» »

Keine Erektion ohne Pornos

Fkaceboo|k100 hat die Diskussion gestartet


seit geraumer zeit heißt es ja, dass wir alle nicht mehr dazu in der lage wären eine erektion zu bekommen ohne uns durch pornos in stimmung zu versetzen. dieses problem habe ich zum glück in bezug auf frauen nicht. wenn ich mit einer zusammen bin, läuft alles. allerdings kann ich kaum noch onanieren ohne mir einen porno anzusehen. seit etwa zwei wochen sehe ich keine pornos mehr. seitdem habe ich mir maximal zwei mal einen runter geholt.

wird das mit der zeit besser, oder bleibt man jetzt aufs leben gestört?

Antworten
r~azoxr80


seit geraumer zeit heißt es ja

sagt wer?

dass wir alle

ah ja? wusst ich gar nicht von mir... oder gehöre ich nicht zu "allen"?

nicht mehr dazu in der lage wären eine erektion zu bekommen ohne uns durch pornos in stimmung zu versetzen

also ich komme locker auch ohne Pornos sowohl in Stimmung wie auch zu einer Erektion... Muss nur die passende Frau vorhanden sein. Oder für die SB der Gedanke an die passende Frau. Ich mag Pornos, aber es geht auch ohne...

Caowmran


Wie alt bist du nochmal?

Vielleicht fehlt dir auch einfach die Fantasie, um dein Kopfkino anzukurbeln. ;-) Vom reinen Rubbeln wird das Ding zwar wund, aber nicht geil. Sex findet im Kopf statt.

F8ade-tfo-gxrey


Sex findet im Kopf statt.

:)^

E.vol+uzzmer


seit geraumer zeit heißt es ja, dass wir alle nicht mehr dazu in der lage wären eine erektion zu bekommen ohne uns durch pornos in stimmung zu versetzen.

Wo hast du diesen Unsinn aufgelesen?

wird das mit der zeit besser, oder bleibt man jetzt aufs leben gestört?

Du kannst davon ausgehen, dass im Leben nichts so bleibt, wie es gerade ist. In welche Richtung es sich verändert, ist aber nicht vorhersagbar.

Vielleicht liefert deine "Quelle" ja eine positive Vorhersage, die zwar nicht stimmen muss, an die du aber frohen Mutes glauben kannst. ]:D

FyaceboYoku100


gibts hier auch hilfreiche kommentare?

es wurde in den medien bereits öfter darüber berichtet, dass pornokonsum natürliche sexuelle erregbarkeit stark mindert. da ich das problem wie erwähnt bei frauen nicht habe, ist das schlimmste schonmal ausgeblieben. morgens oder in der nacht, wenn ich aufwache, habe ich auch noch einen ständer. aber ich kann mir nicht einfach so einen von der palme wedeln.

eigentlich habe ich gehofft, dass das hier mehreren so geht und man mir sagen könne, wie lange diese beeinträchtigung noch vorliegen wird.

Cromr+an


es wurde in den medien bereits öfter darüber berichtet, dass pornokonsum natürliche sexuelle erregbarkeit stark mindert.

Ja, frühzeitiger und exzessiver Pornokonsum in der Pubertät kann diese Wirkung haben.

Deswegen habe ich dich nach dem Alter gefragt, damit ich einen "sinnvollen Kommentar" abgeben kann. Du hast aber nie geantwortet.

eigentlich habe ich gehofft, dass das hier mehreren so geht

Da hat razor schon mit "Nein" geantwortet und ich kann das nach 20 Jahren Gelegenheitspornos auch verneinen.

EOvolu5zzexr


dass pornokonsum natürliche sexuelle erregbarkeit stark mindert.

Pornokonsum "vermindert" die sexuelle Erregbarkeit nicht, sondern verändert sie.

Du konditionierst dein Gehirn mit Pornos, wie Pawlow seine Hunde.

So wie du deine sexuelle Erregung mit Pornos konditioniert hast, kannst du dein Gehirn auch wieder anders (um)konditionieren. Je nachdem, wie viel sexuelle Phantasie, sprich Kopfkino, du "produzieren" kannst, wird das nach einer mehr oder weniger langen Umprogrammierungsphase gelingen.

aber ich kann mir nicht einfach so einen von der palme wedeln.

Diesen Satz finde ich etwas irritierend. Ich wedel mir nicht "einfach so" einen von der Palme, sondern i.d.R. dann, wenn ich geil bin. Wenn ich geil bin, dann passt auch meine Erregung. Ich fürchte du verwechselst eine pure Angewohnheit von dir mit einer natürlichen Erregung.

NyotMi3chaelCxaine


morgens oder in der nacht, wenn ich aufwache, habe ich auch noch einen ständer. aber ich kann mir nicht einfach so einen von der palme wedeln.

Stehst Du unter erhöhtem Stress? Fühlst Du Dich momentan etwas leer - grundlos traurig - allgemein überfordert (mit oder ohne Auslöser)?

Es klingt so als bräuchtest Du momentan reale oder wenigstens fiktionale (für viele Männer reicht da wohl "sehen" oder "Stimme" aus) *Zuwendung* um zu "fühlen" - das könnte unter Umständen Richtung Psyche allgemein deuten.

F-aceb3ook1x00


so, die situation wird immer besser. mittlerweile geht es leichter mit phantasie einen ständer zu bekommen.

übrigens bin ich mittlerweile auf nofap gestoßen. dies ist eine bewegung aus amerika, die beinhaltet, dass man sich über eine gewisse zeit keine pornos reinzieht und nicht onaniert. dies soll diverse vorteile mit sich bringen.

E-vol3ufzzer


Gewohnheiten kann man ändern, damit ändern sich auch die Symptome von Gewohnheiten.

Man sollte nur nicht Symptome mit Ursachen verwechseln, das ist alles. :p>

Welche Kommentare man als hilfreich wahrnimmt und welche nicht, hängt offensichtlich von der eigenen Wahrnehmung ab.

Von der eigenen Wahrnehmung hängt offensichtlich auch ab, was man selbst als Problem und was man als Lösung betrachtet. 8-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH