» »

Ist es normal Geschlechtsteile abstoßend zu finden?

J,ennna145


Ich ekel mich selber vor Sex und finde Geschlechtsteile null anziehend, momentan bezeichne ich mich als asexuell. Vielleicht kommt Asexualität auch bei dir in Frage?

f$allenh_anUgel_73


ja, das kann sein. Laß mal einen Hormon-check beim Endokrinologen machen. ???

es gehen ja auch diverse Eigenschaften mit Testosteronmangel einher, wie mangelndes Durchsetzungsvermögen, niedrige Aggressions-bereitschaft undsoweiterundsofort...

Hormone prägen nicht nur die Physis, sondern auch den Charakter eines Menschen.

Baust du eher wenig Muskeln auf?

Also, du Lieber, jetzt steiger dich nicht wieder in irgendwas rein.

Du bist so wie du bist.

Und wenn du nichts vermisst, dann ist doch alles im grünen Bereich.

Richtig leiden tun die Leute, die Sex wollen, aber nicht kriegen, oder eben durch Psychopharmaka soweit verseucht sind, dass im Kopf noch der Drang danach besteht, aber die Befriedigung oder sogar Erregung ausbleibt.....

Keep cool. {:(

Nyeuesm-Glüxck


inwieweit ist das normal?

Es ist völlig un-normal.

ich kann bei mir nichtmal runterschauen, so eklig finde ich das

Das ist krankhaft. Du hast kein gesundes Verhältnis zum eigenen Körper.

fYal6len_angAel_X7N3


jetzt hör doch mal auf zu "pathologisieren"...@neues Glück.

oki, ich finde mich und meine weibl. Attribute auch "nicht schön".

Ich finde auch, dass "Penisse" unästhetische Gebilde" sind.

Finds immer saulustig, dass Männer damit so rumprotzen oder sich über dessen Größe definieren usw.

total lächerlich aber irgendwie auch niedlich.

. Hätte z.B. auch null Probleme damit mir meine "Mini-Hühner-brüste "amputieren zu lassen" weil ich gar keinen Bezug zu denen hab. Verstehe Frauen nicht, die dann wegen Mammakarzinomen und Ektomien Probleme haben.... mit irgendwelchen Verlusten ihrer weibl. Identität usw. ???

Ich fühl mich auch nicht weiblich, einfach "neutral"- Mensch eben. ":/

Und darum geht es , um "Selbst-annahme" - das kann jeder, egal welche Devianzen vorliegen....

Was ist schon "normal"?

Warum du dich jetzt richtig "ekelst" weiß ich auch nicht.... das steckt irgendwas Traumatisches dahinter- denke ich.

Aber es ist halt jeder so, wie er ist. :)D

rqayt,racexr


@ fallen_angel_73 :

aber es ist ja nicht so, als hätte ich kein interesse dadrann, ganz im gegenteil. ich finde es nur eklig.

das mit den hormonen sollt ich vlt. mal prüfen, bei mir stimmt da eh nichts.

sEensYibelUmbaxn


Wenn raytracer geschlechtspezifische Merkmale eklig findet, dann ist das so- ob das "normal" oder "unnormal" ist, ist vollkommen sekundär. Solange raytracer damit keine weiteren Probleme damit hat, das eklig zu finden, dann soll er doch einfach damit leben. Erst wenn er damit persönliche Probleme hat, wäre eine weitere Diskussion sinnvoll. Ich hatte ihn nach seinem Eingangsbeitrag so verstanden, dass er damit selbst ein Problem hätte ... Ist das so, raytracer (bei dem Namen muss ich an POV-Ray denken)?

NGeunes-.Golücxk


fallen_angel _73

jetzt hör doch mal auf zu "pathologisieren"...@neues Glück.

Findest du auch, du hast dich mit diesem Satz geoutet?

i(llemVuschX20x16


Du musst dringend auf die Couch! Normales Verhalten bei Menschen ist doch wohl, dass sie den Anblick ihrer eigenen Geschlechtsteile mögen! Die Körperteile, die einem beim liebkosen derselben so herrlich Gefühle bereiten, kann man doch nicht eklig finden! Wie krank ist das denn? ":/

rWaytNracxer


ok, wenn es so unnormal ist, spreche ich das mal an. habe aber erst in paar wochen den nächsten termin.

f1all}en_aengelx_73


"ge-outet"- ja, dann habe ich mich eben auch, wie raytracer, geoutet.

Schitte, dass du den Termin nicht zeitnah bekommen hast.

Also ich hatte schon immer ein Art "Ekel" vor jeder Art Körperflüssigkeiten und Exkrementen, Ausscheidungen aller Art. Beim kacken auch. Hab als Kind immer Licht aus gemacht und mir gedacht "ich bin jetzt nicht ich"- von Gläsern, aus denen schon mal jemand getrunken hat, hab ich als Kind schon Abstand genommen, hätte ja noch etwas "Speichel" dran sein können.... ??? Sperma fand ich schon immer sehr ekelig. Küssen kann ich nur, wenn ich echt verknallt bin, - das ist aber seit Jahren nicht mehr der Fall, und ich wollte auch als Teenager nicht "probeknutschen" wenn der Typ nicht für mich superattraktiv war- wieder "Ekel" pur.

So, warum das so ist, weiß ich nicht.

Ich finds eh Scheiße, einen Körper zu haben, in den man was reinstopfen muß, und dann wieder rauspressen, - aber wenn man das "verweigert" ist man irgendwann ja tot....

Mit Magersucht hatte ich auch zig Jahre zu kämpfen.

Das ist aber vorbei. Aber Fett kann ich wohl nicht ansetzen egal was ich mir reinstopfe.

Pardon, ist o.t.

k.A. raytracer- ich wünsch dir auf jeden Fall, dass man DIR helfen kann. @:) Ich habe mich mit meinen Devianzen versöhnt. Glücklich bin ich aber auch selten.

rDaytraxcer


ich habe das gerade meinem betreuer gebeiichtet und der sagte, dass es dafür evtl. behandlungen gibt. wo sollte ich mich damit hinwenden? normaler psychologe? mir wurde geraten, ich sollte mal berührungen ausprobieren. aber was gibt es, was von der kasse bezahlt wird? massagen oder sowas, denn ich weis jetzt, dass teils meine probleme durch mangel an sozialen kontakten und berührungen liegt. und da ich angeblich kein urvertrauen durch eine mutter oder sonstwas jemals hatte, ist meine psyche wohl so schräg. was kann man da machen?

N<euesS-Glxück


Guter Tip von mir:

Nähere dich Tieren an wie Hund und Katze oder andere ... Die Tiere nehmen dich wie du gerade bist ohne Vorurteile. Da kannst du SPÜREN und BERÜHREN üben.

Viel Glück

r>ayt|racer


ich habe leider keinen zugang zu tieren hie rin der nähe. ich habe ein tier auch noch nie angefasst.

ich suche soetwas richtung menschen, als therapie sozusagen. damit man mal weis woher dieser ekel kommt, damit ich das weg kriege, sonst wird das ja nie etwas mit ner partnerin oder ein halbwegs normales leben mal.

r)aytrCacxer


edit: ich habe meinen ges. betreuer gefragt. er sagte, es wäre völlig normal. ich antwortetete , dass er ja lügen müsse, da ja sonst kein mensch sex haben würde, sondern nur 2x im leben um kinder zu zeugen, statistisch gesehen haben die menschen aber mehr als 50 mal im jahr sex. und genau da ist das problem: wieso lügt mich 70% aller menschen an? ich habe dem noch andere fragen gestellt, die laut ihm alle völlig normal wären, wie selbstmordgedanken, stimmen hören, extremst starke chronische schmerzen, foltervideos schauen usw. der lügt doch oder? in einem anderen forum wurde mir auch gesagt, es wäre völlig normal. was soll das? ich habe mich wegen solchen aussagen schon öfters zum depp gemacht, da ich annahm, es wäre etwas völlig normal wiei z.b. alkohl in mengen trinken. als ich dies tat fand der chef auf der arbeit das z.b. nicht gut oder ich fragte eine, wieso die so fett wäre oder man solle alle sietsen. dann machte ich dies bei der verwandschaft und alle lachten. sagt der betreuer und alle landeren dies um mich zu verarschen?

Dyre:amerr3x5


Normal, entsprechend der Definition "der Norm entsprechend" ist es sicher nicht. Aber solange Du damit kein Problem hast und es Dich nicht stört, sowohl weibliche als auch männliche Geschlechtsteile abstoßend zu finden, ist es auch nicht schlimm. Falls Du aber ein Problem damit hast, solltest Du versuchen was dagegen zu unternehmen, wie auch gegen die anderen, genannten Sachen. Ich denke, mit diesem Problem wirst Du kaum eine befriedigende Sexualität haben können und da verpasst Du echt etwas. Die anderen Sachen kommen sicher bei vielen auch Mal vor, aber sicher nicht in der Anzahl und auch nicht besonders häufig und ich denke dass mit dieser großen Anzahl eine gute Lebensqualität nur schwer erreichbar ist. Für die meisten von uns wären chronische Schmerzen, Selbstmordgedanken oder Stimmen hören einzeln schon mit einer großen Einbuße der Lebensqualität verbunden, wie groß muss dann die Einbuße erst sein wenn man das alles (und noch mehr) hat!? Warum der Betreuer und alle anderen das zu Dir sagen, kann ich nicht beurteilen, aber viele machen sich einen Spass daraus andere zu verarschen und wenn jemand sich sehr naiv zeigt, dann ist der das geborene Opfer.

Versuche, das was andere Dir sagen, kritisch zu hinterfragen und nicht alles ungeprüft zu glauben. Wenn sich etwas unwahrscheinlich anhört, dann ist es das oft auch und wenn Du nicht mehr alles glaubst werden die Leute auch aufhören Dich zu verarschen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH