» »

Nervenschädigung nach Entzündung?

Da4V1xD92 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin männlich (23), beschnitten seit ich 5 Jahre alt bin und hatte 8 Wochen lang eine Eichelentzündung, wegen zu häufiger Reinigung mit der Seife nach dem Duschen. Ja, ich hätte es nicht machen sollen, war total dumm von mir.

Ich habe verschiedene Salben probiert, Kamillensalbe, Pilzsalbe mit Alkohol vom Hausarzt. Ballistol Öl hat nur 3 Tage geholfen.

Danach habe ich noch eine Lavendelcreme (Pharmaverde) probiert und seitdem Zeitpunkt, ist meine Frenulum-Vorderseite fast gefühllos, nachdem es ein bisschen gebrannt hat und meine Eichel errötete.

Habe ich jetzt meine Nervenzellen zerstört oder sind abgestorben?

Ich bin dann zum Urologen und er hat Abstriche gemacht, ein gewachsener harmloser Hautkeim. Er verschrieb mir Decoderm Tri. Die Entzündung ist besser geworden und ist fast weg.

Kann die Entzündung oder die Lavendelcreme Nervenschäden verursachen?

Es fühlt sich seit zwei Wochen alles komisch an auf der Frenulum-Vorderseite und verspüre keine große Lust mehr.

Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen.

Gruß

David

Antworten
1.von5/000F RoCbexrt


Was die Lavendelsalbe angeht, kann ich Dir keine gesicherte Erkenntnis anbieten. Gibt es bei der Salbe einen Beipackzettel? Wenn ja, dann bitte lesen. Wenn nein dann vielleicht danach googeln. Oder ist die Salbe ein Kosmetikum? Dann könnte die vielleicht kritisch sein, muss aber nicht. Die letzten 18 Jahre dürften der Eichel aber vermutlich mehr zugesetzt haben als die Lavendelsalbe und auch das Pilzpräparat mit Alkohol ist sicher etwas schärfer als die Lavendelsalbe. Die Einsicht, die Eichel mit weniger Seife zu waschen hast Du ja selber kommentiert. Such Dir da doch mal ein Produkt für sensible Haut.

Die eigentliche Frage zum Schluss, ja, eine Entzündung kann Nerven schädigen. Dazu muss die aber recht lange unerkannt bleiben, was wegen der damit verbundenen Schmerzen aber unwahrscheinlich ist. Neben einem Urologen kannst Du auch einen Hautarzt fragen. Sonst vielleicht Babypuder besorgen und die Eichel damit bestäuben. Das lindert ein wenig oder die Zinkslabe, die an Baby's wunden Bobbes geschmirt wird. Ja, genau die in den Hellblauen Dosen. Fängt mit P an. Keine Werbung hier.

Soweit gute Besserung

Dm4V1yDx92


Diese Lavendelcreme war eigentlich eine Handcreme und wusste nicht mehr weiter was ich machen soll. Da Lavendel entzündungshemmend ist, habe ich mir gedacht, ich schmier mal ein bisschen was drauf. Aber das hat schon ein bisschen gebrannt und hab es dann sofort wieder entfernt.

Die Frenulum-Seite war ja auch nicht entzündet, sondern die Rückseite und da ist das Empfinden immer noch völlig normal genau so wie zuvor. Nur die Frenulumseite fühlt sich taub an, obwohl sie immer sensibel war. Nach dieser Lavendelsalbe (die ich gleich wieder entfernt hatte) habe ich dort Empfindungsstörungen.

Vielleicht ist es auch psychisch und mach mir zu viele Gedanken.

Trotzdem Danke.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH