» »

Wir schaffen es nicht bis zum eigentlichen Akt...

HTonigbVienZe3x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich muss jetzt mal mein Problem schildern, da ich nicht weiß wo ich mich noch hinwenden kann...

Also folgendes Problem:

Ich lernte vor ein paar Wochen einen Mann kennen, alles passt und ist bestens. Nur das Hauptproblem ist der Sex.

Entweder kommt er viel zu früh (schon wenn er mich berührt) oder er will nicht stehen.

Ich habe bald keine Ahnung was ich noch machen soll. Mit ihm kann ich darüber nicht so reden, weil es ihm verständlicherweise ziemlich unangenehm ist. Hab ihm auch schon den Vorschlag gemacht, dass es eventuell hilfreich wäre, wenn er vorher mal selbst Hand anlegt oder ich mach es ihm und wir starten dann etwas später noch einmal.

Aber darauf hat er gleich gar nicht reagiert.

Habt ihr Tipps und Lösungen?

Ich möchte ihn ungern deswegen verlieren, nur weil der Sex nicht so hinhaut...

Antworten
d)udao5x5


...wie alt ist er denn? bist du seine erste Freundin ???

H;oni/gbienCe3x0


Er ist 33 Jahre und nein ich bin nicht seine erste Freundin. Seine letzte Beziehung ist in etwa 6 Monate her, sie hat ihn wohl ziemlich böse verarscht...

Er meinte zu mir das es ihm mega peinlich ist, da hat er wohl schon 'ne hammer geile Frau neben sich liegen und bekommt es einfach nicht hin... Wie gesagt ich würde ihm ja liebend gern irgendwie helfen aber ich habe keine Ahnung wie.

i7ch475l14752


Dann hilf ihm, oder mach einfach. Du weist doch hoffentlich wissen wie man so ein Ding steif bekommt? Nachdem er einmal abgeschossen hat, gönne ihm eine kleine Erholungspause. Setze deine weiblichen Reize ein, hilf mit der Hand oder dem Mund nach. Gegen das schnelle abspritzen wirst du nicht viel machen können, aber eine 2. Runde sollte für ihn doch möglich sein.

dBime T[oxrte


das klingt ja schon förmlich nach psychischen druck ..

H?onigbi@enex30


Aber ich setze ihn definitiv nicht unter Druck, ganz im Gegenteil.

Ich möchte ihm so gern helfen, ich meine es belastet ja uns Beide irgendwie.

Zumal halt alles so frisch ist zwischen uns und wir schon großes Verlangen nacheinander

haben... Aber ich würde ihn keinesfalls psychisch unter Druck setzen. Hab ihm auch gesagt,

selbst wenn es Wochen dauern würde, dann würde ich warten und geduldig sein...

HGerzyhaftexr


Du setzt ihn ja auch nicht unter Druck - das macht er selber.

Blöderweise klappt es erfahrungsgemäß nicht besser, wenn man es besonders "gut" machen möchte. :-/

bmlackQhearNtedUqueeTn


Könnt ihr nicht erst mal penetrativen Geschlechtsverkehr ausklammern, nur für ein Weilchen? Sex kann ja so viel mehr sein als nur Penis-in-Vagina und so hättest auch du die Chance auf deine Kosten zu kommen, egal ob er dich befriedigt, du dich, du ihn, er sich.. gibt ja, ausser den Geschlechtsorganen selbst, auch noch Optionen wie Hand, Mund oder Spielzeug, oder? ;-)

Und irgendwann, wenn es eich spontan überkommt, könnt ihr ja auch miteinander im klassischen Sinne schlafen. Eben ohne direkt darauf abzuzielen. Weil nicht (nur) das Ziel das Ziel ist, sondern vor allem auch der Weg das Ziel ist. Die Lust an der Lust des Partners oder der Partnerin.

B2ose"manxn


Hallo Queen,

das hast du sehr schön beschrieben und dem ist nichts hinzuzufügen. :)^

Da ist viel zu viel Nervosität im Spiel und die, muss raus. :)z

In der Ruhe liegt die Kraft. ;-)

mninFimxia


Aber ich setze ihn definitiv nicht unter Druck, ganz im Gegenteil.

Das mag gefühlt so sein, aber das hier...

selbst wenn es Wochen dauern würde, dann würde ich warten und geduldig sein...

...ist doch bereits die Botschaft, dass er es irgendwann hinbekommen "muss".

Wirklich keinen Druck aufzubauen, würde bedeuten, ihm zu signalisieren, dass du ihn so, wie er ist, voll akzeptierst. Auch wenn es hieße, dass der Sex nie mehr so läuft, wie du ihn bisher praktiziert hast.

weil es ihm verständlicherweise ziemlich unangenehm ist.

Ja, es ist verständlich, aber nicht zielführend, wenn er aus Scham den Kopf in den Sand steckt.

Aber darauf hat er gleich gar nicht reagiert.

Vermeidungsstrategien führen idR früher oder später zum Beziehungs-Aus. Er muss sich selbst behelfen wollen, selber Anregungen bringen. Sobald du das komplett übernimmst, nimmst du ihm damit seinen Anteil an der Problemlösung ab, und zum anderen wirst du dann definitiv diejenige sein, die Druck macht.

Und sollten seine etwaigen schlechten Erfahrungen aus der vorherigen Beziehung eine Rolle spielen, dann ist es umso mehr seine Verantwortung, das aktiv zu bearbeiten.

Sage ihm, dass du ihn so annimmst, wie er ist, dass es OK für dich ist, und dass wenn es IHN stört, wie es im Bett läuft, und ER etwas verändern will, du ihn dabei gern unterstützt. Aber du solltest das auch wirklich so meinen. :-)

Muannh642 000


@ Honigbiene

Ja, Männer sind schon Sensiebelchen ;-)

Es dauert seine Zeit, bis Mann sich eingestellt hat auf die Neue... evtl. zig Monate 8-)

Das ist jedoch nicht schlimm, wenn Frau weiß, das sich eine tiefe Befriedigung / Entspannung auch beim Mann im Kopf abspielt und nicht nur im Schritt...

Um in diesen Zustand mit einer Frau zu kommen, braucht auch er Vertrauen und das er sich in den Armen der Frau fallen lassen kann. Das er beim Akt auch mal sein Hirn ausschalten darf mit dem Bewusstsein, sie passt in der Fase auf ihn auf, so das beide nicht auf irgend welche Art 'verletzt' werden...

Ähnlich ist es natürlich auch umgekehrt.

Wenn er einen 'Hänger' hat, lasst das Ding hängen ;-9. Die Nerven im Schritt funktionieren trotzdem.

Und es ist wunderschön, wenn Frau dann weiter interessiert ist, sich weiter an ihn (dem Mann) reibt, auf Entdeckungsreise geht, mit ihm (dem Mann) spricht, ihn (dem Mann) lieb liebkost, mit Öl massiert...

Einfach nackt zusammen sein, sich spüren, umarmen, lieben, genießen...

Das baut Vertrauen auf. Vertrauen, das ihr beide den Moment genießt, so wie es in dem Moment halt ist.

Wenn du Lust hast in solchen Zeiten des Zusammenseins mit deinen Händen dir Gutes zu tun, tu es.

Es bereichert beide.

Nehmt euch den Druck raus ;-).

Noch was: wenn es dann mal so geklappt hat wie du es dir jetzt vorstellst, sei dir bewusst, das nächste mal ist wieder anders :-)

e<lNektrWoboi


Ständig diese unvollständigen Fragestellungen.

Wie war es denn bei seinen vorherigen Freundinnen?

WIe lange sind diese Beziehungen schon her?

Warum ist kein ehrliches Gespräch möglich?

Wie lange hält der Zustand schon an?

Wie alt seid ihr?

Klappt es bei ihm denn bei der Masturbation jedes mal mit der Erektion (ohne Pornos!)?

Wxater/li2


Dann hilf ihm, oder mach einfach. Du weist doch hoffentlich wissen wie man so ein Ding steif bekommt? Nachdem er einmal abgeschossen hat, gönne ihm eine kleine Erholungspause. Setze deine weiblichen Reize ein, hilf mit der Hand oder dem Mund nach. Gegen das schnelle abspritzen wirst du nicht viel machen können, aber eine 2. Runde sollte für ihn doch möglich sein.

Was ist das denn für ein Tipp? ;-) Wenn der Kerl sich nicht entspannen kann wegen irgendwas, dann kann man da rumturnen wie man will, das wird nix bringen. Und nicht jeder kann eine 2. Runde, das wäre ja toll. ;-D

Bei meinem aktuellen (der ist auch so einer, der sich erstmal einstellen muss...) hat es geholfen, überhaupt nichts mehr dazu zu sagen, auch nichts Tröstendes, sondern ich hab dann einfach als er eindringen wollte die Augen geschlossen und entspannt abgewartet, dass es nicht so aussieht, als wenn ich jetzt "warte". Ihn kann man auch mit Hand oder Mund wunderbar steif bekommen, alles kein Problem, nur sobald er dann eindringen wollte war das Ding schlagartig schlaff. Weil er immer Angst hatte, dass es "wieder nicht klappt". %-|

Schlaft ihr mit Kondom miteinander? Oder raucht er? Das kann auch manchmal der Grund für Schlaffheit sein. Zu Enge Kondome führen eigentlich nach meiner Erfahrung immer dazu, dass der nicht richtig steif wird... ":/

caompGyfreIaxk


Die Entwicklung wird vielleicht so gewesen sein:

Zu frühes Kommen -> Oh Gott, so kann ich eine Frau nicht befriedigen -> Angst, beim nächsten Mal wieder zu früh zu kommen -> Mit Angst kriegt man auch keinen hoch

Gegen die Angst hilft vielleicht wirklich nur, miteinander zu reden? Das andere Problem legt sich vielleicht mit der Zeit von selbst, oder auch nicht. Dass Männer bei solchen Themen auch so kompliziert sein müssen… :=o

J{omx43


Dein Freund hat sexuell Gedanken.

Er hat eine Vorliebe für die er sich schämt, daher kommt es zu einem Flop.

Du musst sein Geheimnis erhalten und so wie es ist machen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH