» »

"Luftpumpen" beim Sex

B<lacki Lufstxer hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe ein Problem... oder besser gesagt, meine Freundin hat ein Problem. Denn wie schon im Titel erwähnt, scheine ich beim penetrieren immer Luft in ihren Unterleib zu "pumpen". Das soll ja an und für sich durchaus mal vorkommen, bei ihr passiert es allerdings permanent. Das wäre im Prinzip eigentlich weniger schlimm, allerdings meint meine Freundin, dass die sich ansammelnde Luft einen unangenehm starken Druck verursachen würde. Nun ist es aber doch wenig lustfördernd, wenn man alle paar Stöße innehalten muss, um die Luft wieder herauszulassen. Wir haben schon diverse Stellungen probiert, das Ergebnis war allerdings immer dasselbe. Einzig und allein die Missionarsstellung hält "dicht". Missionar alleine macht ja aber auf Dauer auch nicht glücklich.

Könnten ungeschickte Bewegungen dafür verantwortlich sein oder könnten anatomische Verhältnisse da auch mit reinspielen? Könnten Kondome eventuell auch dazu beitragen?

Und vorallem: Was kann man dagegen tun? ???

Antworten
E?Rwa.chsen


Nimm's mir nicht übel, aber abgesehen von organisch-anatomischen Besonderheiten bei ihr (?? - wäre vielleicht was für den Gynökologen) könnte es sein, dass ihre BB-Muskulatur irgendwie nicht richtig/zu schwach ausgebildet ist... - zum Thema (auch 'PC-Muskel') gibt's hier 'ne Menge Threads - such mal danach und macht Euch schlau.

Ein bisschen "Flatulenz" dabei ist übrigens nichts Besonderes, v.a. wenn die Frau "weit" gebaut ist.

Viel Glück!

bgabyphxat


hmm.. also bitte lacht mich jetzt nicht aus od. so..aber ist das nicht irgendwie normal? also bei mir ist auch oft luft drinnen aber es stört nicht wirklich.. aber diesen druck habe ich fast immer.. meistens in missionarsstellung wenn meine beine auf seiner schulter sind od. doggy style.. aber auch nur wenn er richtig tief drinnen ist. hat das echt war mit der luft zu tun?!

eWulche[n13x06


Ich habe mal im Netz diese Erklärung dafür gefunden:

Schmatzende oder pupsähnliche Geräusche beim Sex - das ist nicht ungewöhnlich. Die meisten Paare haben das schon erlebt. Bei manchen passiert's nur in bestimmten Stellungen. Bei anderen, wenn sie sich heftig und schnell lieben. Der Grund: Sein Penis drückt die Luft in der Scheide zusammen. Die sucht nach einem Ausweg, kann aber nur durch den Scheideneingang entweichen. Also "zwängt" sie sich zwischen Scheidenwand und Penis durch und verursacht dabei die pupsähnlichen Töne.

Je fester die Scheide den Penis umschließt und je feuchter sie ist, um so geräuschvoller wird's. Ist die Luft raus und der Junge zieht seinen Penis zurück, entsteht in der Scheide ein leichter Unterdruck. Deshalb saugt die Scheide jetzt Luft an, was wieder schnorchelnde Geräusche verursachen kann.

LG

agusproZbierer=1x000


Irgendwo stimmig, aber ich musste gerade erstmal lachen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH