» »

Wann kommst du, ich bin schon da? (Orgasmus Mann)

s_chnecNke*19x85 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Niemals hätte ich mir gedacht, dass ich mal in dieser Forenecke um Rat frage, aber mein Problem ist etwas außergewöhnlicher Art: Orgasmusschwierigkeiten beim Mann.

Zur Vorgeschichte: Wir haben eine langjährige Partnerschaft und nach ca. 2 Jahren ist das Sexleben - gesundheitlich bedingt - für ziemlich lange Zeit eingeschlafen. Nun möchte ich / wir diesen Dornröschenschlaf beenden, es gibt nur ein kleines Problem für mich als Frau: Ich komme immer, tolle Orgasmen, Spaß x:) Bei ihm sieht es leider etwas anders aus: Wenn es mal zum Sex kommt, dann ist er oft so überreizt, dass er keinen Orgasmus bekommt, sondern ständig kurz davor steht. Die Lösung wäre vermutlich einfach: Möglichst häufig Sex haben.

Allerdings habe ich Motivationsprobleme und fühle mich irgendwie schlecht, wenn er nicht kommt bzw. der Sex immer zu einer laaaaaangen Angelegenheit wird. Nicht falsch verstehen, langer Sex hat auch seinen Reiz, ich mag aber auch mal versaute Quickies. Und nach dem dritten Orgasmus bin ich dann irgendwann einfach auch nicht mehr wirklich "leistungsfähig". Wir haben dann Sex, bis einer von uns beiden nicht mehr kann und dann wird gekuschelt.

Bei meinem Ex hat OV immer gut geklappt, aber er findet das zu stimulierend bzw. nach kurzer Zeit unangenehm /überreizend. AV machen wir nicht. Vaginal in allen möglichen Stellungen (auch Stellungswechsel) gehören dazu x:)

Hat vielleicht jemand von euch eine Idee, wie ich die Orgasmuslose Durststrecke überwinden kann? Wie ich ihm was besonders Gutes tun kann? Vielleicht gibt es ja sogar tolle Toys für Männer?

Irgendein Input wäre schön @:)

Antworten
hGarl[ow1


Ganz einfach: Zum Ex zurück oder mal nen flotten Dreier mit einem aus der Disko.

s]chnCec~ke19x85


Ähm, ja, was soll das denn für eine Antwort sein?? %-|

N*a5n(ni77


Du schreibst ihr hattet Krankheitsbedingt ne Pause, nimmt er den irgendwelche Medikamente? Orgasmus Störungen sind ja Nebenwirkungen bei manchen Medikamenten.

F%ade-1to-grYexy


Ähm, ja, was soll das denn für eine Antwort sein?? %-|

Habe ich mich auch gerade gefragt.

N1annmi77


Ignorier ihn einfach, gefrusteter Jungmann. %-|

F4ade"-tod-grxey


Du schreibst ihr hattet Krankheitsbedingt ne Pause, nimmt er den irgendwelche Medikamente? Orgasmus Störungen sind ja Nebenwirkungen bei manchen Medikamenten.

Eben! Daher auch meinerseits die Frage nach der Ursache für die Orgasmusstörungen. Sind diese bekannt?

slchAnecke!198x5


Nein, er nimmt diesbezüglich keine Medikamente.

Was ich vielleicht noch hätte schreiben sollen: Wenn wir es auf eine gewisse regelmäßige Frequenz schaffen (oh mein Gott, klingt das furchtbar!) dann ist der Orgasmus gar kein Problem. Auch bei der Selbstbefriedigung nicht. Nur, wenn dann mal wieder eine Pause eintritt (z.B. war ich kürzlich ein paar Wochen bei meinen Eltern), dann fängt das Ganze wieder an.

NSannix77


Hm dann hilft wohl nur üben, üben, üben. ;-) ;-D

Und vielleicht, ich weiß das ist schwer, echt den Kopf abschalten. Und wenns nicht klappt, dann beim nächsten Mal. Wie sieht er das den? Also belastet ihn das sehr oder ist es eher für dich blöd weil du denkst das es ja scheisse ist wenn er nicht kommt?

Ich hatte manchmal Medikamenten bedingt auch Probleme. Ich hab dann klar kommuniziert das es kein Problem ist, bzw es nicht am Mann liegt. ;-)

So konnten wir dann beide genießen ohne das sich einer schlecht fühlt.

FDade- to9-grey


Nur, wenn dann mal wieder eine Pause eintritt (z.B. war ich kürzlich ein paar Wochen bei meinen Eltern), dann fängt das Ganze wieder an.

Das halte ich dann allerdings für durchaus nicht ungewöhnlich. Nach ein paar Wochen kann es schon mal schwer werden, "den Schalter wieder umzulegen".

s[chneckye1x985


@ Nanni

Hm dann hilft wohl nur üben, üben, üben.

Wahrscheinlich ;-D :)_

Wie sieht er das den? Also belastet ihn das sehr oder ist es eher für dich blöd weil du denkst das es ja scheisse ist wenn er nicht kommt?

Also die "Enttäuschung" liegt dann eher bei mir, weil es mich halt manchmal verunsichert. Rational weiß ich ja, dass es nicht an mir liegt, aber gefühlsmäßig hab ich manchmal den Eindruck, dass ich mich mehr bemühen / was anders machen sollte.

@ Fade-to-grey

Das halte ich dann allerdings für durchaus nicht ungewöhnlich. Nach ein paar Wochen kann es schon mal schwer werden, "den Schalter wieder umzulegen".

Okay, das beruhigt mich. :)_ Ich fand es nur irrtierend, weil die Orgasmusprobleme ja sonst eher eine Sache der Frauen sind.

Faade-nto-gxrey


Okay, das beruhigt mich. :)_ Ich fand es nur irrtierend, weil die Orgasmusprobleme ja sonst eher eine Sache der Frauen sind.

Das ist die landläufige Meinung - aber im Einzelfall sieht das dann halt anders aus. Insbesondere bei sensibleren Naturen.

F6ade-tho-grxey


Zum Nachlesen:

[[http://www.maennerarzt-linz.at/startseite_maennerarzt/sexualitaet-der-maenner/wenn-mann-aus-der-uebung-ist-2/ Wenn Mann aus der Übung ist]]

N3ann|ix77


A lso die "Enttäuschung" liegt dann eher bei mir, weil es mich halt manchmal verunsichert. Rational weiß ich ja, dass es nicht an mir liegt, aber gefühlsmäßig hab ich manchmal den Eindruck, dass ich mich mehr bemühen / was anders machen sollte.

Da würde ich wirklich nochmal drüber sprechen. In ner ruhigen Minute, ohne Druck. Als ich das klar gesagt hab gings echt besser. Ich hatte nicht mehr das Gefühl kommen zu müssen und er wusste das alles in Ordnung ist, so wie es ist. Vorher hatten wir eben irgendwie beide "Druck" und das ist ja echt nicht Sinn der Sache. ;-D

sJensirbelmxan


Wenn der Sex zu lange dauert, einfach mal eine Pause einlegen und was Kleines trinken und essen-und weiter geht's ...

Und: der Hoden sollte hinreichend oft auch etwas kühler gehalten werden (nein, nicht unbedingt während de Sexes ...).

Hinzu kommt richtige Ernährung und gutes Ausruhen- aber nicht die körperliche Betätigung vergessen (das muss kein großer Leistungssport sein- das wäre sogar abträglich). Häufigerer Sex bewirkt einen "Trainingseffekt".

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH