» »

Orgasmushemmungen beim Mann

T}hor14x03 hat die Diskussion gestartet


Hallo Med1-Gemeinde . . .

ich suche nach Rat und Erfahrungsaustausch in Bezug auf Orgasmushemmungen beim Mann. Also welche Männer haben das gleiche Problem bzw. welche Frauen haben dieses Problem mit ihren Männern und wie geht ihr damit um bzw. habt ihr Hilfe gefunden. Auch jede andere Meinung ist gefragt, solange sie ernst gemeint ist.

Das Problem ist, dass ich sehr oft nur sehr schwer oder gar nicht zum Orgasmus komme. Ich habe keinerlei Probleme mit der Lust . . . ganz im Gegenteil. Auch habe ich keine Erektionsprobleme. Also ich habe große Lust und beweise jedesmal Ausdauer und Standfestigkeit. Also zunächst alles gut. Nur komme ich eben meistens nicht zum Orgasmus. Der Sex ist klasse und auch wirklich geil. Ich bin meist hocherregt nur der Höhepunkt fehlt . . als ob ich den letzten Kick nicht schaffe.

Es hat auch Vorteile. Ich kann lange und ausgiebig Sex haben, was meiner Freundin absolut gefällt. Hurra. Aber die Nachteile überwiegen leider. Oft war der Sex so genial gut, dass ich den Orgasmus gar nicht mal unbedingt vermisse . . . oft aber fehlt er mir schon. Und selbst wenn ich befriedigt bin, dann fehlt er meiner Freundin, die total auf Spermaspiele steht. Außerdem ist der Orgasmus beim Mann irgendwie immer so ein "Abschluss". Ohne Orgasmus fehlt der und man hört einfach irgendwann auf . . . das ist gewöhnungsbedürftig . . . als ob was fehlt. Das mag Blödsinn sein aber es führt meist zu Diskussionen und Problemgesprächen. Meine Freundin hat voll Verständnis und geht super gut damit um. Sie kommt sonst auch voll auf ihre Kosten und hat oft zwei Orgasmen gehabt, wenn ich gar keinen hatte. Trotzdem weiß ich, dass sie sich wünschen würde, dass ich normal abspritzen könnte. Auch ich selbst würde es mir wünschen.

Auch bei der Selbstbefriedigung brauche ich sehr lange. Bei Sex mit Partnerin gelingt es mir meist nur in der Reiterstellung oder mit Blowjob oder Handjob. Auch da braucht meine Freundin meist lange. Also Quickie ist nicht . . . also schon . . . aber dann ohne meinen Orgasmus.

Ergänzend möchte ich sagen, dass ich das Problem mit der Einnahme von Antidepressiva verbinde. Vor einigen Jahren habe ich sehr gering dosiert so ein Zeug genommen, um besser und ruhig schlafen zu können. Damals habe ich die Orgasmusprobleme als bekannte Nebenwirkung hingenommen. Nach Absetzen der Medikamente, was auch schon Jahre her ist, sollte sich aber wieder der Normalzustand herstellen. Es ist auch wieder besser geworden aber eben nicht ganz . . .

Bin gespannt auf Eure Kommentare . . .

Beste Grüße

Thor *:)

Antworten
GUeoLrge5x5


du willst also unbedingt abspritzen. Heißt ja nicht, daß du ohne Abspr. nicht doch einen Orgasmus bekommst.

Ich kenne das von mir selbst. Nach einer Bauch-OP wurden bei mir möglicherweise Nerven geschädigt die den Reflex

auslösen. Es funktioniert alles, außer der Ejakulation. Am Anfang ein blödes Gefühl, aber man gewöhnt sich an alles.

Kann dich voll verstehen daß dir das Abspritzen fehlt, könnte wirklich teilweise noch auf die Medikamente zurückzu-

führen sein, aber nach so langer Zeit ?

Und das mit den Spermaspielen....? Viele Frauen sind eher froh, wenn nicht soviel oder garnichts kommt.

Meine Erfahrung !

Kzur(t


Kenne ich nur zu gut ... früher kam ich selten beim GV, nie beim OV oder AV ...

Standard war GV (mit Vib, damit sie kommt) und anschließende SB oder (selten) Handjob.

Inzwischen hat sich das aber erheblich verbessert (u.a. durch eine andere Partnerin), auch wenn ich immer noch nicht so oft komme ... AV haben wir nicht, beim GV vielleicht jedes 2. oder 3. mal ... und beim OV hat es jetzt auch einmal "geklappt".

Wir stören uns aber nicht wirklich daran, da meine Partnerin dann durch SB mit ihrer "Hilfe" oder Handjob doch das bekommt, was sie möchte.

Mehr möchte ich öffentlich aber nicht schreiben ... ist dann doch zu privat ... also gerne per PN.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH