» »

Unlust mit 27

HQennNesx_27 hat die Diskussion gestartet


Hey,

seit geraumer Zeit kämpfe ich mit meiner sexuellen Unlust. Ich bin 27 Jahre alt und Single.

Vom Verstand her würde ich schon gerne mal wieder Sex haben, aber so richtig "in Stimmung" komme ich nicht. Und weil die Lust fehlt, wird das mit dem Sex dann letztlich doch nichts. Was natürlich ziemlich frustrierend ist, womit die Lust noch weiter absinkt.

Viele Grüße

Hennes

Antworten
iRmxmer


Hi Hennes,

kann deine Gedanken nachvollziehen. Wäre ich alleine unterwegs, hätten Gedanken an Sex eher keinen Sinn. - Auch ich bin Single, habe aber eine Partnerin. ... Weil ich weder dich noch deine Lebens-Umstände und -Einstellungen kenne, kann ich nur sagen, dass dir einfach Reize in diese Richtung fehlen. Da es aber, nach deinen Worten, frustierend ist, rate ich einfach, dass du dich nach außen öffnen solltest, um vielleicht Anregungen zu bekommen. - Habe es mal recht vorsichtig ausgedrückt.

Gruß vom immer

H`enneAs_27


Wie soll ich es sagen?

Auf Pornos schauen und Selbstbefriedigung fehlt mir auch die Lust...

sZensOibe[lman


Und weil die Lust fehlt,

Vielleicht solltest du dich mal vom Arzt gründlich durchchecken lassen, ob bei dir körperlich alles in Ordnung ist. Überprüfe auch deine Lebensweise (Bewegung, Ernährung, Alkohol/Rauchen).

H]en(ne7s_27


Ich treibe zwei bis dreimal pro Woche Sport. Alkohol trinke ich ca alle zwei Monate und ich bin Nichtraucher. Die WHO wäre stolz auf mich :-D

Zum Arzt gehen habe ich auch schon in Betracht gezogen. Nur um diese "Peinlichkeit" mir zu ersparen, hoffte ich, dass ich das (mit eurer Hilfe) selbst in den Griff bekomme. Der Arzt ist wahrscheinlich der beste Ansprechpartner und weiß wohl auch am besten wie und wer mir Helfen kann. Das stimmt...

tre/marxe


Es muss dir nicht peinlich sein deswegen zum Arzt zu gehen. Was glaubst du wieviele Männer zum Arzt gehen, um sich Viagra verschreiben zu lassen. Ja, du bist jung, aber kein Arzt wird dich deswegen schief anschauen und denken du wärst impotent. Eine solche Unlust hat zumeist harmlose Gründe, wie ein Mangel an bestimmten Mineralien ,Vitaminen oder Hormonen oder auch einfach nur Stress.

Geh erst mal zum Hausarzt und lasse ein Blutbild machen. Dabei solltest du neben den Standardwerten darauf bestehen, dass der Testosteron Spiegel gemessen wird.

Du musst ja nicht sagen, dass du das Blutbild nur wegen deiner Unlust willst. Du kannst es ja "verpacken" und sagen du fühlst dich manchmal schlapp und außerdem hast du überhaupt keine sexuelle Lust.

Lass es abklären ansttat dir den Kopf zu zermattern.

HJennesx_27


Alles klar ;-)

Ich bin momentan zwar nicht in meiner Heimat, aber werde hier nach einem Arzt suchen.

Auf das sich irgendeine Lapalie finden lässt :)

Dankeschön!

skporxtxx


Wie soll ein Arzt Symptome und Befunde richtig deuten, wenn er angeflunkert wird ...

H0ennCe%s5_2x7


Ich hatte nicht vor gehabt den Arzt anzulügen...

Da fällt mir gerade eine Geschichte ein: In einer Jugendgruppe, die ich betreut habe, war ein Junge mit Schmerzen im Hoden. Im Endeffekt war es für mich das Gleiche, als hätte er gesagt, dass er Schmerzen im Knie hätte. Der einzige Unterschied war, dass ich ihm zureden musste zum Arzt zu gehen...

Jetzt weiß ich, wie unangenehm das als Betroffener ist :-D

s=plortxxx


Geh doch einfach davon aus, dass dem Arzt nichts peinlich ist. Der beisst nicht, der will nur helfen :)^

sxens9ibevlmaxn


Jetzt weiß ich, wie unangenehm das als Betroffener ist

Das hängt zu erheblichen Anteilen auch mit der Erziehung junger Menschen zusammen, denen oft "eingeimpft" wird, im Interesse anderer zu denken und zu handeln- aber nicht im Sinne von Rücksichtnahme, sondern im Interesse von geistiger Unterwerfung unter moralische Prinzipien Anderer. Dadurch kann das Denken so geeicht wurde: "Was mögen die anderen davon denken, wenn ich das sage oder das tue", tuen Menschen oft nicht das, was sie selbst für sinnvoll erachten oder was sinnvoll wäre, sondern das, was sie meinen, was von ihnen erwartet würde. Das ist ein Teil Abschied von Eigenständigkeit und Freiheit. Infolgedessen kommt es oft zu falscher Scham, die eigentlich für die betreffende Person schädlich werden kann.

Man wird freier im Denken, wenn man sich vom Denken: "was mögen die Anderern von mir denken" verabschiedet, wenn man sich von gedanklichen Weisungen: "Das gehört sich nicht" verabschieden kann. Auch wenn das mitunter bei diversen Kleingeeitern Unmut hervorruft.

Wenn man ein gesundheitliches Problem hat, das man selbst nicht richtig einschätzen kann, sollte man sich offen an Menschen wenden, die das Problem auf wissenschaftlicher Basis erkennen und bewältigen können- in der Regel ist das der Arzt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH