» »

Lässt das Verlangen mit der Zeit nach?

M8uc;kelxi hat die Diskussion gestartet


(Urspr. Titel: "Blöde Frage an Männer:")


Hallo,

ich habe eine Frage an Männer, die wirklich bescheuert ist. Aber sie ist ernsthaft.

Vielleicht kennt der eine oder andere Szenen aus Filmen, wo Männer meinen, wenn sie weibliche Brüste hätten, dass sie dann den ganzen Tag daran herumspielen würden. Frauen tun das ja bekanntlich nicht. Jetzt hat "Mann" auch gar keine Brüste, zumindest keine weiblichen... ;-D

Aber wie ist das mit dem Ansehen z.B. der weiblichen Genitalien? Ich kann gar nicht genug davon bekommen, die zu sehen, doch - und jetzt kommt meine Frage - wie ist das, wenn "Mann" sie real gesehen hat? Ist dann das Verlangen, sie immer wieder zu sehen, immer noch so groß oder lässt das mit der Zeit nach?

Bitte nur ernstgemeinte Antworten.

Gruß Muckeli

Antworten
e&lek0troxboi


Warst du nicht der Jungmann mit der schwierigen Erziehung?

Ist eine sehr merkwürdige Fragestellung, wenn ich das mal anmerken darf.

Aber ja, viele Männer, wen nicht sogar die meisten, schauen sich gerne in der Realität immer wieder Brüste an.

Mwuckbeli


Der war ich nicht nur, der bin ich noch... ;-D

Danke für die Antwort. Ich hab ja geschrieben, dass es eine blöde Frage ist.

Leider passt deine Antwort nicht genau auf das, was ich fragte.

Nochmal präziser: Wenn ich mir vorstellen würde, ich wäre jetzt in einer Beziehung und hätte weiterhin mein Interesse für das "da unten" bei der Frau, dann wäre die sicher irgendwann genervt. Da dies ja in der Realität wohl so nicht ist, müsste das Interesse doch erlahmen. Meine Frage war nun, ob das wirklich erlahmt? Ist der Anblick der weiblichen Genitalien irgendwann sogar uninteressant? Ich kann mir das momentan nicht vorstellen.

Ewhemali0ger NutGzer (#x576791)


Ja, weibliche Genitalien sind für gesunde Männer mit normalem Testosteronwert bis ins hohe Alter sehr interessant anzusehen, selbst wenn du noch so viele gesehen hast. Nur dass vielleicht irgendwann die Überaschung weniger wird, weil man eh schon alles gesehen hat.

Ganz im Gegenteil übrigens zu den Frauen, die die männlichen Genitalien meistens eher ganz neutral als "nützliches Werkzeug" betrachten. Ob das jetzt an der Pille liegt ist nicht bekannt.

DSerUFausxM


Ganz im Gegenteil übrigens zu den Frauen, die die männlichen Genitalien meistens eher ganz neutral als "nützliches Werkzeug" betrachten. Ob das jetzt an der Pille liegt ist nicht bekannt.

Wieder mal ein Erguss unseres Internettheoretikers ":/

N;annii7x7


Och Flozino erzähl doch nicht immer so einen Quatsch. ;-)

Ich und bestimmt ganz viele andere Frauen sehen den Penis nicht nur als "Werkzeug zum Glück". Ich schau da auch gerne hin, immer wieder aufs neue. Ich liebe zb die zarte Haut auf der Eichel, ich sehe gern die Reaktionen auf meine Blicke und Berührungen.

Jeder Penis hat für mich was schönes, kannst mir glauben, ich hab einige gesehen. ;-D

M.uckexli


Wie hält man das dann als Mann (oder Frau) aus, wenn das Interesse nicht erlahmt? Fummelt man dann nicht fortlaufend am "anderen" herum oder will sich gar ständig alles ganz genau ansehen? Wer meine Fragen doof findet, kann sie gerne überlesen.

Interessant finde ich die Aussage von Nanni77. Falls Frauen sich Pornos ansehen, schauen sie sich dann auch die männlichen Genitalien genau an? Ich war bisher auch der Meinung, dass Frauen eher an emotionalen Dingen interessiert sind. Na ja, ich bin halt auch nur ein doofer Theoretiker... ":/

LcieQselo}tte4x0


Falls Frauen sich Pornos ansehen, schauen sie sich dann auch die männlichen Genitalien genau an?

Ich persönlich nicht so...mich interessiert viel mehr was er damit macht.... ;-D

hCallicgalixleo


Der Internettheoretiker hatte einen Erguss

Der Internettheoretiker hat wirklich ziemliches Know-How und absolut belastbare Quellen für seine Forschungen und Recherchen, wie er uns in seinem [[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/718990/#p22168449 Beitrag]] vom 16.02.2016 , 15:16 Uhr kundtut. Ich glaube, so läuft Forschung ab ... "Ich kenne mich mit der Thematik schon etwas aus und habe wohl durch meinen eher zu stark ausgeprägten und abgehärteten Pornokonsum schon alles auch in diese Richtung gesehen. Ich kenne mich nur mit der Theorie aus, ..."

N annxi77


Falls Frauen sich Pornos ansehen, schauen sie sich dann auch die männlichen Genitalien genau an? Ich war bisher auch der Meinung, dass Frauen eher an emotionalen Dingen interessiert sind. Na ja, ich bin halt auch nur ein doofer Theoretiker... ":/

Ja, soviel zur Theorie. ;-D

Wenn ich einen Porno angucke, seh ich natürlich auch den Penis, aber in der Hauptsache will ich Sex sehen. Da ist Emotionalität ja aber mal sowas von fehl am Platz. ;-D Und bevor du noch fragst, ja die Handlung ist mir Scheissegal, ein Porno braucht keine Handlung ausser Sex. ;-)

KganKtenmec4hanixker


Ich käme nie auf die Idee, einen Menschen (sexuell) auf seine primären Geschlechtsmerkmale zu reduzieren, für mich betrachte ich immer das Gesamtbild. Ich liebe jeden cm² an meiner Frau, und erfreue mich immer an ihrem Anblick, ob angezogen oder nackt. Und ich fasse sie gerne an. Was nutzt es dir, wenn ich schreibe, daß sie eine wunderbare Pussy und schöne Brüste hat? Die gehören nunmal zu ihr.

Bei dir scheint es in Richtung Fetisch zu gehen.

Ugoemoe 3


Flozino: Ganz im Gegenteil übrigens zu den Frauen, die die männlichen Genitalien meistens eher ganz neutral als "nützliches Werkzeug" betrachten. Ob das jetzt an der Pille liegt ist nicht bekannt.

Das ist jetzt wirklich die Edelfäule von dem Käse, den du üblicherweise von dir gibst.

Wirklich nicht böse gemeint, Flozino. Aber dein ganzes Wissen beruht, wie du selbst bekannt hast, auf Theorie, nämlich dem exzessiven Konsum von Pornographie sowie tage- und nächtelangen Recherchen im Internet. Karl May saß in Haft, als er, ohne je im Wilden Westen gewesen zu sein, mit seinen lebenswirklich anmutenden Geschichten von Winnetou ganze Generationen begeisterte. Aber du sitzt weder in Haft noch hast du das Talent von Karl May.

Wenn du mal nur einen Bruchteil dieser Zeit und Energie darauf verwendetest, etwas mit dir anzustellen, dich zu pflegen, attraktiv zu kleiden, in die Welt hinauszugehen und aktiv zu sein, wo sich vernünftige Menschen (und Frauen) in ihrer Freizeit tummeln, wenn du mal übtest, charmant zu sein, Komplimente zu machen, geistreiche und witzige Unterhaltungen führtest - das Zeug dazu hast du ja - , wenn du dich mal durchringen könntest, positiver zu denken oder wenigstens zu sprechen, ohne ständig in Selbstmitleid suhlend neue Nahrung für deinen Komplex zu suchen, dann gebe ich dir Brief und Siegel, wäre dein Problem nulkkommanichts in Luft aufgelöst. Wenn du nur ein klein wenig praktische Erfahrungen machen könntest, würdest du bald einsehen, was du für einen hanebüchenen Unsinn schreibst. Und eine Therapie wäre unnötig.

@ TE:

... wie ist das, wenn "Mann" sie real gesehen hat? Ist dann das Verlangen, sie immer wieder zu sehen, immer noch so groß oder lässt das mit der Zeit nach?

Wenn ich eine Frau sehr attraktiv finde, beigeistert und erregt mich der Anblick ihres nackten Körpers (und zwar insgesamt, nicht nur bezogen auf Busen, Geschlechtsteil, Po usw.) normalerweise, ohne dass das erheblich nachließe; auch nicht in einer mehrjährigen Beziehung. Das gilt nur für mich. Von anderen Männern weiß ich, dass es ihnen zum Teil genauso geht, meistens aber die Spannung mal weniger, mal mehr, mal ganz nachlässt. Das hat natürlich auch damit zu tun, wie sehr sich eine Partnerin verändert.

Nach meiner Erfahrung ist es bei Frauen nicht anders, nämlich sehr unterschiedlich. Und aus Erfahrung - Erfahrung Flozino! - weiß ich auch, dass deine Aussage ...

Frauen, die die männlichen Genitalien meistens eher ganz neutral als "nützliches Werkzeug" betrachten.

... schlichter Unfug, nämlich ebenso wenig verallgemeinerungsfähig ist.

h;allhigalxileo


Hach, es ist so erfrischend, wenn man Beiträge wie jenen von Uomo liest.

Zu Muckelis Beitrag

Falls Frauen sich Pornos ansehen, schauen sie sich dann auch die männlichen Genitalien genau an? Ich war bisher auch der Meinung, dass Frauen eher an emotionalen Dingen interessiert sind.

fällt mir ein Witzchen ein.

Was unterscheidet einen Porno für Männer von einem Porno für Frauen? ....

Im Porno für Frauen wird zum Schluss romantisch geheiratet.

suens^ibeFlmxan


Ist dann das Verlangen, sie immer wieder zu sehen, immer noch so groß oder lässt das mit der Zeit nach?

Bei mir ist immer noch das Verlangen genauso groß wie vor über 30 Jahren.

CPlIeo E6dwaardsD v+. Davonxpoort


Wenn ich mir vorstellen würde, ich wäre jetzt in einer Beziehung und hätte weiterhin mein Interesse für das "da unten" bei der Frau, dann wäre die sicher irgendwann genervt.

Also in einer nicht toten Beziehung sind wohl die meisten Frauen -nicht- genervt, wenn ihr Partner weiterhin Interesse an ihrer Muschi, Scheide, Fotze, Möse, Vagina, Schnecke, Pflaume usw. behält. :-o

In einer realen Beziehung stehen die Geschlechtsteile ja in direkter Verbindung mit dem Partner, ob du dann die Schnauze voll hättest von dem geheimen Eingang deiner Liebsten liegt nicht an dem "da unten" selbst.

Ein Mann spricht übrigens nicht von "da unten".

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH