» »

Nach Fremdgehen mit Dreier wieder Vertrauen aufbauen ?

B@amNbiexne


Jetzt sei mal ein Kerl! Sag "Schwamm drüber".

Was einen nicht umbringt, macht einen stärker.

Evoluzzer

Feinfühligkeit mit dem Holzhammer! :|N %-|

Marco, als ich betrogen wurde, ist es mir erst wieder gut gegangen, nachdem ich verstehe und verzeihen konnte. Dazu hat es einiger ehrlicher Gespräche mit meinem Ex gebraucht. Gegangen bin ich trotzdem.

Ich denke es gibt Verletzungen, die kann man nicht allein mit gutem Willen und saloppem "Schwamm drüber" abtun. Ändern kannst du an der Vergangenheit nichts mehr und deshalb ist es auch sinnlos ständig damit zu hadern.

Du kennst deine Freundin am besten. Kannst du ihr glauben, dass sie ihren Fehltritt und vor allem ihre hartnäckigen Lügen ehrlich bereut? Wenn ja, versuch wieder Vertrauen in euch als Paar und eure gemeinsame Zukunft zu erlangen. Aber als erstes, musst du aus ganzem Herzen verzeihen können.

Viel Kraft und alles Gute für euch :)* @:)

m+arcXo72


@ Bambiene

Danke schön ..

Ich weiß das sowas niemals Wieder passieren würde und ich ihr Vertrauen könnte .. aber ich habe das Gefühl ich komme nicht aus dieser Schlinge raus .. mich verletzt es so stark :-(

mda|rcox72


@ Bambiene

Also seit ihr jetzt auch nicht mehr zusammen ? du hast ihn doch trotzdem noch geliebt denke ich ? Wie hast du dich nach der Trennung gefühlt ? besser ?

Bgam)bi;enxe


aber ich habe das Gefühl ich komme nicht aus dieser Schlinge raus .. mich verletzt es so stark :-(

Die Zeit die Wunden heilt, heilt auch solche "inneren Verletzungen". Vor allem wenn man nicht willentlich dauernd drann herumpuhlt.

Glaub mir, wenn du ihr irgendwann ehrlich verzeihen kannst, wird es auch dir besser gehen und der Kummer wird mit der Zeit verblassen.

Also seit ihr jetzt auch nicht mehr zusammen ? du hast ihn doch trotzdem noch geliebt denke ich ? Wie hast du dich nach der Trennung gefühlt ? besser ?

Mein Fall war um einige Nummern krasser. Wir waren über zwanzig Jahre ein Paar. Durch einen blöden Zufall hab ich entdeckt das er "doppelgleisig" fährt. Über ein halbes Jahr schon. Er hat nicht geleugnet, als ich ihn zur Rede stellte, sondern beteuert er liebe mich, hätte sich jedoch auch in die andere Frau verliebt. Er wollte und beide haben. %:|

Damit konnte ich nun gar nichts anfangen und bin relativ schnell ausgezogen. Nein, danach ging es mir erstmal auch nicht besser. Aber nach und nach stellte sich eine neue Normalität ein. Wir sind immer noch in freundschaftlichem Kontakt. Aber als Mann/Partner, haben will ich ihn nicht mehr.

mLarc~o7x2


Ja darum geht es um das ehrliche verzeihen und Vorallem

Von ganzem Herzen . das hab ich versucht aber eigentlich geht es mir jeden tag scheisse ich steigere mich so darein ..

nach deinem Fall hätte ich mich glaube umgebracht .. (Ironie) das ist wirklich krass . und bewundernswert das du da jetzt so locker mit umgehen kannst .

B>ambfiQenxe


das hab ich versucht aber eigentlich geht es mir jeden tag scheisse ich steigere mich so darein ..

Sowas ist nicht einfach. Ich selber hatte einige Wochen ganz schlimme und grausame "Bestrafungsphantasien". Deshalb kann ich mir in Etwa vorstellen wie es dir geht. Doch selbst wenn ich ihn, sie, mich oder uns alle zusammen umgebracht hätte, den Schmerz und den Kummer lindert das nicht. Ich wiederhole mich, mir ging es erst besser, als er mir diverse Fragen beantwortet hatte und mich um Verzeihung gebeten hat. Ich konnte verzeihen und ab da konnte ich wieder schlafen und irgendwie weiterleben.

Ich rate dir, Geduld mit dir zu haben. Versuch nach "VORNE" zu denken. Wenn du dich immer in deinem Kopfkino suhlst, wird es nicht besser.

Kannst du nicht ein paar Wochen von deiner Freundin auf Abstand gehen? So eine Art Erholung für deine Seele?

m:arcxo72


Ja das wäre möglich da haben wir auch schon dran gedacht ..

wir haben sehr viel darüber geredet und es war nichts bedeutsames oder der Renner . es ging keine zwei Minuten . damit habe ich auch weniger das Problem sondern eher damit das sie mich halt so lange angelogen hat ..

Du kannst mir glauben ich habe alles hinterfragt .. :-(

K3urt


Du kannst mir glauben ich habe alles hinterfragt .. :-(

Du hast aber immer noch nicht verstanden, warum sie Dich belogen hat und vor allem warum sie dann dabei geblieben ist.

Ergründe das ... und versuche auch mal ganz neutral zu beantworten, wieviel Du selber dazu beigetragen hast, weil es sich im Streit (oder als Folge davon) entwickelt hat ...

Und eine weitere Frage, die Du beantworten musst ... hättest Du diese Beziehung auf keinen Fall gehabt, wenn sie von Anfang an gesagt hätte, was an dem Abend passiert ist ... sprich, wäre die Verletzung damals groß genug gewesen die Beziehung nicht einzugehen? ... was ja mit eine Ursache für die 1. Lüge war.

Die weiteren Lügen waren dann nur eine Folge ... weil mit der 1. Lüge es ja keineswegs besser, sondern immer schlimmer wurde ... aber so ist das mit Lügen ... den Absprung zu schaffen und dann doch die Wahrheit sagen wird immer schwerer.

Überlege Dir mal, wie Du in dieser Situation gehandelt hättest (Du hast ja sicher schonmal bei irgendwas heftig gelogen ... das hilft sich besser da hinein versetzen zu können) ... erst einmal um sie zu verstehen ... vielleicht kannst Du dann auch verzeihen.

Und was das Vertrauen angeht ... ja, das hat einen Knacks bekommen durch die Lüge ... komplett zerschmettern hast Du es aber mit Deinem Kopfkino ... was da abgeht, dafür kann Deine Freundin nichts.

Du hast ja nicht ohne Grund so heftig gebohrt, bis sie gestanden hat ... weil Du es eigentlich schon wusstest.

Meist Du nicht, Du hättest auch andere Lügen schon längst bemerkt?

Warum hinterfragst Du deshalb nun die ganze Beziehung? (Es sei denn Du wärst sie deswegen erst gar nicht eingegangen ... siehe oben) ... aber dann kannst Du sie jetzt auch einfach beenden ... oder war sie am Ende gar nicht nur schlecht?

s_eide+199x9


Hallo Marco, ich verstehe dich sehr gut. Es ist schon depremierend wenn man erfährt, dass die Frau oder Freundin fremd fickt.

Aus eigener Erfahrung heraus kann ich dir sagen, dass es nicht leicht ist diese Erkenntnis zu verarbeiten.

Meine Frau hatte über 10 Jahre eine sehr sehr sexintensive Beziehung zu ihrem damaligen Chef. durch einen puren Zufall kam ich dahinter. Er kam dann zu uns nach Hause und stellte klar fest, dass er auf diese Beziehung nicht verzichten will, wenn ich darauf bestehe, so werde er seinen 120 Mitarbeiterinnen kündigen und und................... meine Frau beknietete mich buchstäblich, ich solle nicht so sein, sie liebe ihren Chef und vor allem seinen Schwanz.

Gut soweit ich stimmte mehr oder weniger zu. Es kam dann so, dass sie nicht nur ihr Chef sondern auch noch der Banker regelmäßig gefickt hatte. Übrigens sie ist heute 64 Jahre alt und wir sind immer noch zusammen.

Meine Großzügigkeit und Toleranz haben mit Sicherheit viel dazu beigetragen. Kopfhoch, lieber Marco, das Leben geht weiter.

Wenn eine Frau/Freundin Erfahrungen hat, kommt es dem Mann doch wieder zu gute, denke ich mal.

liebe Grüße und viel Glück wünsche ich dir

Manfred

i7ndimvidu{elle%Meineunxg


Jedoch gebeichtet das sie ca. 1 Monat bevor wir zusammen gekommen sind Sex mit einem Bekannten von mir hatte wenn man es Sex nennen kann es war laut ihren Aussagen mehr der Versuch

Es war offenbar die Zeit, in der ihr euch näher gekommen seid, die Kennenlernphase vor dem Beziehungsbeginn. An dieser Stelle wäre interessant wie alt ihr beide seid, und wie lange die Phase verlief in der ihr vertrauter miteinander geworden seid. Worauf diese Vertrautheit beruhte zu diesem Zeitpunkt.

Wir waren zu diesem Zeitpunkt zwar schon ziemlich vertraut miteinander aber offiziell noch nicht zusammen deshalb stelle ich das "Fremdgehen" mal in Anführungszeichen . Wir haben an diesem Abend stark gestritten und diese Sache hat sich leider so ergeben .

Ich gehe in diesem Fall von einer einmaligen Affekthandlung unter Alkoholeinfluss aus. Nicht, dass sich damit der Vertrauensbruch und das nachgängige Lügen relativiert. Aber Menschen die lieben bzw. verliebt sind und verzweifelt sind machen Fehler.

Für Dich ist es offenbar zusätzlich so ein massives Problem, weil Du diesem Bekannten auch später noch häufiger über den Weg gelaufen bist. Allerdings sollte sein Verschweigen Dir gegenüber offenbaren, dass dieses Zusammentreffen der beiden auch für ihn keinerlei tiefe Bedeutung hatte. Wäre von seiner Seite ein persönliches Interesse im Spiel gewesen, wäre seine Reaktion eine andere gewesen, um seine Chancen für sich bei Deiner Freundin zu erhöhen.

Zudem stellt sich die Frage, warum Du all das Schöne was euch ein Jahr lang verbunden hat, wegen eines unbedeutenden Ausrutschers massiv in Frage stellen willst. Deine Freundin hatte wie sich aktuell zeigt durch eure Probleme massive Angst Dich zu verlieren.

Stell Dir die ehrliche selbstkritische Frage, wie Du an ihrer Stelle gehandelt hättest wäre Dir dieser Ausrutscher passiert. Wäre es Dir möglich gewesen schwer verliebt sofort in die aktive Beichte zu gehen, wenn Dir bewusst gewesen wäre, dass die Fremd-Annäherung nur die Folge des voran geangenen Streits war?

Vertrauen ist das Gefühl, einem Menschen sogar dann glauben zu können, wenn man weiß, daß man an seiner Stelle lügen würde.

von Henry Louis Mencken

Sie sagte das sie nicht mehr mit ihrem schlechten Gewissen leben konnte und sie mich so sehr liebt und mich heiraten will und Kinder mit mir will und das ich der Mann des Lebens für sie sei und sie deshalb reinen Tisch machen will .

Ich halte ihre Haltung an dieser Stelle für ehrlich und konsequent. Sie wollte es nicht dem Zufall überlassen, dass euch dieser bedeutungslose Vorfall vor eurer offiziellen Beziehung zu einem Zeitpunkt X in eurer Beziehungszeit um die Ohren fliegt, wenn es weitere Schritte in Sachen Partnerschaft gibt. Dir damit die Möglichkeit gebend Dich nochmals auch mit diesem Wissen zu ihr bekennen zu können.

Sie hat das Vertrauen in Dich als Mensch, dass Du sie als Frau und Persönlichkeit nach 12 Monaten besser einschätzen kannst trotz dieses verhängnisvollen Abends vor eurer offiziellen Beziehung.

Wenn man verzweifelt ist liest man sich alles durch und weiß einfach nicht was man tun soll aber diese Geschichte mit der Reduktion des sexuellen Parts scheint mir logisch . das man vielleicht auch rückwirkend sagen kann es war ja nur Sex nur mit mir ist es was besonderes .

Das die Idee mit dem Dreier eine verdammt dumme Idee ist sollte Dir langsam aufgegangen sein. Warum willst Du aus Dir einen Mann machen, der Sex vor sich selbst in der Bedeutung runter spielt, wenn Dein Herz und Kopf es völlig anders sehen? Für Dich gehören Gefühle und Sex zusammen. Das ist völlig ok so!

Das ist nichts verwerfliches. Deine Freundin sieht es mit großer Sicherheit sehr ähnlich. Andernfalls hätte sie sich die Beichte nach knapp einem Jahr geschenkt und die Situation als vor eurer Beziehung stattgefunden eingestuft und weiter geschwiegen.

sie sagt wenn es aber mein Wunsch ist und ich das wirklich möchte können wir uns zusammen setzen und nachdem Wir gründlich darüber gesprochen haben wie es genau ablaufen soll würde sie es für mich tun.

Es ist eine denkbar dumme Idee Deiner Freundin eines "Liebesdienst" abzuverlangen, den sie von sich aus freiwillig nicht eingehen will. Was Dir am Ende widerfahren könnte ist allerdings, dass Du nach so einem verabredeten "Dreier" zu der Erkenntnis kommst, wenn es ihr so "leicht" fällt Deinem Drängen nachzugeben, dass sie darüber hinaus mehr Interesse an anderen Männern hat als DIR lieb sein kann. Sie Sex und Liebe in Deinem Verständnis sehr gut trennen kann und damit fremdgeh anfälliger ist.

Du wirst das (vielleicht) jetzt noch verneinen. Aber Du beschreibst Dich als besitzergreifenden Mann, und deshalb liegt diese Gefahr sehr wohl im Raum, dass sich dieses Denken in Dir etabliert. (zusätzlich zum jetzt schon empfundenen Betrug)

Sie sagt das ich immer mit ihr reden kann wenn was ist und wenn mich das Thema weiter beschäftigt kann ich auch damit zu ihr kommen und wir denken drüber nach . aber ich denke wir kriegen unser Vertrauen auch ohne so "Vertrauens" Beweise wieder aufgebaut ..

Sie bietet Dir offene Gespräche über Deine Gefühle an, weicht nicht zurück vor einer Problemdiskussion. Es sollte Dir zeigen, dass sie verstanden hat was sie falsch gemacht hat. Es gäbe einige Frauen die sich anders verhalten würden, Deine Gefühle vom Tisch wischen und zur Tagesordnung übergehen.

Belaste nicht unnötig eure Beziehung. Wenn Du erkennst, dass Du Deiner Freundin nicht mit offenem Herzen verzeihen kannst, der Dorn des Misstrauens in Dir bleibt dann lass sie gehen. Es ist für eine auf die Zukunft orientierte Beziehung nicht gesund, wenn Du die Vertrauensbasis zwischen euch weiter an den Pranger stellst, obwohl es nach diesem Vorfall keinen Grund mehr dazu gibt.

also er war schon kurz in ihr aber es lief halt nicht richtig .. Sie hat ihn nach 2 Minuten von sich weg gedrückt und gemerkt was für ein Fehler es ist . Sie hat es sofort bereut und ist kurz danach direkt nachhause gekommen .. sie liebt mich schon sehr ..

Wenn Du diesen Fakt für Dich verinnerlicht hast, ihre Liebe und eure gemeinsame Zeit positiv reflektieren kannst, gibt es die Chance die Vergangenheit ziehen zu lassen. Euer Leben ist noch recht lang, und Du kannst heute noch nicht wissen in welche Versuchungen Du geraten kannst. Sei nicht zu selbstgerecht. Das Leben lehrt uns die Demut zu haben, dass niemand perfekt handeln kann.

versuche das auch irgendwie runter zu spielen .. deshalb ja meine Frage wenn man generell mit dem Thema Sex lockerer umgeht und sich für andere freigibt ob es dann nicht leichter ist mit dem vergangenen umzugehen.

Du bist nach dem was Dir in Dauerschleife im Kopf geblieben ist, nicht der Mensch dafür es so zu empfinden. Ich halte es für Schwachsinn sich eine innere Einstellung zu "verpassen", die Du emotional so schwer verkraftest.

Wie andere Menschen es handhaben macht Dich nicht zu einer anderen Persönlichkeit. Deine Empfindungen und partnerschaftlichen Werte sind nicht grundlos entstanden. Schau auf das was euch miteinander verbindet. Kämpft euch mit dieser Krise durch, und werdet aufmerksamer für eure Gefühle. Behaltet eure Streitkultur dabei im Augen. Das ist die beste Vorsorge für die gestandene Liebe. @:)

Nuicnexv


Hallo marco72

Ich hab jetzt nicht alles gelesen, bzw. nicht jeden Kommentar. Aber ich kenne das Gefühl der Endlosschleife, in der man drin steckt und das nicht da raus kommen. Verstehe ich richtig, dass dein eigentliches Ziel ist, das Geschehene zu verarbeiten, damit umgehen zu können und sich damit abfinden zu können?

Ich würde mich erst mal mit dir selbst beschäftigen und dich fragen WAS GENAU dich so verletzt hat. Und WAS GENAU du brauchen würdest, um ihr verzeihen zu können. Oder weisst du, was sie genau tun könnte, damit du ihr vereihen könntest?

M8e]rryJRfos8e


Wärend des Lesens fiel mir Folgendes ein:

Partner 1 hatte vor der Beziehung bereits bedeutungslosen Sex, Partner 2 nicht.

Sollte Partner 1 das gleiche Recht Partner 2 zugestehen, so nach dem Motto "Ist doch nur bedeutungsloser Sex"?

Gerade weil Partner 1 Sex und Liebe trennen kann, wäre es doch nicht schwer, mal seinen Partner körperlich zu teilen.

So weit, so gut.

Aber wir wissen ja, dass uns Gefühle einen Strich durch die Rechnung machen können...

Von daher: In der Theorie mag vieles logisch und einfach klingen, ist aber in Wahrheit nicht so.

m6armcox72


ja ich weiß warum sie gelogen hat , ist mir schon klar das sie Angst hatte vor meiner Reaktion .

Wahrscheinlich wäre ich diese Beziehung dann niemals eingegangen . Es nervt mich einfach und macht mich wütend Und traurig mit diesen Gedanken zu leben . ich kriege wirklich richtige ausraster deshalb . und mich stört es einfach das es ein bekannter war .. Es weiß zum

Glück (bisher) sonst keiner aus unserem bekannten Kreis . aber was ist wenn das aufeinmal rum erzählt wird ? heutzutage wird man doch dann sofort als schlampe abgestempelt . und ich möchte nicht das jeder sagt guck mal mit was für einer schlampe er zusammen ist . ich bin jetzt 24 und habe einige Beziehungen hinter mir . schöne und schlechte . und ich dachte eigentlich ich wäre jetzt bei der richtigen Frau angekommen .. ich hätte mir alles mit ihr vorstellen können . wir wollten zusammen ziehen und alles aber das hat sich jetzt erstmal erledigt . ich will mich nicht als Unschuldsengel darstellen jeder macht seine Fehler und hat seine Macken keine Frage . aber in manchen Dingen gibt es einfach keine Kompromisse . da muss man sich in meinen Augen dran halten .. zumindest wenn man auf mehr aus ist . und jetzt sind meine ganzen Vorstellungen von unserem Leben einfach kaputt .. ich kann mir einfach nicht mehr vorstellen mit ihr was ernsteres zu haben ..

Ich habe auch schon angedeutet das ich es wahrscheinlich nicht mehr will . sie ist total traurig will unbedingt das wir es schaffen . sagt wie sehr sie mich liebt und das es doch auch schon andere geschafft haben und das wir es doch auch schaffen können wenn wir uns lieben . sie wäre bereit alles zutun damit es mir besser geht . hat sogar angeboten das ich es ihr heimzahlen kann und mir eine Art freischein erteilt ..

Ich frage mich einfach wie sie neben mir liegen kann und die ganze Zeit so tun kann als ob nie was gewesen wäre .. wie konnte sie das 1 Jahr lang ?

Ich habe sie das natürlich auch gefragt und sie meinte das sie mir das schon immer mal wieder sagen wollte aber dann war alles so schön und sie hatte einfach Angst .. oder es gab keine passenden Momente ..

Und Zu der Frage wie sich das entwickelt hat :

Ehrlich gesagt hat sie sehr viel getrunken wir waren zusammen feiern . und mein Bekannter war mit anderen also garnicht mit uns da . wir haben uns gestritten weil wir uns über irgendwas nicht einig waren . ich war der Ansicht sie hat Zuviel getrunken und sie hatte eine andere Meinung das hat den Streit ergeben.

nachdem es dann passierte was sie eigentlich nicht wollte hat sie auch mehrmals zu ihm gesagt . hat sie sich dann doch drauf eingelassen und sie hat mir alle Einzelheiten erzählt . Es gab keine Zärtlichkeiten er hat versucht in ihr ein zudringen sie war erst oben das klappte aber nicht dann war sie unten und es war wohl nichts Ganzes und nichts halbes . ich denke mal wegen Zuviel Alkohol und sie hatte einen Tampon drin . nach 1-2 Minuten (ca) hat sie ihn dann weg gedruckt und sich weggedreht und angezogen . sie ist eingeschlafen und dann stand sie morgens heulend bei mir vor der Tür . und da hat sie mich dann angelogen . Hat gesagt das er sie nur gestreichelt hätte so nach dem Motto Hey jetzt beruhig dich mal ist doch nicht so schlimm .

sie meinte sie wollte alles einfach nur verdrängen und es war überhaupt nicht schön oder sonst was .

und sie hat mich einfach noch öfter !! obwohl ich dem ars....Loch über den Weg gelaufen bin auf Geburtstagen im glauben lassen es wäre nie was gewesen . ich habe auch meinen Bekannten drauf angesprochen der hat mich natürlich genau so belogen ! der lügt sogar heute noch weiter und meint nach wie vor obwohl sie es zu gibt das da nichts gewesen wäre !!

zu dem Zeitpunkt wo es passiert ist waren wir schon sehr vertraut miteinander sind wie gesagt einen Monat später zusammen gekommen .

Also ich weiß wirklich nicht wie ich mich verhalten soll oder was ich tun soll . Auf der einen Seite liebe ich sie keine Frage aber auf der anderen Seite möchte ich diese Beziehung eigentlich nicht mehr weil so Sachen passiert sind die ich nicht mit mir vereinbaren kann . sie hat mich belogen , (betrogen) und gedemütigt indem sie zugelassen hat das andere über mich lachen können .

und es war für sie ein fremder ! ich finde es einfach nur schlimm :-(

Und ich kann irgendwie mit der ganzen scheisse nicht leben :-(

m{arco372


zu der Frage ob es irgendwas gibt was sie tun kann gezielt damit es mir besser geht : ich habe natürlich schon drüber nachgedacht aber ich wüsste einfach nichts was es geben kann damit es mir besser geht . rückgängig machen kann man es nicht und selbst wenn ich jetzt mit einer anderen in die Kiste steige bin ich trotzdem nicht besser dran was meine Gefühle angeht . dann ist sie auch noch traurig und das bringt ja nichts ... :-(

svensZibeZlmxan


Und ich kann irgendwie mit der ganzen scheisse nicht leben

Kannst du nicht damit leben, dass Menschen Fehler machen? Ich denke, dass sie es selbst als Fehler sah. Ich würde einfach Gras drüber wachsen lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH