» »

SI Zentrum Stuttgart, Massenvergewaltigung

RoaubmXiexze


Wo kommen wir denn hin, wenn Frauen nicht mehr nach 22 Uhr allein auf die Straße dürfen? Dann ist es auch schon spät, wenn frau um 21 Uhr unterwegs ist, da muss sie sich beeilen, nach Hause zu kommen. Die "gefährliche" Zeit wird dann immer früher und irgendwann können wir gar nicht mehr allein raus oder was? Oder sollen wir uns vermummen, damit unsere Reize die Männer nicht reizen? Dann laufen wir alle mit Kopftüchern und langen Mänteln rum, nur zu unserem eigenen Schutz...

Wirklich schuld ist meiner Meinung nach die Art und Weise, wie Frauen in unserer Gesellschaft betrachtet werden.

Mich macht es schon wütend, wenn ich auf der Straße blöd angeglotzt werde, gemustert von Männern, die so tun, als wären sie die Jury eines Schönheitswettbewerbes, als wäre ich nur dazu da, ihnen zu gefallen.

In der Werbung werden Frauenkörper eingesetzt, um auf Produkte aufmerksam zu machen. Die Frau in der Badewanne, die den Kopf in den Nacken legt und sich das Magnum in den Hals schiebt, als wollte sie Fellatio machen, das ist doch pervers!

Warum ist auf den meisten TV-Zeitschriften eine (halb-) nackte Frau auf dem Cover? Warum wird in Kinofilmen immer der fastnackte Frauenkörper gezeigt, warum fährt die Kamera an ihren Kurven rauf und runter? Warum sieht man nicht mal einen Bruchteil davon an nackter Männerhaut? Solange Männer "Sex" kaufen können, sind Frauenkörper Ware, jederzeit verfügbar und nur dazu da, dem Mann zu dienen. Wie werden Frauen in Pornos dargestellt? Als Schlampen, die mal ordentlich durchgefickt werden wollen, weil das das einzige ist, was Frauen wollen...

Alle diese Beispiele zeigen, dass Frauen in unserer Gesellschaft noch immer keine gleichberechtigten, respektierten Partner sind. Was wir da tun können? Wir Frauen müssen uns stark machen!

Lernt Karate, Judo, Kung Fu oder sowas, dann könnt Ihr Euch verteidigen! Außerdem gibt es Euch mehr Sicherheit und Selbstbewusstsein, wenn Ihr allein unterwegs seid! Mir hat es geholfen, mir ist noch nie was schlimmes passiert. Und ich war schon sehr oft sehr spät allein in sehr dunklen Gegenden unterwegs.

Wenn Ihr allein unterwegs seid, dann zieht Schuhe an, in denen Ihr laufen könnt! Das nervöse Getackel von High Heels macht potentielle Täter auch erst aufmerksam... Und kein Mensch kann in den Dingern rennen, wenn's drauf ankommt! Wozu überhaupt hohe Absätze? Damit die Beine länger sind und wir schlanker aussehen? Ist denn unser Aussehen das einzige, was wir Männern zu bieten haben? Auf Kosten unserer Sicherheit und Gesundheit? Das ist so dumm!

Viele Frauen setzten die "Weibchen-Masche" ein, wenn sie was erreichen wollen. ("Hach, ich bin so ungeschickt, kannst Du mir nicht meine Wohnung tapezieren?" *wimpernklimper* *powackel*) Bitte tut das nicht! Wenn Euch ein Mann helfen soll, dann fragt ihn nett, aber ohne zu flirten. Dann hat er auch nicht den Eindruck, dass Ihr ihn mit Sex belohnen müsst.

Wir müssen uns dafür einsetzen, dass Frauen gleiche Löhne für gleiche Arbeit bekommen, das ist nämlich immer noch nicht so! Und es muss mehr Frauen in Führungspositionen und in der Politik geben! Denn erst wenn Frauen genauso viel Geld und Macht haben, überwiegt nicht mehr die Macht der Männer, die zu allen diesen Missständen führt!

So, hier höre ich nun auf. Hoffentlich liest das überhaupt jemand.

Und übrigens: Ich bin nicht Alice Schwarzer. Ich bin nicht mal eine Emanze. Aber ich denke schon lange über diese Themen nach. Bitte denkt auch mal darüber nach!!! Und unternehmt was!!!

r"ubberYduck


@ Kleine

Die sache im si zentrum war ein einmaliger fall.

Ich hoffe mal meine etwas direkte rede hilft wenigstens "einem" menschen.

Mich haben ganz besonders diese beiden Sätze aufmerksam gemacht. Einmalig - für wen? Und: "einem" Menschen - einem ganz bestimmten, wie's aussieht?

Dieser ganze Post sieht nicht nur nach einem ganz allgemeinen Ausdruck der Empörung aus, sondern wirkt ziemlich zielgerichtet.

LG an

d erKatQrin


Das mag für die einzelnen Frau hilftreich sein:

Lernt Karate, Judo, Kung Fu oder sowas, dann könnt Ihr Euch verteidigen!

Das Gesamtproblem beseitigt es nicht. Eigentlich lenkt es sogar vom Hauptproblem ab: daß Frauen hier in dieser Gesellschaft überhaupt eine Rolle zugewiesen wird. Von wem überhaupt? Wieso wagt es jemand, der Hälfte der Bevölkerung einen Verhaltenskodex aufzudrücken?

Eigentlich leben wir im finstersten Mittelalter. Es werden mit halbnackten Frauen auf jeder Art Werbung (weder ein Auto noch eine Versicherung haben mit halbnackten Frauen zu tun) die niedrigsten Instinkte angesprochen. Und wenn diese Instinkte erstmal geweckt und gefördert wurden, wundert man sich (und "empört" sich), wenn jemand Charakterloses diese Instinkte auch gern plump und gewalttätig ausleben will.

Ich hab übrigens nichts gegen einen Schuß Erotik in der Werbung, aber warum soll das nur immer aufreizend gehen? Wie wäre es mit etwas reiferen Frauen, mit Paaren? Aber dafür müßte man sich anstrengen, und es ist doch viel leichter, das alte Klischee (gucken, geil werden, kaufen) zu bedienen.

R\aubmiexze


@ derKatrin

Das mit Judo etc. war ja auch nicht als Lösung des Gesamtproblems gemeint, sondern als akute Hilfe für die derzeitige Situation. Ich habe auch nicht gegen Erotik in der Werbung, aber es wird leider fast immer auf das eine reduziert.

Ich als Frau will auch mal was zum Schauen haben! Die Lacoste-Werbung, wo ein nackter Mann durch's Bild hüpft, ist doch eine echte Ausnahme. Und der muss sich nicht mal verrenken! Der ist nur nackt und das ist schon die Sensation...

dfaemixana


raubmieze, der katrin

ich halte es für sehr zweifelhaft, ob die von euch genannten punkte (werbung, frauenbild im kino, pornos) tatsächlich die ursache für solche vorfälle wie den genannten oder überhaupt für vergewaltigungen sind.

ist denn bekannt, dass in ländern, in denen es keine werbung gibt/gab, kein derartiges kino, keine pornos (jedenfalls nicht so leicht zugänglich) --- also die ehemaligen sozialistischen länder, evtl. china --- die vergewaltigungszahlen tatsächlich wesentlich geringer sind?

a}pisZt5ogrxamma


@der Katrin

Ansonsten wünsche ich mir auch ein Land, wo ein Mädchen - gleich welchen Alters, welchen Aussehens, welcher Kleidung und zu welcher Tages- oder Nachtzeit ohne Angst draußen rumlaufen kann.

Das konnte das liebe Mädchen auch in der DDR nicht. Der Unterschied ist eben, dass man in einem totalitären, gleichgeschalteten Staat, in dem es keine freien Medien gibt, das schlechte Wetter per Volkskammerbeschluss abschaffen konnte. Es wurde einfach nicht darüber berichtet, weil es derlei dekadent-imperialistische Zerfallserscheinungen im Arbeiter-und-Bauern-Staat nicht geben durfte.

Die Desinformationspolitik betraf doch den gesamten Bereich der Kriminaltiät. So entstand ein subjektives Gefühl von Sicherheit, das mit der objektiven Gefährdungslage nichts zu tun hatte. Und dieses historische subjektive Sicherheitsempfinden zu DDR-Zeiten wird durch die heutige, zum Teil übertriebende, jedenfalls aber zumindest nichts aussparende Berichterstattung über Kriminalität und Terrorismus noch nachträglich verstärkt.

Die DDR war ein zutiefst verlogener Staat mit einem gewiß nicht fortschrittlichen Frauen-Bild. Wenn in der DDR ein lokaler SED-Funktionär, guter Genosse, Familienvater, eine 17jähriger vergewaltigt, was ist ihm passiert: nichts, weil das Ansehen der Partei natürlich wichtiger ist und weil die DDR eben ein gute-Laune-Friede-Freude-Eierkuchen-Staat war, in dem jede Scheiße unter den Teppich gekehrt wurde. Denn jede Scheiße fiel ja unweigerlich auf den Staat und seinen totalitären Geltungsanspruch zurück, weil sich der Staat, besser die Partei aller politischen und gesellschaftlichen Bereiche bemächtigt hatte. Neulich hab ich in Leipzig die Ausgabe einer LVZ (Leipziger Volkszeitung) aus den 70er Jahren gefunden, in der über eine in West-Berlin stattgefundene Vergewaltigung berichtet wurde. Man hat es propagandistisch instrumentalisiert.

Zum Fall "der Katrin": [Beleidigung vom Moderator gelöscht]

C?oitxo


@ Meine Kleine & Rubberduck

Natürlich habe ich reihe9platz7 gemeint!!!

Die Kleine war wohl von seinem Erguß noch so aufgebracht, daß sie meinen in den falschen Hals bekommen hat (ich bitte Euch jedwede Zweideutigkeit zu entschuldigen).

Hoffe das ist jetzt geklaärt. Zukünftig bemühe ich mich um eine eindeutigere Adressierung. Ich dachte nur jede Zuweisung erübrigt sich angesichts der massiven Scheiße die reihe9platz7 zur Threaderöffnung abgesondert hat.

Grüße

d3er5Katrxin


Die Werbung

ist ja nur EIN Ausdruck des Frauenbildes hier und heute. Nicht die Ursache für Vergewaltigungen.

Allerdings war in der DDR eine Vergewaltigung eine ziemliche Seltenheit. Na gut, man hat nicht alles so an die große Glocke gehängt wie heute. Aber in meinem Bekanntenkreis und was so erzählt wurde - Vergewaltigung spielte da keine Rolle. Die Frau hat damals eine ganz andere Rolle gehabt. Viel selbstsicherer, selbständiger, stolzer. Nicht so der Typ für einen potentiellen Vergewaltiger (ich hab gehört, daß ein bestimmter Frauentyp öfter Opfer von Vergewaltigungen wird).

aMpi+stograZmxma


@der Katrin

Es werden mit halbnackten Frauen auf jeder Art Werbung (weder ein Auto noch eine Versicherung haben mit halbnackten Frauen zu tun) die niedrigsten Instinkte angesprochen.

Wenn die Nacktheit einer Frau mit niedrigen Instinkten beim Mann korrespondiert, bekommt die vergewaltigte Frau doch eigentlich nur das, was sie verdient. Genau:

Und wenn diese Instinkte erstmal geweckt und gefördert wurden, wundert man sich (und "empört" sich), wenn jemand Charakterloses diese Instinkte auch gern plump und gewalttätig ausleben will.

Eben. Da bleibt für den Vergewaltiger nur noch das müde Verdikt der Charakterlosigkeit übrig. Und wer hat schon einen guten Charakter? Ich für mein Teil will jedenfalls weiterhin Titten auf jedem Plakat sehen.

dne;rKNat=rin


apistogramma:

das schlechte Wetter per Volkskammerbeschluss abschaffen konnte

Ich würde jetzt gern ein paar Seiten dazu schreiben, aber da das nicht zum Thema gehört, laß ich es.

Nur eins: Wenn ich das Leben in der DDR schildere, dann so, wie ICH es erlebt habe. Nicht wie es in der Zeitung stand und auch nicht, wie es in westlichen Medien "verarbeitet" wurde (ich habe sehr aufmerksam Zeitung gelesen und auch sehr aufmerksam Westfernsehen geguckt!).

d5amxiana


derKatrin

ich würde wirklich mal gern offizielle zahlen zu diesem thema sehen... denn was hörensagen betrifft, habe ich da zum fall der sowjetunion, und auch was asiatische länder betrifft, etwas ganz anderes gehört.

eine vergewaltigung ist, soweit ich informiert bin, nicht in erster linie auf sexuelle gelüste zurückzuführen, sondern es ist eine machtdemonstration, hinter der sich etwas ganz anderes, nämlich eher minderwertigkeits- als überlegenheitsgefühle, verbirgt.

r}ubberiducxk


ist denn bekannt, dass in ländern, in denen es keine werbung gibt/gab, kein derartiges kino, keine pornos (jedenfalls nicht so leicht zugänglich) --- also die ehemaligen sozialistischen länder, evtl. china --- die vergewaltigungszahlen tatsächlich wesentlich geringer sind?

Das wäre natürlich schon interessant.

Die genannten Themen - Werbung, Pornos usw. - sind ja auch nur jeweils ein Aspekt der ganzen Sache, Raubmieze hat das weiter oben ja schon angesprochen. Das Problem ist viel umfassender und reicht auch kulturgeschichtlich betrachtet viel weiter zurück. Deshalb wird es wohl leider noch sehr lange dauern, bis sich hier in den Köpfen wirklich was ändert.

Was sich schneller ändern ließe, ist eine wahrhaft mittelalterliche Gesetzgebung, die Eigentumsdelikte grundsätzlich härter ahndet als Delikte gegen Menschen (von Mord vielleicht abgesehen). Fragt sich eben nur, warum diese Gesetze nicht endlich mal an die heutige Sicht der Dinge angepasst werden... oder anders ausgedrückt: Was ist das für ein Staat, in dem Steuerhinterziehung härter bestraft wird als Vergewaltigung?

S?nicnkPeVrs_


Oh...

In Afghanistan (und anderen islamische Länder) tragen die Frauen einen Ganzkörperschleier, sind kniefreie Röcke verboten, Absatzschuhe verboten (wegen dem aufreizenden Klick-klack!), dürfen Frauen nicht alleine auf die Strasse, müssen sie allein im Haus bleiben (bei zugehängten Fenstern), etc... das alles nur damit sie mit ihrer Weiblichkeit nicht unter Umständen Männer verführen! ... durch ihre blosse Anwesenheit und ihr Äußeres!

Andere Kulturen verstümmeln die Genitalien ihrer Frauen, auf dass sie bloss niemals Lust an der körperlichen Liebe empfinden (denn dann würden sie ja ihren Männern fremdgehen?). Muss ich noch mehr schreiben, oder wird schon klar, wer sich den nun an die eigene Nase fassen muss, was Änderungen angeht?

Es ist NIE das Opfer, welches Schuld hat, sondern IMMER der/die Täter...


PS: Ein wichtiger Beitrag der christlichen Religion zu Kontrolle der LIBIDO waren Mäßigung und Keuschheit für Gott. Gerechterweise zähmten die Männer (Geistliche) SICH, anstatt die Problematik scheinbar über die Zähmung (Verbannung) der Frau zu lösen... was nun aber keine Lösung ist...

Unterdrückung ist unter allen Umständen ungerecht.

M#ei.ne% K$leIine


@Coito

nun, plötzlich tauche ich wieder auf ;-)

Aufgebracht durch dieses thema, das mir wirklich sehr zu denken gibt, habe ich deinen beitrag auf mich bezogen! ich möchte mich für mein darauffolgendes kommentar bei dir entschuldigen!

LG an alle

[b]@rubberduck [b] ;-)

d_erKmatrixn


Damiana:

Da kann ich leider nicht mit dienen. Ich wäre auch vorsichtig mit jeder Art Statistik. Das beginnt damit, daß nur angezeigte Fälle aufgezeichnet werden können, Freigesprochene vielleicht aus der Statistik rausfallen und auch der Begriff Vergewaltigung von Land zu Land (und von Richter zu Richter) verschieden interpretiert wird.

Aber vielleicht weiß jemand mehr?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH