» »

Bisher kein Sex

diachtkaxter hat die Diskussion gestartet


Ich bin 36 Jahre alt und bin seit fast 7 Monaten mit meiner Partnerin (32) zusammen. Wir kannten uns schon länger, haben uns zwischendrin aus den Augen verloren, aber letztes Jahr im Sommer hat es bei einem Aufeinandertreffen bzw. mehreren anschließenden Treffen gefunkt.

Was mich mittlerweile immer mehr verunsichert, ist die Tatsache, dass wir noch nicht miteinander geschlafen haben. Nach ca. 8 Wochen Beziehung machten wir das erste Mal Petting (was auch sehr schön war). Aber mehr als das ist in der Zwischenzeit eben nicht passiert.

Wir haben das auch schon mehrere Male relativ offen und direkt besprochen. Anfangs lag es wahrscheinlich an mir, da ich sehr lange Single war und deswegen einfach unsicher war. Aber das hat sich mittlerweile gelegt.

Sie sagte mir bei diesen Diskussionen, dass, bedingt durch eine chronische Darmkrankheit, ihr es oft nicht so gut geht und sie deswegen keine Lust darauf hat. Auch aufgrund diverser Medikamente etc.

Ich bin der letzte, der dafür kein Verständnis hat.

Aber mittlerweile zweifle ich dadurch stark an unserer Partnerschaft. Auf der einen Seite möchte Sie am liebsten sofort bei mir einziehen (einhergehend mit div. Änderungen an meiner Wohnung etc.), auf der anderen Seite ist meiner Meinung nach die Grundlage einer glücklichen Beziehung - Sex - einfach nicht vorhanden. Ich möchte hier nicht als sexsüchtiger oder notgeiler (sorry für den Ausdruck) Typ dastehen, aber es macht mir eben immer mehr zu schaffen...

Aktuelle Situation: Wir verbringen an diesem Wochenende viel Zeit miteinander - gestern Abend bekam ich nach mehreren Annäherungsversuchen die Anwort, Sie habe keine Lust (sie war aber gesund und ohne Probleme) + die Anmerkung "Morgen Abend bin ich bestimmt bestimmt fitter".

Ich könnte wetten, dass es ihr heute Abend dann nicht gut geht. Das zeigt leider die Erfahrung der letzten Wochen...

Mich würde nun sehr interessieren, ob ich derjenige mit einer komplett weltfremden Ansicht bin, oder ob tatsächlich etwas falsch läuft bei uns.

Danke für Eure Rückmeldungen

Antworten
T heBalackWiUdow


Also normal ist das nicht. Viele Menschen haben gesundheitliche Probleme, aber wenn man eine frische Partnerschaft eingeht, dann hat man doch Lust auf den Partner. Vor allen Dingen hält man einen Menschen nicht monatelang hin. Wenn kein sexuelles Interesse besteht, dann soll man doch einfach ehrlich sein.

gdau)loi3se


Du bist nicht weltfremd, sie ist es. Ich finde das völlig undenkbar, zumal in eurem Alter. Ihr seid ja nun nicht mehr 15.

Ich würde sie damit konfrontieren, dass für dich Sex die Grundlage einer Liebesbeziehung ist. Was denkt sie sich denn? Bei dir einziehen, ja, gerne, aber keinen Sex? Merkwürdige Frau.

I4nkog


Sehe ich auch so, das ist höchstens normal wenn man 15 ist, ohne Erfahrung und sich noch nicht bereit fühlt.

Ich befürchte, ein Gespräch ist fällig.

Er weiß, vielleicht ist sie sogar noch jungfrau und daher gehemmt / hat Angst?

MielxC77


Sehe ich genauso wie meine Vorredner.

Du bist nicht Weltfremd, sondern sie.

Ich bin ebenfalls nicht Gesund, habe mehrer Erkrankungen und mir fehlt ein bein.

Es gibt Tage da spielen meine Nerven verrückt usw., kommt durch eine diabetische Polyneurophatie, doch Sex, den habe ich immer wieder und sogar täglich gerne.

Ach ja, ich nehme auch noch einige Medikamente, die die Libido senken sollen, bei mir fehlanzeige.

Suche nochmal das gespräch mit ihr und wenn sich dann nichts ändert, dann beende die Sache, bevor sie bei Dir eingezogen ist.

BAaumanxn73


Kann ja auch irgendein Frauenleiden dahinter stecken, über das sie nicht reden möchte.

Ein hartnäckiger Scheidenpilz zum Beispiel.

M1el2C77


Jau ein hartnäckiger Pilz ist ein Frauenleiden....in welchem Jahrhundert lebst Du ???

Brau-manTn7x3


@ MelC77

Nun ja, in der Tat war es im letzten Jahrhundert, da hatte ich eine Freundin, mit der kein oder nur eingeschränkt Sex möglich war wegen eines Scheidenpilz.

Warum kann man das nicht zu den Frauenleiden zählen?

mUuskhatnu^ss


Ich möchte hier nicht als sexsüchtiger oder notgeiler (sorry für den Ausdruck) Typ dastehen, aber es macht mir eben immer mehr zu schaffen...

Hinter sowas brauchst du dich nicht zu verstecken. Wenn du überlegst mit ihr zusammenzuziehen, dann lässt würdest du ja den Alltag in euer Leben lassen und dann nimmt die Sex-Frequenz ja auch ein kleines bisschen ab. Und wenn ihr eurer Verliebtheitsphase halt schon zu wenig knallt, dann wird das wahrscheinlich in der Zukunft nicht besonders viel besser werden.

bedingt durch eine chronische Darmkrankheit, ihr es oft nicht so gut geht und sie deswegen keine Lust darauf hat. Auch aufgrund diverser Medikamente etc.

Das ist ja alles okay, aber hat sie denn ein Interesse, dass sich daran etwas ändert? Wenn mir Medikamente meine komplette Libido zerschießen und ich habe eine neue Freundin würde ich niemals sagen, dass man dann halt einfach keinen Sex hat und die neue Freundin darunter zu leiden hat. Man kann diese Problematik dem Arzt schildern, vielleicht ein neues Medikament testen und generell irgendwie das Interesse haben, dass sich die Situation ändert.

Es sei denn sie hat halt kein Interesse mit dir zu schlafen. Das ist ja okay, aber dann seid ihr vielleicht in diesem Punkt etwas inkompatibel. ;-)

Aber habe bitte keine Angst, dass du hier der sexkranke Mann bist, der Verständnis zu zeigen hat.

I\l R|aga1zzo


Chronische Krankheiten können Menschen sehr aus der Spur bringen. Allerdings sind sieben Monate eine lange Zeit.

Wir haben das auch schon mehrere Male relativ offen und direkt besprochen.

Wie offen? Wieviel Vertrauen hat sie zu dir? Könnte es sein, dass sie einmal Opfer von sexuellem Missbrauch geworden ist?

M7ann+0B4x2


Obwohl ich ein Fan von Sex bin, möchte ich doch mal eine Lanze für die Freundin brechen. Wie's ein Mensch mit dem Sex in seinem Leben hält ist ganz individuell. Es gibt Menschen, die interessieren sich schlicht nicht für Sex. Die haben keinen Sexualtrieb. Und dafür sollte sie niemand verurteilen, oder sagen wie kann man nur.

Jeder Mensch glotzt mit seinen beiden Augen in die Welt sieht da Menschen und was es halt zu sehen, macht seine Erfahrungen etc. Das komische ist nur jeder geht davon, dass jedes andere Exemplar von Menschen, dem er begegnet genauso fühlt und handelt wie er. Und was noch schlimmer ist, er erwartet es auch so.

Allerdings, wenn ich weiß, dass ich keinen großen Bock auf Sex habe, ob nun mit oder ohne Krankheit. Ich sollte es deutlich kommunizieren. So, dass mein Partner oder potentieller Partner die Chance hat sich zu überlegen, ob er mit mir eine Beziehung eingehen will oder nicht.

Aber so wie du es schilderst, Dachkater, hast du dich am Anfang ja auch nicht so verhalten, als dass sie daraus hätte schließen können, dass dir Sex wichtig ist und entsprechend oft in deiner Beziehung vorkommen soll. So scheint sich eure sexuelle Inkompatibilität erst im Laufe der Zeit herausgestellt zu haben.

Deshalb sollte ihr mal ein offenes Gespräch führen, an dessen Ausgang auch eine Trennung stehen kann. Oder eine einseitig offene Beziehung. Aber ich an deiner Stelle würde diese Sache klären bevor deine Freundin einzieht.

M{elC7^7


@ Baumann73

Es kann deshalb nicht zu den Frauenleiden gezählt werden, weil es sich nicht um einen Scheidenpilz handelt, sondern um eine Hefepilz Infektion, die vorzugsweise gerne im Intimbereich enes menschen sein zu hause findet.

D.h. es handelt sich also um eine Krankheit, die sowohl bei Frauen als auch bei Männern vorkommt. Desweiteren kommt sie nicht nur im Intimbereich vor, sondern kann sich auch in andern regionen des Körpers finden lassen.

Meine Kinder zum beispiel hatten diesen im Mund und rachenbereich bekommen.

Hier der Link zu dem Hefepilz:

[[http://www.hefepilzinfektion.com/]]

Grüße

T/heBlAackoWidow


Vielleicht will sie ja gar keine Beziehung, sondern nur eine Freundschaft. Zu einer Beziehung gehört Sex doch dazu. Man möchte doch dem Partner ganz nah sein und Zärtlichkeiten geben und empfangen, seine Nähe spüren und auch begehrt werden.

Und es gibt viele Menschen, die irgendwelche Beschwerden haben, die sie Lebensqualität kosten. Aber gerade dann sind doch Zeiten, wo man sich richtig gut fühlt und mit dem Partner kuschelnd verbringen kann, mehr als kostbar.

MaelCR77


Da kann ich Dir nur zustimmen.

Ich will ja nicht unken, aber vielleicht sucht sie ja nur jemanden, der sie versorgt, wenn es ihr schlecht geht oder oder oder

beerk1el


Da steht in der Tat ein Gespräch an - und zwar eines, wo Du auch deutlich sagst, was Du Dir in sexueller Hinsicht vorstellst bzw. brauchst bzw. das Du gehofft hast, das es sich in der Zeit wieder bessert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH