» »

Hilfe!!! Pornokonsum in der Beziehung hat alles kaputt gemacht

LLieserlottXe40


Frauen denken immer, dass Männer einfach die Darstellerinnen in Pornos geil finden und sie - ich sag es mal salopp - selbst vögeln wollen (also die Rolle des Darstellers einnehmen). Daraus resultiert wohl der Gedanke "mein Mann findet diese Frauen geiler als mich".

Nein WM...das tun sie nicht immer... :=o ;-D

Ich halte das Ganze ebenfalls für ein dickes Egoproblem - aber das betrifft eben nicht alle Frauen. Ich kuck ja selber gern.... und wenn du mich hinterher fragst wie der Typ aussah? Keine Ahnung....darauf kuckt man einfach nicht!

Ist wohl so eine (streng wissenschaftlich! ;-) ) "Spiegelneuronensache".... genauso wie manche mitheulen mit Anderen ist es geil zuzuschauen und sich vorzustellen was die grad fühlen! Wenn man es denn schafft den Gedanken auszublenden dass da ein ganzes Kamerateam danebensteht.... :=o

NFicSnexv


@ WM 2014

du bist Klasse und du hilfst mir/ uns grad sehr. Vielen Dank dafür.

Frauen denken immer, dass Männer einfach die Darstellerinnen in Pornos geil finden und sie - ich sag es mal salopp - selbst vögeln wollen (also die Rolle des Darstellers einnehmen). Daraus resultiert wohl der Gedanke "mein Mann findet diese Frauen geiler als mich".

Ja damit triffst du es ziemlich auf den Punkt und es ist sehr wertvoll, deine "Gefühle" oder deinen Antrieb darin zu lesen. Es ist schon eine ziemlich beschissene Situation das Ganze. Im Grunde gehts ja nicht wirklich um das "Pornowichsen" sondern um die Beziehung. Darum dass der eine plötzlich nach Jahren Sex alleine lebt (ist ja meistens auch heimlich) und der andere sich dann weggestossen fühlt. Dann kommt es so, dass der eine die Demutsrolle einnimmt und nicht mehr ein oder aus weiss (TE). Und dass sich der andere zurückzieht und sich auch im Bett eine Kluft, bzw. Hemmschwelle auftut. Und so läuft die Zeit ins Land und es wird immer schwieriger wieder hemmungslosen, guten Sex zu haben in allen Facetten wie vorher. Bei uns war das jetzt auch monatelang sehr schwierig. Ich hätte von meinem Mann das Gefühl gebraucht begehrt zu werden und er wusste nicht was tun. Ich denke es geht um viel mehr und nicht um den Porno. Der bringt wohl nur den Stein ins Rollen und zieht eines nach dem andern mit sich. Ich denke da hilft nur reden, reden, reden. Beziehung aufrollen, ehrlich sein, die Lust zueinander wieder neu entdecken...

@ Lieselotte40

Mit dem Egoproblem hast du bestimmt recht. Ich hab auch weder ein SB-Problem noch ein Pornoproblem. Ich glaube da ist einfach dieses Unerwartete und dann kommt das Hirn ins Spiel und macht einen wahnsinnig. Aber hauptsächlich gehts ja da drum, dass man gemeinsam wieder zur Basis zurückfindet und alles aufarbeiten muss, was es soweit kommen liess. So versteh ichs auch beim TE, da es ja bereits 15 Jahre sehr gut war. Also muss sie das unerwartet an der falschen Stelle getroffen haben...

W*M 20x14


@ Nicnev:

du bist Klasse und du hilfst mir/ uns grad sehr. Vielen Dank dafür.

|-o *rotwerd*

Gern geschehen... Bei mir waren die letzten Monate wegen anderer Schwierigkeiten auch sehr schlimm (Depressionen, Selbstmordgedanken, stationäre Therapie, etc...). Da wurde mir so sehr durch andere Leute geholfen. Finde schön, dass ich jetzt etwas zurückgeben kann. :)z

@ topic:

Die Dynamik in Beziehungen kann wirklich dafür sorgen, dass irgendwo eine Kluft entsteht. und tatsächlich ist die einzige Alternative dazu mit dem Partner offen zu sprechen. Alles Andere (vor allem das "Dinge mit sich selbst ausmachen") verschlimmert nur die Situation und lässt die Probleme unterschwellig größer werden.

Schön, wenn die Einsicht kommt, und man sich einig wird, gemeinsam daran zu arbeiten. Das ist sooo viel wert.

Nricnexv


Das tut mir leid. Damit kenn ich mich leider aus (hab meinen Bruder vor 4 Jahren mit 32 verloren dadurch). Gehts dir jetzt besser?

Ja da geb ich dir recht. Obwohl wir schon immer viel und offen geredet haben. Aber eine Beziehung ist ein ständiges daran arbeiten und die Dynamik verändert sich stetig wie die Phasen der Kinder. Deswegen find ichs wenig sinnvoll das Ganze nur auf den Porno und die SB zu reduzieren weil es ein Ganzes ist.

Wir sind an dem Punkt, wo wir uns eben sexuell wieder finden müssen, ohne Hemmungen. Und beide zum 2. Mal verheiratet und die Altlasten trägt man eben mit sich. Erlebtes ist erlebt. Mein Mann möchte mich nicht nur zum Sexobjekt reduzieren weil ihm das schon oft vorgeworfen wurde und ich brauch das Gefühl Sexobjekt zu sein. Ach ja und schwanger ist schon etwas schwieriger sich sexy zu fühlen...

WzM 260x14


Ja, die Therapie hat sehr geholfen. Und mache aktuell ambulant weiter. Die Freude am Leben ist zurückgekehrt. :)^

wbetCter6


Dazu doch mal eine Frage: Wieso sprechen hier alle von einer Lüge? Hat sie ihn denn explizit gefragt of er sb mit Porno macht, und hat er dann mit "nein" (also einer Lüge) geantwortet?

So weit ich gelesen habe, war das nicht der Fall. Er hat lediglich, bis zum Tag des Geständnisses, nichts davon gesagt. Da es - seiner Meinung - nichts wirklich gravierendes war (wie Fremdgehen oder Mord oder so etwas ähnliches) sah er eben erst mal keinen Grund etwas zu "gestehen".

Oder bin ich hier zu spitzfindig?

NNicxnev


@ WM 2014

Das freut mich voll :)z . Und zum rotwerd, du sprichst eben meinem Mann aus der Seele und kannst mir das so unbefangen erklären :)*

@ wetter6

Ich glaube etwas verschweigen triffts besser. Es geht ja mehr drum, dass sie sich wohl hintergangen fühlt evt. Aber irgendwo war es ja doch was Gravierendes für ihn, sonst hätte er es ja von Anfang an sagen können, oder? Oder triffts da Unangenehm besser?

wpett~terx6


@ Nicnev

Aber irgendwo war es ja doch was Gravierendes für ihn, sonst hätte er es ja von Anfang an sagen können, oder?

Muss nicht gravierend sein. Ich kann natürlich nicht wissen, wie er es empfunden hat, ich weiss nur wie es bei mir ist: Ich mache genau das gleiche (sb+porno) und sage nichts davon meiner Frau, weil sie - z.B. - sb "blöd" findet. Sobald sie mich fragt sage ich, und zwar alles, aber nur das, wonach sie mich fragt.

Aufdrängen werde ich es ihr nicht und sehe nicht warum ich ein schlechtes Gewissen dabei haben sollte, es ist für mich nichts gravierendes, und hat nicht den geringsten Einfluss auf unsere Beziehung.

Wenn das bei ihm anderes war, hätte er es früher sagen müssen. Es ist also eine sehr individuelle Sache.

N_iGcnexv


Ja das versteh ich. Die Frage ist ja wie du z. B. reagieren würdest wenn sie dich dabei "erwischt". Findet sie SB grundsätzlich doof? Es kommt ja auch immer drauf an, wie offen sie ist. Bzw. ob sie deinen Vorlieben gegenüber offen ist oder viele Tabus hat und du die da ausleben kannst. Ich habs so verstanden, dass der TE und seine Frau nie so wirklich darüber gesprochen haben.

Was gibt dir SB mit Porno was dir der Sex in der Beziehung nicht gibt? Oder gehts darum wenn sie keine Lust hat?

Neicnewv


Ja das versteh ich. Die Frage ist ja wie du z. B. reagieren würdest wenn sie dich dabei "erwischt". Findet sie SB grundsätzlich doof? Es kommt ja auch immer drauf an, wie offen sie ist. Bzw. ob sie deinen Vorlieben gegenüber offen ist oder viele Tabus hat und du die da ausleben kannst. Ich habs so verstanden, dass der TE und seine Frau nie so wirklich darüber gesprochen haben.

Was gibt dir SB mit Porno was dir der Sex in der Beziehung nicht gibt? Oder gehts darum wenn sie keine Lust hat?

wRettTeJr6


@ Nicnev

Habe in einer PN geantwortet.

D^ie Seh;erin


Was gibt dir SB mit Porno was dir der Sex in der Beziehung nicht gibt?

darf ich dich als frau fragen: hast du niemals allene sb?

ich frage, weil ich das total trenne! selbstbefriedigung (bei mir) ist eine ganz andere sexuelle komponente, als der gemeinsame partnerschaftliche sex - ja, auch wenn wir uns vorm anderen selbstbefriedigen.

N/icn'ev


@ Die Seherin

In vorhergehenden Beziehungen und ganz am Anfang schon. Ich glaube aber eher aufgrund von fehlender Befriedigung beim Sex. In meiner Ehe ist es etwas anders. Da wir bald 4 Kinder haben, ist die Zeit für Sex (und für mich alleine auch) sehr rar. Uns beiden ist Sex sehr wichtig. Ich stecke viel Energie da rein, meinen Mann zu vrführen, mich "weiter zu bilden" und das Sexleben spannend zu halten. Und ich glaube damit bin ich schon ziemlich beschäftigt. Mich erfüllt es z. B. wenn ich eine "gute Idee", was Neues, oder so plane und ich voller Vorfreude auf den Sex am Abend bin. Wie trennst du das denn total?

D~ie Srehexrin


wie beschreiben... ich mag zwar essensvergleiche beim sex nicht, aber wenn mein körper "hunger" signalisiert und ich gerade nichts leckeres zur hand habe, dann hau ich mir halt schnell irgendwas rein, was satt macht - das heißt aber nicht, dass ich mich dann nicht mehr auf das phantastische vier-gänge-menue am abend freue ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH