» »

Anal Dildo während dem Schlafen

s]aqbwedcx}y hat die Diskussion gestartet


Hallo, das ist jetzt eine merkwürdige Frage, aber kann es schädlich sein, wenn ich mit einem Naturdildo im Anus schlafe? (4,5cm Durchmesser)

Vielen Dank schonmal ^^

Antworten
A9dams_frau


Hallo

Wenn Du das einmal im Monat machst, dann wird wohl nichts geschehen, ich bin aber der Meinung, dass es schädlich ist, wenn Du es jede Nacht tust.

Der Muskel ist schon auch empfindlich und wenn es dort mal Probleme gibt, weil es nicht mehr dicht wird, dann ist es nicht mehr lustig.

Sei vorsichtig und höre auf wenn es weh tut!

Liebe Grüsse

EcvolVuzxzer


Was verstehst du unter einem "Naturdildo" und was soll das bringen?

Lustgefühl im Schlaf? Kann ich mir nicht vorstellen. Das Ding wird irgendwann während des Schlafs von selber rausflutschen.

Solltest du es "festgebunden" haben, wird deine Schließmuskelfunktion den Bach runter gehen. Wenn dich das Tragen von Windeln nicht stört - nur zu.

GearAou7x8


Also selbst wenn Du ihn eine Zeitlang jede Nacht tragen solltest, dürfte nichts großartiges passieren. Der Schließmuskel ist ein Muskel und kann NICHT ausleiern. Denn wenn dem so wäre, würden weibliche Pornodarstellerinnen (die teilweise äußerst exzessiv Analverkehr betreiben) sehr oft unter Stuhlinkontinenz leiden. Oder was ist mit homosexuellen Männer, die sich regelmäßig fisten lassen. Bei dieser Praktik wird der Schließmuskel massivst gedehnt und selbst da ist nirgends ein Fall von "Stuhlinkontinenz auf Grund heftigerer analer Penetration" bekannt!

Der Mythos vom ausgeleierten Schließmuskel

Dass der Anus durch regelmäßigen Analverkehr ausleiern könnte, gehört zu den vielen Märchen, die um das Thema kursieren. Der Anus ist ein äußerst kräftiger und dehnbarer Muskel; die Sorge, dass er irgendwann schlaffer wird, ist unbegründet. Ein bisschen Training kann aber nicht schaden: Mit einfachen Beckenbodenübungen (im Wechsel Anspannen und Entspannen) kräftigen Sie den gesamten Bereich. ([[http://www.liebe-lust-leben.de/news-single/article/durch-das-hintertuerchen-neun-fakten-ueber-die-anale-liebe.html)]]

Wichtig ist nur, dass Du es langsam angehst. Langsam dehnen und viel viel Gleitgel nutzen. Und wenn Du Schmerzen bekommst bitte aufhören und nicht über den Schmerz hinausgehen wollen. Arbeite dich stattdessen langsam Schritt für Schritt vor, dann wird es auch mit einem Dildo über Nacht keine Probleme mehr geben!

EPvoEluzTz2exr


Also selbst wenn Du ihn eine Zeitlang jede Nacht tragen solltest, dürfte nichts großartiges passieren. Der Schließmuskel ist ein Muskel und kann NICHT ausleiern. Denn wenn dem so wäre, würden weibliche Pornodarstellerinnen (die teilweise äußerst exzessiv Analverkehr betreiben) sehr oft unter Stuhlinkontinenz leiden. Oder was ist mit homosexuellen Männer, die sich regelmäßig fisten lassen. Bei dieser Praktik wird der Schließmuskel massivst gedehnt und selbst da ist nirgends ein Fall von "Stuhlinkontinenz auf Grund heftigerer analer Penetration" bekannt!

Sorry, aber das ist von vorne bis einschließlich hinten kompletter Unsinn. Was genau ist denn "nichts großartiges"?

Wieso kann ein Muskel nicht ausleiern? Was ist mit Muskelschwäche, Überdehnung, Muskelrissen etc.? Nie davon gehört?

Hier Pornodarsteller/innen als Beispiel anzuführen ist mehr als lachhaft. Weißt du wie Pornos produziert werden und welche Arztbesuche die Darsteller absolvieren? Weißt du wie viele Menschen Analfisting betreiben und wie viele davon später inkontinent werden? Weil ja jeder, der dies lustvoll betreibt, wenn dann nicht mehr alles dicht hält, es weitererzählt.

Träum mal schön weiter, aber verbreite bitte keine derartigen Unbedenklichkeitsposts.

Nur weil DIR etwas nicht bekannt ist und es auch sonst nicht an die große Glocke gehängt wird, heißt das noch lange nicht, dass es so was nicht gibt.

Und ja, es gibt Menschen, die können sich sonst was anal einführen und haben keine Probleme, und es gibt andere, die sind danach Windelträger. Es verträgt eben nicht jeder alles.

A`ndyc160x471


der windelträger wird aber nicht durch das einführen per se inkontinent ,sondern durch die art und weise.schmerzschwelle nicht beachtet und ,wie du schon anführtest,muskelrisse und überdehnung...sind aber beides fehler durch falsches einführen.und bei ausgeprägter muskelschwäche kommt die inkontinenz auch ohne analspiele zum einsatz.

wer seinen schliessmuskel mit verstand behandelt und dessen "grenzen" akzeptiert wird keine folgen erleiden die nicht sowieso aufgetreten wären.

@ te

wie schon geschrieben,langsam rantasten und weder das einführen wie auch die tragezeit nicht mit der brechstange vorantreiben

dIive Toxrte


mach es richtig und dann passiert auch nix. man braucht auch irgendein gleitgel was nicht so schnell wegtrocknet, das wird sonst sehr schnell sehr unangenehm.

ansonsten: körperliche schmerzen als grenzen akzeptieren!!

DnerFPaxusM


Wir haben in einem Club mal ein Paar getroffen die beide einen Rosebud trugen.

Nach eigenem Bekunden auch gerne länger und auch über Nacht. |-o

Wobei der natürlich am Schließmuskel einen geringeren Durchmesser hat... ":/

EAvoluzzxer


Was ist denn nun ein "Naturdildo"? Ein Billigprodukt aus China mit natürlichem Aussehen und ganz viel Chemie und Weichmachern drin?

So was würde ich nicht länger als nötig im A... behalten wollen. :=o

A{ndyJ16047_1


Billigprodukt aus China

ziemlich alle hersteller lassen in china produzieren...kaufen sich nur bessere laborwerte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH