» »

Nicht zum Höhepunkt wegen Selbstzweifeln?

N:icht6081x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Mein Freund und ich sind knapp 2 Jahre zusammen alles ist prima...bis auf seine ständigen selbstzweifel...

Da wir uns berufsbedingt nur am Wochenende sehen bleibt uns auch nur dies für Zärtlichkeiten

Er hat kein Problem eine Erektion zu bekommen der sex ist auch schön aber er macht sich so einen Stress dabei das es kaum möglich ist das er zum Schluss kommt.

Er hat sehr wenig Erfahrungen mit Frauen und oft angst zu versagen, ich versuche ihn diese zu nehmen aber es funktioniert nicht, ich mache sehr gern blowjob wo er aber auch nicht kommen kann weil er denkt es wäre mir unangenehm :-o auch anal mag ich sehr gern aber da klappt es auch kaum

Es ist nun schon fast so das er kaum noch möchte weil er schon öfter nicht zum Höhepunkt gekommen ist...

Ich weiß mir kein Rat mehr...ging es jemand auch so? Was habt ihr gemacht?

Gesundheitlich ist er fit...es ist eine reine kopfsache...eine schlechte Erfahrungen hat er laut seiner Aussage auch noch nie gemacht

Antworten
Y$tongx11


Will ER dich, deinen Körper, so richtig gierig oder machst du immer den Anfang?

N{ordni68x4


Druck rausnehmen. Dann habt ihr ein oder zwei Wochenenden (oder auch drei oder vier) lang eben mal keinen "richtigen" Sex sondern kuschelt bloß, streichelt euch und ggf. kann er dich ja mit dem Mund befriedigen. Sex ist in einer Beziehung keine "Pflicht" die man ausüben muss weil man sich selten sieht sondern es sollte beiden Spaß machen. Und genau der Spaß scheint bei ihm im Moment zu fehlen, er sieht es als "muss" an und zwingt sich dazu bzw. will mit Gewalt kommen.

Holt er sich eigentlich unter der Woche einen runter ? Wenn ja dann sollte er das auch runterfahren bzw. einstellen, wenn er das zu intensiv betreibt kann er schon in gewisser Weise abstumpfen.

N@icLht08x15


Meistens mache ich den Anfang...er bekommt auch sofort eine Erektion aber er macht sich wie gesagt Mega Stress zwecks Höhepunkt und dann klappt es natürlich nicht

Ich habe ihn auch schon 5 Wochen in ruhe gelassen wir haben auch schon drüber gesprochen er sagt er hat angst etwas falsch zu machen

Ich zeige und sage ihm das alles supi ist aber er ist zu gehemmt

Er hätte auch nie wirklich verlangen und macht es sich (sagt er) auch nie selbst

Ich habe aber mal gesehen wie er in seine vorhaut gespritzt hat...ich bin zwar kein mann aber dafür braucht man doch sicher übung?!

D`antie lCraxig


Ich Stimme Nordi da zu.

Wenn ihr euch nur am Wochenende seht und nur diese Zeit für Zärtlichkeiten da ist, sieht er sich vielleicht einem gewissen Erwartungsdruck seinerseits ausgesetzt.

Wenn Männer unter gewissem Erwartungsdruck stehen, kann das ganze schonmal dazu führen, dass Mann nicht entspannt ist. Das kann dann das oben beschriebene zur Folge haben.

Ich würde auch empfehlen nicht gleich bei jeder Zärtlichkeit Sex zu erwarten. Es kann auch helfen, einfach mal Petting zu betreiben. Ihr könnt euch ja gegenseitig mit der Hand oder oral befriedigen. Und selbst wenn er dann nicht zum Höhepunkt kommen sollte, so what. Mach ihm keine Vorwürfe oder zeige ihm nicht, dass du etwas anderes erwartet hast.

Jetzt gilt es für ihn ein positives Erlebnis zu schaffen, damit er wieder entspannt lieben kann.

YFtonOgo11


Dachte ich mir....das hat wohl bei ihm nichts mit "zu gehemmt und Angst vor was falschmachen" zu tun :-|

Wie ist er sonst so charakterlich? Gibst du mehr/öfters den Ton an und er sagt Ja?

N'icht\0815


Danke euch schonmal vllt mache ich ungewollt wirklich zuviel Druck...aber ich gelobe Besserung

Ich bin halt auch nur ne Frau :=o

Y%tong&1x1


Zu viel Druck..ist er zu stark, bist du zu schwach ;-) !

N@ifchat0815


Ytong11 was meinst du mit dachte ich mir?

Ja ich bin eher der aktive teil der Beziehung

Er ist eher der ruhepol, ich denk wir ergänzen uns da sehr gut

Ich möchte ihn falls es so ist gern die angst nehmen

Yjtong1x1


Er hat dir gegenüber Komplexe. Er fühlt sich in deiner Gegenwart kleiner und ängstlicher.

Du bist einfach die Stärkere in eurer Beziehung und damit kommt seine Psyche unbewusst nicht klar.

Ich weiß, das du das gar nicht so siehst. Du kannst auch wenig bis nichts dagegen tun. Wenn du dich aktiv immer zurück nimmst, wirst du irgendwann unzufrieden werden. Aber das was dann kommt steht auf einem anderen Blatt ;-)

D anielCrraixg


Ich finde ganz so schwarz wie Ytong muss man die Sache nicht betrachten.

Sorge für ein bisschen Entspannung, nimm den Erwartungsdruck auf Sex raus, verwöhne ihn mal anders. Wenn er natürlich auch Probleme mit passivem Oralverkehr hat fällt das vielleicht auch erstmal weg.

Zeig ihm, dass es dir Spaß macht und dass er auch Spaß haben kann. Ihr müsst beide nicht zum Höhepunkt kommen. Auch einfach die körperliche Nähe des anderen zu spüren kann vorerst sehr reizvoll sein.

Ich hatte in ähnliches Problem mit meinem Mann und ich finde wir haben es ziemlich gut gelöst x:)

Y*tonxg11


Frau Bond ;-) :)^

DbanielACr7aig


Ytong, ich beeindruckt. Das wird noch was 8-)

D_anieClCraxig


Ich BIN beeindruckt %-|

YCtoVng11


Ich weiß. Hör ich ständig...(wo war der Ironiebuzzer) 8-) ;-D !

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH