» »

Erektionsprobleme schon in jungen Jahren?

DLrak}e25x1 hat die Diskussion gestartet


Aloa ":/

Ich habe schon seit einiger Zeit ein störendes Problem und hoffe vielleicht hier Lösungsansätze für meine Situation zu finden. Es geht darum, dass ich (M20) anscheinend Erektionsprobleme habe, die mir unerklärlich sind, da ich jung, sehr sportlich bin und unter keinen Erkrankungen leide, für die ich Medikamente einnehmen muss. Bemerkbar machen sich diese Probleme nicht nur beim Zusammenspiel mit (m)einer Partnerin, sondern auch beim alleinigen Palmenwedeln. Anfangen tut es schon damit, dass mein bestes Stück nur beim mechanischen Einwirken also bei Berührungen steif wird. Das Ansehen von Bildern, oder selbst wenn die Frau nackt vor mir steht mit all ihren Reizen lässt mich in der Hose völlig kalt. Wenn er dann steif ist (was mit der angesprochenen Einwirkung gut klappt) ist die Härte kurze Zeit ok aber sobald die Einwirkung aufhört (Wichsen, Blasen usw.) erschlafft er schlagartig, was natürlich im Bett nicht nur ein Lustkiller ist sondern mich selber auch nervt.

Beim Arzt war ich deshalb auch schon, da mich die negativen Erlebnisse mit unterschiedlichen Frauen an den Rand der Verzweiflung getrieben haben. Der Arzt konnte körperliche Ursachen ausschließen und hat mir dann Viagra zum Ausprobieren gegeben. Auch hier benötigt mein bestes Stück Antriebshilfe durch mechanisches Einwirken allerdings viel geringen Ausmaßes und wenn er dann mal steht, dann auch über den gesamten Akt wie eine Eins! Natürlich ist das erstmal eine Erleichterung für mich, dass ich quasi eine Notfallebene habe, aber es kann ja auch nicht sein, dass ich jetzt mein ganzes Leben auf diese Hilfsmittel angewiesen bin? :-|

Ich weiß nicht, ob das eine Rolle spielt aber morgendliche Erektionen hab ich so gut wie keine.

Was ist nur mit mir los? :°(

Antworten
l6ordL-paclinuxs


Also bis zu dem Punkt mit der Morgenlatte hätte ich auf was psychisches getippt, aber ohne Morgenlatte ist es doch nicht unwahrscheinlich dass es körperlich ist.

Wie ist es denn vei optischen Reizen? Regt sich da gar nichts oder wird er nur nicht komplett steif? Letzteres habe ich ab und zu auch mal, es hängt aber stark von der Lust und der Erregunsquelle ab.

c arwdigaxn


Lieber Drake251

Verständlich dass dich das verunsichert.

Anfangen tut es schon damit, dass mein bestes Stück nur beim mechanischen Einwirken also bei Berührungen steif wird.

wenn er dann mal steht, dann auch über den gesamten Akt wie eine Eins!

Diese zwei Aussagen sind schon mal ein Indiz, dass deine Erektionsprobleme nicht körperlich bedingt sein können. Werte diese als positive Zeichen!

Was ich bei dir vermute, ist ein innerer Leistungsdruck, der sich unbewusst abspielt. Die Erektionsprobleme sind also wahrscheinlich psychosomatischer Natur. Hats einmal - vielleicht beim ersten Mal - nicht richtig geklappt, wird das gespeichert, bei den nächsten Mal "erinnert" sich dein Körper dran, was den Leistungsdruck erhöht, es klappt deshalb wieder nicht, was den Druck weiter erhöht... dann noch ein paar Frauen die negativ darauf reagieren... und schon bist du im Teufelskreis drin! Nichts ungewöhnliches bei jungen Männern!

Dein Arzt, der dir in deinen jungen Jahren einfach Viagra gibt, und nicht mal die oben beschriebene Problematik in Betracht zieht, gehört geohrfeigt! Und auch Viagra kann übrigens wirkungslos sein, wenn der Kopf nicht vollends mitspielt...

Versteh mich nicht falsch! Du hast keine Meise oder sowas!

Wende dich am besten an einen anderen Arzt und sprich die oben beschriebene Möglichkeit an.

c[ardixgan


Ergänzend sei noch zu sagen: Nur weil du selten eine Morgenlatte hast, ist das noch kein vollständiger Beweis für etwas körperliches.

Dein Penis ist keine Maschine! Und wenn er nicht in denen Situationen steht, in jenen du dir einredest, dass er dann stehen MUSS, und wenn nicht, stimmt bestimmt was nicht (wie beim Betrachten nackter Frauen), solltest du dir keine solchen Gedanken machen, denn sonst gerätst du leicht in den oben beschriebenen Teufelskreis.

F:efri


meistens ist etwas seelisches was belastet.

Ich hatte auch mal für ein paar Monate Erektionsstörungen.

Das ist ganz schön komisch und nervt und beunruhigt.

Ist in deiner Herkunftfamilie etwas los?

Ist irgendwas beunruhigtes mit deiner Mutter passiert?

Ist irgendwas beruflich?

Zuviel Stress?

Arbeitsplatz bedroht?

Sress im Team?

Finanzen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH