» »

Frage an alle mit Erfahrungen zu Schamlippen-OP

ZUauberfxrau hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich möchte mir meine (inneren) Schamlippen verkleinern lassen. Das steht für mich definitiv fest. Sie sind zwar nicht so groß, wie von einigen andren, aber mich stört es optisch (is mir wurscht wie es die Männer sehen, ich muss mir gefallen-) und es tut manchmal höllisch weh, z.B.beim Radfahren.

Hat jemand von euch Erfahrung damit? Am besten in und um Nürnberg/Erlangen!?

Ich weiß überhauptnicht, wohin ich da gehen muss, wer sowas macht..

Zu meinem Gyn kann ich damit jedenfalls nicht, der ist auf sowas garnicht gut zu sprechen.

Danke schonmal!

Zauberfrau

Antworten
KBen{newthSxt.


Was sagt denn dein Gyn dazu?

Übrigens fahren viele Frauen Fahrrad, als ich das letzte Mal geschaut habe. Wenn du, wie du ja sagst, nicht aussergewöhnlich gebaut bist, frag ich mich, warum die anderen Frauen nicht auch so stöhnen. Es gibt übrigens Damensättel, mit besserer Polsterung und entsprechender Ausspaarung. Da unten ist ja alles recht empfindlich. Nachher hast du die OP hinter dir und es hat nix geholfen.

Übrigens hat die Empfindlichkeit ja auch ihren Sinn. Dadurch bist du sexuell reizbar. Es ist ja nicht so, dass alles über Klitoris und Vagina geht.

Und auch, wenn ich persönlich ganz sicher nichts gegen lange Lippen habe, hätt ich doch ganz sicher was gegen abgeschnittene.

Da es sich um Schönheits-OP handelt, wirst du das auch selber bezahlen müssen. Das dürfte jeder Plastische Chirurg machen. Aber da weiss man ja bekanntlich, dass es überall schwarze Schafe gibt. Da würd ich dreinmal überlegen, bevor ich mir in so sensiblen Bereichen rumschnippeln lasse.

Und interessant, dass das dein grösster optischer Makel ist. Normalerweise sieht man einer Frau ja nicht direkt in den nackten Schritt. Und wenn die Lippen nicht nach vorne baumeln, müsstest du ja schon immer mit dem Spiegel korrigieren.

GfharbLad thep Strong


Schamlippen-OP

Jemand aus meiner Familie hat mal sowas machen lassen. Im Nachhinein scheint sie recht zufrieden zu sein, hab jedenfalls keine weiteren Beschwerden vernommen.

Die Zeit nach der OP, als das ganze noch nicht wieder verheilt war, fand sie allerdings gar nicht witzig.

Gruß,

aquspwrobierHer1n00x0


Kann ich mir vorstellen

Z1aube^rfraFu


@Kenneth

Ja, schön wär's, wenn ich da sexuell reizbar wäre. Nix is, tut wenn dann nur weh. Ist schon immer so.

Und bevor du so ironisch schreibst, solltest du dir erstmal selbst welche wachsen lassen.

Ich jedenfalls hab totale Probleme damit und JAAAA ich war auch schon mal bei nem Psychotherapeuten deshalb- Nein, sogar bei 2unterschiedlichen, da ich mir da unten auch nicht "gern" rumschneiden lassen wollte. Und was hat's gebracht? Nix, ausser nen Komplexhaufen mehr!!

Schön, wenn du mit dir zufrieden bist, das wäre ich auch gerne, das kannst du mir glauben!

MfG

ZF

H9ebidilmausx66


@Zauberfrau

Ich kann Dich echt gut verstehen, ich hab früher auch sehr unter meinen heraushängenden inneren Schamlippen gelitten. Weh taten sie zwar nicht, aber ich hatte immer ein unwohles Gefühl, besonders beim Tragen enger Slips aus Kunstfaser. Mit den Jahren hat sich das aber gegeben, und mittlerweile stört es mich nicht mehr. Ich laufe sogar rasiert am FKK rum, ist alles eine Frage, ob man seinen eigenen Körper mag oder nicht. Ich hab Männer kennengelernt, die fanden das sogar erotisch (andere wiederum nicht...) Ein plastischer Chirurg wäre vielleicht der richtige Ansprechpartner für Dich, aber bedenke auch das OP- und Narkoserisiko.

Ciao!

o3lg:ale


wenn es dich so sehr belastet, lass dich doch operieren, hab nal was darüber gelesen im Imternet, soll wohl komplikationslos sein...und die schmerzen danach, mein gott, wer schön sein will muss leiden, oder? :-D

M9oni>ka6x5


Ich habe mal ein Post gelesen, wo eine Frau dringend abgeraten hatte. Sie hatte nach dieser Op bleibende Probleme mit Narbenbildung und ständigen Schmerzen, optisch wars wohl auch nicht so super geraten. Das ist zumindest ein Risiko dabei. Es gibt nichts risikoloses in diesem Zusammenhang. Ich habe allerdings Erfahrungen mit Narbenbildung in der Scheide aufgrund einer Geburt und das ist alles andere als lustig.

L:ittle< Kkixtty


Huhu,

Ich kann dich schon verstehen, aber meinst du wirklich, dass es eine OP sein muss? Ich würde mich so was nicht "trauen"!!! Bei mir geht es allerdings auch nicht um die Optik und wie ich mich mit dem was ich nunmal habe fühle (ist bei mir auch nicht sonderlich schlimm, finde es auf jeden Fall Okay...), sondern ums wehtun.

Ich fahre nämlich Rennrad und habe mir schon öfters blutige Schürfwunden geholt... :-(

Das tut so höllisch weh, dass man den halben Tag nicht sitzen und aufs Klo gehen kann, lieber KennethSt.!!!

Naja, wahrscheinlich kann ich nicht richtig nachvollziehen wie du dich fühlst, aber wenn so gar der Gyn davon abrät...mmh, informiere dich vorher auf jeden Fall GRÜNDLICHST!!! (Ich weiß, dass tust du grad, aber sicher ist sicher!)

Tschüsssi....Kitty ;-D

lHudWa


Hallo Zauberfrau,

ich habe das gleiche Problem. Ich weiss nicht wie alt du bist, aber ich habe seit 30 Jahren ein unangenehmes Gefühl, zeitweise sogar Schmerzen, beim Laufen, Fahrradfahren usw. Ich habe mich, leider erst jetzt, zur OP entschlossen und habe auch schon einen festen Termin. Schicke mir deine E-mail-Adresse, dann berichte ich dir, falls ich das alles überlebt habe, wie es war.

An alle, die gegen so eine OP sind:

Mischt euch nicht in Sachen ein, über die ihr nicht mitreden könnt. Erst wenn einer in der gleichen Situation ist, kann er hier seine Meinung äußern. Es ist leider kein optisches Problem, sonder es ist unangenehm und tut weh, und das bei jedem Schritt. Nach Aussagen der Ärzte leidet die Empfindlichkeit NICHT.

Liebe Grüße und Frohe Ostern

Luda

r%as9iertxER


Zauberin, WEGZAUBERN...

..waer schoen :-) aber das geht nun mal nicht. Wende Dich an einen Schoenheitschirurgen in Deienr Naehe und lass dich umfassend ueber alle Nebenwirkungen und folgen aufklaert! nicht dass du DANACH noch mehr Probleme hast!

LG

MYonixka65


luda

In einem Forum kann man niemand den Mund verbieten.

Satran\dbo~y33


erfahrung aus dem bekanntenkreis

Ich weiß das es eine sehr gute bekannte auch hat machen lassen und von gemeinsamen Saunagängen habe ich es auch selber gesehen wie lang sie waren , es waren aber die äußeren!!!

Ich weiß nur das da nicht die Krankenkasse für auf kam und sie es bei einem extra chirugen machen mußte!!!und von ihrem Mann weiß ich das es seit dem erheblich schwierigkeiten gibt beim GV

da die Narben sehr berürungsanfällig sind!!!!Las dich also lieber gut beraten

S@chlumOpf4ina


Wie weit ist diese Gesellschaft schon gekommen das man jetzt auch noch seine Schamlippen verkleinern muss um sich gut zufühlen und meint das es besser aussieh! Schlimm dieser krankhafte Schönheitswahn.

Erst waren es die Busen und jetzt sind es die Schamlippen... ich fass es nicht. Ich kann sowas nur verstehen wenn es wirklich eine anatomische Fehlbildung ist. *Unverständlich.

Wir kommen bestimmt noch soweit das man irgendwann gleich die kleinen Schamlippen entfernt wie in Amerika bei den Jungs die Vorhaut... warts ab in 20 Jahren sind wir soweit gesunken.

O"_o


99% der Männer stört das nicht sondern sie stehen drauf behaupte ich jetzt einfach pauschal also für was so ne OP?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH