» »

Kann Stillen zum Orgasmus führen

S}hoj;o


Nope.

M#an-n6542000


@ -persephone1-

Stell mir grad so vor wie man später seinem erwachsenen Kind erzählt: "also früher als du ein Baby warst, , hatte ich so wundervolle Orgasmen mit dir ! Deswegen hab ich dich auch öfter angelegt als du eigentlich benötigt hättest. "

Denkt von diesen Frauen eigentlich mal einer ans Kind ?

Erzählst du deinen erwachsenen Kindern, wie sie gezeugt wurden ???

Erzählst du deinen Kindern, das du deiner Frau beim Zeugungsakt evtl. die Beine nach oben gehalten hast und damit ihr Becken angehoben hast, damit ihr Muttermund so schön saugend deine Samenpfütze in der Vagina ansaugen kann während ihrer Kontraktionen ???

MxannY6420x00


@ Shojo

Schade.

M)aEnnY64200x0


@ Shojo

Ich versuche es nochmal:

Wenn eine Frau einen OG bekommt beim Stillen ist es keinesfalls schlimm.

Wenn eine Frau stillt um OG's zu bekommen sollte sie sich umgehend Gedanken machen und professionelle Hilfe suchen...

Hab ich meine Meinung dazu jetzt deutlich rüberbringen können?

SrhoYjxo


Ich versuche es nochmal:

Wenn eine Frau einen OG bekommt beim Stillen ist es keinesfalls schlimm.

Wenn eine Frau stillt um OG's zu bekommen sollte sie sich umgehend Gedanken machen und professionelle Hilfe suchen...

Hab ich meine Meinung dazu jetzt deutlich rüberbringen können?

Das haben hier eine Menge andere Leute schon vergleichbar geäußert, mit der Einschränkung, dass sie es zumindest als eigenartig empfinden, wenn eine Frau beim Stillen einen Orgasmus bekommt.

MDann64L2000


Das stimmt schon.

Aber ich finde der Unterschied ist schon wichtig...

OG beim Stillen, oder Stillen für den OG...

Außerdem denke ich, das ihr Frauen auch sanfte OG's bekommen könnt wie wir Männer.

Wir müssen nicht immer das Gebäude um uns zusammenbrechen lassen, wenn wir einen OG haben... :|N ;-)

N9eues-yGlüxck


Mann6420

Hihihi ;-D du diskutierst mit Frauen, die es nicht erlebt haben und nicht GLAUBEN wollen.

Aber Respekt und Anerkennung für dich:

Diesen Moment der Dreisamkeit, der absolut nichts mit 'abnormalen Männerfantasien' zu hat,

sondern mit Zusammengehörigkeit, die auch noch nach der Trennung von meiner Ex-Frau nachwirken, so das wir uns immer wieder zusammentun im Interesse unserer Kinder, wenn wir für unsere Kinder da sein müssen!

Durch diese innige Erfahrungen ist es heute möglich, das wir alle incl. der neue Partner/innen uns um unsere Kinder kümmern. Und dadurch den Kindern trotz Trennung Halt geben.

:)^ :)_ :)*

rxus+sian Khookxer


@ Neues-Glück

Hihihi ;-D du diskutierst mit Frauen, die es nicht erlebt haben und nicht GLAUBEN wollen.

Hihihi und du kapierst wohl nicht, dass wir inzwischen drei Seiten weiter sind und längst über die Eingangsfrage hinaus. Oder warum wiederholst du zum zweiten Mal das Gleiche gebetsmühlenartig?

Nfeues$-GlHücxk


russian hooker

Hihihi und du kapierst wohl nicht, dass wir inzwischen drei Seiten weiter sind und längst über die Eingangsfrage hinaus. Oder warum wiederholst du zum zweiten Mal das Gleiche gebetsmühlenartig?

Nein, auf dieses Niveau mag ich nicht eingehen.

-Bvietn%amesxin-


Ich denke das ist so ein Tabuthema und es hängt wohl auch damit zusammen inwieweit man die Brust als sexuell erregend findet. Ich selbst bin quasi ein Liebhaber von Brüsten und habe damals auch gestillt. Und fand die Entlastung die während des Stillens eintrat schon erregend, ich musste auch daran denken, habe den Gedanken aber immer verworfen, weil es für mich selbstverständlich moralisch nicht vertretbar ist. Denke aber es gibt so etwas häufig, reden tut kaum jemand drüber, verständlich. Auch fand ich das Brust ausstreichen sehr angenehm, habe ich ja mit mir selbst machen können unter der Dusche. Aber mir wäre nicht in den Sinn gekommen an einen Orgasmus zu denken bzw. mich dahin zu befördern-das kann man nun ja sehr wohl Kopfsteuern ;-).

rIuossian hBookexr


Nein, auf dieses Niveau mag ich nicht eingehen.

Ah ja ;-D

S[hojxo


Ah ja ;-D

Na komm, er klettert halt nicht so gern. Hat vielleicht auch Höhenangst. Darüber darf man nicht spotten.

NBeues2-Glüxck


Versuch eine Brücke zu bauen

Wir leben immer noch in einer Gesellschaft, in der Sexualität in die Schmuddel-Ecke gestellt wird. Ganz besonders wird Frauen vorgeschrieben, wie und was sie zu empfinden hätten. In dem Zusammenhang werden Orgasmen als gefährlich, weil nicht kontrolierbar hingestellt. Das seelisch-körperliche Fachwissen darüber ist in den letzten 100 Jahren enorm gewachsen, ohne dabei in der breiten Bildung angekommen zu sein. So weiß man, Orgasmen können Menschen vom Babyalter bis ins Greisenalter empfinden.

Da wir "kulturvolle" Menschen sind, versuchen wir, verantwortlich damit umzugehen. Da gibt es keine einheiltlichen Antworten, weil wir Menschen mit unserer ganz persönlichen Geschichte dazu individuelle Antworten finden.

Mag der Einzelne in der jeweiligen Situation den Orgasmus verteufeln oder bewußt genießen, Jürgens Frage, ob es "welche" gibt, kann daher klar mit "Ja" beantwortet werden.

Übrigens gibt es bei allen geschlechtlichen Menschen die Möglichkeit, der "unwillkürlichen" Orgasmen und bei den Meisten die Fähigkeit, Orgasmen willentlich herbeizuführen.

S'hojxo


Thema verfehlt, weil offenbar dank irgendwelcher Triggerwörter Lieblingsthema aus Schublade geholt und Kontext missachtet. Brückenbauen geht anders.

MHann6u4200x0


@ Jürgen25469

Ja, das geht :-)

@ Neues-Glück

Danke ;-)

@ Shojo

Mann, kannst du nüchtern daher kommen... :)_ @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH