» »

Beim Sex zusehen lassen

KIurxt


Ups ... da habe ich wohl einen Beitrag nicht ganz gelesen ... die Frage wurde ja beantwortet ;-D

s>choc]kipryixnz


@ LovHus

Der Zuschauer im Gebüsch, der den Anlass für eure weitergehenden Überlegungen zu einer bewussteren Gestaltung dieses Kicks war, blieb anonym. Je mehr Bekanntschaft, Kommunikation mit einer weiteren Person stattfindet, um so intensivere Fäden können sich entwickeln, die bereichernd aber auch bedrohlich empfunden werden können. Und die weder planbar noch kontrollierbar sind.

Das ist durchaus ein interessanter Aspekt, den du ansprichst.

Ehrlich gesagt habe ich als Mann bei meiner Freundin wenig Angst, dass sich Dinge in eine Richtung entwickeln, das sich durch die Aufgabe der Anonymität ein Konkurrent heranwächst. Sie ist ein freier Mensch und das Band das uns verbindet ist Liebe und Vertrauen.

Sollte ich ihr nicht genügen oder sie Phantasien haben in Richtung Sex mit anderen Männern, kann sie es mir entweder mitteilen und ich kann entscheiden, ob ich es akzeptieren kann oder sie geht mir fremd, was den eben beweisen würde, dass sie mich nicht mehr liebt.

Wenn ich gemeinsame Ideen nicht ausleben kann, weil ich meiner Freundin nicht vertraue, wäre doch jetzt unsere Beziehung schon nicht in Ordnung. Das sehe ich nicht so.

Allerdings kann durch die Aufnahme der Anonymität der entprechende sexuelle Kick darunter leiden. Sicher nicht beim ersten Besuch, den dort trifft man auf einen Fremden. Bei regelmäßigen Besuchen könnte das eher passieren, da der Kick sicher darin besteht es vor Fremden zu machen. Das würde bedeuten, dass es eben für den Zuschauer und uns immer ein einmaliges Erlebnis bleibt.

Aber das kann man erst beurteilen, wenn man es einmal gemacht hat.

@ Kurt

Da ich selber voyeuristische Neigungen habe, wäre ich prinzipiell auch immer interessiert zuzusehen ... aber wenn es mich nicht anmacht, dann würde ich halt nicht lange zusehen.

Auch ein wichtiger Aspekt. Deswegen wäre es auch wichtig vorab zumindest schon mal ein Bild voneinander zu haben. Ich persönlich würde selbst auch nur zuschauen, wenn ich vorher was das die Optik ok ist.

Wie der Sex selbst ist kann man vorab nicht beurteilen. Man kann sich über Vorlieben und Phantasien austauschen und der Rest ist Überraschung. Aber auch das ist ja gerade der Kick!

shchoctkWipgrxinz


"weiß" nicht "was" ;-D

Keurxt


was den eben beweisen würde, dass sie mich nicht mehr liebt

Da kann man unterschiedlicher Meinung sein.

Sex und Liebe zu trennen ist nur eine Möglichkeit, mehrere lieben (können) eine Andere.

Wie der Sex selbst ist kann man vorab nicht beurteilen.

Das kann man nie, aber wenn der Zuschauer Eure Phantasie/Leidenschaft beflügelt, dann wird Eure Aktion vermutlich seine Wirkung beim Zuschauer auch nicht verfehlen ... solange man nicht völlig gegensätzliche Interessen hat.

Und wenn es kurzes Kennenlernen (real oder virtuell) vorher gibt, dann sollte das ja ehr nicht vorkommen.

Eigentlich kann ich für solche Aktionen nur einen Swinger- oder Paarclub empfehlen, obwohl das vom TE in der Eröffnung schon ausgeschlossen wurde.

Mag ja sein, dass es da einige gibt, denen man zusehen und/oder zuhören kann, viele Clubs bieten aber auch ein Separee an, wo man Einem, den man vorher an der Bar kennengelernt hat, mit reinnehmen kann und dann bekommt er das exklusiv.

Die Chance jedesmal einen Anderen (und damit Fremden) dafür zu finden ist eigentlich auch gegeben.

Wenn Ihr das noch nicht probiert habt, dann solltet Ihr das vielleicht doch mal versuchen ...

RTeapNleox


Was hältst du denn von Paar-Sex ? Also ihr könntet euch auf diversen Seiten ein anderes Paar suchen, mit dem ihr euch vorher einige male trifft und schaut wie die Sympathie zwischen euch ist und habt falls die Chemie stimmt im Hotel oder sonst wo "zusammen" Sex. Was nicht unbedingt heißen soll das ihr die Partner tauscht. Sie schauen euch dabei zu und ihr ihnen.

LG Reaplex

Snorxoman


Das kann man nie, aber wenn der Zuschauer Eure Phantasie/Leidenschaft beflügelt, dann wird Eure Aktion vermutlich seine Wirkung beim Zuschauer auch nicht verfehlen ... solange man nicht völlig gegensätzliche Interessen hat.

Der Zuschauer hat doch keinen Vergleich, wie phantasievoll/leidenschaftlich der Sex des Paares ohne seine Anwesenheit ausschaut. Insofern kann er sich auf seine Anwesenheit etwas einbilden, aber doch nichts wissen.

MAartin<_#2s0


Ich finde es ein wenig seltsam, dass du eine Abneigung gegen das Klientel in Swingerclubs hast, aber bereitwillig einen Fremden aus dem Internet zu euch in die Wohnung lassen würdest.

Mal blöd gefragt: warst du denn schon einmal auf einer Swingerparty? Ich habe das Gefühl, dass du da vielleicht ein paar Voruteile hegst, die nicht (oder nur selten) zutreffen. Dazu muss ich sagen: ich war selbst noch nicht. Schande über mich. Aber eine gute Email-Freundin von mir war nach langem hin und her dort. Sie war mit ihrem Mann und sie wollten es sich einfach mal anschauen. Die Leute waren alle sehr verständnisvoll. Da wird nicht ungefragt gegrapscht und ein Nein wird immer als Nein akzeptiert. Das sind Grundregeln. Wer möchte, kann es vor den Augen der anderen machen. Entweder ganz öffentlich, oder eine Privatshow in einem der Zimmer für einen Zuschauer, den ihr selbst aussucht.

Allgemein kann man sagen: wer auf solche Partys geht, der hat vermutlich ein gepflegtes Aussehen und weiß, was er will. Im Internet gibt es viel zu viele Spinner, die sich das in ihrer Fantasie schönreden, aber dann nicht den Mumm haben es durchzuziehen. Oder die einfach mega bequem sind, was das Risiko erhöht, dass ihr auf ungepflegte Leute stößt.

Also ich rate euch: geht mal gemeinsam in einen Swingerclub. Ohne Aktion, einfach nur mal reinschnuppern und sehen, ob das ein geeigneter Ort für euch wäre.

Sjorobman


Was hältst du denn von Paar-Sex ? Also ihr könntet euch auf diversen Seiten ein anderes Paar suchen, mit dem ihr euch vorher einige male trifft und schaut wie die Sympathie zwischen euch ist und habt falls die Chemie stimmt im Hotel oder sonst wo "zusammen" Sex. Was nicht unbedingt heißen soll das ihr die Partner tauscht. Sie schauen euch dabei zu und ihr ihnen.

Also die Variante stelle ich mir vor wie einen indirekten Paare-Wettstreit. Wer teibt's länger, härter, lauter, einfühlsamer, leidenschaftlicher, phantasievoller, was auch immer. Mit anschließender Auswertung und Siegerehrung. Das finde ich eine komische Vorstellung.

Krurxt


Der Zuschauer hat doch keinen Vergleich, wie phantasievoll/leidenschaftlich der Sex des Paares ohne seine Anwesenheit ausschaut. Insofern kann er sich auf seine Anwesenheit etwas einbilden, aber doch nichts wissen.

Da es um die Umsetzung einer Phantasie geht, ist es doch nicht falsch, sich etwas darauf einzubilden, dass man selber die Ursache für entsprechende Leidenschaft ist ...

So oder so spielt sich doch das Meiste im Kopf ab ... auch beim TE und seine Frau ...

Sie können ja auch nicht wissen, ob ihr Anblick den Zuschauer zur SB animiert oder ein ganz anderer Film in seinem Kopfkino läuft ... aber, wie gesagt ... das ist doch auch kein Problem.

slchockvip3ri6nz


@ Kurt

Eigentlich kann ich für solche Aktionen nur einen Swinger- oder Paarclub empfehlen, obwohl das vom TE in der Eröffnung schon ausgeschlossen wurde.

Ich habe prinzipiell nichts gegen Paare- und Swingerclubs. Vielleicht ist das eine andere Scahe, die wir zu spätererr Zeit ausprobieren.

Ich versuche aber nochmals zu erklären, warum sei für unser aktuelles Vorhaben nicht geeignet sind.

Der Reiz des Besuches einer Einzelperson bei uns oder in einem Hotel liegt daran, dass wir Exclusivität möchten. Excöusivität für den Besucher; Er ist der Einzige der Zuschauen kann.

Exclusivität für uns: Er kann sich nur (mit Ausnahme seiner Gedanken natürlich) nur an uns aufgeilen.

Außerdem wollen wir aussuschen, wem wir die Exclusivität geben. Dies soll eine Person sein, die uns zumindest grundsätzlich sympatisch ist.

In einem Swingerclub kann ich vielleicht auch einen Mann aussuchen und mit ihm ins Separee gehen, aber ich kann erstens vorab nicht sicher sein jemanden zu finden, der uns sympatisch ist und zweitens ist es für einen Einzelmann im Swingerclub nicht unbedingt reizvoll nur zuschauen zu können, wenn er bei anderen Paaren selbst aktiv werden kann.

Außerdem ist bei einem Treffen unserer Art noch immer Etwas Geheimnisvolles nicht professionelles im Spiel, während in einem Swingerclub von der Kleidung der Besucher bis auf die Schale mit den Kondomen bereits vorab Alles auf Sex ausgerichtet ist.

@ Reaplex

Was hältst du denn von Paar-Sex ?

Davon halten wir aktuell gar nichts. Das ist Etwas Anderes als das, was wir wollen.

@ Martin_20

Ich finde es ein wenig seltsam, dass du eine Abneigung gegen das Klientel in Swingerclubs hast, aber bereitwillig einen Fremden aus dem Internet zu euch in die Wohnung lassen würdest.

Mal blöd gefragt: warst du denn schon einmal auf einer Swingerparty?

Wir bereits geschrieben, habe ich keine Abneigung gegen das Swingerclub Klientel, aber dort können nicht wir bestimmen wer hinkommt und dass passt eben nicht zu unserer Phantasie.

Und nein, ich war noch nicht auf einer Swingerparty.

K3urxt


und zweitens ist es für einen Einzelmann im Swingerclub nicht unbedingt reizvoll nur zuschauen zu können, wenn er bei anderen Paaren selbst aktiv werden kann.

Also für mich persönlich war das zusehen immer reizvoller, als selber mitmischen.

Nichts gegen einen 3er oder PT, habe ich auch schon probiert ... aber vermutlich ist meine voyeuristische Ader doch etwas stärker ausgeprägt ... ich habe sehr viel öfter zugesehen.

Meist war ich aber nicht als Solo-Mann da, sondern mit der Partnerin ... und habe ihr mit einem anderen Mann zugesehen.

LUovH"us


Das ist doch jetzt Quatsch

Kurt, das lasse ich mir ja nicht so gerne sagen ;-) . Was ist denn der Quatsch? Dass ich es seltsam finde, zusehen zu wollen, ohne zu wissen, ob ich mit einer Tantra- oder SM-Session rechnen muss oder es normalen Blümchen-Sex gibt, bei dem nur die Wangen etwas geröteter sind, weil jemand zusieht?

Aber ich denke, ich verstehe, was du sagen wolltest. Nämlich, dass du EinMann gut verstehen kannst und kein Problem hast, wenn nicht mehr geklärt ist als: Es wird Sex geben und du darfst zugucken.

K0urxt


Kurt, das lasse ich mir ja nicht so gerne sagen

Sorry, verstehe ich ... vielleicht habe ich es nicht auf den Punkt gebracht.

Quatsch ist, davon auszugehen, dass ein (voyeuristsch veranlagter) Mann (oder EinMann oder ich) sich im Vorfeld darüber Gedanken macht, was er dann da zu sehen bekommt.

Das weiß ich ja nicht einmal bei Pornos, wo ich das Cover kenne ... da warten dann trotzdem Überraschungen und nicht alles davon mag ich sehen bzw. nicht alles davon erregt mich.

Es geht um zusehen ... life ... das hat eben erst einmal seinen Reiz (und ist reines Kopfkino ... erstmal) ... da kann man doch erst einmel "hier rufen" ;-D

Es ist natürlich nicht Quatsch, dass es später, wenn es dann Richtung Umsetzung geht, dann sicher schon angesprochen werden sollte, ob man denn grundsätzlich mit seinen Neigungen zueinander passt ... also eben nicht Blümchensex erwartet und SM sieht ... oder umgekehrt ... und das will der TE ja auch ... um seine Vorstellungen umesetzt zu wissen.

Und je höher der Aufwand für die Umsetzung (z.B. Fahrstrecke), desto mehr würde ich vorher abklären.

Aber wer weiß, vielleicht wohnt man ja sogar in der selben Stadt, da könnte man sich ja auch mal komplett überraschen lassen ... wie schon geschrieben ... mit dem Risiko für alle, dass der Zuschauer mittendrin abbricht und geht ...

L3ovHxus


mit dem Risiko

Auf die Gefahr hin, zu nüchtern rüberzukommen: Eine ordentliche Risikoanalyse ([[https://de.wikipedia.org/wiki/FMEA FMEA]]) wäre vielleicht keine schlechte Idee für ein solches Vorhaben ;-D .

S{oromHan


Auf die Gefahr hin, zu nüchtern rüberzukommen: Eine ordentliche Risikoanalyse ([[https://de.wikipedia.org/wiki/FMEA FMEA]]) wäre vielleicht keine schlechte Idee für ein solches Vorhaben ;-D .

Und wer Bilder mag: als Ishikawa-Diagramm.

[[https://de.wikipedia.org/wiki/Ursache-Wirkungs-Diagramm]]

Sorry, Brainwitz. ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH