» »

Lasst eure Söhne lieben

Upwex64


Woher willst Du wissen, ob Dir eine Therapie nicht hilft, wenn Du es noch nicht probiert hast? Wie heißt es doch so schön im Grundgesetz: "Die Würde des Menschen ist unantastbar." Das gilt auch für Dich. Selbstgeißelung hilft Dir auch nicht weiter. Wie alt bist Du eigentlich?

Msucxkeli


@ Uwe64

Lies bitte durch, was dazu schon geschrieben wurde. Ich hätte vor vielen Jahren eine solche Therapie machen sollen, ja, das war mein Fehler. Jetzt ist das Kind aber in den Brunnen gefallen. Ich werde nicht von einer Frau, die deutlich jüngere Männer haben könnte, verlangen, sich mit mir einzulassen, selbst wenn ich eine Therapie erfolgreich beendet hätte. An meinem Lebensalter - ich wiederhole mich - ändert sich dadurch nicht das Geringste.

Und falls eine Therapie das Ziel haben sollte, mich auf "Frauen meines Alters" einzulassen, dann sage ich "Danke nein!" Das ist für mich eine sehr persönliche Geschmacksfrage. Aber Leute: Ich bin da realistisch. Ich gehöre nicht zu den Traumtänzern, die glauben in meinem Alter noch die jungen geilen Schnitten aufzugabeln (egal, ob man das persönliche Rüstzeug dazu hat oder nicht). Ich habe akzeptiert, dass dieser Zug für dieses Leben abgefahren ist.

Aber warum wird hier eigentlich ständig am Thema vorbei argumentiert? Ich will mich hier nicht auf die Couch legen, um MIR zu helfen, sondern ich bin bereit über die psychologischen Fehler meines Lebens zu sprechen, um anderen zu helfen. Alles andere ist nicht zielführend.

U~wke6x4


Aber wenn Du mit Deinem eigenen Leben nicht zurecht kommst, wie willst Du da anderen helfen? Du scheinst ja geradezu ein Helfersyndrom zu haben. Es ist nie zu spät eine Therapie zu machen. Und ich rate Dir auch nicht in einen Puff zu gehen. Dort lernt man auch keine gesunde Sexualität zu entwickeln. Und was das Ziel Deines Therapeuten ist, kannst Du auch erst wissen, wenn Du ihn besuchst. Helfe Dir selber, dann kannst Du auch anderen helfen. Das ist nicht böse gemeint, sondern nur als Ratschlag.

M9u_c>kelxi


@ Uwe64

Das ist nicht böse gemeint, sondern nur als Ratschlag.

Würde ich das anders sehen, würde ich hier nicht schreiben.

Aber wenn Du mit Deinem eigenen Leben nicht zurecht kommst, wie willst Du da anderen helfen?

1. Wer sagt, dass ich mit meinem Leben nicht zurecht komme? Ich kenne keinen anderen Zustand und habe mich folglich daran gewöhnt.

2. Ich will nicht primär anderen helfen, sondern ich stelle mich quasi als Mensch vor, der auf ein falsches Gleis geriet und dies könnte bei anderen verhindert werden, wenn man die Mechanismen besser kennt, die dazu geführt haben. Nicht mehr und nicht weniger. Mich zu therapieren ist völlig sinnlos. Ich glaube auch nicht, dass die Kasse dafür bezahlt, dass ich irgendwann junge Frauen aufreißen kann... ]:D

Lsiesel;otte%40


Aber warum wird hier eigentlich ständig am Thema vorbei argumentiert? Ich will mich hier nicht auf die Couch legen, um MIR zu helfen, sondern ich bin bereit über die psychologischen Fehler meines Lebens zu sprechen, um anderen zu helfen. Alles andere ist nicht zielführend.

Ich seh hier zwei Sachen....

Erstens Einer (und wenn du es noch so lange abstreitest) der sich pudelwohl in seiner selbstauferlegten Opferrolle fühlt....sorry, aber so Einen würde ich als Frau wirklich nicht haben wollen - das Alter wär mir egal. Aber wahrscheinlich wär ich dir eh zu alt.... ;-D

Und zweitens Jemand der wieder mal wie schon X andere in diesem Forum die Schuld auf den weiblichen Teil der Welt schiebt...wie zur Hölle kommst du eigentlich auf das schmale Brett du könntest die Söhne der weiblichen Forumsteilnehmer hier retten? Jemand der so einen Erziehungsstil wie du ihn beschreibst betreibt wird ihn auch wegen dir hier nicht hinterfragen - der hält ihn nämlich für richtig... :=o

Ausserdem: schon mal drüber nachgedacht dass sich im letzten Jahrhundert (schliesslich verrätst du uns ja nicht wie alt du bist... ;-) ) ein bisschen was verändert hat?

Lg Lieselotte

MMu}ckexli


@ Lieselotte40

Und zweitens Jemand der wieder mal wie schon X andere in diesem Forum die Schuld auf den weiblichen Teil der Welt schiebt...wie zur Hölle kommst du eigentlich auf das schmale Brett du könntest die Söhne der weiblichen Forumsteilnehmer hier retten?

Wo habe ich "dem weiblichen Teil der Welt" die Schuld gegeben? Nicht einmal meiner Mutter gebe ich die Schuld. Sie hat sich - warum auch immer - falsch verhalten, aber sicher nicht aus böser Absicht heraus. Und wo habe ich geschrieben, dass ICH die Söhne retten will? Bitte genau lesen, was ich geschrieben habe. Das soll helfen.

wVarum fdenxn


Konkret gefragt: Wie groß darf der Altersunterschied zu einer Frau sein, den eine durchschnittliche Frau noch akzeptiert? Dann reden wir weiter.

das kann man doch so allgemein nicht beantworten!

Bei mir persönlich liegt die Grenze so ca bei +/- 10 Jahren, aber es gibt ja auch Paare die mit 20-30 Jahren Altersunterschied glücklich sind.

Du schreibst zwischendurch mal wenn du dein Problem gelöst hast kannst du den Besuch im Puff immer noch in Angriff nehmen, aber sagst wiederum du bist zu alt für eine Therapie.

Also wieso denkst du dann, dass du nochmal ein paar Jahre Zeit hast mit dem Puffbesuch??

Denk daran jeder Tag könnte dein letzter sein also geniess dein Leben und nimm es sofort in Angriff ;-)

MAucFkeli


@ Warum denn

Bei mir persönlich liegt die Grenze so ca bei +/- 10 Jahren, aber es gibt ja auch Paare die mit 20-30 Jahren Altersunterschied glücklich sind.

Und wie wahrscheinlich ist das? Was ich in der Regel höre ist, das gerade junge Frauen keine älteren Partner wollen.

Du schreibst zwischendurch mal wenn du dein Problem gelöst hast kannst du den Besuch im Puff immer noch in Angriff nehmen, aber sagst wiederum du bist zu alt für eine Therapie.

Da hast du mich missverstanden. Ich habe nicht wirklich vor, in den Puff zu gehen, doch wäre dies - wenn ich es wollte - erst nach Lösung "meines Problems" möglich. Es ist eine psychische Sperre, die mich davon abhält. Zu alt in Bezug auf Therapie bin ich, wenn es um "freie" Kontakte geht, weil ich nicht glaube, dass es viele gibt, die 20-30 Jahre Unterschied geil fänden. Und ob ich eine Krankenkasse davon überzeugen kann, mir eine Therapie zu bezahlen, damit ich anschließend in den Puff gehen kann, glaube ich auch nicht recht.

Also wieso denkst du dann, dass du nochmal ein paar Jahre Zeit hast mit dem Puffbesuch??

Wie gesagt: Ich will das gar nicht! Und die KK bezahlt das sicher nicht.

Denk daran jeder Tag könnte dein letzter sein also geniess dein Leben und nimm es sofort in Angriff ;-)

Ich genieße mein Leben in vollen Zügen (obwohl ich selten Bahn fahre ;-D ) und wenn heute der letzte Tag sein sollte, was soll's, ist doch egal. Danach ist mir sowieso alles Wurscht. Ein Leben ohne Sex hat auch was Gutes. Der Papst muss das von Berufs wegen aushalten und den schickt niemand zur Therapie.

Also immer locker bleiben. *:)

curie6charjlxie


Mein mann ist 23 Jahre älter als ich.

Ich war 17, als ich ihn das erste Mal sah und 22, als wir zusammenkamen. Das ist nun 20 Jahre her.

Und ehrlich: ich fand und finde ihn nach wie vor toll. Er ist kein Adonis, aber für mich persönlich war er auch körperlich mit Ü40 damals anziehen,d einfach, weil er attraktiv, männlich, gepflegt und gut angezogen war (abgesehen vom Charakter.... ;-D )

Alles ist möglich.

MIu2ckelxi


@ criecharlie

Alles ist möglich.

Durchaus! Aber sei ehrlich: Wie wahrscheinlich ist das? Und darf ich raten: Du hast vermutlich seine männliche Erfahrung geschätzt. Ein Neuling "in der Branche" in seinem Alter hätte dich vermutlich abgetörnt. Einer voller Hemmnisse. Hat er dich angesprochen oder du ihn? Ich vermute mal, er hat dich angesprochen - vielleicht nicht beim ersten Mal, aber den ersten Schritt ist vermutlich er gegangen.

Ich will ja nicht sagen, dass es völlig unmöglich ist, aber ich würde mir etwas in die Tasche lügen, wenn ich jetzt darauf eine jahrelange therapeutische Arbeit aufbauen würde, mit der vagen Hoffnung, dass mir danach das Glück widerfährt, eine 30 Jahre jüngere Frau von mir zu überzeugen.

Ich spiele auch kein Lotto, weil ich nicht an das Glück glaube. Das soll nicht frustriert klingen, sondern einfach realistisch. Ich bin nämlich durchaus welterfahren und bekomme viel mit.

Aber für dich und deinen Mann wünsche ich das Beste, dass euch dieses Glück nie verlässt. Bei dir ist es vermutlich in besseren Händen, als in meinen verkorksten.

D]antxe


Und falls eine Therapie das Ziel haben sollte, mich auf "Frauen meines Alters" einzulassen, dann sage ich "Danke nein!"

Na also, DA liegt der Hase also im Pfeffer.

Nun, wenn du schon auf die 50 zugehst, aber UNBEDINGT eine 20jährige poppen willst (oder ansonsten gar keine), dann ist das alleine deine ENTSCHEIDUNG!

Nur hat die NICHTS, aber auch GARNICHTS mit deinem ganzen Problemgeschwurbel von Mutter, "lieben lassen" oder sonst IRGENDWAS zu tun. Mal abgesehen davon, dass ein Mann mittleren Alters mit einer 20jährigen in den allermeisten Fällen außer Sex nichts anzufangen wüsste, ist ein Mann in dem Alter für eine Frau dieses Alters eben einfach ein alter Sack!

Ganz offen gesagt, denke ich aber, dass auch DAS wieder nur eine an den Haaren herbeigezogene Ausrede Deinerseits ist, damit du dich nicht mit deinem Problem beschäftigen musst. Denn davor hast du Angst. Und darum auch das ganze "Ich bin ja eh schon zu alt für Therapie"-Geschwafel.

Dann aber eine Bitte an dich: Hör einfach auf zu Jammern, bis du WIRKLICH Hilfe akzeptieren kannst.

MxuHckexli


@ Dante

Hör einfach auf zu Jammern, bis du WIRKLICH Hilfe akzeptieren kannst.

Ich jammere doch gar nicht. Ich stelle fest. Kurioserweise genau das gleiche, wie du:

Mal abgesehen davon, dass ein Mann mittleren Alters mit einer 20jährigen in den allermeisten Fällen außer Sex nichts anzufangen wüsste, ist ein Mann in dem Alter für eine Frau dieses Alters eben einfach ein alter Sack!

Das ist exakt meine Meinung.

Also wozu eine Therapie? Um dann mit einer Frau Dinge zu tun, die ich mir mit einer Frau "meines Alters" nicht einmal vorstellen will?

cuhQiefotlatxu


Und wieso darf es nicht eine gleichaltrige sein?

ULw}e64


@ Muckeli

Das Ziel einer Therapie ist ja nicht, dass Du jüngere Frauen flachlegen kannst, sondern die Probleme die Du offensichtlich hast zu lösen. Dafür ist es nie zu spät. Alle außer Dir scheinen das erkannt zu haben, dass Dich Probleme belasten, die Du selbst so noch gar nicht erkannt hast. Das hat sicher mit Deiner Kindheit zu tun, dass kann aber nur ein Therapeut feststellen und behandeln. Die Leute hier schreiben das ja nicht, um Dich zu ärgern. Mehr als Dir den Tipp zu geben Dir endlich Hilfe zu holen, können Sie aber auch nicht tun. Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute.

M)uc/keli


@ chiefolatu

Und wieso darf es nicht eine gleichaltrige sein?

Rein aus optischen Gründen. Aber das ist ja auch meine Angelegenheit.

Falls ich je Sex haben sollte, dann bitte so, wie es MIR gefällt. Schließlich ist Sex nichts Überlebenswichtiges. Das ist ein Hobby und das macht man nicht so, wie es einem andere vorschreiben, sondern so, wie man es selbst will. Und wenn das nicht geht - warum auch immer - dann lässt man es halt sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH