» »

War es das? Alternde Männer ohne Beziehung...

R2ooxly hat die Diskussion gestartet


Eine Frage, die mich seit geraumer Zeit wieder ganz akut gepackt hat: ab wann kann "Mann" sich den Gedanken abschminken, jemals wieder eine erfüllende Sexualität zu haben...wenn die Umstände nur mehr ungünstig sind. Ist es nun auch bei mir "so weit"?

Hintergrund: nachdem eine sehr wechsel-, leid- und teils gewaltvolle Beziehung nach 8 Jahren endlich zu Ende gehen konnte, bin ich seit einem dreiviertel Jahr wieder solo. Bin um die 50, es sind auch Kinder da, die ich nach langem Hickhack jetzt sehr regelmäßig sehe(n darf). Ich wohne und lebe "prekär" (nennen wir es sub-studentisch), weil ich als Gutverdiener ALLES bezahle - also auch das ehemals gemeinsame Haus, alte Schulden und die Lebenshaltung für die Kinder und die Ex.

Nach all den Widrigkeiten, die uns in den letzten Jahren der Beziehung begleitet hatten, beginne ich nun so langsam, mich mental zu entspannen (sofern es mir gelingt, das Finanzielle zwischendurch auszublenden) und wieder sexuelle Lust zu empfinden - diese war mir weitestgehend abhanden gekommen.

Nur: natürlich merke ich jetzt, dass ich im Grunde chancenlos bin, je eine nette und attraktive Frau DAFÜR zu finden. Ich mache ja nun wirklich nichts her, oder soll ich mich von ihr zum Essen ausführen lassen, sie in mein Kabuff aufs Klappsofa mitnehmen, sie in meinem 17 Jahre alten Kleinwagen spazieren fahren ?...welche Perspektive hätte das. Ich denke, in meinem Alter kann man kaum durch pure männliche sexuelle Ausstrahlung punkten (ich sehe zwar nicht total mies aus,...tortzdem), sondern muss auch was repräsentieren, das eine Frau anzieht.

Gibt es überhaupt Gründe für eine Frau, sich auf eine Affäre mit einem Mann in meiner Lage einzulassen? Eine ernsthafte Beziehung kann ich mir auf Jahre jedenfalls selbst nicht mehr vorstellen. Und für Sex - über irgendwelche Foren und gemeinsam ausdiskutierte Vorlieben/bevorzugte Praktiken - findet sich ja für mein Alter sicher auch nichts. Also Asexualität, Autoerotik oder gar Prostitution?

Muss man sich damit abfinden, oder ist "da draußen" jemand, der eine ähnliche Situation gut für sich lösen konnte? ???

Antworten
UKrsinxa


Ich mache ja nun wirklich nichts her, oder soll ich mich von ihr zum Essen ausführen lassen, sie in mein Kabuff aufs Klappsofa mitnehmen, sie in meinem 17 Jahre alten Kleinwagen spazieren fahren ?...

Das sind für mich alles Äusserlichkeiten, welche beim Anknüpfen einer Beziehung nicht wichtig sind. Viel mehr Gewicht beim Kennenlernen und eventuell dann auch für eine Partnerschaft sind:

- Charakter

- Charme

- Intelligenz

- Empathie

Sprich, die inneren Werte. Wobei, wenn diese Werte passen, es knistert und ich mir mehr vorstellen könnte, dann würde ich keine Affäre wollen, sondern etwas für länger.

Jede Frau tickt anders und bestimmt wirst du Frauen finden, welche möchten, dass der "Mann" ihnen was bieten kann, eben wie ein tolles Auto, Geschenke & co. Aber möchtest du nur deswegen geliebt werden?

RSooly


Ehrlich gesagt, es geht mir momentan gar nicht ums Geliebtwerden. Eine neue, ernsthafte Beziehung kann ich mir in der derzeitigen Konstellation gar nicht vorstellen - wohl aus Angst, wieder in neue, unwägbare Strudel hinein gezogen zu werden. Die Beziehung, die ich hatte, war destruktiv und hat mich vielleicht auf Jahre negativ geprägt. Eine Frau, die mich anfängt zu lieben, würde bestimmte Ängste in mir auslösen.

Ich denke schon, dass jede Frau, die ich treffe, instinktiv spürt, wie wenig Vertrauen ich habe. Und ich kann mit diesem Wissen um meine Situation kaum die Dinge ausstrahlen, die du angesprochen hast. Soll heißen, vermutlich wird es niemals zu diesem Knistern kommen, weil ich das gar nicht ernsthaft verfolgen werde...ich hätte das Gefühl, die Frau zu hintergehen, ihr etwas vorzuspiegeln, was ich nicht einhalten kann. Sie erwartet doch eine schöne Zukunft mit einem potentiellen Partner, nicht eine finanzielle, psychologische Baustelle ":/

Insofern denke ich zwar über Sex nach, aber nicht über eine ernsthafte Beziehung. Aber da ich das so in meinem bisherigen Leben auch noch nie gemacht habe, denke ich, es dürfte in meinem Alter nun erst recht schwierig werden.

Problem ist, dass ich zu meiner jetzigen Situation nicht offen stehen kann. In der Firma weiß bspw. niemand, wie es um mich steht.

m3inGimRia


@ Rooly

Bei einer Affäre kam und kommt es mir nie darauf an, wie der Mann wirtschaftlich aufgestellt ist. Bei dem einen kannte ich z. B. nur die 1-Zimmer-Whg., keine Ahnung, was für ein Auto der fuhr. Von einem anderen wusste ich dergleichen gar nichts, weil wir uns nur in Hotels getroffen hatten, und ein anderer wiederum hatte seine Wohnung noch im 70-er Jahre Stil. Nichts von all dem war wichtig, Hauptsache ein Bett oder meinetwegen auch die Ladefläche eines Kombis und im besten Fall noch ein Bad.

Was ich damit sagen will, ist, dass wenn mich ein Mann reizt und der Sex mit ihm gut ist, spielen diese Dinge einfach keine Rolle.

Natürlich wird es auch Frauen geben, die andere oder höhere Ansprüche haben, denen du zurzeit nicht gerecht werden kannst, aber die lässt du dann außen vor. Ich bin mir sicher, dass ich mit meiner Einstellung kein Einzelfall bin, deshalb lohnt sich die Suche z. B. übers Internet allemal. Melde dich auf entsprechenden Seiten an und lasse es heran kommen. Dir werden so einige Frauen begegnen, von angenehm bis zickig, und lasse dich vor allem nicht von den ignoranten Vertreterinnen entmutigen. Die meisten Männer müssen einiges an Zeit und Aufwand (nicht zwangsläufig materiell) investieren, um eine Bettgefährtin zu finden.

K,u?rxt


Auch in dieser Situation gibt es Partnerinnen, auch solche, die (erst einmal) keine feste Beziehung suchen.

Vorteil ist aber, wenn Du Single und nicht Mehrfachkontakter bist, also eine Affäre suchst, dann sind die Anschprüche nicht so sehr auf Oberflächlichkeiten gelegt.

Also mit 50+ würde ich den Rest des Lebens nicht als "abgehakt" betrachten ... das wäre doch zu schade.

Fgrank"ie6x6


Ich denke schon, dass die Bedenken des TE realistisch ist. Alle diese Gedanken führen auch dazu, dass bei einem Kennenlernen die Lockerheit und der Charme eventuell fehlt. Noch mehr, wenn dies vielleicht ja auch schon früher nie so ausgeprägt war oder aber auch in den letzten Jahren durch die Ehe verloren gegangen ist.

Ich bin mir sicher, ich müsste das Flirten und das auf eine Frau zugehen, Frauen ansprechen und so weiter, erst wieder lernen. Und ich bin mir auch sicher, dass Männer, die vor der Ehe gut darin waren, das wohl nie wirklich verlernt haben, auch während der Ehe. Das Problem ist eher beim grossen Rest, für die so etwas noch einfach war.

Aber nichts desto trotz: Wer nicht wagt der nicht gewinnt, ran an den Speck! Es wurden ja schon Internetseiten genannt, dort ist es anonym, man kann sich überlegen, was man schreibt und kann eine Beziehung/Affäre langsam angehen. Ich mus gerade innerlich lachen, denn ausserhalb des Internets wüsste ich tatsächlich auch gar nicht wo ich hingehen sollte und wie ich jemanden ansprechen sollte, um eine neue Beziehung aufzubauen, auch wenn das Geld keine so grosse Rolle wie beim TE spielt. Eventuell sind ja immer irgendwelche Aktivitäten gut, wo man auch einen neuen Bekanntenkreis aufbauen, VHS Kurs, Sport, was auch immer.

Viel Glück, lass dich nicht unterkriegen.

i%ch4751}4752


Mit der Einstellung wird das nichts mehr. Deine Exfrau war deutlich cleverer als du. Warum bist du nicht attraktiv?

An dem Kleinwagen liegt es nicht. Sieh dich an... CouchPotato?, Bierbauch?, unsportlich? Interessenlos?

Ehrlich gesagt, verstehe ich deine Exfrau.

Es gibt genügend Frauen die einen Mann suchen. Es liegt an dir.

O.luxf


Ich wohne und lebe "prekär" (nennen wir es sub-studentisch), weil ich als Gutverdiener ALLES bezahle - also auch das ehemals gemeinsame Haus, alte Schulden und die Lebenshaltung für die Kinder und die Ex.

In meinem Faden und in vielen anderen wird den lang-verheirateten Männer immer vorgeworfen, sie sind feige, bequem usw. sind, da sie sich nicht "einfach" trennen. Das warst Du nicht! Aber, hier sieht man einen der Gründe, warum manche Männer sich doch nicht sofort trennen wollen.

denn ausserhalb des Internets wüsste ich tatsächlich auch gar nicht wo ich hingehen sollte und wie ich jemanden ansprechen sollte, um eine neue Beziehung aufzubauen

Mal als Laie logisch nachgedacht: gehst Du auf ein entsprechendes Internetforum ist es zwar leicht eine Frau anzusprechen, aber die Aussichten sind immer schlecht: die Frauen sind aktiv auf der Suche und die Konkurenz ist Gewaltig. Flirtest Du außerhalb des Internets, ist der Anfang zwar schwierig, triffst dann aber auf Frauen, die nicht so aktiv suchen, und bist nicht einer von 20 aus denen sie frei wählen kann.

Sdchoko^ladensüPchctige


Rooly: Ich frage mich grad, ob Du Dich mal anwaltlich hast beraten lassen, was die ganzen Kosten angeht? Ich kenne mich damit nicht aus, aber ich kann mir nicht vorstellen, daß man dermaßen viel abgeben muß, daß man selbst nur noch grad so überleben kann? ":/

Da gab es doch so viele Änderungen im Unterhaltsrecht, die den meist besserverdienenden Männern doch eigentlich entgegenkommen? ???

Aber das nur ganz nebenbei... Das fiel mir so auf, als ich Deinen Beitrag gelesen hab...

R|oolxy


Danke für die größtenteils aufmunternden Beiträge :)^

Und "Sorry" dass ich 2 Tage nicht reagiert habe, war beruflich eingespannt und hatte abends einfach keine Lust mehr, mich an die Kiste zu setzen.

Deine Exfrau war deutlich cleverer als du.

Das würde ich nicht behaupten, zumindest aus ihrer Sicht ist die Situation eine große Ungerechtigkeit des Lebens (und von mir) an sie - trotz ihrer deutlich komfortableren Lebenssituation. Entsprechende Attacken ihrerseits werden mich wohl bis zu meinem Ende begleiten :-/

Warum ich ALLES bezahle ist schnell erklärt: ich liebe meine Kinder über alles, und werde nicht zulassen, dass sie zu Viert in einer kleinen Wohnung fernab ihrer jetzigen Schulen und Freunde leben müssen - es gibt hier weit und breit (Ballungsgebiet) keine Wohnung, die groß genug und tatsächlich billiger wäre als das Haus, das sie derzeit bewohnen (gemietet). Es gibt eigentlich überhaupt keine Wohnungen zur Zeit (dank der grandiosen Sozial- und Wohnungspolitik unserer Regierung). Und da meine Ex kein eigenes Einkommen hat, wäre der Kindesunterhalt gerade genug, um Hartz 4 zu beantragen (wir waren nicht verheiratet). Also tu ich so, als lebten wir noch zusammen und trage die Kosten.

Also meine ersten Schritte im Internet mach ich ja nun - die Erfolgsaussichten fürs Kennenlernen von netten, gleichgesinnten Frauen scheinen ja gering, aber gegeben, wenn ich euch richtig verstanden habe. Ein guter Punkt: Plätze außerhalb zu suchen, im echten Leben, und nicht einer von hunderten zu sein, die um die Aufmerksamkeit der Damen in irgendwelchen Foren zu buhlen (merci Oluf!).

Wie auch immer, jetzt ist Mai und da muss man wohl vor die Tür treten, gell 8-)

Bmambi^exne


Gibt es überhaupt Gründe für eine Frau, sich auf eine Affäre mit einem Mann in meiner Lage einzulassen?

Wenn eine Frau dich liebenswert findet, warum nicht! Und dass du Verantwortung übernimmst, für deine Kinder und deine Ex sorgst, wäre in meinen Augen ein Pluspunkt.

Ich sehe im Moment eher in deiner negativen Grundhaltung ein Hindernis. Nicht bei allen Frauen musst du in irgendeiner Form "zahlen" um eine schöne Zeit mit ihr zu haben.

Wie auch immer, jetzt ist Mai und da muss man wohl vor die Tür treten, gell

Ganau. Setz ein Lächeln auf und signalisier der Frauen-Welt dass du wieder Lust hast dich zu verknallen. :)*

K\u'rbt


Ich kenne mich damit nicht aus, aber ich kann mir nicht vorstellen, daß man dermaßen viel abgeben muß, daß man selbst nur noch grad so überleben kann? ":/

Warum ich ALLES bezahle ist schnell erklärt: ich liebe meine Kinder über alles, und werde nicht zulassen, dass sie zu Viert in einer kleinen Wohnung fernab ihrer jetzigen Schulen und Freunde leben müssen - es gibt hier weit und breit (Ballungsgebiet) keine Wohnung, die groß genug und tatsächlich billiger wäre als das Haus, das sie derzeit bewohnen (gemietet). Es gibt eigentlich überhaupt keine Wohnungen zur Zeit (dank der grandiosen Sozial- und Wohnungspolitik unserer Regierung). Und da meine Ex kein eigenes Einkommen hat, wäre der Kindesunterhalt gerade genug, um Hartz 4 zu beantragen (wir waren nicht verheiratet). Also tu ich so, als lebten wir noch zusammen und trage die Kosten.

:)^ So handhabe ich das auch, nur dass ich verheiratet bin (und mich auch nicht scheiden lasse, wg. der Steuervorteile) ... denn den Kindern geht es nur gut, wenn es der Mutter gut geht, also tue ich mein Mögliches, damit es ihr (wenigstens finanziell) gut geht.

Dass ich dafür zurückstecken muss, das ist dann halt so.

Trotzdem kann man so noch eine weitere Beziehung führen ... und beim Zusammenleben noch finanziell zum gemeinsamen Haushalt beitragen ... "Taschengeld" ist dann allerdings Null ...

W4aoterlix2


Ich (30) hatte bis vor kurzem eine Affäre mit einem 46jährigen Mann, bei dem ich bisher nie zuhause war und der mich immer mit dem Zug besuchen kommt, also kein Auto hat, in dem er mich rumkutschieren kann und mich auch noch nie zu irgendwas eingeladen hat. Er hat allerdings einen normalen Job und steht normal im Leben, aber an sich ist er jetzt kein "reicher alter Sack", sondern halt ganz normaler Mittelstand.

Mir ist Geld bei Männern eigentlich nicht wichtig, da ich selbst auch eher "prekär" lebe bis jetzt und ich an Männern auch Dinge wie Intelligenz mehr schätze. Bei älteren Männern ist mir noch wichtig, dass sie eben nicht unbedingt viel älter aussehen, als sie sind. Also bei 50jährigen gibts ja "Opas" und dann gibts welche, die immer noch genau wie 40 aussehen bis auf dass die Haare grauer sind und paar mehr Falten im Gesicht, aber von der Kleidung und vom Wesen her sind sie halt noch wie vor 10 Jahren. Es sollte halt einfach passen. Ich denke, dass es schon einige gleichaltrige und jüngere Frauen gibt, die da zu dir passen könnten, wenn du zumindest gepflegt bist und man sich mit dir einigermaßen unterhalten kann.

Und bei Affären an sich... da musst du dir halt Frauen suchen, die gerne eine Affäre suchen. Gibts auch. Und wenn du dir auch mehr vorstellen kannst, dann kannst du ja in Ruhe schauen, ob es bei einer für mehr reicht. Jedenfalls war mir bei meinen Affären überhaupt nicht wichtig, wie der finanzielle Status ist. Das ist ja da eigentlich irrelevant, wenn es nur um Sex geht. Kinder würde ich eher als störend empfinden, da sie aber nicht bei dir wohnen, sollte das wenn eine Frau nur Sex will auch ziemlich egal sein. Das alles wird ja nur wichtig, wenn eine Frau mit dir eine Zukunft aufbauen will, dann gucken einige vielleicht auch nach Geld... ":/

R4oollxy


Also bei 50jährigen gibts ja "Opas" und dann gibts welche, die immer noch genau wie 40 aussehen bis auf dass die Haare grauer sind und paar mehr Falten im Gesicht, aber von der Kleidung und vom Wesen her sind sie halt noch wie vor 10 Jahren. Es sollte halt einfach passen. Ich denke, dass es schon einige gleichaltrige und jüngere Frauen gibt, die da zu dir passen könnten, wenn du zumindest gepflegt bist und man sich mit dir einigermaßen unterhalten kann.

Also das macht mir jetzt doch Mut *:)

Habe volles, fast graufreies Haar, habe - so denke ich zumindest - keinen engen Horizont, kann mich artikulieren, dusche und rasiere mich täglich und werde regelmäßig wenigstens 6-7 Jahre jünger geschätzt ;-)

Und das mit den Klamotten kriege ich mit etwas Hilfe auch noch hin...

Nein, im Ernst, danke für die aufbauenden Posts. Ich sehe schon, dass ich mir "einen Kopf mache" wo es so gar nicht unbedingt nötig ist. Es gibt bestimmt die eine oder andere Frau, die sich was mit mir vorstellen kann. Muss halt anfangen zu suchen.

gNa5ulo*i1se


Ja, mach das. Von mir auch noch: eine nette Frau in unserem Alter sucht ja meistens keinen Versorger mehr, die sucht auch niemanden, mit dem sie Kinder kriegen, Apfelbäume pflanzen und ein Haus bauen kann. Die sucht den Mann für die Seele, den Kopf und das Herz...und für leidenschaftlichen Sex.

Hab Mut, ich bin sicher, du findest jemanden. Du klingst sympathisch, das wird schon!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH