» »

Nach Fremdgehen mit Dreier wieder Vertrauen aufbauen ?

m`arco-7x2 hat die Diskussion gestartet


Guten Abend zusammen ,

habe eine Frage an euch ..

Und zwar kurz zur Info :

Bin seit etwa einem

Jahr ca . bisher glücklich vergeben .

Meine Freundin hat mir vor kurzem

Jedoch gebeichtet das sie ca. 1 Monat bevor wir zusammen gekommen sind Sex mit einem Bekannten von mir hatte wenn man es Sex nennen kann es war laut ihren Aussagen mehr der Versuch , klappte aber eher nicht wegen zu viel Alkohol. Wir waren zu diesem

Zeitpunkt zwar schon ziemlich vertraut miteinander aber offiziell noch nicht zusammen deshalb stelle ich das "Fremdgehen" mal in Anführungszeichen . Wir haben an diesem Abend stark gestritten und diese Sache hat sich leider so ergeben .

Natürlich ist nachdem sie mir es vor kurzem gebeichtet hat erstmal eine

Welt zusammen gebrochen . Ich fühlte mich total hintergangen belogen und betrogen .. weil ich immer wieder gefragt habe und sie sagte es wäre nichts gewesen . und ein Jahr später erfahre ich das es doch so war . Sie sagte das sie nicht mehr mit ihrem schlechten Gewissen leben konnte und sie mich so sehr liebt und mich heiraten will und Kinder mit mir will und das ich der Mann des Lebens für sie sei und sie deshalb reinen Tisch machen will .

Trotzdem machte es mich erstmal ziemlich fertig . ich habe viel drüber nachgedacht und begann nach einiger Zeit im Internet zu lesen wie man damit umgehen soll ..

Ich bin dann im Internet auf ein Forum gestoßen was ich leider nicht mehr finde .. dort beschrieb ein Mann bzw mehrere Leute das sie ungefähr das gleiche durchgemacht haben . und ganz schlecht damit umgehen können da sie ziemlich Besitzergreifend sind . (Würde ich auch von mir behaupten) sie beschrieben das sie ein Problem damit hatten Sex und Liebe zu trennen ein weiterer berichtete von seinen Erfahrungen und schlug vor es im Beisein des Mannes nochmal mit einem anderen Mann zutun . dies würde Vertrauen schenken dies würde eventuell zeigen und beweisen das Sex nur Sex ist und liebe , liebe ist . diese Leute haben das ganze gemacht und konnten sich so verzeihen sie haben den Sex soweit herunter reduziert das es mit irgendeinem nichts wert war doch mit dem

Partner das schönste überhaupt war . einer Sprach davon das er als er sehen konnte wie seine Partnerin sich bei anderen Männern verhält und es nicht so gut lief wie bei dem Paar selbst ihm ein unglaublich gutes Gefühl gegeben hat .

Wenn man verzweifelt ist liest man sich alles durch und weiß einfach nicht was man tun soll aber diese Geschichte mit der Reduktion des sexuellen Parts scheint mir logisch . das man vielleicht auch rückwirkend sagen kann es war ja nur Sex nur mit mir ist es was besonderes .

Ich weiß nicht was ich tun soll und frage mich ob hier einer ähnliche Probleme hatte oder vielleicht auch Lösungsvorschläge hat . vielleicht kennt einer diese Erfahrungen und kann mal was dazu sagen .

Lg Marco

Antworten
smuzukki1[990


Eine seltsame Logik

Was ist denn wenn ihr das macht, und der andere Kerl im Nüchternen Zustand eine Granate im Bett ist und ihr die Sele aus dem Leib rammelt während du keine hoch bekommst weil du eigentlich mit der Situation gar nicht klar kommst das ein anderer sie vögelt?

Du mußt bedenken nicht alle Männer mit denen eine Frau mal Sex hatte sind schlecht im Bett!!!!!

Kiurt


Ein 3er ist etwas, was man als eigene Spielart durchaus ausprobieren kann, aber dafür bedarf es eine sehr sicheren Beziehung mit viel Vertrauen ... und sicher keinen besitzergreifenden Partner.

Verlorenes Vertrauen wieder mit einem Dreier aufbauen ... so eine Schnapsidee habe ich noch nie gehört.

Ausserdem muss ich dazu sagen, dass ich das Fremdgehen nicht einmal in " als solches bezeichnen kann, das war vor Eurer festen Beziehung und ging Dich überhaupt nichts an.

Es war eine "Verzweiflungstat" oder eine Art "Racheakt", was auch noch gründlich daneben gegangen ist ... nicht mehr und nicht weniger.

Ich fühlte mich total hintergangen belogen und betrogen .. weil ich immer wieder gefragt habe und sie sagte es wäre nichts gewesen

Jetzt mal Hand auf's Herz und ganz ehrlich (zu Dir selber) ... was sollte Deine Freundin tun?

Ihr hatte Euch gestritten, sie hat sich daraufhin mit Alkohol "getröstet" (war wohl so schlimm für sie) und ist dann mit einem Anderen im Bett gelandet ... wo dann aber nicht mehr passiert ist.

Sollte sie Dir das auf Deine Frage hin wirklich sagen und riskieren, dass es sofort wieder eskaliert und ihr wieder streitet?

Ich kann verstehen, dass sie im ersten "Affekt" dann alles abgestritten hat ...

Und was soll sie dann schon machen, wenn Du immer weiter bohrst? ... natürlich weiter leugnen.

Ich kann Dich einerseits verstehen, ich selber bin weder besitzergreifend noch eifersüchtig, ich führe sogar eine offene/polyamore Beziehung ... aber angelogen werden tut weh ... ich mag nicht "für dumm verkauft" werden.

Eine solche "Lüge" aus dem Affekt heraus kann ich aber sehr gut verzeihen, vor allem bohre ich nicht nach, wenn ich eigentlich schon weiß (vor allem spüre), dass mir jemand die Wahrheit nicht sagen will oder kann ...

Scheinbar hattest Du da auch schon so ein Gefühl, dass sie Dich belügt, aber statt erst einmal Ruhe zu geben, bohrst Du immer weiter ... das Ergebnist bist Du also zum Teil selber schuld, denn sie war Dir in dem Moment überhaupt keine Rechenschaft schuldig.

Und nun, wo sie "reinen Tisch" macht, nun fühst Du Dich "für dumm verkauft" und damit in Deiner Ehre getroffen.

Ich glaube es ist weniger das Vertrauen damit zerstört, höchstens ein bissen angekratzt, denn in dem Jahr Beziehung hast Du sie ja immer mehr kennen und lieben gelernt ... dass sie Dich am Anfang (wo Du sie ja wohl noch nicht so gut kanntest) so belügen konnte, das wurmt Dich ... einmal wegen der Lüge, aber auch, weil Du selber "darauf herein gefallen" bist.

Nun fragst Du Dich ob ... bzw. befürchtest, dass sie Dich auch heute noch so anlügen kann, dass Du es nicht merkst ...

Hattest Du denn in dem Jahr Beziehung jemals wieder ein solches Gefühl ... dass sie Dir nicht alles sagen will/kann?

Komm erst einmal mit Dir selber ins Reine ... wieviel ist verletzter Stolz und wieviel tatsächlich verletztes Vertrauen?

Was an dieser Lüge macht irgendwas an der Beziehung das letzte Jahr wirklich falsch ... und was ist nur in Deinem eigenen Kopf?

Und dann geh auf sie zu und besprich das ... aber ohne Vorwürfe ... damit Du verstehst, wie sie sich gefühlt hat.

Wenn Du kannst, dann verzeihe ihr ... und irgendwann wirst Du das dann auch vergessen können, weil das Jahr Beziehung danach viel mehr "Wert" ist als dieser "Ausrutscher" vor der Beziehung.

Aber ganz wichtig ... vergiss den Quatsch mit dem 3er oder Sex mit einem anderen Mann zusehen.

Kannst Du Dir vorstellen, was Deine Freundin dabei durchmacht?

Sie soll mit einem Mann Sex haben ... vor dem sie sich vielleicht ekelt ... nur um Dein Vertrauen wieder zu bekommen?

Anschließend fühlt sie sich "schmutzig" nur damit Du Dich besser fühlst?

Im Schlimmsten Fall bekommst Du dann das Bild nicht mehr aus dem Kopf und Du musst dann bei jedem gemeinsamen Sex daran denken ... das überlebt die Beziehung dann auf keinen Fall ...

Ich denke miteinander reden und sich gegenseitig verstehen ist der einzig richtige Weg zu einem möglichen "Happy End" ...

e}letktro`boi


Hallo Marco,

ja, du scheinst mir genau der Typ zu sein, dem es sehr gut täte, wenn seine Frau mit einem anderen Mann Sex hat, während du zuschaust.

/*Ironie off*

m^arc`o72


Guten Morgen zusammen ,

@ suzuki1990 unser sexleben ist mehr als gut ich bin bisher der einzige Mann der sie richtig befriedigen konnte sie sagt das was sie mit mir hatte hat sie bisher noch mit keinem gehabt . klar kannst du recht haben man weiß nie wie man darauf reagiert , wenn es dann wirklich zu solch einer Situation kommt .

@ kurt

Danke erstmal das du dir soviel Zeit genommen hast es so ausführlich zu beantworten . Ich muss dazu sagen das du schon recht hast ich bin in meinem stolz verletzt . das Problem bei dem ganzen ist das es ein bekannter war dem ich danach noch öfter über den Weg gelaufen bin. und sie wusste das . Ich fühlte mich einfach so gedemütigt das die beiden es für sich behalten haben und mich die ganze Zeit als "Idioten" haben stehen lassen . ich muss zu dem Abend an dem es passierte dazu sagen das wir zusammen feiern waren und sie einfach zu viel getrunken hat . sie ist abgehauen ich bin ihr hinterher und sie ist mit anderen Freunden weg und dabei kam es zu diesem Vorfall mit meinem Bekannten . morgens kam sie wie ein Häufchen elend zu mir nachhause und entschuldigte sich . ich habe natürlich gefragt ob sie was zu sagen hat. sie meinte direkt nein es wäre nichts gewesen . Beide haben sich aber zwischen durch komisch verhalten und ich merkte irgendwas stimmt nicht . nach einem Jahr machte ich dann nochmal "Druck" und 3 Tage später hat sie mir es gesagt . es fühlt sich nicht schön an . wir waren wirklich schon sehr intim zu dem damaligen Zeitpunkt miteinander man kann sagen wir haben uns schon so verhalten als wären wir zusammen . mir hat das einfach den Boden unter mit weggerissen .

Ich möchte nochmals betonen auch @elektroboi gegenüber das es nicht meine Idee ist sondern ich einfach verzweifelt im Netz gelesen habe das es solche Möglichkeiten gibt . und wollte deshalb fragen ob jemand die Erfahrung gemacht hat . mir klingt es einfach logisch das wenn man gemeinsam

Mit dem

Partner Sex mit einem

Dritten hat das man sich einfach unter Beweis stellen kann das Sex eben nur Sex ist und man es auch darauf reduzieren kann . ich will versuchen ihr wieder zu vertrauen und bevor sowas nochmal passiert würde ich es ihr auch lieber erlauben oder es soll mit mir zusammen passieren .

Auch sie habe ich schon darauf angesprochen das ich sowas im Netz gefunden habe . sie will für mich da sein und sagt sie will alles versuchen um mich glücklich zu machen aber das wir es ja auch so schaffen können vielleicht . sie sagt wenn es aber mein Wunsch ist und ich das wirklich möchte können wir uns zusammen setzen und nachdem

Wir gründlich darüber gesprochen haben wie es genau ablaufen soll würde sie es für mich tun.

in dem Moment wo ich es gelesen habe fand ich einfach das es irgendwie logisch ist . schwieriges Thema danke schonmal für die schnellen Antworten .

Lg marco

EOvoluz}zexr


Wenn man verzweifelt ist...

... kommt man manchmal auf sehr sehr dumme Ideen. :|N :|N :|N

Du glaubst doch nicht im Ernst, dass so ein 3er dir irgend einen Liebesbeweis liefert.

Vergiss dieses 3er Ding ganz ganz schnell wieder, dass kann für dich/euch nur in die Hose gehen.

mfarcYo72


Ja wahrscheinlich habt ihr recht . Ich war nur sehr verwundert von diesem Beitrag im Netz das dieses Päärchen davon sprach was ein vertrauen sie dadurch aufbauen konnten und seit dem alles wie "weggespült" wirkt ..

Eqvolyuzzexr


Ich bin schon sehr auf die Wortmeldungen von Frauen gespannt.

Du erwartest quasi von deiner Liebsten, dass sie sich von einem Dritten nehmen lässt, dabei so tut, als wäre es nicht besonderes, um dir vorzuspielen, wie toll und einzigartig du doch bist. Deine "Logik" wird krachend an deiner Emotionalität scheitern! Denn wenn du Sex als etwas begreifen würdest, was einfach nur Spaß macht, so wie andere ins Fitneßstudio gehen, dann würdest du hier keinen solchen Affen machen. Du kennst dich selber (noch) nicht gut genug.

Ich schreib das nicht, weil ich gegen 3er bin, habe selbst alles mögliche ausprobiert, aber dafür muss die Basis vorher stimmen. Als vertrauensbildende Maßnahme sind solche Experimente absolut ungeeignet. Vergiss, was du da im Internet gelesen hast, dass bist nicht du.

t:emxare


@ marco72

Es ist doch so, dass du ein Problem hast und nicht sie.

Sie hat einen Fehler gemacht, denn sie dir verschweigen hat, weil sie wahrscheinlich wußte, wie sehr es dich verletzt. Ob es wirklich Fremdgehen war, stelle ich mal in Frage. erstens ward ihr zu dem Zeitpunkt noch kein Paar (wie du sagst) und zweitens ist es ja noch nicht einmal zum GV gekommen ( obwohl das innerhalb einer Beziehung natürlich schon Fremdgehen wäre).

Deine Idee mit einem Dreier beweisen zu wollen, dass zwischen Sex und Liebe ein Unterschied ist, ist eine Schnapsidee. Wem willst du beweisen, dass es diese Trennung gibt? Doch nur dir,oder?

Wenn du aus diesem Grunde einen Dreier möchtest, dann müsstest du rein theoretisch konseqeunter Weise deiner Freundin, wenn sie Spass darin findet und dann vielleicht eine offene Beziehung wollte, das auch zugestehen. Hast du darüber schon einmal nachgedacht?

Des Weitern empfehle ich dir, den Dreier und die damit verbundene Situation einmal zu durchdenken. Wie reagierst du, wenn deine Freundin beim Dreier richtig abgeht und dir danach sagt, dass der Andere noch besser ist als Du? Was würdest du tun, wenn es mit dem Dritten zu einer Sexpraktik kommt, die deine Freundin dir gegenüber bisher abgelehnt hat? Es gab hier mal einen Faden, wo das genau passiert ist und der ehemann daran richtig zu knappern hatte.

Einen Dreier sollte man nur dann machen, wenn Beide den Wunsch haben (deine Freundin würde es nur für dich tun) , in einer gefestigten Bezeihung ist und dies als eine Bereicherung sieht.

Ich kann dir nur raten nicht zu versuchen dein Problem mit einem Dreier zu heilen.

mVarc#o7x2


Nein vielleicht macht es ihr ja auch Spaß will ich nicht abstreiten . kannst du schon recht mit haben wenn dann sollte sie sich auch so geben wie sie es fühlt .

Ja wahrscheinlich habt ihr recht . trotzdem danke

Kgurt


Mit dem Partner Sex mit einem Dritten hat das man sich einfach unter Beweis stellen kann das Sex eben nur Sex ist und man es auch darauf reduzieren kann.

Ja, das könnte man, aber nicht jeder möchte das.

sie sagt wenn es aber mein Wunsch ist und ich das wirklich möchte können wir uns zusammen setzen und nachdem Wir gründlich darüber gesprochen haben wie es genau ablaufen soll würde sie es für mich tun.

Das klingt nicht sehr überzeugend.

Ich wiederhole gerne meine Bedenken ...

Anschließend fühlt sie sich "schmutzig" nur damit Du Dich besser fühlst?

Hier das kann ich verstehen ...

Ich fühlte mich einfach so gedemütigt das die beiden es für sich behalten haben und mich die ganze Zeit als "Idioten" haben stehen lassen.

Und ich verstehe auch, dass man im Netzt dann solche Tips bekommt ... ein 3er machen ... was sie dann demütigt.

Als "Beweis" ... lächerlich ... Rache ... schon ehr.

Ja, Dein 2. Beitrag erklärt schon mehr und man versteht Dich besser.

Wenn Du sie liebst und die Beziehung erhalten willst, bleibt es aber bei meinem Rat.

m&arc/o7x2


@ kurt

Klar muss es schon gewollt sein. nicht falsch verstehen ich würde sowas nie erzwingen sondern drüber sprechen und entweder ja oder nein .

Klar sie ist genau so skeptisch wie ich und möchte einfach vorher nur genaue Regeln aufstellen so meinte sie das .

Nein ich wollte sie nicht demütigen. Das wäre jetzt nicht meine Absicht.

Ok danke dir :-)

mxarcox72


Rache sehe ich eher so das ich einfach alleine mit einer anderen schlafe und es ihr dann erzähle . aber das will ich nicht ..

m:arcCox72


Haben nochmal gesprochen . versuchen uns jetzt einfach auf uns zu konzentrieren und diese Sache zu vergessen. (Ich hoffe das klappt) wollen mal am Wochenende sprechen oder nächste Woche wie es uns damit ging einfach mal zu versuchen nicht mehr daran zu denken und es zu versuchen zu vergessen . Sie sagt das ich immer mit ihr reden kann wenn was ist und wenn mich das Thema weiter beschäftigt kann ich auch damit zu ihr kommen und wir denken drüber nach . aber ich denke wir kriegen unser Vertrauen auch ohne so "Vertrauens" Beweise wieder aufgebaut ..

glaube trotzdem das es extrem Vertrauen schenkt wenn man sich mit seinem Partner auf sowas einlässt ..

Schönen Abend noch zusammen

suuz-uki1z990


Du solltest auf jeden Fall mal zuschauen wie sie mit dem Kerl Sex hat,

vielleicht macht es dich ja sogar so geil und ihr bekommt so ein großes Vertrauen das du demnächst öfter zuschauen möchtest wie sie mit anderen Männern fickt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH