannt. Wobei es nicht um die Bekundung von "kein Interesse" geht, sondern um keine Bekundung von Interesse. Das ist ein feiner, aber wichtiger Unterschied, der beachtet werden muss.

Lzeila1-R|enUexe


Ich glaube kaum, dass ich diesen "feinen Unterschied" wahrnehmen würde, ich würde es trotzdem als Desinteresse werten.

M=uck/elxi


@ Leila-Renee

Ich glaube kaum, dass ich diesen "feinen Unterschied" wahrnehmen würde, ich würde es trotzdem als Desinteresse werten.

Dann wäre das geklärt. Nyxis meint ja nun, dass es Frauen gäbe, die "sich nehmen, was sie wollen". Die scheint ja weder die Bekundung von "keinem Interesse" noch "keine Interessenbekundung" abzuschrecken. Wer kennt solche Frauen?

Noyxixs


@ Muckeli

Die "Haken-Gruppe" wird nichts weiter unternehmen, okay!

Wie L.vanPelt schon schrieb ist es leider so, dass sich diese Damenwelt dem nächsten Herren zuwendet. Wobei das durchaus schon ein längerer Leidensdruck auch bei den Damen bedeuten kann. Frauen sind ja auch keine Vögelchen, die von einem Mann zum nächsten flattern (in der Regel zumindest nicht) - grad, wenn sich "das Herz verguckt" hat und Gefühle im Spiel sind.

Was genau macht die erste Gruppe (nimmt sich, was sie will)?

Selbst dies ist unterschiedlich - es gibt meinen Erfahrungen nach Frauen, die sich einen Mann im wahrsten Sinne des Wortes nehmen. Ich hatte mal ein erstes Date (dem ein heftiger Flirt per Mail voranging), wo von Anfang an nur geknutscht wurde - es gab knapp ein "Hallo" und dann trafen sich schon unsere Lippen. Hierzu muss ich aber sagen, dass wir das abgesprochen hatten, um den möglichen unsicheren und damit peinlichen Moment bei einem Blind-Date zu überspringen.

Und wie hoch schätzt du deren prozentuale Verteilung in Deutschland ein?

Das kann ich nicht abschätzen, denke aber, sie werden eher geringer verbreitet sein!?

Ist diese Gruppe während der vergangenen 30 Jahre gewachsen?

Ja, davon gehen ich aus. Schon allein die Emanzipation führt nahezu automatisch dazu, dass die Frauen selbstbewusster werden und sich nicht nur entsprechend kleiden, sondern auch so handeln ... Für mich eine sehr zu begrüßende Entwicklung. :)=

Allerdings habe ich den Eindruck, dass bei aller Aufklärung und Emanzipation, Frauen doch ganz gern erobert werden (wollen) - sprich den Hof gemacht bekommen wollen ... und auch der Heiratsantrag eher vom Mann ausgehen soll. Also dass die Aktivität noch immer eher vom Mann ausgehen soll(te).

Wie groß war sie vor 30 Jahren? Vor 20 Jahren? Vor 10 Jahren?

Wie das bei einer zunehmenden Menge ist: vor 30 Jahren weniger, als vor 10 Jahren - allerdings (siehe oben) noch immer eher in der Minderheit und daher in meinen Augen kein legitimes Mittel auf das sich als Mann zu warten lohnt. ;-)

Was machen die "Abstufungen"?

Die Abstufungen sind alles zwischen diesen Extremen und machen den Flirt erst interessant, weil man nie weiß, auf was für einen Typen man(n) gestoßen ist. Ich wagen sogar zu behaupten, dass sich die Art und Weise von Mann zu Mann ändern - nicht komplett, aber doch spürbar. Wie schon gesagt wurde, gibt es offenbar Männer(Typen), bei denen Frauen reihenweise die Sicherungen durchbrennen, die sonst ganz normale ("gesittete") Damen sind ...

Nsyxxis


@ L.vanPelt

Nee.. ich sehe da eher Versuche, sich die Welt zurechtzudenken.. Da ist der Wunsch Vater des Gedanken.. Die Wünsche sind durchaus nachvollziehbar und die Industrie geizt da auch nicht mit Versprechungen ...

Da magst Du recht haben, dass er sich damit eingerichtet hat, was ich auch legitim finden, immerhin befreit es Muckeli vom Druck und Zwang etwas zu unternehmen, gibt ihm stattdessen ein beruhigtes/ruhiges Leben. Evtl. ermöglicht ihm diese Einrichtung in einer mehr oder minder "Scheinwelt" erst das Leben an sich (ohne verrückt zu werden) ...

Weiter bringen aber einen diese "was wäre wenn"-Spielchen aber auch nicht, ist nur ein bisschen Kopf-Action in Variante 2.

In meinen Augen macht dieses "bisschen Kopf-Action" schon recht viel mit ihm und seiner Einstellung. Da bewegt sich schon was und dies wird ihn mittel- bis langfristig weiter bringen. :)^

Niyxixs


@ Muckeli

Ich glaube gar nichts. Ich stelle Fragen.

Perfekt. :)^

PS: "Glaube ist die Abwesenheit von Wissen." Einstein (glaube ich ;-D )

LDeilal-qRenxee


Ah ha !

Ich bin ja nun häufig im Nachtleben und anderswo unterwegs, kenne einige Mädels, aber diese Spezies ist mir noch nicht begegnet....

was nicht heisst das es sie nicht geben kann...

N-y,xxis


Da bin ich auch gespannt. Wobei es nicht um die Bekundung von "kein Interesse" geht, sondern um keine Bekundung von Interesse. Das ist ein feiner, aber wichtiger Unterschied, der beachtet werden muss.

Interessante Abstufung.

Wenn ich als Mann (oder auch als Frau) kein Interesse bekunden habe, hat es wohl kaum Sinn den/die Gegenüber, weitere Energie zu investieren.

Wenn ich als Mann (oder auch als Frau) aber noch nicht von meinem Glück weiß, kann ich auch noch kein Interesse bekunden haben - in dem Fall aber auch kein Nicht-Interesse. Hier lohnt es sich immer nachzuhaken, wenn Frau wirkliches Interesse hat.

Den Unterscheid zwischen einer aktiven und passiven Frau (erstere ist diejenige, die sich nimmt, was sie will - dieser Ausdruck scheint aber etwas nebulös zu sein) ist, dass die passive Frau nun darauf wartet vom Objekt der Begierde wahrgenommen und angesprochen zu werden. Vielleicht riskiert sie einen Blick, spielt mit einer Haarsträhne oder schickt womöglich eine Freundin vor ... Die aktive Dame wird selbst an den Herren herantreten und ihn ansprechen - sich halt nehmen, was sie will. :=o

Wenn man so will, bist Du ein "passiver Mann". Leider funktioniert diese/unsere Welt (derzeit) nicht für passive Männer, bzw. eher schlecht. :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH