» »

ist es schlimm als frau nur Sex zu wollen?

B9unnySpunnxy22 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute ich habe eine frage bei Männern ist es nicht schlimm wenn sie nur Sex wollen aber als frau wird man gleich als schlampe da gestellt.

Wie seht ihr das?

Ich bin jetzt ca 2 Jahre Single und nie so das Bedürfnis gehabt einfach nur Sex zuwollen weil ich nicht als nute bezeichnet werden will. Seid paar Tagen hab ich aber diese Lust einfach so mit einem Kerl (den ich kenne) zu schlafen .

Ist es okay für eine Frau ? Und ist okay nicht immer den gleichen zu wollen? (Ich kenne komischerweise viele die dafür bereit wären einfach so mit mir zuschlafen)

Was meint ihr soll ich es einfach tun und das Klischee fallen zulassen oder soll ich es besser nicht tun ? & was soll ich tun wenn er den Sex mit mir geilesLeben findet ich aber nicht von ihm befriedigt bin hatte das Problem schon und doch zieht es mich an mit ihm zu schlafen.

Antworten
AjndiOfreak


Wie kennst Du ihn? Ist es einer den Du gut kennst oder eher nur flüchtig? Sei Dir im Klaren, dass, wenn zwischen Euch nichts mehr läuft, Du auch damit umgehen kannst. Es finden sich sicher viele Kerle, die mit Dir schlafen wollen. Du musst auch damit rechnen, dass Du evtl. nicht befriedigt wirst. Aber darüber solltest Du vorher sprechen.

N}ordiy84


bei Männern ist es nicht schlimm wenn sie nur Sex wollen aber als frau wird man gleich als schlampe da gestellt.

Diesen Spruch liest und hört man immer wieder, ich hab in der Praxis aber noch nie erlebt das jemand wirklich ein Problem damit hatte. Man geht ja üblicherweise auch nicht damit hausieren bzw. schleppt jedes Wochenende drei Typen im gleichen Laden ab das es wirklich jemandem auffallen könnte. Und ganz ehrlich, wenn bei mir jemand damit prahlt wieviele Bettgeschichten er in der letzten Zeit hatte dann würde ich den verarschen, egal ob M oder W.

Du bist Single also mach worauf du Lust hast solange du den gesunden Menschenverstand dabei eingeschaltet lässt, du musst dich da vor niemandem rechtfertigen.

s4en#sibexlman


Was meint ihr soll ich es einfach tun und das Klischee fallen zulassen oder soll ich es besser nicht tun?

Sofern du niemanden das Leben damit beeinträchtigst, [[https://www.youtube.com/watch?v=5FoW-Q-31TI tu' was dir gefällt.]]

MdelCo7x7


Ja das Problem kenne ich. Schnerll wird Frau als Schlampe/Flittchen oder co bezeichnet, nur weil sie das Leben genießt und alles was damit zu sammen hängt.

Doch davon habe ich mich ganz schnell verabschiedet und stets das getan, wo nach mir war.

Ich habe gerade beim Sex auf nichts verzichtet, nur weil es "Spießer" nicht gerne sehen, weil sie einen Diffamieren.

Denn das ist MEIN LEBEN , da hat keiner etwas zu sagen.

Das bestimme ich ganz alleine!

Nehme diese Haltung an und Du wirst ein zufridener Mensch.

Grüße @:)

MKr. Fonreskxin


ist es schlimm als frau nur Sex zu wollen?

Nein

TeaigaO W5utz


Komischerweise sind es meist die Frauen, die andere Frauen als Schlampe bezeichnen....

v&exzzo


I

ch bin jetzt ca 2 Jahre Single und nie so das Bedürfnis gehabt einfach nur Sex zuwollen weil ich nicht als nute bezeichnet werden will. Seid paar Tagen hab ich aber diese Lust einfach so mit einem Kerl (den ich kenne) zu schlafen .

Ist es okay für eine Frau ? Und ist okay nicht immer den gleichen zu wollen? (Ich kenne komischerweise viele die dafür bereit wären einfach so mit mir zuschlafen)

Was hält dich davon ab? Allerdings, solltest du es nicht in alle Welt hinaustragen. Mit etwas [[https://www.youtube.com/watch?v=xziYxjCP0Lw Diskretion]] ist alles möglich.

lg

*:)

g*rosseraKnCuPddexlbär


glaube dir das du dich da als frau nicht immer sicher bist, aber wichtig ist das du das tust was dir gefällt aber niemanden schaden dann annimmt. gleichberechtigung ist doch gut auch und gerade dabei.

A-nonPym/us


Hallo Leute ich habe eine frage bei Männern ist es nicht schlimm wenn sie nur Sex wollen aber als frau wird man gleich als schlampe da gestellt.

Diese ewige Klischee! Das ist dummes Gerede was als Rechtfertigung hergenommen wird. TE: Die Entscheidung liegt ganz bei dir was du tust. Du bist alt genug.

b`lack]hearrtedquueen


Diesen Spruch liest und hört man immer wieder, ich hab in der Praxis aber noch nie erlebt das jemand wirklich ein Problem damit hatte. Man geht ja üblicherweise auch nicht damit hausieren

:)z

Solange man (mindestens) Kondome nimmt, um ungewollte Geschlechtskrankheiten oder Schwangerschaften zu verhindern, halte ich (häufig) wechselnde Bettteiler für kein Problem.

Für wichtig halte ich es, dass man seine eigenen Grenzen kennt und im Fall der Fälle auch kommunzieren kann. Sex sollte genussvoll sein und von allen Beteiligten gewollt werden, dann ist da auch nichts verwerfliches dran. Egal in welcher Konstellation.

B1au>mannx73


Eine promiske Lebensweise heiße ich jetzt zwar nicht gut. Es kann sich meiner Ansicht nach negativ auf die Verlässlichkeit in späteren, ernsthaften Beziehungen auswirken und führt ggf. zu späteren Begehrlichkeiten, wenn einem die verflossenen Liebhaber wieder über den Weg laufen oder ggf. im Bekanntenkreis verbleiben. Aber ich denke, es muss jeder selber wissen.

Ich glaube, die Zeiten haben sich geändert, dass Frauen deswegen schlechter als Männer angesehen werden, bzw. ist es Privatsache.

Ich habe mich mit meiner Frau und auch früheren Partnerinnen über unsere Vorbeziehungen ausgetauscht. Ich finde das normal, wenn man vor Entscheidungen wie z.B. einer Eheschließung steht, um einen Eindruck vom Beziehungsleben des anderen zu haben. Bei eine Frau mit z.B. über 5-10 geschrotteten Vorbeziehungen wäre ich vorsichtig geworden.

Wenn man viele ONS hatte, dann kann es schwierig werden, wie man sich in einer solchen Unterhaltung verhält. Soll man es sagen, verschweigen, herunter spielen, oder die Auskunft verweigern?

ywesse8snexee


Nö. Mache das was Dir gut tut. Wenn die anderen damit ein Problem haben ist es DEREN Problem. Nicht deines. Viel SPaß

bxlactkhearqted&queen


Wenn man viele ONS hatte, dann kann es schwierig werden, wie man sich in einer solchen Unterhaltung verhält. Soll man es sagen, verschweigen, herunter spielen, oder die Auskunft verweigern?

*

Ich bin damit offen und ehrlich umgegangen. Und es waren mehr als 5-10. Bisher hat sich meiner meiner zwei langfristigen Partner im Erwachsenenleben daran gestört, dass ich nicht unberührt in die Beziehung gegangen bin.

Generell denke ich, dass das immer auch eine Sache der Kompatibilität ist. Einen Mann, der schlecht von mir denken würde, nur weil ich in der Vergangenheit Sex mit wechselnden Bettteilern hatte, der käme für mich nicht als Partner in Betracht. Und ich für so einen Mann auch nicht. Problem gelöst :-)

b%laZckhe5arte1dquexen


*keiner meiner..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH