» »

Freund erlauben fremdzugehen?

c"ocok_3x3


Also weil jemand das Eheleben ansprach, die beiden sind ja seit einigen Jahren verheiratet, kennen sich auch schon länger. Er hatte wohl davor keine Affären aber jetzt hat er wohl davon Gebrauch gemacht. Er sagt er liebt sie, kann sich Kinder vorstellen, möchte auch nicht so ein alter Vater sein. Ich denke es ist auch ein wenig Torschlussplanik dabei, da die Affäre in die er sich verliebt hat eine Familie hat. Jemanden noch zu finden und sich neu zu verlieben und mit ihm Kinder zu planen und zu bekommen ist ja dann auch nicht mehr so einfach. Das Altbewährte nicht aufgeben aber sich dann neu verliebten was ihn auch selbst verwundert. ER sagte mir er könne ohne die Affärenfrau nicht mehr leben und ohne sie sein. ER denke nonstopp an sie. Wie kann man dann bitte beim Ehepartner sein, wenn man gedanklich nur an den anderen denkt? Könnt ihr das nachvollziehen? Und vor allen Dingen, wo soll das Ganze bitte enden?

Er lebt nur für die Treffen mit der anderen Frau, keine Ahnung was für eine Rolle die Ehefrau da noch spielt.

cDoc<o_3x3


Genau das wundert mich auch. Wenn keine Kinder, kein Haus,nicht ein halbes Leben daran hängen, warum trennt man sich dann nicht. Die Frau will scheinbar wirklich alles tun, um den Mann zu behalten.

weil er sie angeblich liebt und sie nicht aufgeben will. Die beiden hatten ja ne längere Auszeit, er wollte sie unbedingt zurück und just in dem Moment als sie sich wieder auf ihn eingelassen hat, kam die andere. Das ist natürlich jetzt total unpassend.

c)o(co_3x3


ich muss aber sagen ich finde es ziemlich naiv von der Frau zu glauben, sie würde ihn nie verlieren bzw. hat ihn auch mit Freibrief sicher. Er sagt die Beziehung sei super mit ihr, sie verstehen sich gut, vielleicht mag er vor nur auch nicht zugeben, dass er nur mit ihr aus Bequemlichkeit zusammenkam, damit er eine hat. Das ging ja niemand zu. Er sagte dass sie auch regelmässig Sex hätten, was ich nicht glauben kann, sonst würde man diesen Freibrief nicht erteilen.

Trotzdem will er auf die anderen nicht verzichten und seine Frau käme auch nie auf die Idee, dass da mehr ist als nur Sex. Ich weiss nicht, aber wenn mein Mann sich in absoluter Regelmässigkeit mit einer anderen Frau trifft und stundenlang weg bleibt und dann ins gemeinsame Haus zurückkehrt wäre mir ganz anders. Und natürlich nutzt sie den Freibrief für sich nicht, denn Sex ist ihr ja nicht wichtig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH