» »

Bin ich (so etwas ähnliches wie) asexuell?

y8olomaun0815 hat die Diskussion gestartet


moin moin, ich bin 18 und weiß nicht so recht wie ich mich einordnen soll und wenn jemand dafür eine kategorie kennt wäre es nett mit diese mitzuteilen.

also zunächst ich bin noch jungfrau doch entgegen der meisten jungs in meinem alter übt das nur wenig bis gar keinen druck auf mich aus. die sache ist die: als ich so richtig in der pubertät war (13-16) hatte ich natürlich ein viel größeres interesse an mädchen doch mein selbstwertgefühl war aus verschiedensten gründen so niedrig dass ich selten bis gar nicht mit ihnen sprach, aus angst vor zurückweisung (wichtigster faktor waren jedoch private probleme die eine beziehung nicht zuließen durch meinen psychisch kranken stiefvater der mich als stiefsohn sehr dominierte). vor etwa einem jahr nahm sich mein stiefvater dann auf grund sehr starker depressionen und schizophrenie das leben. ab dem tag (oder sagen wir nachdem der schock verarbeitet wurde) stieg mein selbstbewusstsein wie von 0 auf 100. ich hatte keine probleme mehr mit frauen zu reden, eine neu gewonnene gute freundin besuchte mich von nun an sogar zu hause (was vorher undenkbar für mich gewesen wäre) und tauschte zärtlichkeiten mit mir aus. da sie aber einen freund hatte beendete sich die geschichte von meiner seite aus schnell. doch seit ca diesem einen jahr verspüre ich fast 0 interesse mehr an frauen. ich würde mich zwar noch als absolut hetero einstufen aber ich sehe einfach gar keinen grund in discos zu gehen und frauen anzusprechen (so als beispiel). alle meine freunde die zwischendurch single waren, waren wie auf der suche nach der nächsten während ich einfach gar keinen gedanken daran verschwendete.

ich komm irgendwie voll nicht drauf klar. ich finde frauen attraktiv (ja mache sb) aber sehe keinen sinn darin eine romantische/sexuelle beziehung zu führen. ich kann mich normal über jedes thema unterhalten und bin auch nicht eingeschüchtert bei sehr gut aussehenden frauen, eher im gegenteil aber ich bekomme diesen männlichen impuls einfach nicht, den ich bei anderen feststelle...

da einige leute mittlerweile schon davon ausgehen dass ich asexuell bin (allein vom verhalten) möchte ich hier nochmal eure einschätzung zu rat ziehen.

besten dank :)

Antworten
dgie Txorte


sind das denn die einzigen erfahrungen die du gemacht hast? wie weit gingen die zärtlichkeiten?

was man kennt kann man vermissen weil es schön war.

was man nicht kennt kann man nicht vermissen.

FSuwchsixn


Yoloman0815, in die Schublade asexuell gehörst du sicherlich nicht, da dir SB nicht fremd ist. Deine Sexualität funktioniert also; wenn auch nicht so, wie du es dir für dich vorstellst.

Aus welchen Gründen auch immer dein sexuelles Verlangen gegenüber Frauen momentan gering oder nicht vorhanden. Wenn dies für dich ein wirkliches Problem ist (anders als andere zu sein), dann such’ dir eine(n) Psychologin (Psychologen), mit der/dem du die Sache bereden bzw. klären kannst.

Alternativ kannst du dich selbst in das Thema Sexualität einarbeiten, um dich selbst besser zu verstehen.

Wenn du den (möglichen) Verdacht hast, dass der Grund deines jetzigen Verhaltens in deiner persönlichen Familiengeschichte liegt, dann wähle dir jemanden aus, der/die sich mit Traumata auskennt.

Aber du musst auch wissen, dass es genug 18-Jährige (junge Männer) gibt, die genau wie du sind. Sie sind vielleicht eine Minderheit, aber es gibt sie. Panik ist also nicht angesagt.

W~orleixn


bei mir ist es ähnlich wie bei dir von der geschichte her

außer das mein vater noch lebt

dennoch, ich kenne dein problem

ich leider selbst darunter seit ungefähr 3 jahren

als ich 13-14 war, war noch alles ok, ich war immer voll verknallt und hatte nur tagträume von mädchen, sie zu küssen etc

dann verschwand dies alles, hatte dann tage wo ich 8-9 mal am tag mastubierte und irgendwann verlor ich auch daran die lust

seit 3 jahren war es so, dass ich quasi unfähig war eine errektion so zu bekommen wie es sein sollte, er wurde zwar hart aber nicht ganz so wie früher. sexuelle spannung war sehr schwer zu behalten und wenn ich nicht aufpasste war das ding schneller wieder weich als ich gucken kann

auch frauen interessierten mich nicht

ich hab dann so aus zugzwang irgendwie probiert ons zu machen, weil ich merkte irgendwas in meiner psychischen entwichklung stimmt nicht

schon fast ausm teenie alter herrausn und noch keinen sex oder lust an frauen

der sex war ein reinfall, beim ersten mal hat mir die frau einen geblasen und ich hab währendessen überlegt was ich zocken könnte wenn ich nachhause komme

dann gings weiter mit doggystyle und da war ein spiegel neben mir, und anstatt aufgeregt zu sein und mich zu feiern dass ich gerade sex habe, hab ich mich im spiegel angeguckt und mich totgelacht wie witzig das ganze aussieht

also das interesse an der frau war wirklich null, gleich spannend wie zähneputzen

naja, ok gut, wusste auch nicht so recht was ich machen sollte, habs einfach akzeptiert

war dann auch viel auf so flirt platformen unterwegs, hab immer frauen klargemacht aber bin dann immer abgesprungen wenns es kurz vor einem treffen stand. ( keine ahnung wieso, wschl weil ich wusste dass ich eh keinen hochbekomme und mich der sex sowieso nicht erregen würde )

diesen klarmachen hatte aber nen kleinen reiz, deswegen hab ich das dann noch ne zeit gemacht

hatte dann auch voll die komplexe, wenn sich ein mädchen mit mir zum ersten mal treffen wollte, hatte ich immer angst und dachte mir, ach fuck , ich muss noch 5 kilo muskelmasse zulegen, denn ich bin zu dünn, ach und ich muss mir noch neue kleidung kaufen, weil die die ich habe passt nicht, und ich brauch dieses eine parfüm das schweine teuer ist sonst kann ich es gleich vergessen

lauter solch absurder szenarien, die ich nie erfüllen hätte können, weil ich immer wollte das es perfekt ist, weil ich der meinung war dass es sonst nicht klappt

habe vor etwas längerer zeit ein mädchen im internet klar gemacht, und wirklich verdammt viel geschrieben, über monate

irgendwann war dann funkstille ( war für mich ok, denn für mich war es ja usus )

nur das eigenartige war, was zuvor nie passiert ist, undzwar hat sie sich nach ewig langer zeit wieder bei mir gemeldet

und gemeint sie denkt sehr oft an mich und will sich endlich treffen

und keine ahnung, dann war da plötzlich so eine verbindung mit ihr

ich hatte immer noch angst mich zu treffen, und habe zu gott gebetet, dass er es irgendwie einfädeln soll ( sie wohnt recht weit weg )

und kurze zeit später sagte sie mir , dass sie in meiner stadt zu besuch ist, und ob ich mich treffen wolle

ich dachte mir wieder ach komm, ne das ist viel zu weit, das geht nicht blabla die üblichen ausreden

und dann fragte ich sie wo sie sei, und sie war zu besuch, etwa 5 häuser von mir entfernt

ich bin fast gestorben vor lauter angst, aber gott wusste anscheinend was er da macht :-D

ich hatte so angst dass ich ihr über den weg laufe, dass ich nicht mehr nachhause fahren wollte

als ich zuhause war schreibte ich ihr, wir können uns in der nacht treffen ( wobei ich mir sicher war ich würde das nie machen, ich konnte es einfach nicht )

ich ging pennen, aufeinmal schrieb sie mir, mitten in der nacht , das sie mich treffen will

und keine ahnung was für kräfte da am werk waren aber aufeinmal stand ich auf und fuhr zum treffpunkt, traf sie, redete mit ihr ( zwar nicht viel aber den mund hab ich aufbekommen :-D) und küsste sie

und jetzt der punkt warum ich diesen roman geschrieben habe

dieser kuss, hat in mir etwas verändert

irgendeine schranke in meinen gehirn ist da aufgegangen, das war einer der schönsten momente in meinen leben

ein normaler kuss

nicht sex oder sonstiges, nein ein kuss

ich verabschiedete mich und fuhr nachhause

zuhause hatte ich solche schmetterlinge im bauch, dass ich kaum luft bekam, ich konnte nicht schlafen, lief nur auf und ab

dieses verliebt sein gefühl und diese anziehung, die ich das letzte mal als kind hatte, war aufeinmal wieder zurück

long story short

auch wenn wir von der persönlichkeit ein wenig unterschiedlich sind in sachen schüchternheit, will ich dir einfach zeigen, dass manchmal dieses eine mädchen was dir über den weg läuft, dich verrückt machen kann

diese anziehung für frauen, kann wieder kommen

sie ist nicht weg, nur unterdrückt, und wenn du die richtige findest wird es auch wieder kommen

mach dir keine sorgen, und keinen druck, glaub mir, irgendwann wird mal eine frau auf dich zu kommen, zieh es durch

und du wirst dieses gefühl der anziehung haben

lkord--pali?nus


Yoloman0815, in die Schublade asexuell gehörst du sicherlich nicht, da dir SB nicht fremd ist. Deine Sexualität funktioniert also; wenn auch nicht so, wie du es dir für dich vorstellst.

Aus welchen Gründen auch immer dein sexuelles Verlangen gegenüber Frauen momentan gering oder nicht vorhanden. Wenn dies für dich ein wirkliches Problem ist (anders als andere zu sein), dann such’ dir eine(n) Psychologin (Psychologen), mit der/dem du die Sache bereden bzw. klären kannst.

Asexualität schließt SB nicht aus, siehe Wikipedia: [[https://de.wikipedia.org/wiki/Asexualit%C3%A4t]] .

Wichtig ist, dass du dich nicht unter Druck setzt und denkst, dass du jetzt das und jenes machen musst nur um zum Ziel X zu kommen solang kein Leidensdruck da ist. Wenn du sagst, du willst es ausprobieren, darfst du das gerne machen, aber zwing dich nicht zu Dingen, die du nicht willst. Das kann vieles nur schlimmer machen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH