» »

vergewaltigungsphantasie hilfe!

F{allenRAng5el9x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich hab mich hier angeldet da ich nicht mehr so recht weiß was mit mir los ist.

Es geht um einen teil meiner Vergangenheit: Ich war mit 13 Jahren bei einer Vergewaltigung dabei. Ich selbst wurde nicht vergewaltigt aber dafür mishandelt mit zigaretten ,messer und hand. Ich musste aber bei jedem mal zuschauen. Insgesamt waren es 5 oder 6 Kerle. Ich habe dieses Geschehen über 3 jahre verdrängt also ich konnte mich an nichts mehr erinnern.

Als ich dann aber mehrere Jahre später das erste mal intimer wurde und er mich angefasst hat. Kam es wieder wie ein Film ich konnte nicht schreien oder mich bewegen ich konnte einfach nur beten das er aufhört. Gott sei dank hat mein partner soforg alle Versuche beendet als er es bemerkte.

Dieses Trauma kam als Albtraum oder in Gegenwart von Männern.

Weil eine Thetapie nicht geholfen hat hab ich mich sozusagen unter Zwang selbst therapierz indem ich mich mit fremden Männern getroffen habe ohne intim zu werden. Es hat geholfen die Angst etwas in den Griff zu bekommen.

Jetzt zu mein Problem:

seit einem Jahr bin ich jetzt in einer Bz. Er war der erste der die Geduld hatte mir die Angst nehmrn zu können.

wärend wir anfangs intim wurde ging es garnicht ohne die Bilder. und ich hab mich sogar dagegen gewehrt. Er hat mich nur im Arm gehalten und auf mich eingeredet. Als ich mit einem Therapeuten darüber gesprochen habe ,meinte sie das es sein kann das ich das Trauma nur komplet verarbeiten kann indem ich es nachspiele.

Also hab ich es mit meinem freund getan sozusagen unter gewollten Zwang.

Die Bilder von damals sind damit verschwunden und durch eine Lust ersetzt worden Lust auf gerade diesen Umgang des Zwangs und Gewalt.

Mein Freund hat such am Anfang dabei richtig mies gefühlt dann aber auch darauf eingelassen und Spaß gehabt.

Diese Phantasien lassen mich nicht mehr in Ruhe und es auch immer öffters passiert das ich nicht mehr befriedigt werden kann.

Mein Freund ist ein Mensch der die Zärtlichkeiten und das Verführen mag. ich versuch es umzusetzen aber ich fall immer wieder in die Opferrolle.

Da er oft unterwechs ist schau ich mir vergewaltigungspornos an und bin einerseits eregt und im nachhinnein fühl ich mich schlecht. aber nur dabei bin ich auch befriedigt.

Bei dem Sex mit meinem Freund gelingt mir das einfach nicht mehr.

Ich wollte jetzt ein paar Bettfesseln und Handschellen holen. abrr ich weiß einfach nicht wie ich ihm das sagen soll das ich nicht mehr zufrieden bin. Wir haben mal mit Kabelbinder experementiert und das war echt klasse Erlebniss.

Icb habe Angst ihm das zu sagen weil er sich wirklich wie einen Gewalttäter sieht ( das ist mein Eindruck )

Liegt das alles an mir ?

Was kann ich gegen die Gedanken tun ?

und was mach ich mit meinem Freund ( ich liebe ihn doch so sehr ) :�(

Antworten
eFle(ktroxboi


Bei dir sind es ja nicht nur Träume oder Phantasien, du hast ja den deutlichen Wunsch nach so etwas und auch deine Lust ist anscheinend bei entsprechenden Bildern und Handlungen viel stärker vorhanden.

Wenn sich deine Sexualität einfach so entwickelt hätte, würde ich ja sagen, es gibt viele Frauen die es gerne etwas "härter" mögen und nun mal so sind. Da braucht man dann einen entsprechenden Partner, um das auszuleben.

Bei dir scheint das allerdings keine natürliche Ursache zu haben, sondern durch Traumata und Neuroplastizität bedingt.

In diesem Sinne: Was man erlernt hat, kann man auch wieder verlernen.

Sich Vergewaltigungspornos anzusehen, ist dann aber der falsche Weg. Gar keine Pornos und nur noch Blümchensex wäre dann mein Vorschlag.

tl;dr:

Möglichkeit 1: Anderen Partner suchen

Möglichkeit 2: Gehirn "umprogrammieren"

F2eri


Erstmal mein teifestes Mitgefühl, das du Teil einer Vergewaltigung wurdest.

Wenn du heute noch damit zutun hast ist das normal.

Auch das du eine Therapie gemacht hast war ein Schritt in die richtige Richtung, das ist ein richtiger Versuch.

Nur das Therapien aus den verschiedensten Gründen oft nicht oder erst später wirken.

Es ist daher auch normal, noch mal einen anderen Therapeuten zu suchen und da weiter zu machen.

Auch normal ist bei einer Vergewaltigung, das der Körper irgendwie dabei erregt wird, ohne das das Opfer das will.

Und da wiederum ist diese komische Hin und her Gerissenheit der Gefühle und im Kopf auch normal.

Was auch bei einigen ganz normalen Frauen vorkommt, die keine Vergewaltigung erlebt hatten, ist das sie heimliches Kopfkino einer Vergewaltigung haben und den Wunsch das mal irgendwie inszeniert erleben zu wollen.

Diese Fantasie gibt es auch bei Männern, welche diese oft über Callboys ausleben, wo dann vereinbart wird, das der Callboy reinkommt und ihn wortlos "vergewaltigt" und rauh behandelt

Ich hab da so Bücher von callboy gelesen, die schreiben alle das das oft vorkommt.

(Buch Fucking Germany und Mein Prinz der Callboy, beide authentisch).

Auch die Autorin von Geliebter Gebieter (authentische Geschichte) beschreibt diesen wirderkehrenden Wunsch, der sogar soweit geht, als Sklavin auf einer (inszenierten) Sklaven Auktion in Berlin "verkauft" zu werden.

kAlocnos


Hallo,

Ich denke Möglichkeit 1 von elektroboy ist so ziemlich days dümmste was du machen solltest.

Dein Freund ist einfühlsam, geht auf deine Bedürfnisse ein und macht sogar Sachen mit (nur aus Liebe zu dir) die er scrheinbar nicht wirklich mag.

Möglichkeit 2 (umprogrammieren) findet in jedem Gehirn, jedes normalen Menschen praktisch ständig statt.

Offensichtlich ist dein Problem, dass du einfach zuviel über die Bedürftnisse und Veränderungen nachdenkst und den Verarbeitungsproezess damit ausbremst.

Mein Tip: schau dir diese an solange es dir gefällt. Gehe aber mehr auf deinen Freund ein und nimm ihn mal so in den Arm wie er dich und sag "Danke".

Der Rest dauert halt seine Zeit. Du machst mMn nichts falsches, aber musst neben deinen Problemen auch für deinen Freund genug Platz finden.

Viel Gelaber und ich habs stark abgekürzt ;-)

Relax ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH