» »

mangelnder Sex belastet Beziehung

Rsatlaos20x16 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Forum Mitglieder,

hm, ich weiß gar nicht so recht wo und wie ich anfangen soll... bin da nicht so gut drin.

Mein Mann und ich sind jetzt seit 11,5 Jahren zusammen und haben eine gemeinsame wunderbare Tochter.

Meine sexuellen Bedürfnisse haben sich (aus mir nicht bekannten Gründen) sehr gemindert. Was ihn sehr belastet. Die ersten Gespräche ergaben, dass er sich zumindest zwei Mal die Woche wünscht. Ich kann mit Sex nach Plan wenig anfangen, also könnt ihr euch wahrscheinlich vorstellen, wie halbherzig er von statten geht.

Gestern war es dann mal wieder so weit... wir wollten das EM Spiel sehen und in der Halbzeit hätte er gern mehr gehabt. Worauf ich mich aber nicht einlassen konnte. Ich meine, wir sitzen nebeneinander auf der Couch, schauen das Spiel und die Halbzeit beginnt... kurz Druck ablassen und dann weiter dieses Spiel zusehen, ging nicht.

Aber das war jetzt nur ein aktuelles Beispiel. Dass sich meine Bedürfnisse so eingestellt haben, muss aber andere Gründe haben. Ich weiß nur nicht welche ???

Vielleicht sollte ich noch ein paar Hintergrund Infos geben zum Analysieren ;-) Ich wurde vor 15 Jahren von meinem Ex Freund zum Sex genötigt, welches mir sehr zu schaffen machte. In einer Therapie (so nahm/ nehme ich an) habe ich alles aufgearbeitet, aber vielleicht schwingt es noch immer etwas mit? Des Weiteren habe ich mich nach der Geburt unserer Tochter oft allein gefühlt, weil ich für alles verantwortlich war und anfangs wenig Hilfestellung von ihm erhalten habe. Was zur Folge hatte, dass sich meine Einstellung ihm gegenüber etwas geändert hat, da ich eben oft enttäuscht war. Allmählich wird es besser und er bringt sich (nach vielem Fordern meinerseits) immer mehr mit ein, so dass ich auch mal den Kopf frei bekomme und mich auf Zärtlichkeiten einlassen kann. Dennoch hinke ich da stark hinterher und würde dieses eben ändern wollen, aber ich weiß nicht wie :°(

Antworten
A'nto4nio Vivaxldi


Hallo, ich habe Dir eine Nachricht geschickt, wie wir so eine Situation loesen. ;-)

srportxxx


Heimlichkeiten in einem öffentlichen Chatforum - na hoffentlich hilft es weiter ...

Ich schick dir auch mal eine Nachricht :)^ - nein Scherz :)= :)= :)=

Es ist ganz schwierig, dir einen konkreten Rat zu geben. In Wahrheit schwingen bei sexueller Lust so viele Faktoren mit - angefangen von psychischen Faktoren jedweder Art, eurer prinzipiellen Einstellung zum Sex und natürlich auch hormonelle Faktoren, die wiederum Einfluss auf psychische Faktoren nehmen.

Wichtig aus meiner Sicht ist immer, offen und ehrlich zu reden (ich weiß, dass ist extrem schwierig). Solange der Partner nicht weiß, was der andere an Bedürfnissen hat oder auch nicht, wird er hin und wieder etwas ausprobieren, dann aber meist frustriert sein. Oder der andere spielt des lieben Frieden willens mit und ist anschließend frustriert. Dafür ist Sex zu wichtig und zu schön. Es sollte eigentlich (fast) immer ein positives Erleben daraus werden.

Und wenn ihr zu zweit nicht weiterkommt, holt euch professionelle Hilfe beim Reden dazu.

hKampmeerhi9x9


Sex in der Halbzeitpause... du liebe Zeit. :(v

VnamFpAnxgel


Hätte er sich doch selber anfassen können... und falls es dich angemacht hätte, hättest du mit drauf einsteigen können...

VEamp7Angxel


Zumal ganz ehrlich... soooo heiß war das Spiel nun auch wieder nicht... ich bin sogar bei eingeschlafen *zwinker*

ILn#kxog


Also, zu Sex in der Halbzeitpause würde ich meine Freundin aber auch nicht kriegen...

Wobei ich ja nicht abgeneigt wäre ;-)

Sdara790


Zu so merkwürdigem Sex hätte wohl nichteinmal ich Lust, obwohl ich sonst ja eigentlich immer Lust habe. ;-)

Sorry, das hilft Dir jetzt sicherlich auch nicht weiter. :-(

s7ensibe`lmaxn


dass sich meine Einstellung ihm gegenüber etwas geändert hat, da ich eben oft enttäuscht war.

Liebst du ihn noch? Hattest du mit ihm über deine Unzufriedenheit gesprochen?

Ich habe so ein wenig den Eindruck, dass euer Sex eher wenig leidenschaftlich ist. Sex wäre für meine Frau und mich nicht etwas, was man so nebenbei macht- so "multitaskingfähig" wollen und können wir nicht sein. Entweder Sex oder Fernsehen- wobei Sex immer die höhere Priorität hätte, weil Fernsehen die Sinne weniger anspricht.

F3erxi


Magst du diesen Mann überhaup noch?

Magst du die Partnerschaft so wie sie im Moment ist?

Das sind auch so Teman die sehr auf die sexuelle Lust drücken können.

Wie leben heute in einer Zeit, wo so viel schöne und annehmbare Beratung existiert und auch immer mehr gemacht wird.

Ist das eine Möglichkeit für dich /euch?

Dein Mann sollte auch Interesse haben da mit zu wirken, damit seine Partnerschaft wieder besser wird.

Ich denke das kann auch ne spannende Reise werden.

So alte Themen mit schlechten erlebnissen mit Männern solltest du natürlich auch irgendwie aufarbeiten.

War mit deinem Vater alles OK?

t#emaxre


Ein Eingangsposting schreiben und dann nicht mehr auf Beiträge eingehen. Auch wenn es Zufall sein könnte, dass die TE vielleicht nicht online ist, so wage ich doch mal folgende Aussage.

Die Leidenschaft mit der sie diesen Faden verfolgt zeigt die Priorität die Sex und die Bedürfnisse ihres Partners in ihrem Leben haben.

koaterDcharlxie


@ temare

seh ich auch so.

die TE hat sich am tag ihres postings erstmalig hier angemeldet - ein posting abgelassen - das wars dann auch.

passend zum sex in der halbzeit.

aber vllt. enthielt die PN von antonio bereits den erlösenden rat für frau ratlos?

wir wissen es nicht...

8-)

RKatlo=s201'6


Hallo und vielen lieben Dank für eure bisherigen Antworten :-)

Ich komme leider immer nur im Büro dazu dieses Forum hier aufzurufen.

sportxx: ich weiß, dass es kein patent Rezept oder einen konkreten Rat dazu geben kann, aber eventuell geht oder ging es ja jemanden ähnlich (ist ja im Grunde auch nichts außergewöhnliches). Hormonelle Faktoren (Beisp. Pille) kann ich ausschließen, wurde schon wegen der -ich nenne es mal- psychischen Instabilität weggelassen.

Offen und ehrlich reden wir eigentlich schon darüber, er kennt meine Bedürfnisse und ich seine (denen ich allerdings zu seiner Unzufriedenheit nicht immer nachkommen kann). Und wie du schon geschrieben hast, es sollte eigentlich (fast) immer ein positives Erleben daraus werden!

Über professionelle Hilfe hatte ich zumindest schon mal kurzzeitig gedacht, aber irgendwie habe ich da eine Schwelle, welche ich noch nicht übertreten konnte....

hammerhi99, VampAngel, Inkog, Sara90: Es war ja nur ein (wenn auch aktuelles) Beispiel, vielleicht nicht das Beste ;-) Dennoch schön zu lesen, dass auch ihr nicht zu so einem Zeitpunkt dafür empfänglich wärt.

sensibelman: Ich kann mir ein Leben ohne ihn zumindest nicht vorstellen und mag es auch gar nicht, deshalb möchte ich diese Barriere auch brechen! Über meine Unzufriedenheit haben wir schon gesprochen und auch versucht div. Lösungen zu finden. In dem er mir häufiger das Kind abnimmt, damit ich meine Gedanken auch mal wieder auf ihn richten kann. Vielleicht benötige ich einfach mehr Zeit für eine "Regeneration"?

Feri: Ja, ich mag meinen Mann noch (bzw. wieder). Er war im ersten Babyjahr ein absoluter Egoist, was mich ziemlich enttäuscht und mürbe gemacht hat. Nach zahlreichen Gesprächen wurde es besser, so dass ich sagen, dass ich ihn und die Partnerschaft auf keinen Fall verlieren möchte. Ich habe in der Tat darüber nachgedacht, meine damalige Psychologin wieder aufzusuchen. Mein Vater war damals auch Thema in den Sitzungen, allerdings aus anderen Gründen.

temare, katercharlie: richtig, Sex hat bei mir momentan keinen hohen Stellenwert und dieses möchte ich nach wie vor ändern :)z und nein, Antonio hatte leider nicht den erlösenden Rat ;-)

Lieben Gruß und vielen Dank

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH