» »

Erektionsstörungen beim Sex

e^cthtla6nge hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass die Erektion beim Sex nachlässt. Ich kann sie zwar immer wieder aufbauen, weiß aber nie, wie lange sie störungsfrei vorhalten wird. Ist das beim Vorspiel noch nicht so gravierend, stört das beim Verkehr schon sehr.

Es kommt nicht immer vor, die Anzahl der Tage mit Störungen übertrifft aber leider die der ohne.

Auffällig war der letzte Urlaub, dort kam es innerhalb von 3 Wochen nur einmal zu einer Störung.

Klar, ich bin im Urlaub natürlich entspannter und das Urlaubsumfeld tut das Übrige.

Ich bin daheim aber weder im Dauerstress noch unausgeglichen, aber eben auch nicht in der Lage die Urlaubsentspanntheit zu realisieren.

Auf der Anderen Seite habe ich auch festgestellt, das Praktiken oder Verhalten des Partners, die mir einen Kick geben sich positiv auf die Erektion auswirken. Nur leider ist es oft so, dass der Kick so schnell schwindet wie er kam und damit oft auch die Erektion wieder nachlässt.

Bisher haben wir es zwar immer geschafft, dass wir beide zufrieden das Ziel erreichten, aber oft mit "Alternativen" Lösungen um die Einflüsse der Erektionsstörung zu umgehen.

Zu meiner Person: Bin Mitte 40, treibe 3-4 mal die Woche Sport, überwiegend Büroarbeit.

Jetzt bin ich sehr gespannt wie es weitergeht!

Antworten
MgikXeS6x7


Völlig normal, ab 40 lässt die Erektion und vor allem die dauerhafte Härte nach.

Viagra oder Cialis sind gute Lösungen.

Lass Dich vorm Arzt beraten, ob gesundheitlich etwas dagegen spricht und dann wirst Du wieder begeistert Sex haben.

Die alte Härte kommt zurück und damit auch ganz schnelle wieder Dein Selbstvertrauen.

Und keine Scheu vor dem arztgespräch. Für ihn ist das Routine.

Einziger wehmutstropfen: bezahlen musst Du die Tabletten selber...

e~cXhtlaxnge


Hallo Mike,

danke für Deine Antwort.

einen Arzt habe ich schon aufgesucht. Auch stimmt Deine Aussage, nach allem was ich recherchiert habe, einfach nicht.

Es ist zwar richtig, das der Testosteron-Spiegel im Alter abnimmt, dass ist bei mir allerdings, auch durch meinen Sport gefördert, nicht der Fall.

Da ich wiederum im Urlaub keine Probleme hatte und es ja auch immer wieder Tage gibt es wunderbar klappt, glaube ich einfach nicht an dieser pauschalen Aussage des Alters.

Schon gar nicht bin ich bereit eben mal so Medikamente zu nehmen so lange es Alternativen gibt bzw. die Ursachen ganz wo anders liegen können.

Bitte nicht persönlich nehmen, aber chemische Pillen sind mein letzter Schritt.

M9ikMe<S67


Es ist auch kein Muss, sondern nur als pragmatische Hilfe gedacht. Wenn Du mit allem zufrieden bist, brauchst Du nichts zu ändern. Sprich, im Urlaub geht es "ohne".

Aber wenn Du spontan zuhause Lust auf Sex hat, ist es doch entspannt, die Tabletten da zu haben, eine zu nehmen und Spass zu haben. Hat keine Nebenwirkungen bzw. nur solche, die nach ein paar Stunden vorbei sind, und Ihr habt entspannte geile Stunden... Und beide sind glücklich.

So mache ich es .. Alles Gute!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH