» »

Mit Sex in Partnerschaft frustriert.

ajnakQin1150x4


Dein Bettgeselle betrachtet Dich nicht als gleichwertige Partnerin, sondern als verfügbares (Lust)Objekt. So ähnlich wie die Filmchen: Wenn sie nicht gefallen, kan man(n) sie ausschalten. Wenn sie nicht mehr reichen, dann gibts härtere Sachen, schnell zu finden. Die Filme haben einen Vorteil: Sie nörgeln nicht.

Und wenn ihr nen Dreier habt, dann geht er auf Dich ein? Dass Du die Konstellation genießen kannst, wundert mich. Dazu gehört doch ne gehörige Portion Vertrauen und ein Begegnen auf Augenhöhe...Deine Beiträge klingen anders.

VNe{rhyuexter


Ich glaube ich bin im falschen Film.

Wie kannst du denn so überhaupt noch Sex haben? Und wie kommt es dazu?

Ich kann das nicht so wirklich glauben, wie es dort steht.

Alias 731268


Das ich die Dreier geniessen kann, hat eine Weile gedauert. Dadurch, dass sich zwischen uns aber im Nachhinein nie etwas negative geaendert hat und er mir tatsaechlich im Nachhinein fuer eine Weile immer sehr zugetan ist, ist es mittlerweile eher positive, auch fuer mich. Zumal es bei diesen Gegebenheiten dann haeufig zu zungenkuessen etc kommt, die ich sonst in unserer Beziehung haeufig vermisse. Und, ja, dadurch, dass wir viel Sex hat(ten) ist zwischendurch etwas abwechslung gut. Bislang hatte ich auch nie den Eindruck, dass er der anderen mehr Aufmerksamkeit gibt.

Zum Sex kommt meistens, weil ich es initiiere (weil ich Lust habe und hoffe, dass etwas zurueck kommt oder weil ich ihn verwoehnen will) oder weil er meine Hand entsprechend positioniert. Romantisch ist was anderes, ich weiss.

Vbe;rhu_eter


oder weil er meine Hand entsprechend positioniert

Sorum machst du mit, andersrum er aber nicht? Wieso tust du dir das alles an?

Kann ich wirklich nicht nachvollziehen.

t&e8ma@re


@ Alias

Ich bin erschüttert, was ich da lese. Was hast du denn für eine Beziehung mit ihm?

Was macht ihr noch gemeinsam außer Sex zu haben? Wie hälst du es aus so lieblos behandelt zu werden?

Was ist so toll an dem Typen, dass er dir das mit dir machen kann? Kommt das Wort "Liebe" in eurer Bezeihung vor.

Seine Sprache ist doch eindeutig: "Los befriedige mich, ansonsten interessierst du mich nicht".

Wenn du mich fragst bist du schon abhängig von ihm. Deshalb gibt es für mich in deinem Fall nur eine Lösung für dein Sex Problem.

Schiess diesen Typen in den Wind und suche dir einen Partner, der dich liebt und achtet und dem auch deine Befriedigung wichtig ist.

teemaYre


@ Alias

Das ich die Dreier geniessen kann, hat eine Weile gedauert. Dadurch, dass sich zwischen uns aber im Nachhinein nie etwas negative geaendert hat und er mir tatsaechlich im Nachhinein fuer eine Weile immer sehr zugetan ist, ist es mittlerweile eher positive, auch fuer mich. Zumal es bei diesen Gegebenheiten dann haeufig zu zungenkuessen etc kommt, die ich sonst in unserer Beziehung haeufig vermisse.

Mal ehrlich. Du willst doch den Dreier nur, weil er dich dann so behandelt wie du es gerne immer hättest.

Merkst du was?

Ich entschuldige schon mal vorab für den Vergleich, den ich jetzt mache.

Du bist wie ein Hündchen, dem man ein Leckerli gibt, wenn er macht was er will. Dein Leckerli isdt die Zuwendung die du dafür kriegst, dass du beim Dreier mitmachst.

Was ist das nächste was du für ein Leckerli machst?

Ein Gangbang, SM-Spiele...

S"choko*ladensmüchjtige


Man man man, was so mancher/manche sich gefallen lässt. Du weißt schon, dass es da draußen unzählige Männer gibt, die Dich besser behandeln würden?

Entweder ist die ganze Geschichte ein Fake oder Du bist EXTREM leidensfaehig. Wenn das alles wahr ist, dann ja den Kerl zum Teufel. Es noch schlechter zu treffen ist ja fast unmöglich. :-X :|N

a.nawkiny1504


Du machst das für Zungenküsse?!

Entschuldige, ich rege mich nur so auf, weil ich genau so war (mal abgesehen davon, dass es zu einem Dreier nicht gekommen ist - obschon der Herr das gern gehabt hätte)...

und temare hat recht: Was kommt als nächstes? ...

Ich kenne Deinen Kerl nicht...aber ich vermute aus eigener Erfahrung, dass damit nicht Schluss ist, weil er ja offensichtlich irgendeinen Kick benötigt, um überhaupt "vernünftig" mit Dir Sex zu haben. Und ich kann mir sehr gut vorstellen, warum Du das mitmachst (hast Du ja auch schon geschrieben: um überhaupt auch nur den Anflug von sogenannter Zuneigung zu kriegen).

Damit machst Du Dich fertig - er wird mittlerweile wissen, dass Du alles machen würdest, um überhaupt seine Aufmerksamkeit zu bekommen. Oder zumindest so einiges.

jXh=ycp


Wie alt seid ihr eigentlich?

Und wie sieht es im Rest eurer Partnerschaft aus? Nimmt er zB. an der Hausarbeit usw. Teil, oder darfst du da auch alles alleine machen?

Alias 731268


Wie alt seid ihr eigentlich?

Und wie sieht es im Rest eurer Partnerschaft aus? Nimmt er zB. an der Hausarbeit usw. Teil, oder darfst du da auch alles alleine machen?

Ende 20, Anfang 30 sind wird.

Rest der Partnerschaft ist soweit okay. Wir verbringen viel Zeit zusammen und er hat auch durchaus Phasen, wo er mir emotional sehr nahe kommt. Es war meiner Meinung nach mal mehr, aber das streitet er ab.

Haushalt mache meist ich, wobei er unterstuetzt. Er kocht und kuemmert sich um Dinge, die so anfallen. Das past soweit schon.

Mir fehlt halt primaer der koerperliche Kontakt.

Ipn_koxg


Respekt, du bist wirklich sehr leidensfähig. So etwas liebloses muss man erst einmal über einen längeren Zeitraum aushalten können...

j2hycxp


Also ist er dann nur im sexuellem Bereich so nennen wir es mal unnatürlich. Obwohl ich meinen Vorrednern vollkommen zustimme, dass du so einen Kerl so schnell wie möglich zum Teufel schicken solltest, musst du wissen was du bereit bist zu akzeptieren und womit du leben kannst und willst.

In dem Fall wäre meine Idee so eine Art Belohnungssystem einzuführen. Also ein bisschen den Spieß umdrehen. Nicht du bekommst Zärtlichkeit wenn ihr einen Dreier hattet, sondern er bekommt zB. einen Geblasen wenn er mit dir davor rumgeknutscht hat. Und das musst du auf euer ganzes Sexualleben übertragen.

Und sollte er sich beschweren, dass der sex zu wenig ist, kannst du ihm ja vorschlagen, dass er dich sofort haben kann, insofern er dich zuvor zum Orgasmus geleckt hat, oder ähnliches. Je nach deinen Vorlieben und mit den schmutzigen oder nicht schmutzigen Worten in der ihr kommuniziert.

Ich kann mir zwar keine Beziehung vorstellen in der das Sexualleben nur nach solchen Belohnungsregeln gestaltet wird, aber wie schon erwähnt, wenn du damit leben kannst und willst dann versuche es mal.

Alias 731268


Ich finde die Idee gut, muss nur fuer mich mal ueberlegen, wie ich das umsetzen kann. In der dominanten Rolle - und das ist es ja irgendwie - fuehle ich mich nicht so wahnsinnig wohl, wenn es um Sex geht. Aber das ist vermutlich der Grund, warum er ueberhaupt soweit gekommen ist. Ich muss es also irgendwie spielerisch verpacken...

Alias 731268


Wir haben gestern sehr gestritten. Ich war noch sehr verletzt vom Vortag, vor allem von seiner Aussage, dass ich ihm nicht genuege. Habe versucht mich bei ihm zuhause im Bett anzukuscheln, was er zunaechst abgewiesen hat. Als ich dann doch irgendwann naeher kommen "darf", streicht er mir ueber die Haare. Kurz darauf ist er aber wieder mit seinem Handy zugange, u.a. mit einem Maedel, dem er einen Job in Aussicht stellt. Ich frage daraufhin, warum er nicht meinen CV pusht – er weiss, dass ich unzufrieden mit meinem Job bin und gerne in der Organisation arbeiten wuerde – woraufhin er genervt reagiert ("Alles, was nicht gut fuer dich ist, hinterfragst du"). Als ich mich danach wieder ankuscheln will, zieht er seinen Arm weg und ich frage ihn – in der Tat genervt – warum. Es ist sein Standard mir, sobald er genervt ist, die Zuneigung zu entziehen und, da das ja derzeit sowieso der Normalzustand ist und ich ihm seit Tagen verstaendlich machen will, dass ich mehr brauche, reagiere ich heftig. Er sagt daraufhin, dass ich "zu viel" sei, steht auf und verlaesst das Haus. Als er wiederkommt, streiten wir weiter. Ich versuche ihm –erneut – klarzumachen, wie ich mich fuehle, aber er geht nicht daraufein. Er wuerde mir Zuneigung geben, das sei alles in meinem Kopf. Er habe genug Stress auf der Arbeit, er muesse sich das hier nicht auch noch geben. Er sei es leid, mich leid.

Ich habe ihn irgendwann gefragt, ob ich mi gedanken wegen anderen Maedels machen muesste. Immerhin wuerde ich ihm ja nicht reichen. Ja, muesste ich. Aber habe es am Vortag nicht ernst gemeint, aber ds waere, was ih auf meine Frage verdiene.

Es hat sich so zugespitzt - ich sehe nicht, wie wir da wieder rauskommen.

jchycxp


Tut mir leid das zu hören. Von dem aus gesehen was du geschrieben hast muss ich aber davon ausgehen, dass es sich nicht mehr wirklich lohnt da noch Energie reinzustecken. Ich kann das ganze zwar nur anhand dessen beurteilen was du hier geschrieben hast, aber es sieht wirklich so aus, dass er nur wegen der Bequemlichkeit noch bei dir ist, und weil er in dir eine jederzeit verfügbare Loch Benutzung sieht.

Sorry wenn ich das zu drastisch ausgedrückt habe.

Du wirst dich mit dem Gedanken anfreunden müssen, dass es vorbei ist. Du kannst zwar noch versuchen ein ernsthaftes Gespräch mit ihm zu führen, wo du ihm dein Standpunkt darstellst und ihm auch klar machst was für Konsequenzen das ganze hat wenn sich nichts ändert. Gleichzeitig sollte er aber auch dir sagen was sein Problem ist und eventuell könnt ihr auch auf eine Lösung einigen.

Was auf keinen Fall geht ist, dass er regelmäßig genervt von der Arbeit nach Hause kommt, und dann nur noch erwartet, dass ihn ein Bier und und ein Loch zum Schwanzreinstecken serviert werden. Wenn er das will soll er sich doch eine Gummipuppe kaufen. Die wird sich sicher nicht beschweren.

Alternativ, kannst du dir wie hier schon vorgeschlagen wurde einen Lover suchen der dir das gibt was du nicht mehr bekommst und die Beziehung so weiterführen wie sie ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH