» »

Neue Beziehung- sexuell total frustriert

Jqennilxi hat die Diskussion gestartet


ich (w/30) bin seit wenigen Monaten mit einem Mann (29) zusammen, der bisher erst eine Freundin gehabt hat. Sie war erst 19, also noch verdammt jung. Die Beziehung hielt 6 Monate...

Das alles ging doch relativ schnell mit uns. Wir kennen uns zwar von Sehen, aber nach unserem ersten "Date" ist es schon dazu gekommen, dass wir kuschelnd und knutschend im Bett lagen und ab diesem Tag auch zusammen sind.

Der erste Sex war dann am zweiten Tag. Die ersten 2 Wochen habe ich es auch sehr genossen mit im zu schlafen .... Wie das halt so ist, wenn alles neu ist..... x:)

Aber dann .... ist mir aufgefallen, dass die Initiative IMMER von mir aus geht. Wenn ich nichts mache, passiert rein GAR NICHTS ! >:(

Er lässt sich anfassen, ausziehen, verwöhnen und dann werde ich notdürftig ausgezogen und los gehts.

Er fasst mich überhaupt nie richtig an, die Brust wird z.B. völlig ignoriert.

Kürzlich fragte ich ihm warum er meine Brust nie anfasst (ich meinte natürlich beim Sex) , nun fasst er sie zwischendurch mal an b.z.w krauelt die Brustwarzen mit seinen Fingernägeln !? AUTSCH !

Zunge auf Brustwarze? - Fehlanzeige !

Die ersten Wochen hat er mich ein paar Mal zwischen den Beinen mal gestreichelt, und hat es sogar geschafft mich zum Kommen zu bringen... Aber auch das macht er seit dem nicht mehr.

Ich verstehe das nicht. Jeder Mann, sei er noch so unerfahren muss sich doch denken können, dass eine Frau verwöhnt werden will und ein Penis alleine nicht ausreicht! Jeder Mann will doch eine Frau zum Kommen bringen, oder nicht? ???

Leider kommt er auch wahnsinnig schnell. Es ist echt frustrierend danach da zu liegen, und unbedriedigt zu bleiben. .............

Ich habe irgendwann mal nach dem Sex seine Hand genommen und zwischen meine Beine geführt, er hat diese allerdings relativ schnell wieder weggezogen :-/ Zehn Minuten später hat er es dann doch zuende gebraucht. Das war das einzige Mal nach dem Sex ! ":/

Ihn zu führen, mag er anscheinend nicht. Da fühlt er sich offensichtlich "gezwungen", hab ich das Gefühl.

Wie um Himmels Willen soll ich ihm erklären, was ich brauche, ohne dass man sowas kaput redet oder die Erotik flöten geht?

Keine Ahnung, ob ich dafür die Geduld habe.... Ich merke, dass dieser sexuelle Frust, die Gefühle langsam kaput macht. :°(

Könnt ihr das nachvollziehen ???

Antworten
dfie @Torxte


du solltest ihm genau schildern was du hier geschrieben hast. denke dann wird das auch :)

oder ist er zu unsicher und hat angst was falsch zumachen? gibts ja auch.

ich persönlich kümmere mich nur um mein gegenüber. bin glücklich wenn sie glücklich ist :)

MZr. Foresxkin


Könnt ihr das nachvollziehen

Ja, viele Frauen habe ich leider so erlebt.

Suche Dir einen passenden Partner.

D5anxte


Vielleicht ist er einfach faul oder egoistisch?

Sag ihm mal klar was du möchtest, wenn er darauf nicht reagiert wirst du nicht viel machen können.

N+uriaxm


Vielleicht braucht er nur ein bisschen Anleitung und du könntest deine Liebeslehrerin sein.

spensibGelBmaxn


Vielleicht braucht er nur ein bisschen Anleitung und du könntest deine Liebeslehrerin sein.

Das nützt aber bei Lernresistenz, fehlendem Einfühlungsvermögen und fehlender Rücksichtnahme wenig.

d5ie ;Tortxe


Das nützt aber bei Lernresistenz, fehlendem Einfühlungsvermögen und fehlender Rücksichtnahme wenig.

sehr sensibel ;-) ich tippe mal auf vorurteil ;-)

w|illho*o[kyxou


Hallo Jenili.

Dein Problem ist absolut verständlich. Je nach Situation würde ich mal ein klärendes Gespräch empfehlen. Andererseits kann es natürlich auch von Vorteil sein, ein paar Spielchen mit ihm zu betreiben. Einfach mal versuchen herauszufinden, was ihn besondern erregt und dann mit deinen Reizen spielen. Du bist eine Frau und kannst es sicher irgendwie hinbekommen ihn verrückt zu machen.

Natürlich geht es hier darum, dass du zu kurz kommst. Du solltest dich aber dabei nicht im Fokus haben. Immerhin wird er nur aktiv, wenn er auch die Lust verspürt. Also ist es ein schmaler Grat auf dem du dich bewegen wirst.

Ansonsten wenn er dich unromantisch ausziehen will, dann verbiete es ihm doch einfach mal und flüstere ihm zu, dass er es langsam machen soll. Wenn du seine Lust hast, dann wird er darauf eingehen müssen.

Eine etwas fiesere Takitk wäre, einfach reizen und erregen und mitten drin aufzuhören. Das steigert die spätere Lust. Hierzu findest du sogar eine Artikel, die dies belegen. Google es doch einfach mal.

Oft können starke Gefühle dafür sorgen, dass der Sex intensiver wird und man Lust verspürt. Zum Beispiel ist der Versöhnungssex wesentlich intensiver. Das soll jetzt nicht sagen, dass ihr euch streiten sollt, sondern lediglich ein Beispiel sein. Es gibt ja auch noch andere Gefühle neben Wut, Trauer und Enttäuschung.

Lernresistent würde ich jetzt nicht zwangsweise sagen, sondern eher, dass er zu wenig gereizt ist. Der folgende Satz klingt zwar ein wenig komisch, ist aber jedoch in jedem Menschen verankert (mehr oder weniger). Es gibt das Lernen durch erfolge oder das Lernen durch Misserfolge. Probiere doch einfach mal, ihm einen besonderen Erfolg zu schaffen.

MJaryLvou200x4


Ich hatte erst 2 Männer in meinem Leben mit denen ich sexuell aktiv wurde. Und keiner von denen hat mich je zum Orgasmus gebracht! Wenn er fertig war, dann war Feierabend. Um meinen Orgasmus hat sich keiner gescherrt. Ich weiss das es so nicht laufen sollte, ich bin darauf auch erst gekommen, nachdem ich mich informiert habe, ich wäre an deiner Stelle auch nicht zufrieden. Mich würde das Verhalten seinerseits abtörnen, ich möchte schon einen Mann an meiner Seite, der weiss wie er mich zu bedienen hat, gleiches kann er auch von mir erwarten. Natürlich hilft da reden, aber ehrlich, man redet doch nicht zuerst wie es ablaufen soll, für gewöhnlich steigt man ins Bett und es geht los..und dann werden die Knöpfe und Schrauben schon bedient die man halt hat. Wenn eines davon dauerhaft ausgelassen wird--zb. Brust, dann frage ich mich auch was das soll. Bevor ich spreche, würde ich ihn während des Vorspiels dahin führen und sehen wie er reagiert, was er macht. Gut ist es, wenn man sich wortlos versteht ;-)

dzie Txorte


ich will hier niemanden verteidigen oder ausreden gebrauchen.

aber bei mir ist es zum teil so das nach dem orgasmus die lust quasi auf null gesunken ist. von einer sekunde zur anderen. dann habe ich eine absolute unlust sie noch zu verwöhnen oder irgendwas anderes sexuelles zu machen.

natürlich machs ich ihr zuliebe. doof ists trotzdem .. :(v

Zrwipebe}lpizxza


"Kaputtreden" kannst du eigentlich nur die Situation an sich, also wenn ihr gerade dabei seid. Ansonsten führt der Weg für euch aber definitv über das Miteinander-Reden. Sprich dich aus, frag ihn, wie er sich das vorstellt, was du gern möchtest, und daß du das alles, Schritt für Schritt mit ihm erleben möchtest. Und entweder, er geht darauf ein - dazu muß er natürlich, so wie du das beschreibst, erst mal über seinen Schatten springen - oder die Sache ist früher oder später zum Scheitern verurteilt. So traurig sich das auch erst mal anhören mag.

Nur Mut! :)^

DOa'nxte


aber bei mir ist es zum teil so das nach dem orgasmus die lust quasi auf null gesunken ist. von einer sekunde zur anderen. dann habe ich eine absolute unlust sie noch zu verwöhnen oder irgendwas anderes sexuelles zu machen.

Normal, und genau DESHALB spritzt man als Mann auch erst dann ab, nachdem die Frau gekommen bzw zufrieden ist.

Ganz einfach, oder?

U7omo x3


Vielleicht braucht er nur ein bisschen Anleitung

Ansonsten führt der Weg für euch aber definitv über das Miteinander-Reden.

Manchmal gibt es Menschen, die unsicher sind, aus unterschiedlichenn Gründen gehemmt oder verklemmt, die Angst haben, etwas falsch zu machen, die daher auftauen müssen und sich erst dann frei entfalten können. Das sind aber nach meiner Erfahrung die Ausnahmen. Man spürt eigentlich auch recht bald, ob in dem anderen die Hölle glimmt, darauf wartend zu entflammen, oder ein nasses Streichholz. Diese anderen sind einfach etwas ruhiger getaktet. Sie haben Blut in den Adern, das etwas kühler ist und langsamer fließt, einfach nicht das Bedürfnis, keine Begierde, die sie intuitiv zur Aktion treibt; es macht sie nicht sehr geil, wenn sie sexuell stimuliert werden, und erst recht nicht, den Partner zu erregen.

So, wie Jennili das empfindet und schildert, glaube ich eher, die Hauptursache liegt daran, dass sein sexuelles Bedürfnis deutlich langsamer getaktet ist als ihres. Und dann ist es so, als wollte man einem Schaf zur Jagd tragen und erklären, wie es gierig ein Stück Wild reißt.

In einer solchen Partnerschaft verbiegt sich entweder einer von beiden völlig oder beide verbiegen sich halb. So oder so können einem beide leid tun.

U>omo# 3


(edit:) ... ein Schaf ...

w}illhoo*kyoxu


Wenn er fertig war, dann war Feierabend.

Das ist ein eher weit verbreitetes Problem bei Männern. Entweder sinkt die Lust oder der Mann kann danach einfach nicht mehr. Versetz dich doch in seine Situation. Stell dir vor du hattest gerade streit mit einem Freund. Dann bist du auch nicht in der Stimmung. Dann musst du dir etwas Zeit nehmen und es mit einer 2. Runde probieren oder aber seinen Orgasmus hinauszögern.

Dafür reichen normalerweise schon Kondome. Diese nehmen die Sensibilität ein wenig weg. Sollte er probleme generell damit haben zu schnell zu kommen, gibt es verträgliche Betäubungscreme extra für diesen Gebrauch.

Andererseits kann das "Problem" auch bei dir liegen, dass du einfach zu lange brauchst oder sensibler an der Klitoris bist. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass manche Frauen eben besser innen stimuliert werden können und andere außen. In diesem Fall, kann ein Penisring mit einem Vibratoraufsatz, ein Vibrator oder ein Paarvibrator helfen. Wobei der Paarvibrator eher kontraproduktiv sein kann, da er auch mehr den Mann reizt und man somit wieder am Ausgangspunkt ist.

Evtl. würde ein längeres Vorspiel helfen. Wenn er ran will, dann hilft nur hinhalten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH