» »

Denken die meisten Frauen wirklich, sie sind was besseres?

Sup ezialiBst00x7 hat die Diskussion gestartet


Ich erinnere mich noch an das Video auf Youtube, wo eine Frau einen Tag lang durch New-York gelaufen ist und teilweise angeschaut, manchmal angesprochen wurde und das Ganze in allen Medien zu lesen war. Alle Frauen waren entsetzt wie das passieren kann, dass man als Frau angeschaut oder manchmal angesprochen wird. Es wurde dargestellt, als hätten alle Männer, die die Frau angeschaut oder begrüßt haben, schwerste sexuelle Belästigung betrieben. (Video: [[https://www.youtube.com/watch?v=b1XGPvbWn0A)]]

Über eine Talksendung in den USA, wo sich eine Frauenrunde samt kompletten weiblichem Publikum köstlich über einen Mann belustigt haben, der fast verblutet ist, weil ihm seine Frau den Penis abgeschnitten hat, will ich gar nicht erst reden.

Jetzt gibt es auch Videos wie dieses ([[https://www.youtube.com/watch?v=xC5aVgQUKhY)]] wo eine Frau wildfremden Männer auf der Straße ungefragt in den Schritt greift. Da wird gelacht und als nicht weiter schlimm angesehen. Natürlich gibt es hier keinen Aufschrei von irgendwelchen Männerbeauftragten oder ähnlichem.

Frauen würden doch da zu Millionen auf Protestveranstaltungen gehen, wenn so ein Video erscheint, wenn ein Mann Frauen in den Schritt greift.

Deshalb stelle ich mal die Vermutung auf, dass Frauen deutlich unentspannter sind, wenn es um solche Themen wie sexuelle Belästigung geht und viele überhaupt nicht differenzieren können. Für sie ist alles, was mit Frauen gemacht wird ganz schlimm und schrecklich, was mit Männern passiert, das ist halt einfach so, sie sollen sich mal nicht beschweren.

Deshalb liege ich mit der Behauptung, dass Frauen oft denken, sie sind etwas besseres als Männer, nicht komplett falsch!?

Antworten
RXoo%lxy


JO, viele tun's.

Aber nicht alle. Und anhand deiner Argumentation kann man das auch nicht belegen.

Da gibt's andere Quellen.

Übrigens auch für das genaue Gegenteil ":/

A:ltOair


Viele Menschen denken sie seien was besseres als andere - aus den verschiedensten Gründen. Meistens ist das ein Grund, Menschen, die sich für was besseres halten, nicht zu mögen - vollkommen unabhängig von Geschlecht oder was auch immer.

E*volu2zzxer


Die Überschrift ist ja schon wieder so was von dämlich. :(v zzz

rCussiaDn ;hooxker


Deshalb stelle ich mal die Vermutung auf, dass Frauen deutlich unentspannter sind, wenn es um solche Themen wie sexuelle Belästigung geht und viele überhaupt nicht differenzieren können.

Wenn es um Themen wie sexuelle Belästigung geht, sollte kein normaler Mensch entspannt sein, da es hierbei um Grenzüberschreitungen geht und dabei ist völlig unerheblich ist, ob diese an einem Mann oder einer Frau verübt werden.

Für sie ist alles, was mit Frauen gemacht wird ganz schlimm und schrecklich, was mit Männern passiert, das ist halt einfach so, sie sollen sich mal nicht beschweren.

Tun sie ja laut dir auch nicht:

Natürlich gibt es hier keinen Aufschrei von irgendwelchen Männerbeauftragten oder ähnlichem.

Hast du dich eigentlich schon mal mit der Frage beschäftigt , WARUM eigentlich die Zahl der Vergewaltigungen und sexuellen Übergriffe die von Männern an Frauen verübt werden so exorbitant höher ist als im umgekehrten Fall? Das könnte dir bei der Beantwortung deiner Fragen durchaus hilfreich sein.


Der FS wurde gesperrt.

HRaki


Ich glaube nicht, dass sich Frauen als "etwas Besseres" empfinden, aber ich denke, dass Frauen geschickt gewisse Situationen für sich auszunutzen wissen. Etwa wenn sie nicht die erwartete Aufmerksamkeit erhalten, können sie sie problemlos bekommen. Wenn sich eine Frau zB. am Arbeitsplatz bei ihrem Vorgesetzten über "sexuelle Belästigung" beschwert, gerät vom Personalbüro bis zum CEO alles in helle Aufregung, will das Unternehmen die nächste Zeit noch überleben. Es geht dann nicht mehr um Fakten, sondern nur noch darum, zu überleben. Mit grosser Sicherheit hat der beschuldigte Mann in unserer Kultur nichts mehr zu lachen. Da spielt es dann keine Rolle mehr, was er tatsächlich gemacht hat. Ob das letztendlich für Frauen, die wirklich Opfer sind, hilfreich ist, wage ich zu bezweifeln...

Es gibt noch einen anderen Grund, weshalb Frauen so anders reagieren, als Männer. Es wird den Frauen tagtäglich eingeimpft, dass sie die Opfer und den Männern unterlegen sind und von diesen nicht als gleichberechtigt behandelt werden. Da gibt es dann sowohl Frauen, als auch Männer, die das mit der Zeit verinnerlichen. Ein freundlicher Blick kann für die eine so schon eine reale Bedrohung sein, während ein anzüglicher Witz für die andere ein Grund zum Lachen ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH