» »

Er hat Schluss gemacht, weil ich ihn angespritzt habe

C!araLmaxla 2


Zur Info:

[[http://www.20min.ch/wissen/news/story/24558713]]

lvilo5x33


...also, was soll ich schreiben...er ist ein richtiges A ...loch!

Bei mir war es so, dass ich mich auch irgendwie geschämt habe wie es mir das erste Mal so richtig gekommen ist, dieses Schamgefühl hat mein Mann dann aber sehr schnell beseitigt! Er ist stolz drauf wenn er mich zum "spritzen" bringt und er ist "besorgt", wenn nach dem Sex die Bettwäsche nicht gewechselt werden muss!

Mein Tip: suche Dir einen Mann, dem es gefällt, er spritzt ja auch ab, oder?

CKararmalax 2


Ich hab es ja gepostet in dem obigen Link.:

Nicht nur Männer, auch Frauen können ejakulieren. Was für viele ein sexuelles Highlight ist, ist laut einer neuen Studie nichts anderes als der Ausstoss von Urin. »

Es ist jedenfalls eine Reaktion, die nicht bei jeder Frau auf diese Weise funktioniert, auch wenn es Urin sein sollte, laut dieser Studie. Wie man damit umgeht, ist wohl individuell.

k|a"rezsza-l1oJver


Guten Morgen, liebe Streuselkeks

..und ich kannte mal eine Frau, die beim ersten mal nach langem Zungengenuss heftig ejakulierte.

Und es war KEIN Urin. Leider war die Beziehung nach ein par Jahren zu Ende.

Ein Mann mit einer auf so wunderbare Art reagierenden Frau sollte der glücklichste Mann auf Erden sein.

Hoffentlich sagt ihm das eine(r).

Gruß, und alles Schöne für Dich

mNan[nx-xy


:)z :-q Ich wäre begeistert gewesen. Auch wenn du mir nicht glaubst (was natürlich ist, genau wie dein kummer natürlich ist): Du wirst jemanden finden, der besser zu dir passt, als der verklemmte Korintenkacker)

Du hast nochmal Glück gehabt, dass er sich noch rechtzeitig entlarvt hat.

Konntest du ihm wirklich vertrauen? Einem Mann, der auf eine unwillkürliche natürliche Reaktion so ausrastet, dich beschimpft und niedermacht?

War er wirklich soo gut im Bett? War er zärtlich aber auch mal anders. Hat er spontan mit dir Sachen gemacht, von denen du noch garnicht wusstest, dass es sie gibt und die dir SEEEHR! gefallen haben Ich schätze nein!

Viel Glück!

E5hema]ligaer Numtzer (#5%94565)


Ich kann mich nur anschließen ... unterirdisch sein Verhalten. Egal, was auch immer dir da passierte, es ist nicht nachvollziehbar oder gerechtfertigt.

Ihn zu vergessen- weiß ich - sagt / schreibt sich leichter als gemacht, aber es ist richtig.

Noch vorher : KEINE Selbstvorwürfe!

Alles Gute

Jos

hJexe+Tx.


Die Quellen

Inzwischen ist die Forschung weiter, auch wenn es weder gesicherte Zahlen gibt über die Verbreitung des Phänomens, noch absolute Gewissheit darüber, was sich anatomisch bei der weiblichen Ejakulation abspielt. Mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit wird die Flüssigkeit in den so genannten paraurethralen Drüsen gebildet. Sie sitzen in einer schwammartigen Struktur, die die Harnröhre, die Urethra, umschließt. Weil dieses Drüsengewebe dem der männlichen Vorsteherdrüse ähnelt, heißt es weibliche Prostata.

Der Großteil der Drüsenausgänge aus der weiblichen Prostata mündet in die Harnröhre, zwei weitere Kanäle enden links und rechts vom Harnausgang. Entdecker dieser Drüsen war der schottische Gynäkologe Alexander J. C. Skene im Jahr 1880. Nach ihm wurden die Skeneschen Drüsen benannt, die vermutlich die Quelle des Sekrets sind. Eine weitere Zutat kommt wahrscheinlich aus den so genannten Bartholin-Drüsen; sie sorgen zudem dafür, dass der Scheidenvorhof feucht wird.

Verblüffende Entdeckungen im Labor

Was dann beim Orgasmus - oder kurz davor - aus diesen Drüsen herausgepresst wird, haben Wissenschaftler im Labor untersucht. Sie entdeckten, dass das Sekret große Ähnlichkeit mit der Flüssigkeit aus der männlichen Vorsteherdrüse hat. Sie suchten dabei nach einem bestimmten Eiweißmolekül, dessen besondere Konzentration die Samenflüssigkeit vom Urin unterscheidet. Und genau diese sogenannte PAP-Konzentration fanden sie in dem Sekret von Frauen. Zwar machten einige Forscher auch kleine Mengen von Urin in den Proben aus. Eine mögliche Erklärung dafür aber könnte sein, dass es sich um Reste aus der verschlungenen Harnröhre handelte, die mit dem Sekret ausgestoßen worden sind.

Gegen die immer wieder geäußerte Vermutung, das Ejakulat sei eigentlich Urin, sprechen auch die Äußerungen von Frauen, die in verschiedenen Untersuchungen befragt worden sind. Die überwiegende Mehrheit gab an, die Flüssigkeit sehe anders aus, rieche anders und schmecke anders.

Die Frauen und der Erguss

Wie viele Frauen eine Ejakulation haben, ist noch nicht sicher erforscht.

Das weiß ich natürlich auch nicht, aber auch ich gehöre zu denen die einen feuchten orgasmus haben können und mein partner legt es durchaus darauf an mich so weit zu bringen das ich eben spritze. Leider bekomme ich davon nie etwas mit, weil eben diese orgasmen so heftig sind, daß ich ziemlich weg wegtreteund erst so nach und nach wieder von wolke 7 runterkomme.

Darum streuselkeks mach dir keinen kopf wegen dem typ, such dir einen neuen der dich regelmäßig auf wolke 7 schießt und das zusammen mit dir richtig genießst. *:) @:) :)*

GPür`tel4tier3x2


Ich habe jetzt nicht alle 6 Seiten im Detail gelesen - aber vielleicht denkt der Mann ja, die TE hat ihn angepinkelt und wertet das als Respektlosigkeit?

Vielleicht kennt er "Squirting" einfach nicht dann würde er das als Vorgefallene vielleicht sogar als Kompliment sehen.

d=avCe3x5


Wie schon mehrfach von anderen geschrieben: das ist eine tolle Sache wenn Du soooo erregt wurdest. Meien Frau "spritzt" auch und ich bin dann jedesmal sehr froh, da es mit einem heftigen Organsmus einhergeht...Deine (ex-) Freund hat sich einfach total bescheuert verhalten...geniesse Deine Sexualität...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH