» »

zu dumm und/oder zu egoistisch beim sex?

mHarienDstxern hat die Diskussion gestartet


ich weiß im moment nicht mehr weiter, aber mir macht der sex mit meinem freund überhaupt keinen spaß. er will fast jeden tag sex von mir, aber ich fühle mich dabei nur benutzt und überhaupt nicht wahrgenommen und auserdem kommt es mir auch so vor das er zu dumm dazu ist oder sonstirgendwas bei ihm nicht stimmt.

langsam glaube ich das er tatsächlich zu dumm dazu ist. kann das sein. gibt es das?

erstens ist er immer viel zu schnell, zweitens dann zusätzlich zu hart, drittens kein vorspiel, kaum streicheln und küssen. ich hab ihm das gesagt das mir das nicht gefällt und es hat sich ein bischen gebessert. aber was eben auch ganz komisch ist das er wenn ich ihn küsse oder sage er soll meine brüste liebkosen, er das erstmal macht aber dann gleich beginnt das er entweder die zunge nicht richtig bewegt oder bei meinen brüsten nur lasch dranhängt und dann nach einer halben minute plötzlich aufhört, wenn er nicht eh schon dabei halb eingeschlafen ist, er dann wieder was macht aber wieder nur so halb und soweiter, das geht die ganze zeit so egal was ich ihm sage das ich möchte.und wenn ich ihm zeige wie genau er es machen soll, dann macht er es auch immer falsch, entweder macht er dann trotzdessen einfach was ganz anderes oder er macht das kurz und hört dann wieder auf und wenn ich sage mach bitte so weiter kommt es nicht an un er macht einfach anders weiter und nicht so wie ich gesagt hab und er ist auch zwwischendrin so gefühllos dabei, wenn ich ihm sage er soll den finger tiefer reinstcken dann kann es drchaus mal wieder sein das ich einen kurzen schmerz hab, weil er wieder zu grob dabei ist, hab ich ihm auch gesagt das er mehr aufpassen soll, zärtlicher sein soll, keine chance, er checkt es einfach nicht. ich kann mich da überhaupt nicht entspannen und geniesen, wie auch. so kann es nicht mehr weitergehen, ich denke bereits über trennung nach, auser es sollte tatsächlich einen weg geben all das beschriebene zu ändern, sehe ich keinen gemeinsamen weg mehr. er sagt mir jeden tag das er mich liebt, macht mir geschenke, kocht für mich und ist für mich da wenn es mir schlecht geht.aber ich zweifle an seiner liebe, ich fühle mich als frau überhaupt nicht begehrt sondern nur wie ein gegenstand den man benutzen und liegen lassen kann wie es einem beliebt.

Antworten
KFurt


Das hat wohl weniger mit "zu dumm" zu tun, sondern mit fehlendem Einfühlungsvermögen und Egoismus (bzw. zu viel Triebgesteuert)

Es gibt einfach Menschen (nicht nur Männer), die haben beim Sex kein Gespür für den Partner bzw. alles, was ihnen selber keine Lust bereitet machen sie nur auf Aufforderung, aber ohne Gefühl (bzw. falsch) und dann auch nicht lange.

Nur das, was ihnen selber Lust bereitet machen sie gerne und oft (aus anderen Gründen dann vielleicht auch nicht ausdauernd)

Du wirst Deinen Freund leider nicht ändern können (obwohl sich das mit dem Alter sicher etwas änder, aber nur sehr langsam und nicht grundlegend)

Du hast also nur die Wahl das zu nehmen, was Du bekommst (und dazu musst Du ihm immer wieder Anweisungen geben) oder Dir jemanden zu suchen, der sexuell besser zu Dir passt ... der also entweder einfühlsamer ist und auf Dich achtet (weil ihm das Vergnügen bereitet) oder genau das macht, was Du magst, weil er genau das selber mag. (Im Idealfall eine Mischung aus Beidem)

Da Du schon Trennungsgedanken hast und so leidest, dass Du hier schreibst, kann ich nur dazu raten, Dich zu trennen ...

V/erh/uetxer


Beim Lesen deines Textes fragte es in mir immer lauter: Wieso ist sie denn mit ihm zusammen? Auch der letzte Absatz änderte daran nichts.

Wie lange seid ihr zusammen? Wie alt seid ihr? War das von Anfang an so? Wie sieht es mit seiner und deiner Erfahrung aus?

C3hris!tbaum)kugel


Ich würde das nicht "zu dumm für Sex" nennen sondern wie kurt auch schon sagte, fehlendes einfühlvermögen. Das hat nichts mit Dummheit zu tun.

Such dir einen partner der sexuell zu dir passt. Ihr quatscht ja jetzt schon viel zu viel bei dem was eigentlich Spaß machen sollte. Dabei seine Bedürfnisse äußern ist ja nicht verkehrt aber bei dir/ euch klingt das so als wärst du pausenlos am kritisieren bei der sache...

Siir+_Vivavl


Naja, wenn die Beziehung bis auf den Sex in Ordnung ist und er sich sonst um dich sorgt und kümmert, würde ich vor einer Trennung vielleicht nochmal einen etwas deutlicheren Versuch unternehmen, ihm das klar zu machen.

Sag ihm, dass du dich nicht begehrt fühlst und nicht auf deine Kosten kommst. Gleichzeitig kannst du ja z.B. sagen, dass du (sollte sich nichts ändern) auf Sex verzichten willst. Oder du sagst ihm, dass es ein Geben und Nehmen ist und du ihn vielleicht auch nichtmehr verwöhnst (z.B. kein Oralsex/Streicheln usw. oder was ihm sonst so gefällt)

Dann würde ich die Reaktion von ihm abwarten. Daran erkennst du dann auch, wie wichtig es ihm wirklich ist bzw. wie viel du ihm bedeutest.

Ich weiß, eigentlich ist "Sexentzug" oder "Wie-Du-Mir-so-Ich-Dir" Schwachsinn in einer Beziehung. Aber bevor du dich ganz trennst, kannst du es ja nochmal auf die "harte" Tour probieren.... ;-)

Viel Glück

mkiSnim0ia


Aber bevor du dich ganz trennst, kannst du es ja nochmal auf die "harte" Tour probieren....

Dazu könnte auch gehören, dass du beim Sex sofort aufhörst, sobald er deine Wünsche wieder unzureichend umsetzt. Es wird Zeit, dass er deine Bedürfnisse ernst nimmt, egal, ob er sie versteht oder nicht.

Deine Geschichte erinnert mich an meinen Ex. Nicht auf Sex bezogen, sondern darauf, dass er zum abschließenden Trockenrubbeln der Küchenspüle immer meine besten Geschirrtücher nahm, auf denen dann graue Alu (?)-Flecken zurückblieben, die ich nur ganz schwer heraus bekam. Als ein Handtuch tatsächlich nicht mehr zu retten war, habe ich ihn beim Kauf eines richtig teuren Handtuchs zur Kasse gebeten. Ab da funktionierte das astrein.

Es ist einfach voll nervig, zu solchen erzieherischen Mitteln greifen zu müssen, ich kam mir vor wie im Kindergarten. %-|

D$anxte


Ich glaube kaum, dass man jemanden, der sich so wenig für den anderen interessiert, noch irgendwie ändern kann.

Dein Freund ist einfach völlig egoistisch und absolut desinteressiert, was deine Wünsche angeht.

Damit kannst du dich abfinden, oder dir einen neuen Freund suchen.

KZurt


Ich weiß, eigentlich ist "Sexentzug" oder "Wie-Du-Mir-so-Ich-Dir" Schwachsinn in einer Beziehung.

Wenn Du das weißt, warum dann der Rat?

Es ist für mich kein Unterschied, zu solchen Threads wie "Sie will mir keinen Blasen" ... da sieht jeder sofort ein, dass halt Menschen unterschiedlich sind und es gibt einfach solche, die das nicht mögen und das muss man respektieren.

Man kann darüber reden, aber wenn das nicht hilft, dann "leb damit".

Ja auch hier gibt es hin und wieder solche Ratschläge ... wenn sie nicht bläst, dann hör Du auf sie zu lecken ... aber was soll das?

Wenn ihm ihre Lust und Befriedigung nichts bringt, dann ist das bei ihm eben so ... das kann man nicht erzwingen.

Sie hat mit ihm geredet und sie darf es gerne noch einmal tun und dabei die Dringlichkeit auch entsprechend erwähnen.

Zu sagen, wie sie sich fühlt und was sie sich wünscht, das ist die richtige Art der Kommunikation ... keine Schuldzuweisung, kein Druck und schon gar keine Erpressung.

Man muss sich mit jedem neuen Partner erst einmal "einspielen" ... wenn das allerdings nichts bringt (und man kann ein Thema auch wirklich "totreden"), dann würde ich schlicht die Konsequenzen ziehen.

Ich hätte keinen gutes Gefühl (und damit keinen guten/befriedigenden Sex), wenn ich dabei ständig denken würde ... er macht das nur, weil ich ihn sonst bestrafe (bzw. damit drohe) ...

C7omIraxn


erstens ist er immer viel zu schnell, zweitens dann zusätzlich zu hart, drittens kein vorspiel, kaum streicheln und küssen.

Er macht alles, was ein Mann beim Sex braucht.

Darf ich fragen, wie alt ihr seid und ob er schon vor dir mit anderen Partnerinnen intim war? Ich meine, wie eine Frau erregt wird und fühlt gehört ja nicht zum Basiswissen, was einem von Geburt an mitgegeben wird. Vielleicht ist er auch einfach ungeschickt.

Z-wie(beelpiwzzxa


Ist er dein erster Freund/Sexpartner?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH