» »

Wer zahlt Hotelzimmer bei Affäre?

MDaxHeaxdrooxm


ich finde kleo und malibu haben recht. es hat durchaus seinen grund, warum frauen idR 20-25% weniger verdienen als maenner in gleichen positionen. auch zu recht wie ich finde.

EfheCmaligVer Nu$tzerI (#575x236)


Die Sache ist doch ganz simpel: wer fragt, der zahlt auch im Zweifel. Und da bei mir die Männer auf mich zukamen und fragten, ob ich mich in Hotel xy treffen wolle , buchten sie das Hotel und zahlten auch die Rechnung und zwar nicht gezwungenermaßen sondern durchaus freiwillig. Solange Mann und Frau sich da einig sind , soll es doch jedes Affairen-Paar handhaben, wie beide damit zufrieden sind.

MyarcRDehaxgel


@ MaxHeadroom

äh, welchen guten grund meist du da genau? ok, die nachfrage ist hier off-topic.

um es wieder on-topic zu bringen: vielleicht siehst du den grund dafür ja in dem aspekt, dass sie es sich dann leisten können, die hotelzimmer zu zahlen. ]:D

@ Cleo Edwards v. Davonpoort

was ist denn deiner meinung nach der seltsame beigeschmack daran, wenn eine frau das hotelzimmer übernimmt, während nichts dabei ist, wenn sie "zumindest anbeitet", das essen zu bezahlen?

erscheint mir ein bisschen retro im verhältnis zwischen mann und frau. :-/

"vergibt" sich denn eine frau etwas, wenn sie das hotelzimmer bezahlt, und damit vielleicht klarmacht (so könnte man es verstehen), dass ihr genausoviel am sex mit dem entsprechenden menschen gelegen ist wie ungekehrt?

"wer fragt, der zahlt" scheint mir in der tat die beste und abgeklärteste variante für die frage, oder eben abwechselnd, wenn es regelmäßige treffen sind und die partner gesellschaftlich und finanziell auf augenhöhe sind.

ACndi[frYeak


Wenn Beide Sex haben wollen, sollten sie sich auch die Kosten teilen. Es ist ein fader Beigeschmack, dass Frau den Mann ausnützen will, wenn sie sich vor dem Zahlen drücken will. Ich hatte mal solch ein Angebot, hab dann abgelehnt.

Cvomr0an


Wenn man regelmäßig ein Zimmer nimmt und Abendessen/Frühstück bezahlen muss, dann könnte man ja fast über ein kleines Apartment nachdenken. Könnte von den Kosten günstiger sein.

Aber wer zahlt ... keine Ahnung. Aber wenn der Mann nur für die Frau bezahlt, kann er auch gleich in den Puff gehen. Fänd ich nicht richtig ((zu Affären als solches äußere ich mich jetzt mal nicht wg. OT).).

C*at20x16


Bei einer Affäre würde ich selbstverständlich den Mann zahlen lassen; es ist ja keine Beziehung. Allerdings ist das jetzt sehr subjektiv, da ich wüsste, dass ich die Leidtragende wäre letztenendes (kann nur Sex mit Gefühlen haben, gehe dennoch Affären ohne Zukunftschancen ein, wenn ich ihn unbedingt für's Bett haben möchte). Gefühle reinzuinvestieren ist ja schon schmerzhaft genug, dann auch noch Geld? Ganz bestimmt nicht.

Generell fände ich auch, dass der Mann bei einer Affäre das Hotelzimmer IMMER zahlen muss. Die Frau kann sich ja schließlich in der Regel schneller woanders nach einer neuen Affäre umschauen, der Mann nicht. Somit denke ich, würde jeder Mann, der scharf auf eine Affäre mit einer bestimmten Frau ist, keine Probleme damit haben. In einer Beziehung wäre es etwas Anderes. Eine Affäre dient ja NUR den eigenen Bedürfnissen, die der andere für ein paar Stündchen stillen soll; sie ist etwas rein Egoistisches. In einer Beziehung würde ich meinen Freund nie immer die Rechnungen zahlen lassen; das wäre auf Dauer reines Ausnutzen und sich aushalten lassen. Da geht es auch darum, was der Partner von einem hält, und man möchte schließlich eine Partnerschaft auf Augenhöhe führen. Würde ein Affärenmann nicht zahlen wollen, wär ich ganz schnell nicht mehr ''verfügbar''; da wär es wirklich irrelevant, wie es ihm finanziell gesehen geht. Und wenn ich schon richtig verliebt wäre, würde ich es wohl beenden, und somit hätte ich bis dahin kein schlechtes Gewissen aufgrund seiner finanziellen Lage.

mYeslinxka


Wie ich weiter unten erwähnte: wir reden hier von einer Affäre, da fällt es nun wirklich nicht schwer die Bezahlung des Zimmers dem Mann zu überlassen. Hat man irgendwelche alltäglichen Finanzen mit dem Menschen? Nein. Gibt es ein "wir"? Nein. Es gibt keine Veranlassung dafür. (Cleo)

Natürlich gibt es ein "Wir": Wir wollen beide Sex. Und wir brauchen dafür einen Ort zur Umsetzung. Ergo: die Rechnung wird geteilt.

Bei einer Affäre würde ich selbstverständlich den Mann zahlen lassen; es ist ja keine Beziehung. (Cat2016)

Ich verstehe wirklich nicht, was daran selbstverständlich sein soll. Verständlich wäre es vielleicht dann, wenn er eklatant mehr verdienen würde als sie (vermutlich verdient er in den meisten Fällen tatsächlich mehr als sie, was sich dann wiederum in einer anteiligen Übernahme der Rechnung niederschlagen könnte). Oder wenn einer gar nicht ins Hotel möchte (hier: sie), der andere aber darauf besteht (hier: er). Ansonsten gibt es aber doch gar keinen Grund, warum er bezahlen sollte, sie aber nicht. Außer der Argumentation, dass er es nötiger hat als sie, was wiederum ein Stück weit in Richtung Prostitution gehen würde. Keinesfalls verwerflich, aber eine Affäre hat ja eigentlich eine andere Intention. ":/

M%axHeaOdroxom


@ MarcRehagel

weil wie man an der Ausführung von Cat2016 wunderschön sehen kann, viele Frauen Sex als Währung verwenden und ihrer Meinung nach der weibliche Wechselkurs deutlich höher zu sein scheint, als der männliche. Ergo ist es vollkommen gerechtfertigt, dass diese Benachteiligung der Männer durch höhere Lohnzahlung kompensiert wird.

Wenn Gleichberechtigung, dann bitte für alle

BKasixl75


Natürlich ich! Alles andere wäre undenkbar!

Ebenso Essen, Theater, Oper!

Da hat sie keine Chance etwas zu zahlen, es ist immer alles schon geregelt.

Wie könnte ich sie zahlen lassen! Das ist eine Frau!

CFomrxan


Wie könnte ich sie zahlen lassen! Das ist eine Frau!

Basil, bist du 75 geboren oder 75 Jahre alt? ]:D

K{ataEklysxmus


Wie könnte ich sie zahlen lassen! Das ist eine Frau!

Das ist doch wohl gut getarnte Ironie, oder?

SYünxtje


Basil :)^ :-D

d#er*_star


Auf jeden Fall sollte man das vorher ausmachen, oder sich eben woanders treffen ;-)

EsdelbeWrth


Basil, so handelt der Gentelman. :)^ :)z

Nur Luschen machen den Pfennigfuchser und behelligen Damen mit Stillosigkeit. Verstehen die aber nicht. ;-D

K3w;ak


Konsequenterweise wird die emanzipierte Frau von heute darauf bestehen die Rechnung vollständig zu bezahlen. Keinesfalls will sie den Eindruck entstehen lassen sich aushalten zu lassen. Noch viel weniger darf nur ansatzweise derEindruck entstehen sie würde die sexuellen Gelüste des Mannes befriedigen um sich einen Vorteil zu verschaffen. Es muss klar und für jeden offensichtlich sein, dass es alleine um ihre weiblichen Gelüste geht, die immer und überall im Mittelpunkt stehen. Die moderne Frau darf Lust auf Sex haben und sich nehmen was sie will. Wenn ihr ein Mann begegnet zerrt sie ihn ins Bett wenn immer sie Lust dazu hat. Wenn dieses Bett im einem Hotelzimmer steht zahlt sie das selbstverständlich. Ist doch ganz logisch. 8-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH